Gruselkabinett - Folge 128

von Charles Dickens 
5,0 Sterne bei1 Bewertungen
Gruselkabinett - Folge 128
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Gruselkabinett - Folge 128"

Das Leben eines Streckenwärters im viktorianischen England war hart, entbehrungsreich und einsam. Die Verantwortung, die diesen Männern übertragen wurde, war jedoch sehr groß. Aber erklärt das wirklich, warum sich der Streckenwärter dieser Geschichte von einer grauenhaften Erscheinung heimgesucht fühlt.?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783785755600
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Audio CD
Verlag:Lübbe Audio
Erscheinungsdatum:26.10.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    MissWatson76s avatar
    MissWatson76vor 9 Monaten
    Charles Dickens in Höchstform

    Ich war doch sehr gespannt, als ich diese Geschichte von Charles Dickens in den Reihen des Gruselkabinett entdeckte. Ich muss sagen, ich kannte diese Geschichte bisher noch nicht. Aber dann einfach loslegen und beginnen. Und seit der ersten Minute war ich sofort gebannt von diesem Hörspiel. 


    Charles Dickens passt natürlich schon hervorragend in die Weihnachtszeit, aber hier ist etwas, das ist zwar etwas mehr Gruselgeschichte, aber da uns Geister an Weihnachten ja gut bekannt sind, passen auch diese Geister der Geschichte wunderbar in eine Stunde von Tee, Keksen, Kuscheln und Lichterbogen. 


    Es geht hier um einen Streckenwärter, der anfangs sehr abweisend zu sein scheint. Aber dann langsam und wie eine Geschichte zu einer Tasse Tee erzählt er nach und nach was ihm widerfahren ist. Und wir verstehen auch die Angst und anfängliche Irritiertheit des Mannes. 


    Diese Geschichte hätte auch von Hitchcock stammen können, denn hier wird auf Spannung und Suspense gebaut, darauf, dass man vor Neugierde auf die Geschichte des Mannes entweder zuviele oder gar keine Kekse mehr isst. Und von Anfang bis Ende hält sich diese Gefühl von Spannung und Neugierde. 
    Da ich sowieso ein großer Hitchcock-Fan bin und Charles Dickens immer gerne höre oder lese, war dieses hier genau die richtige Geschichte für mich und passend an Weihnachten oder verregnete und graue Wintertage und natürlich auch einfach für einen schönen Nachmittag bei Tee und Keksen.


    Viel Spaß und Spannung dabei. Ich hatte sie auf jeden Fall. 

    Kommentieren0
    33
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks