Charles Simmons

(57)

Lovelybooks Bewertung

  • 76 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(9)
(28)
(16)
(4)
(0)

Bekannteste Bücher

Das Venus-Spiel

Bei diesen Partnern bestellen:

Lebensfalten

Bei diesen Partnern bestellen:

Belles Lettres

Bei diesen Partnern bestellen:

Salzwasser

Bei diesen Partnern bestellen:

Laconic Manual and Brief Remarker

Bei diesen Partnern bestellen:

A Scripture Manual

Bei diesen Partnern bestellen:

LACONIC MANUAL AND BRIEF REMARKER

Bei diesen Partnern bestellen:

A SCRIPTURE MANUAL (1850)

Bei diesen Partnern bestellen:

Charles Simmons 'Salzwasser'

Bei diesen Partnern bestellen:

Wrinkles

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wunderschön, melancholisch und mitreißend

    Salzwasser
    BellaBender

    BellaBender

    13. July 2017 um 14:48 Rezension zu "Salzwasser" von Charles Simmons

    Ein absolutes Muss, wenn man Literatur über die Dramatik der ersten Liebe und des Erwachsenwerdens schätzt! Charles Simmons beeindruckte mich viele Jahrzehnte nach der Veröffentlichung durch seine poetische szenische Darstellung, die lebendige Arbeit mit seinen Figuren und seinen reinen Sprachstil.

  • Rezension zu "Salzwasser" von Charles Simmons

    Salzwasser
    Angel10

    Angel10

    10. January 2013 um 17:05 Rezension zu "Salzwasser" von Charles Simmons

    Ein 16jähriger Junge verbringt mit seinen Eltern seine Sommerferien in einem Strandhaus. Er verliebt sich in die 20jährige Zina, die mit ihrer Mutter das Nachbarhaus gemietet hat. Zina jedoch verliebt sich in seinen Vater. Dieser Roman ist in Anlehnung an Iwan Turgenjews Novelle "Erste Liebe" geschrieben worden.

  • Rezension zu "Belles Lettres" von Charles Simmons

    Belles Lettres
    winter-chill

    winter-chill

    09. August 2012 um 09:49 Rezension zu "Belles Lettres" von Charles Simmons

    Sehr gelungene, zynische Satire über Literaturkritik und den Literaturbetrieb an sich. Hier wird wirklich alles auf die Schippe genommen: vom Kritiker, dem der Klang seines eigenen Geschreibsels wichtiger ist, als eine klare Aussage über das Buch bis hin zu Verlagen, die sich Plätze auf Bestsellerlisten kaufen. Das erste Kapitel, das als Einführung bzw. Vorwort gedacht ist, liest sich zwar ein wenig zäh, doch danach wird die Geschichte richtig gut. Von Vorteil wäre vielleicht noch, wenn man sich ein wenig mit amerikanischen ...

    Mehr
  • Rezension zu "Salzwasser" von Charles Simmons

    Salzwasser
    Gruenente

    Gruenente

    22. November 2011 um 18:47 Rezension zu "Salzwasser" von Charles Simmons

    "Im Sommer 1963 verliebte ich mich, und mein Vater ertrank" lautet der erste Satz dieses Romans. Der 16jährige Michael verbringt seinen Sommer immer mit seinen Eltern in ihrem Strandhaus in der Nähe der Stadt, in der sie sonst leben. Dieses Jahr wird das Gästehaus an Mutter und Tochter vermietet. Michael verliebt sich sofort in die 4 Jahre ältere Zina. Auch deren Mutter ist recht attraktiv, was Michaels Mutter direkt mit Eifersucht quittiert. In diesem Falle grundlos, wie sich später herausstellt, denn Michaels Vater verliebt ...

    Mehr
  • Rezension zu "Geständnisse eines ungeübten Sünders" von Charles Simmons

    Geständnisse eines ungeübten Sünders
    schneespur

    schneespur

    17. April 2011 um 12:03 Rezension zu "Geständnisse eines ungeübten Sünders" von Charles Simmons

    In Briefform wird hier die Stimmung der 60er Jahre in Amerika eingefangen. Der junge Erzähler, der gerade seinen Vater verloren hat, wird von seiner Mutter rausgeschmissen und nimmt nun diverse Jobs an; eigentlich möchte er Schriftsteller werden. In seinen Briefen an den unbekannten Adressat nimmt er auch Religion und Patriotismus aufs Korn, alles schnoddrig-ironisch, und bringt auch seinen Romanentwurf über einen Mann, der seine Sichtbarkeit ausgeschieden hat, und die Fabeln eines Bekannten unter. Als junger Heißsporn ist bei ...

    Mehr
  • Rezension zu "Belles Lettres" von Charles Simmons

    Belles Lettres
    glowinggloom

    glowinggloom

    25. July 2010 um 17:20 Rezension zu "Belles Lettres" von Charles Simmons

    Frank Page, der Ich-Erzähler dieses Romans, arbeitet in den 1980er Jahren als Redaktions-Assistent bei Belles-Lettres, der führenden Literaturzeitschrift mit Sitz in New York. Er macht das gut und wird zur Rechten Hand des Chefredakteurs Jonathan Margin. Dieser steht vor vielfältigen Problemen: Die Verlegers-Gattin mischt sich ein, dabei ist sie ebenso resolut in ihrem Auftreten wie ahnungslos vom Literaturgeschäft; seine Sekretärin und zugleich Geliebte entwickelt vermessene literarische Ambitionen, die es schonend zu ...

    Mehr
  • Rezension zu "Das Venus-Spiel" von Charles Simmons

    Das Venus-Spiel
    Ritja

    Ritja

    19. April 2010 um 09:37 Rezension zu "Das Venus-Spiel" von Charles Simmons

    Ein Forscher will ein Medikament testen, was jedoch nicht legal ist. Die Teilnehmer werden Spieler genannt und sollen am Unternehmensgewinn, wenn das Produkt erfolgreich vermarktet werden kann, beteiligt werden. Einer der Spieler ist Ben. Durch das Medikament wird seine Sexlust gesteigert und es geschehen Dinge, die ihm neu sind. Seine neue Freundin lässt sich ebenfalls werben.... Das Venus-Spiel habe ich nach gut der Hälfte abgebrochen. Der Schreibstil ist gut und man kann die Geschichte flüssig lesen, aber die Story ist zäh und ...

    Mehr
  • Rezension zu "Belles Lettres" von Charles Simmons

    Belles Lettres
    Thaila

    Thaila

    20. March 2010 um 16:30 Rezension zu "Belles Lettres" von Charles Simmons

    Für Frank Page geht ein Traum in Erfüllung, als er Redaktionsassistenz beim berühmten Belles Lettres wird, dem bedeutensten Literaturmagazin Amerikas. Aber der Mythos verblasst schnell, als er Teil des Alltags wird und erlebt wie Literatur und Bücher "gemacht" werden. Frank wird Zeuge von absurden Redaktionssitzungen, wo es eher um die persönlichen Vorlieben des Chefredakteurs als um die tatsächliche Qualität geht und wo jeder Mitarbeiter sein privates Steckenpferd reitet. Er wird beauftragt eine Liste der größten amerikanischen ...

    Mehr
  • Rezension zu "Belles Lettres" von Charles Simmons

    Belles Lettres
    Ritja

    Ritja

    25. January 2009 um 18:11 Rezension zu "Belles Lettres" von Charles Simmons

    Frank Page ein Redakteur der Zeitschrift "Belles Lettres" erzählt aus seiner Sicht die Entwicklung der Zeitschrift. Die internen Machtkämpfe der Chefredakteure, der Kampf um gute Kritiker und deren Meinung. Jeder steht einmal auf der "Abschussliste" und intregiert gegen den Anderen. Das Buch startet eher zäh, aber nach dem ersten Kapitel wird die Geschichte interessant und der Leser kann in die Redaktionswelt eintauchen. Eine gute Satire auf das Klischee Verlag.

  • Rezension zu "Salzwasser" von Charles Simmons

    Salzwasser
    sofajunkie

    sofajunkie

    20. August 2008 um 20:54 Rezension zu "Salzwasser" von Charles Simmons

    Sehr schöne Geschichte, teilweise peotisch ohne jemals in zu süßliche abzurutschen. Nicht nur für laue Sommeranebde genau das Richtige zum Hören!