Charles Todd Kalte Hölle

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 25 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(6)
(5)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kalte Hölle“ von Charles Todd

Inspektor Rutledge muss in den Norden Englands, um einen rätselhaften Mordfall zu klären: In einem abgelegenen Farmhaus wurde die Elcott-Familie am Küchentisch umgebracht. Nur ein Junge namens Josh scheint überlebt zu haben, doch er ist verschwunden. Nichts deutet auf einen Raubüberfall hin, denn es sind keinerlei Kampfspuren zu finden.

Stöbern in Krimi & Thriller

Die gute Tochter

Spannende Lektüre!

Gluecksklee

Das Original

Mein erster Grisham - und mir hat er sehr gefallen!

Daniel_Allertseder

SOG

Eine Todesliste, die einen ganz tragischen Hintergrund hat - unheimlich spannend, erschreckend und nervenzerreisend geschrieben

EvelynM

Todesreigen

Wie alle Bücher der Reihe ein absolutes Muss für alle Thrillerfans.

Tina06

Ermordung des Glücks

Der Autor überzeugt mit guter Beobachtungsgabe und Einfühlungsvermögen.

NeriFee

Totenstille im Watt

Interessante Perspektive, kurzweilig und ein sehr angenehmer Schreibstil. Leider nicht so fesselnd, wie man bei der Perspektive erwartet.

AreadelletheBookmaid

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Kalte Hölle" von Charles Todd

    Kalte Hölle
    Liselotte

    Liselotte

    30. May 2010 um 22:27

    Richtig guter Krimi! Als Leser wird man bis zum Schluss auf falsche Spurensuche geschickt. Super!

  • Rezension zu "Kalte Hölle" von Charles Todd

    Kalte Hölle
    simoneg

    simoneg

    30. April 2010 um 22:13

    Inspektor Rutledge muss in den Norden Englands, um einen rätselhaften Mordfall zu klären: In einem abgelegenen Farmhaus wurde die Elcott-Familie am Küchentisch umgebracht. Nur ein Junge namens Josh scheint überlebt zu haben, doch er ist verschwunden. Nichts deutet auf einen Raubüberfall hin, denn es sind keinerlei Kampfspuren zu finden. Rudlege findet schnell ein paar Verdächtige, doch er hat keine Beweise. Dann wird endlich der Junge gefunden, doch Josh ist verstört und schweigt über den Hergang der Tat. Offensichtlich hat er große Angst. Eine Frau aus dem Dorf nimmt den Jungen bei sich auf und versteckt ihn vor der Außenwelt. Rutlege gelingt es mit großem Einfühlungsvermögen, Josh zum Reden zu bringen... Ein toller Krimi mit einem interessanten und netten Ermittler. Ein Krimi für echte Fans dieses Genre, keine platte "Massenware".

    Mehr