Charles Dickens Spökenkiekeree an Wiehnachten

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Spökenkiekeree an Wiehnachten“ von Charles Dickens

Die berühmteste Weihnachtsgeschichte der Weltliteratur - auf Plattdeutsch neu erzählt:
Drei Geister sind es, die den Weihnachts-Hasser und Geizhals Ebenezer Scrooge am Christabend aufsuchen und ihm sein früheres, gegenwärtiges und zukünftiges Dasein vor Augen führen. Dazu begeben sie sich mit ihm zu bemerkenswerten Stationen seines Lebens und lassen ihn »von außen« die Folgen seiner Herzlosigkeit betrachten. Scrooge, berührt und schockiert, ändert sich und ändert sein Leben. Der Glaube an das Gute im Menschen siegt.

Die wundersame Geschichte spielt an einem bitterkalten Heiligabend. Wie in jedem Jahr besucht Neffe Fred seinen Onkel Ebenezer im Kontor und lädt
ihn zum Weihnachtsessen ein. Wie immer lehnt Scrooge wütend ab, denn er hält Weihnachten für Unfug. Auch als ihn zwei Herren besuchen und um eine
Spende für Bedürftige bitten, weist er sie schroff ab, denn er meint, durch die Bezahlung der Steuern habe er mehr als genug für die Armen getan.
Zuerst erscheint in der Nacht der Geist der vergangenen Weihnacht. Er führt Scrooge durch seine Erinnerungen als verlassenes Kind, als Lehrling bei einer Betriebs-Weihnachtsfeier und als junger Mann, der seine große Liebe wegen seiner Jagd nach dem Geld sitzen ließ.
Der zweite, der Geist der diesjährigen Weihnacht, macht mit Scrooge eine Rundreise durch die weihnachtlichen Straßen der Stadt.
Mit dem dritten, dem Geist der zukünftigen Weihnacht, geht es um den Tod eines reichen alten Geizkragens geht. Scrooge fleht den Geist an, er möge ihm doch jemanden zeigen, der seinen Tod betrauert. Es findet sich nur ein Paar, das wegen eines nicht zurückgezahlten Kredits über den Tod des Gläubigers sehr erleichtert ist. Schließlich, auf dem Friedhof, sieht Scrooge, wer der einsame tote Geizkragen ist, denn der Geist der Zukunft zeigt auf einen Grabstein mit der Inschrift: Ebenezer Scrooge.

Geläutert und voll guter Vorsätze kehrt Scrooge wieder in die reale Welt zurück. Die Familie Cratchit bekommt einen großen Truthahn, er spendet für die Bedürftigen, nimmt die Einladung seines Neffen zur Weihnachtsfeier an, erhöht das Gehalt seines Angestellten Cratchit und wünscht ihm fröhliche
Weihnachten.
De opregendste Bestseller över goot un böös

Stöbern in Romane

Mein Leben als Hoffnungsträger

Anfangs eine leicht zu lesen wirkende Geschichte, entfaltet sie ihre Vielfalt und Tiefgründigkeit im Lauf des Buches

Buchraettin

Die Schatten von Ashdown House

Spannung gepaart mit Mystik = Lesegenuß pur

katikatharinenhof

Der verbotene Liebesbrief

Der etwas andere Roman von Lucinda Riley, aber mindestens genauso gut wie all ihre anderen Geschichten. ♥

BooksAndFilmsByPatch

Liebwies

Interessant, unterhaltsam und sarkastisch - die Schickeria der 20er und 30er Jahre in der österreichischen Kulturszene.

thelauraverse

Karolinas Töchter

Ein jüdisches Schicksal, das zu Herzen geht. Ein wertvoller Roman, von dem es ruhig mehr geben könnte

fredhel

Herrn Haiduks Laden der Wünsche

Das wahre Glück ist näher als man denkt

Jonas1704

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks