Charles Darwin

 4.3 Sterne bei 57 Bewertungen
Autor von Die Entstehung der Arten, Die Abstammung des Menschen und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Gesammelte Werke

Neu erschienen am 30.10.2018 als Taschenbuch bei Zweitausendeins.

Der Ursprung der Arten

 (1)
Neu erschienen am 27.10.2018 als Hardcover bei Klett-Cotta.

Die Fahrt der Beagle

Erscheint am 01.02.2019 als Hardcover bei wbg Theiss in Wissenschaftliche Buchgesellschaft (WBG).

Die Entstehung der Arten

 (8)
Neu erschienen am 30.09.2018 als Hardcover bei Anaconda Verlag.

Alle Bücher von Charles Darwin

Sortieren:
Buchformat:
Die Entstehung der Arten

Die Entstehung der Arten

 (9)
Erschienen am 05.04.2004
Die Entstehung der Arten

Die Entstehung der Arten

 (8)
Erschienen am 30.09.2018
Die Fahrt der Beagle

Die Fahrt der Beagle

 (5)
Erschienen am 01.12.2008
Die Entstehung der Arten

Die Entstehung der Arten

 (4)
Erschienen am 01.09.2017
Darwin für Kinder und Erwachsene

Darwin für Kinder und Erwachsene

 (2)
Erschienen am 10.10.2008

Neue Rezensionen zu Charles Darwin

Neu
aus-erlesens avatar

Rezension zu "Der Ursprung der Arten" von Charles Darwin

Kein Teufelswerk, aber teuflisch gut
aus-erlesenvor einem Monat

Schulbücher und die Erinnerungen daran – da kann jeder ein Lied singen. Warum sie heute noch einmal in die Hand nehmen? Den Sinn hat man damals schon nicht verstanden. Aber es gibt Ausnahmen. Evolutionstheorie, Charles Darwin, den Ursprung der Arten – das war doch gar nicht so schlimm, damals im Bio-Unterricht. Damit konnte man etwas anfangen. Die Tiere kannte man, die Veränderungen in ihrem Wesen waren nachvollziehbar, nicht so trocken wie das stupide Auswendiglernen von lateinischen Begriffen. Doch warum sollte man sich noch einmal diesem Thema unterwerfen?
Zum Einen, weil man damals bestimmt nicht „Der Ursprung der Arten“ gelesen hat, sondern nur die Auszüge daraus in einem knallbunten Lehrbuch. Und vor allem an einer unbequemen Schulbank. Heute werden Lesesessel oder Couch bevorzugt. Oder man liest noch einmal nach wie das genau war mit den Finken fernab jedweder menschlicher Einflussnahme. Wie war das doch gleich mit der Evolution? Und der Anpassung? Ein grobes Muster hat man noch im Kopf, aber die Details …
Über einhundertachtzig Jahre ist es her, dass Charles Darwin von seiner Südseereise mit der „Beagle“ zurückkehrte. Ganz nebenbei, die erste Millionenfrage bei „Wer wird Millionär?“ handelte von diesem Schiff. Fast ein Vierteljahrhundert dauerte es bis Darwin endlich seine Erkenntnisse dieser epochalen Reise veröffentlichen konnte. Das war 1859. Und noch immer ist dieses Buch eines der wichtigsten und einflussreichsten Bücher überhaupt. 
Eike Schönfeld hat es noch einmal neu übersetzt, die Sprache ist nun flüssiger und erleichtert auch Nicht-Biologen einen ungehinderten Zugang zu Darwins Erkenntnissen oder nebenbei Fachliteratur zurate ziehen zu müssen. Der Geist des Buches hat nicht darunter gelitten, die Kompetenz Darwins ist nun einem breiteren Publikum zugänglich. 
Die hochwertige Gestaltung, Fadenheftung, Leineneinband mit Goldprägung im Schuber, zahlreichen Illustrationen etc. macht äußerlich schon was her. Doch der Inhalt – und danach sollte man Bücher bewerten – schlägt jeden Thriller um Längen. Es ist unbestritten, dass man dieses Buch nicht auf einmal Seite für Seite liest, um am Ende zu wissen wie die Geschichte ausgeht. Das wusste auch Darwin nicht. Denn die Evolution ist allen Unkenrufen niemals zu Ende. Aber in Kapiteln genossen, die durchaus längere Pausen dazwischen verzeihen, ist „Der Ursprung der Arten“ mindestens genauso spannend wie so mancher Krimi. 

Kommentieren0
1
Teilen
Sikals avatar

Rezension zu "Die Entstehung der Arten" von Charles Darwin

Charles Darwin - Die Entstehung der Arten
Sikalvor 7 Monaten

Zu seiner Zeit spaltete Charles Darwin nicht nur die Gemüter sondern wahrhaftig die Gesellschaft. Für die einen unmöglich zu denken, dass wir nicht Gottes Werk sind, war Darwin für die anderen eine Offenbarung.

 

Radikal, revolutionär, und kontrovers zeigte Darwin auf, dass die Schöpfungsgeschichte nichts mit der tatsächlichen Entwicklung des Menschen zu tun hat. Schlimmer noch war es jedoch für viele, sich mit dem Gedanken anfreunden zu müssen, dass wir vom Affen abstammen – was für ein Affront…

 

In dieser Ausgabe der Entstehung der Arten finden sich neben den revolutionären Texten auch noch Texte aus anderen Werken Darwins sowie dessen Illustrationen und Fotos, welche die Texte zusätzlich veranschaulichen. Wer mit Darwin nicht oder nur wenig betraut ist, wird hier voll auf seine Kosten kommen – die Erläuterungen zu den Texten, die leicht verständliche Übersetzung sowie die Vorstellung Darwins und seines Lebens werden äußerst spannend ausgeführt.

 

Darwin selbst benötigte für die Veröffentlichung dieses Buches über 20 Jahre. Um seine Aufzeichnungen während der Fahrten auf der H.M.S. Beagle zu sortieren, genau zu belegen und seine Ergebnisse zu verifizieren, benötigte er einige Jahre, um mit akribischer Genauigkeit seine Forschungsarbeiten zu Papier zu bringen. Vielen seiner Gegner konnte er durch diese Vorgehensweise bereits im Ansatz den Wind aus den Segeln nehmen. Genau das wird auch in dieser Neuauflage eines der wichtigsten wissenschaftlichen Bücher aller Zeiten ersichtlich.

 

Jedes Wort scheint genau gewählt, jeder Satz ist in seiner Aussage stimmig. Das gesamte Werk spiegelt die Arbeitseinstellung Darwins wieder. Aber so wie Darwins eigentliches Werk ist auch alle Hintergrundinformation aufbereitet. Über 350 historische und zeitgemäße Illustrationen lassen den Blick auf die Schriften in klarem Licht erscheinen.

 

Der Autor der Neuauflage, David Quammen selbst, ist ebenfalls kein unbeschriebenes Blatt – Autor bei National Geographic und Verfasser von mehreren Büchern befasst sich schon lange mit Charles Darwin und kann wohl als Kenner bezeichnet werden. Diese Arbeit mit dem Meister der Evolutionstheorie kommt klar zum Ausdruck und mach dieses Buch unbedingt lesenswert und zu einem Nachschlagewerk ersten Ranges.

Kommentare: 1
4
Teilen
Buchraettins avatar

Rezension zu "Die Entstehung der Arten" von Charles Darwin

Wundervoll gestaltetes Sachbuch über Darwin und seine Evolutionstheorie
Buchraettinvor 8 Monaten

1809 wurde Charles Darwin geboren. Er studiert Theologie in Cambridge und bricht dann zu seiner berühmten Reise mit der „Beagle“ auf. Die Galapagosinseln, ich verbinde den Namen dieser Inseln und ihrer Tierwelt immer mit Darwin. Er starb im Alter von 73 Jahren.
Im Vorwort des Buches erfährt der Leser eine Art Einführung in das Leben, die Reisen und die Theorie von Charles Darwin. Der Verfasser der Einführung David Quammen zeigt hier auch auf, dass der vorliegende Text Darwins Erstausgabe von1859 ist, der damals so in London in die Buchläden kam, aber er gibt auch gleich zusätzliche Infos, was der Leser zudem in diesem Buch finden wird. Zum Ende des Vorworts finden sich auch noch weiterführende Literaturtipps.
Das erste Durchblättern dieses Buches hat mich schon begeistert und weckte bei mir Vorfreude vor allem auch wegen der tollen graphischen Gestaltung.
Sehr gelungen finde ich das an das Vorwort anschließende Inhaltsverzeichnis. Es ist gegliedert und auch mit tollen Bildern unterlegt und bietet dem Leser schon einen guten Überblick über das Buch und auch die gezielte Suche nach Informationen.
Hinten im Buch findet man ein Glossar, Bildnachweise und ein Register.
Durch die Verwendung des Veröffentlichungstextes von Darwin bekommt man beim Lesen ein Gefühl für die damalige Zeit. Die Sprache wirkt etwas altertümlich. Sehr gut gefallen haben mir die vielen Zeichnungen, Fotos, Bilder von Personen. Das ist eine wundervolle Gestaltung und es macht Spaß das Buch zu lesen und nebenbei die Fotos zu entdecken.
Immer wieder tauchen Doppelseiten auf, die z.B. Porträts von Biologen zeigen oder auch das Cover der Erstausgabe von Linneas und auch mal ganz gelungen und in voller Farbe zB einen Schmetterling aus Papua –Neuguinea.
Es wird schon im Vorwort erwähnt, dass auch Auszüge aus Darwins Werken wie“ Die Fahrt der Beagle“ und auch „ Reise eines Naturforschers um die Welt“ hier in Auszügen zu finden sind. Ich finde das macht dieses Buch so rund und informativ.
Darwins Geburtshaus, Vögel, Fotos von den Galapagos Inseln, das Buch ist ein absoluter Buchschatz.
Sehr interessant empfand ich auch Übersicht von Darwin in Verbindung mit seiner Entwicklung „ Die Entstehung der Arten“. Anhand von Jahreszahlen von der Geburt Darwins bis 1861 zeigt es eine Art Lebenslauf des Forschers.
Ich besitze einige Bücher von Darwin, aber keines ist so ein Schmuckstück wie dieses Buch. Die Menge an Informationen, die Vielfalt der Fotos, Zeichnungen, Tabellen, das hat mich komplett begeistert.
Gerade auch die wie auf Pergament gedruckt wirkenden Textauszüge aus „Die Fahrt der Beagle“ nehmen den Leser mit auf dieses Schiff und die Entdeckungen.
Sein Sohn gab auch seine Briefe mit anderen Forschern heraus und auch davon finden sich im Buch Texte. Auch einige Karikaturen in den Zeitungen erschienen nachdem Darwin sein Buch veröffentliche, kann der Leser hier betrachten.
Ich kann mir vorstellen, dass dieses Buch auch Schüler begeistern wird, Jugendliche, die sich für Biologie interessieren. Aber für Laien, die sich für Naturwissenschaften oder auch Sachbücher begeistern, die Bücher mit einer wirklich unheimlich gelungenen graphischen Ausstattung lieben, die sollten hier zugreifen.

Kommentare: 1
28
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 162 Bibliotheken

auf 16 Wunschlisten

von 9 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks