Vergiss Nicht Zu Atmen

von Charles Sheehan-Miles 
4,3 Sterne bei103 Bewertungen
Vergiss Nicht Zu Atmen
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (86):
DrunkenCherrys avatar

Ich liebe es, wie Sheehan-Miles über Veteranen, Krieg und Liebe schreibt.

Kritisch (4):
B

Story ist eigentlich ganz gut, aber die vielen Fehler und Unstimmigkeiten stören mich so sehr, dass ich es nicht mal zu Ende lesen kann

Alle 103 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9780989868846
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:312 Seiten
Verlag:CINCINNATUS PR
Erscheinungsdatum:27.11.2013

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne58
  • 4 Sterne28
  • 3 Sterne13
  • 2 Sterne3
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    DrunkenCherrys avatar
    DrunkenCherryvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ich liebe es, wie Sheehan-Miles über Veteranen, Krieg und Liebe schreibt.
    Krieg, Schmerz und die ganz große Liebe

    Ich habe schon in "Ein Blick aus der Ewigkeit" die Liebesgeschichte von Alex und Dylan verfolgen können und war tierisch gespannt, wie es mit ihnen weiter geht.
    Und Charles Sheehan-Miles hat mich nicht enttäuscht. Sehr eindringlich und mit flüssigem Schreibstil hat er vom Krieg, von körperlichen Schmerzen, dem Veteranendasein und von zweiten Chancen geschrieben. Mir gefällt es ja total, dass der Autor so politisch schreibt (obwohl das in diesem Band nicht so stark war wie z. B. in "Ein Song für Julia") und ich vermute, dass er seine eigenen Erfahrungen als Soldat stark in seine Bücher einfließen lässt.
    Der Autor braucht keine großen, konstruierten Dramen, um seine Liebesgeschichten zu schreiben, sondern schreibt über Dinge, die tatsächlich dafür sorgen können, dass Menschen Beziehungen, die eigentlich ganz einfach scheinen, verbocken.
    Dylan hat mir sehr gut gefallen, seine Charakterzeichnung war sehr von Schuldgefühlen geprägt und ich konnte ihn immer in seinen Handlungen nachvollziehen.
    Alex fand ich anfangs etwas langweilig, doch zum Ende hin wurde sie dann richtig tough.
    Sheehan-Miles schreibt viel über Schuld. Leider ging er für mich nicht genügend darauf ein, wie man diese Schuldgefühle überwinden kann.
    Was mich auch ein wenig gestört hat, war, dass das Buch gegen Ende echt super kitschig wurde. Bei "Ein Song für Julia" hat es mir so gefallen, dass es eben nicht kitschig war und trotzdem Gefühle transportiert wurden.
    Deswegen gefällt mir der erste Band dieser Reihe immer noch am Besten, aber ich habe ja auch noch einen Band vor mir und bin schon gespannt, was mir Carrie und Ray weitergeht.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    pour_vouss avatar
    pour_vousvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Auf meinem Kindle alle Teile gelesen, wunderbar.
    Thomens Sisters

    Ich habe mich sofort in dieses Buch verliebt, habe alle Teile aus der Thomsens Sister reihe auf meinem Kindle gelesen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    million92s avatar
    million92vor 3 Jahren
    Eine kitschige Liebesgeschichte

    Ich habe das Buch innerhalb eines Tages verschlungen. Ich muss gestehen: Ich liebe Geschichten über harte Männer mit butterweichen Kern. Daher finde ich die Idee zum Buch wirklich toll, trotzdem ist mir die Geschichte einwenig zu kitschig und zu voraussehbar. 

    Achtung Spoiler-Alarm:
    Ich kenne wohl (noch) kein schöneren Heiratsantrag wie der von Dylan. 

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    million92s avatar
    million92vor 3 Jahren
    Eine kitschige Liebesgeschichte

    Ich habe das Buch innerhalb eines Tages verschlungen. Ich muss gestehen: Ich liebe Geschichten über harte Männer mit butterweichen Kern. Daher finde ich die Idee zum Buch wirklich toll, trotzdem ist mir die Geschichte einwenig zu kitschig und zu voraussehbar. 

    Achtung Spoiler-Alarm:
    Ich kenne wohl (noch) kein schöneren Heiratsantrag wie der von Dylan. 

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    D
    dream_vor 3 Jahren
    Wenn zwei Menschen zusammen gehören...

    Ich fand dieses Buch zufällig als E-Book und konnte es nicht mehr aus der Hand legen.

    Dylan und Alex treffen sich unverhofft an der Uni wieder. Dylan als verwundeter Veteran, Alex als Studentin die immer noch versucht, Dylan aus dem Kopf und vor vollem, aus ihrem Herzen zu verdrängen. Das letzte was sich beide wünschen ist, sich wieder zu sehen.

    So stehen sie auf einmal voreinander und wollen es nicht glauben. Der Mensch, der ihnen noch vor ein paar Monaten so viel bedeutet hat und vor dem sie sich jetzt am liebsten verstecken möchten. Doch es kommt, wie es kommen muss, die Liebe ist stärker.

    Ein leicht zu lesendes, schönes Buch. Man fiebert mit, will wissen, wie es weiter geht und wünscht sich nichts sehnlicher, als dass beide endlich wieder zueinander finden.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    leseratte69s avatar
    leseratte69vor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Ganz tolle Buch ;)
    Wunderschöne Liebesgeschichte die ans Herz geht

    Klappentext
    Alex Thompsons Leben folgt einem Plan. Als Studentin an der Columbia-Universität konzentriert sie sich auf ihre Noten, ihr Leben und ihre Zukunft. Das Letzte, das sie brauchen kann, ist den Mann wieder zu treffen, der ihr das Herz gebrochen hat.
    Dylan Paris kommt schwer verwundet aus Afghanistan nach Hause und weiß, dass er Alex auf keinen Fall in das Chaos, dass er aus seinem Leben gemacht hat, hineinziehen kann.
    Als Dylan und Alex denselben Job als Studentische Hilfskraft zugewiesen bekommen und zusammen arbeiten müssen, müssen sie neue Regeln aufstellen um sich nicht gegenseitig umzubringen.
    Das einzige Problem ist, dass sie die Regeln ständig brechen.
    Die erste Regel lautet, unter gar keinen Umständen darüber zu sprechen, wie sie sich verliebt haben.

    Meine Meinung

    Die Story
    Dies war mein erster Roman des Autors, Charles Sheehan-Miles. Ich war wirklich total begeistert von diese emotionalen und gefühlvollen Liebesgeschichte rund um Alex und Dylan. Der Autor bringt die Gefühle sehr schön rüber, so das ich mir das ein oder andere Tränchen verkneifen musste. Denn die Liebesgeschichte läuft halt nicht wie am Schnürchen, sonder Alex und Dylan müssen um ihre Liebe kämpfen und viele Hindernisse und Hürden überwinden. Besonders Dylan schwere Kriegsverletzung, stellt sich als großes Hindernis heraus, doch wo wahre Liebe zu finden ist, gibt es auch immer einen Weg. Also ein wirkliches MUSS für alle Fans von Liebesgeschichten, mit Happy End.


    Der Schreibstil
    Der Autor hat einen tollen Schreibstil, der sich leicht und flüssig zu lesen ist. Die Geschichte wird abwechselt aus der Perspektive von Alex und Dylan erzählt. So kann man sich als Leser bestens in das Gefühlsleben der Protagonisten hinein versetzten.


    Die Charaktere
    Alex und Dylan sind so sympathisch und gefühlvoll beschrieben, so das sie mir sofort ans Herz gewachsen sind. Ich konnte mit ihnen fühlen, leiden und mich freuen, so wie es bei einem guten Buch sein muss. Auch die Nebenfiguren hatten Tiefe und waren schön herausgearbeitet.

    Mein Fazit

    Ein absolut tolle, berührendes und mitreißendes Leseerlebnis, welches ich jedem Fan dieses Genres nur empfehlen kann. Deshalb gibt es von mir auch volle fünf von fünf Sternen.

    Kommentieren0
    54
    Teilen
    Herbstapfels avatar
    Herbstapfelvor 5 Jahren
    Kurzmeinung: Ganz viel Herzschmerz - hier vergisst man bestimmt nicht, zu lesen.
    Emotionen pur

    Klappentext:

    Alex Thompsons Leben folgt einem Plan. Als Studentin an der Columbia-Universität konzentriert sie sich auf ihre Noten, ihr Leben und ihre Zukunft. Das Letzte, das sie brauchen kann, ist den Mann wieder zu treffen, der ihr das Herz gebrochen hat. Dylan Paris kommt schwer verwundet aus Afghanistan nach Hause und weiß, dass er Alex auf keinen Fall in das Chaos, dass er aus seinem Leben gemacht hat, hineinziehen kann. Als Dylan und Alex denselben Job als Studentische Hilfskraft zugewiesen bekommen und zusammen arbeiten müssen, müssen sie neue Regeln aufstellen um sich nicht gegenseitig umzubringen. Das einzige Problem ist, dass sie die Regeln ständig brechen. Die erste Regel lautet, unter gar keinen Umständen darüber zu sprechen, wie sie sich verliebt haben.

    Der Autor:
    C. Sheehan-Miles war Soldat, Computerprogrammierer, Koch in einem Schnellrestaurant und Vorsitzender von Non-Profit-Gesellschaften. Er ist der Autor von mehreren Romanen und Sachbüchern, darunter der Nr. 1 Amazon Bestseller in der Kategorie Liebesromane "Vergiss nicht zu atmen".

    Meine Meinung:
    Ausgerechnet an der Columbia - Universität von New York treffen die Jura-Studentin Alex Thompson und der Ex-Solat Dylan Paris aufeinander. Beide waren vor drei Jahren verliebt, und es schien sogar, als sei es die große Liebe gewesen. Doch Dylan meldete sich von einem Tag auf den anderen nicht mehr bei Alex, löschte sie einfach aus seinem Leben.
    Nun ist er ein desillusionierter Kriegsveteran, der in Afghanistan schwer verletzt wurde, und das gerade mal mit fast 20 Jahren.
    Alex fällt aus allen Wolken, denn die beiden müssen zusammen arbeiten, ob sie wollen oder nicht, und dabei reißen die Wunden der Vergangenheit auf. Und diese sind größer und schmerzlicher, als man sich vorstellen kann.

    Herzschmerz pur, so würde ich das Buch bezeichnen. Umso überraschender, dass es von einem Mann geschrieben wurde, was ich durchaus erfrischend fand. An manchen Stellen war es mir sogar ein wenig zu viel. Zu viel Drama und Hinterfragung, zu viel Schuld und Sühne.
    Man spürt in jedem Satz, in welchem Zwiespalt die beiden leben; es ist aus beider Sicht geschrieben, einmal Alex, dann wieder Dylan, und so taucht man in die Irrungen und Wirrungen des Herzens hautnah ein.

    Alex ist die Tochter eines Botschafters und Dylan hat niemal geglaubt, gut genug für sie zu sein, aber auch die Schatten des Krieges verfolgen ihn. Er glaubt, dass er immer an allem Schuld sei, das frisst ihn auf. Man glaubt kaum, dass sie nochmals eine Chance bekommen, denn die Ängste sind groß und nicht so einfach zu umgehen.
    Durch die Rückblicke wird die zusammenhängende Geschichte erzählt, sodass man als Leser weiß, wie alles gekommen ist.

    Mir hat das Buch gut gefallen. Gestört haben mich nur die vielen Rechtschreibungs- und Kommasetzungsfehler, die den Lesegenuss störten.

    Der Autor hat mehrere Bücher zu den Thompson-Schwestern geschrieben, von denen erst vor kurzem der 2. Teil in Deutsch herausgekommen ist: "Die letzte Stunde".
    Unabhängig voneinander kann man die Bände lesen, da sie abgeschlossen sind.

    Ich vergebe 4 Sterne.


    Kommentieren0
    12
    Teilen
    steffis-und-heikes-Lesezaubers avatar
    steffis-und-heikes-Lesezaubervor 5 Jahren
    lesenswerte Liebesgeschichte

    Kurzbeschreibung:
    Alex Thompsons Leben folgt einem Plan. Als Studentin an der Columbia-Universität konzentriert sie sich auf ihre Noten, ihr Leben und ihre Zukunft. Das Letzte, das sie brauchen kann, ist den Mann wieder zu treffen, der ihr das Herz gebrochen hat. Dylan Paris kommt schwer verwundet aus Afghanistan nach Hause und weiß, dass er Alex auf keinen Fall in das Chaos, dass er aus seinem Leben gemacht hat, hineinziehen kann. Als Dylan und Alex denselben Job als Studentische Hilfskraft zugewiesen bekommen und zusammen arbeiten müssen, müssen sie neue Regeln aufstellen um sich nicht gegenseitig umzubringen. Das einzige Problem ist, dass sie die Regeln ständig brechen. Die erste Regel lautet, unter gar keinen Umständen darüber zu sprechen, wie sie sich verliebt haben.

    Meinung:
    Ja, die Liebe. Von allen begehrt, aber selten ist sie einfach, wofür auch dieser Roman wieder ein gutes Beispiel darstellt.

    Erzählt wird die Geschichte abwechselnd aus der Sicht der beiden Protagonisten Alex und Dylan. Zu Beginn weiß man nur, dass sich die beiden einmal geliebt haben, dies in einer schrecklichen Trennung geendet hat und sie nun gezwungen sind zusammenzuarbeiten. Erst nach und nach erfährt man alle Zusammenhänge und kann die ganze Problematik verstehen. Und auch wenn es sich teilweise um Probleme von ganz normalen Jugendlichen handelt, reichen die Hintergründe doch viel tiefer. Dylan hätte im Krieg fast sein Bein verloren und musste vieles erleben, dass ihn auch nachträglich noch belastet und verstört. Er ist nicht mehr der Gleiche, in den Alex sich einige Jahre zuvor verliebt hat und somit werden auch die Probleme tiefgründiger.

    Die Charaktere sind toll gezeichnet und sehr authentisch beschrieben. Man kann sich sofort in die einzelnen Figuren hineinversetzen und zusammen mit ihnen, ihre Sicht der Dinge erleben. Es wird deutlich wie sehr Alex unter dem Liebeskummer zu leiden hat, aber auch wie stark sie ist. Dylan ist noch viel komplexer. Er hat durch seine Erfahrungen viele Ecken und Kanten und trifft, vor allem im späten Mittelteil, viele unsinnige Entscheidungen. Aber trotz allem ist er immer sympathisch und wirkt einfach echt.

    Doch auch die Nebencharaktere haben einen besonderen Charme und beleben die Geschichte. Alex Schwester Carrie, ihre Freundin Kelly und Dylans Freund Sherman stehen immer hinter den beiden und wenn nötig, bringen sie sie auch wieder auf den Boden der Tatsachen zurück. Sie sind die Erdung, die jeder Mensch haben sollte und stehen dabei auch immer füreinander ein.

    Der Schreibstil an sich ist recht angenehm und flüssig zu lesen. Auch wenn es im Mittelteil ein paar Wiederholungen gibt, fällt dies nicht wirklich negativ ins Gewicht. Es ist nur etwas schade, dass sich Alex und Dylan im Stil in ihren jeweiligen Kapiteln so sehr gleichen. Ein bisschen mehr Individualität in den einzelnen Erzählstilen hätte nicht geschadet.

    Das besondere an „Vergiss nicht zu atmen“ ist die Verbindung zwischen schnulziger Liebesgeschichte und einem Gefühl der Echtheit. Denn, dass die Geschichte an manchen Stellen doch etwas kitschig ist kann man wohl nicht abstreiten, aber beeindruckend ist es, wenn sie trotz allem so echt und real wirkt und den Leser dadurch für sich einnimmt.

    Fazit:
    „Vergiss nicht zu atmen“ ist ein guter Liebesroman, der zwar teilweise etwas ins kitschige abrutscht, dabei aber immer echt und authentisch wirkt und auch schwierige Themen anschneidet. Auch die Figuren sind liebevoll und real gezeichnet und wirken, trotz mancher Fehler, immer sympathisch. Am Ende schafft es der Autor den Leser mit seiner Geschichte zu überzeugen, weshalb ich 4 Sterne und eine Leseempfehlung vergebe.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    merlin78s avatar
    merlin78vor 5 Jahren
    Ein Buch, das unter die Haut geht und zu Tränen rührt.


    Alex hat eine schwere Zeit hinter sich. Seit einem halben Jahr hat sie nichts mehr von ihrem Freund Dylan gehört. Anfänglich hat sie sich die Augen ausgeweint, doch inzwischen will sie ihr Leben zurück gewinnen. Denn seit Dylan bei der Army in Afghanistan ist, hat dieser sich vollkommen verändert.
    Das neue Studienjahr hat begonnen und Alex soll eine neue Stelle als Studienhelferin antreten. Als sie den Flur betritt, will sie es zunächst nicht glauben, doch vor der Tür des Professors sitzt eine ihr sehr bekannte Person.

    Dylan hat die Hölle von Afghanistan zwar überlebt, doch er ist nicht als der gleiche Mann zurückgekommen, der er einmal war. Sein Bein ist stark verkrüppelt und Flashbacks und Krampfanfälle begleiten nun seinen Alltag. An der Columbia University will er sein Leben zurückbekommen, bis zu dem Augenblick als Alex ihm über den Weg läuft.


    Mit Alex und Dylan werden die großen Gefühle lebendig!

    Aus Sicht der beiden jungen Hauptprotagonisten wird der Roman abwechselnd geschildert. Mit Hilfe kurzer Kapiteln fällt es leicht, sich auf die großartige Liebesgeschichte einzulassen und sich beide Charaktere lebendig vorzustellen. Ihre Emotionen und Gedanken sind während der gesamten Handlung präsent und werden glaubhaft in Szene gesetzt.

    Die eigentliche Lovestory wird von einer sehr dramatischen Nebengeschichte begleitet. Dylans Aufenthalt in Afghanistan und seine Verwundung haben tiefe Narben bei ihm hinterlassen. Mit seinen Sorgen und Komplexen muss der Leser sich ebenfalls auseinander setzen. Das ist dem Autor hervorragend gelungen und so ist dieses Buch ein komplexeres Werk, als es zunächst vermuten lässt.

    Der Schriftsteller hat die Gabe, mit ausdrucksstarken Worten eine glaubhafte Kulisse zu bilden und den Leser an die Seiten zu fesseln. Es macht Freude, sich auf die Handlung einzulassen und mit Alex und Dylan mit zu fiebern. Bis zum Schluss wird eine romantische und atemberaubende Spannung erzeugt, die für großartige Lesestunden sorgt.

    Fazit: Das Buch fesselt von der ersten bis zur letzten Seite! Eine liebenswerte Geschichte, zwei sehr überzeugende und sympathische Charaktere und eine perfekte Handlung machen aus dem Buch einen wahren Page Turner.
    5 von 5 Sternen und eine große Leseempfehlung für diese hinreißende Liebesgeschichte, die zu Tränen rührt.

    Kommentieren0
    42
    Teilen
    S
    Stewavor 5 Jahren
    mal was anderes

    Ich bin durch Zufall auf dieses Buch gestoßen und fand es ganz gut. Was mir vor allem gut gefallen hat waren die Emotionen, die der Autor transportieren konnte. (Bis auf dass Alex mir ein bisschen zu viel geweint hat) Die Grundstory ist ein wenig seicht, da hätte der Autor mehr herausholen können, deswegen ein Sternchen Abzug. Was mir aber wirklich gut gefallen hat, war die Figurenzeichnung. Ich finde es in einem Buch einfach wichtig, glaubhafte Charaktere zu erschaffen und das ist dem Autor absolut gelungen. Seine Figuren haben Ecken und Kanten, eine gewisse Tiefe. Er erlaubt seinen Protas auch mal Fehler zu machen, oder sich in gewissen Situationen einmal "nicht richtig" zu verhalten. Aber das ist immer nachvollziehbar. Besonders berührend fand ich die Erinnerungen an die Soldatenzeit in Afghanistan, für jemanden wie uns, der weit weg von diesem Geschehen lebt, liefert dieses Buch eine gute Gelegenheit einmal in die Seele dieser jungen Soldaten zu schauen und zu erfahren, wie es den Soldaten dort ergeht. Die Liebesgeschichte ist recht amerikanisch gehalten, also mit sittlichen Moralvorstellungen, aber doch sehr schön, denn sie entwickelt sich (erneut) langsam. Ein allem in allem gutes Buch.

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Romanticbookfans avatar
    Im Rahmen der Blogtour zu den Thompson Sisters von Charles Sheehan Miles könnt ihr ein Wunschebook der Serie als Preis gewinnen, z.B. das Ebook zum New Adult "Vergiss nicht zu atmen".

    Gewinnspiel Tagespreis: Ihr habt jeden Tag die Chance, ein E-Book mit einer der Geschichten der Thompson Schwestern von Charles Sheehan- Miles zu gewinnen! 
    Einfach Frage unter dem Beitrag bis 30.11.14 beantworten!

    http://romanticbookfan.blogspot.de/2014/11/blogtour-thompson-sisters-vorstellung.html


    Zur Buchverlosung

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks