Charles Dickens Nikolas Nickleby

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nikolas Nickleby“ von Charles Dickens

In Charles Dickens’ drittem Roman führt der junge Nikolaus Nickleby einen erbitterten Kampf gegen soziale Ungerechtigkeit und ausbeuterische Machenschaften. Selten schildert ein Meisterwerk der Weltliteratur so spannend, liebevoll und kritisch die Entwicklung und den Überlebenskampf eines jungen Mannes. In einer von Profitgier und Heuchelei beherrschten Welt scheinen Helden wie Nikolaus Nickleby die letzte Hoffnung zu sein – nicht nur in Zeiten des Manchester-Kapitalismus.

Stöbern in Klassiker

Der Besuch der alten Dame

Dafür, dass das Buch eine Schullektüre war, fand ich es ganz in Ordnung!

cosisbookworld

Mansfield Park

Fanny Price ist Jane Austens "Aschenputtel", das sie aber gut in Szene setzen kann!

Miamou

Peter Pan

Eins meiner Lieblingsbücher! Was hätte ich dafür gegeben einmal mit Peter zu fliegen und Abenteuer zu erleben...

ivischmi

Northanger Abbey

Ehrlich gesagt habe ich dieses Buch nur ungern zu Ende gelesen; es hat sich leider gezogen. Vielleicht hab ich es nicht richtig verstanden?!

Schnabelnde-Lesemaus

Stolz und Vorurteil

Wird dem Ruf mehr als gerecht!

lulebyj

Oliver Twist

Ja, es ist ein Klassiker, aber leider zieht er sich unendlich...

page394

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Dickens- immer wieder ein Genuss

    Nikolas Nickleby

    liyah40

    "...Ich glaube, dass sich jeder an einzelne Szenen bis an sein Lebensende erinnern wird."- George Orwell Dickens entführt uns wieder ins London der 1830er Jahre und unterwegs begegnen wir vielen Menschen aus unterschiedlicher Herkunft bzw. mit unterschiedlichem Stand. Dickens versteht es dabei wieder voll und ganz, Personen zu entwerfen, die einem sofort ans Herz wachsen, trotz all ihrer Schrullen, oder vielleicht gerade deswegen? Dabei lässt der Autor die gewohnte Kritik an der damaligen Gesellschaft nicht vermissen, die Unterdrückung Unschuldiger, die Rücksichtslosigkeit der Aristokratie und dem Finanzwesen im allgemeinen. Ein Buch, dass trotz seiner dicke nie langweilig wird und ich war schon ein wenig traurig, als es zu ende war. ich bin fest davon überzeugt, dass, wie George Orwell schon sagte, einige Personen bzw. Situationen mich ein leben lang begleiten werden.

    Mehr
    • 2
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks