Charles Darwin Der Ausdruck der Gemüthsbewegungen bei dem Menschen und den Thieren (1877)

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Ausdruck der Gemüthsbewegungen bei dem Menschen und den Thieren (1877)“ von Charles Darwin

In seinem 1872 erstmalig veröffentlichten Werk über die Gemütsbewegungen bei Menschen und Tieren erforscht Darwin die Physiognomie von Gefühlsregungen und geht der Frage nach, ob die Art und Weise, in der Emotionen zum Ausdruck gebracht werden, angeboren oder kulturell geprägt sei. Anhand minutiöser Beobachtungen versucht Darwin die Universalität und somit genetische Bedingtheit von Gefühlsausdrücken zu beweisen und seine Theorie einer gemeinsamen Abstammung von Mensch und Tier zu stützen. Darwins Fragestellungen zeichnen sich auch nach mehr als 130 Jahren noch durch ihre Aktualität aus und haben die Verhaltensforschung bis heute wesentlich geprägt. Der vorliegende Band ist ein Nachdruck der deutschen Originalausgabe von 1877. (Quelle:'Buch/01.12.2010')

interessantes Buch, das - zwischen den Zeilen - auch einiges über den berühmten Evolutionsforscher selbst entdecken lässt

— annlu
annlu

Stöbern in Sachbuch

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Woran erkennt man Emotionen?

    Der Ausdruck der Gemüthsbewegungen bei dem Menschen und den Thieren (1877)
    annlu

    annlu

    30. June 2017 um 07:47

    Charles Darwin ist berühmt geworden durch seine Evolutionstheorie. Hier widmet er sich einem anderen Thema: den Ausdrücken und Reaktionen der Menschen und Tiere. Einleitend werden die allgemeinen Prinzipien dazu erklärt um dann auf Ausdrucksformen bei Tieren und Menschen einzugehen. Die restlichen Kapitel haben unterschiedliche Gefühle und die dazu passenden Ausdrücke zum Thema. Seine Theorien bestehen aus kurzen Erklärungen, die er dann mit vielen Beispielen zu unterstreichen versucht. Dass er sich bei den Tierbeispielen oft auf Hunde und Katzen bezog, fand ich etwas bedenklich, da diese schon so lange mit dem Menschen zusammenleben, dass sie meiner Meinung nach vieles natürliche abgelegt haben. Auch gesteht er ihnen selten bewusste Absichten zu. So beschreibt er den Gesichtsausdruck seines Hundes zwar als Niedergeschlagenheit, versucht diesen aber auf eine angeborene gegensätzliche Reaktion zurückzuführen und kann sich nicht vorstellen, dass der Hund wirklich niedergeschlagen über einen ausbleibenden Spaziergang ist. Das Buch muss unter dem Gesichtspunkt gelesen werden, dass Darwin zu einer Zeit gelebt hat, in der uns selbstverständlich erscheinende Thesen noch jungfräulich waren. Entgegen meinen Erwartungen geht er hier sehr selten auf sein berühmtes Werk und seine – damals noch Theorie – zur Artentstehung ein. Überraschend waren für mich auch seine Annahmen, erworbene Fähigkeiten können vererbt werden – schließlich war ich immer der Meinung seine Postulate hätten genau das widerlegt. Noch vor den Großen der Psychologie und Verhaltensforschung probiert sich Darwin an Erklärungen zu Gefühlsausdrücken – wenn diese auch nie so genannt werden. Er spricht von Seelenzuständen und erklärt sehr viel durch starke Nervenkraft (wobei ich nie ganz durchschauen konnte, ob er sich damit wirklich nur auf Nervensignale bezog, oder die Bezeichnung auch mit Muskelbewegungen gleichsetzte). Viele der von ihm beobachteten Verhaltensmuster führte er auf die Physiologie zurück. Interessant an dem Buch fand ich auch die Einblicke in die Welt Darwins. So erzählt er kurze Episoden aus seinem Leben (wenn diese sich auch immer auf das Thema bezogen). Seine Wortwahl in einigen Bereichen zeigt die Einstellungen seiner Zeit. So werden Tiere immer als „niedere Tiere“ bezeichnet, Eingeborene als Wilde. Auch die Tatsache, dass er Frauen andere Eigenschaften zugesteht als Männern oder dass für ihn Pferde zum Alltag dazugehören, hat mir immer wieder vor Augen geführt, dass das Buch aus einer Zeit stammt, die sich sehr von unserer unterscheidet. Manche der Beispiele waren für mich sehr gegensätzlich und wirkten dadurch etwas seltsam auf mich. So konnte er in einem Absatz von Gesichtsausdrücken beim Menschen und Haltungen bei Hunden sprechen, die heute allgemein bekannt sind, um dann zu Experimenten bei Tieren zu wechseln, denen der Kopf oder Teile des Gehirns entfernt wurden. Dadurch erschienen die, für mich doch recht grausamen Experimente, als für ihn genauso normal, wie das Beobachten seines Haushundes während des Spielens. Daran musste ich mich erst gewöhnen und ich war froh, dass die Beispiele nicht allzu oft auftauchten. Fazit: Die Erörterungen zu den Tieren haben mir gut gefallen und vieles fand ich sehr interessant. Bei denen zu den Menschen war mein Interesse nicht ganz so hoch. Auf alle Fälle ein Buch, das einen Eindruck über Charles Darwins Leben und Arbeiten verschafft, wenn man zwischen den Zeilen liest.

    Mehr
  • Leserunde zu "Die Bücherflüsterin" von Anjali Banerjee

    Die Bücherflüsterin
    leucoryx

    leucoryx

    Leucoryx SuB-Abbau-Challenge 2017 Ich möchte gerne mit euch zusammen daran arbeiten unsere SuBs kleiner werden so lassen oder zumindestens nicht entarten zu lassen. Ich habe mir dafür ein paar Regeln ausgedacht, an die ihr halten könnt, wenn ihr wollt. Der Einstieg ist jederzeit möglich. ------------------------------------------------------------------------------- Die Regeln:1. Schreibt einen Sammelbeitrag (den ich verlinken werde):     - Anzahl der Bücher auf eurem SuB zu Beginn     - aktuelle Anzahl der Bücher     - je Monat: Höhe eures SuBs am letzten Monatstag     - Auflistung der gelesenen Bücher + Geldbeträge2. Es zählen die Bücher zum SuB, die sich bei euch Zuhause ungelesen befinden. Geliehene Bücher (z.B. Bibliotheksbücher, Wanderbücher) müssen nicht gezählt werden.3. Geldbeträge werden in einem extra Sparschwein gesammelt. Bitte legt für euch fest, ob ihr an diesen Geldbetrag erst nach Ablauf der Challenge rangehen wollt oder ob es euer (ausschließliches) Geldreservoir für neue Bücher ist.4. Geldbeträge:         1€ je gelesenes (/gehörtes) SuB-Buch ODER         2€ falls das Buch dem Monatsthema entspricht         Ende des Monats: + 3€, falls SuB <= SuB Ende des letzten Monats;   - 3€, falls SuB > SuB Ende des letzten Monats 5. Ich werde jeden Monat ein Auswahlkriterium benennen. Das soll als Hilfestellung dienen, falls ihr nicht wisst was ihr als nächstes lesen wollt.-------------------------------------------------------------------------------Teilnehmer: (Aktualisiert am 16.08.2017)Name                      |  Aktueller SuB   |  Original-SuB  |  Erspartesleucoryx                                  11                          22                      64,00€PollyMaundrell                     15                           60                     47,00€Kirschbluetensommer     182                         181                    39,00€ annlu                                        59                         100                   196,00€Nelebooks                            773                        703                   79,10€ulrikeu                                      81                          50                    19,00€Oanniki                                    27                          38                      23,00€dia78                                   1.204                     1.249                    37,00€ChattysBuecherblog             0                          20                     75,10€ Kurousagi                             328                        251                     -5,00€Julie209                                    72                          76                      16,00€StefanReschke                      69                          68                     -3,00€darkshadowroses              569                        554                     1,00€

    Mehr
    • 240