Charles Wilson Ein stiller Zeuge

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein stiller Zeuge“ von Charles Wilson

Eine amerikanische Kleinstadt im Süden: Jeder kennt jeden. Eine kleine zufriedene Welt an einem schwülen Sommerabend. Doch dann kommt über Nacht das Grauen. Ein junges Mädchen wird vergewaltigt und erstochen. Hilfeschreie will niemand gehört haben. Verdächtigungen machen im Ort die Runde. Angst keimt auf hinter den sorgsam verschlossenen Türen. Eine Treibjagd von unerträglicher Spannung beginnt.

Stöbern in Krimi & Thriller

Der Totensucher

Spannung pur, ab der ersten Seite, aber alles schon mal da gewesen

Frau-Aragorn

Oxen. Das erste Opfer

Ein Agententhriller mit Luft nach oben, weil es erst im letzten Drittel richtig spannend und actionreich wird.

DieLeserin

In ewiger Schuld

Großartiges Buch, Spannend bis zum Schluss und das Ende wirklich überraschend. Top!

eulenmatz

Totenstarre

Wer die Reihe kennt, kann vielleicht mit dem Buch mehr anzufangen, Neulinge sollte eher Abstand halten.

Flaventus

Engelsschuld

wieder ein super spannender Teil. Emelie Schepp verstand es mich mit ihrer Geschichte zu fesseln.

harlekin1109

Nachts am Brenner

Spannend Melancholisch gut geschrieben

Kruems

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Ein stiller Zeuge" von Charles Wilson

    Ein stiller Zeuge
    PaulTemple

    PaulTemple

    18. April 2010 um 16:09

    "Ein stiller Zeuge" ist ziemlich einfach geschrieben und deshalb auch in einem Rutsch gut durchlesbar. Die Story entwickelt sich kontinuierlich und weist eine gute Portion Spannung auf, obwohl der Plot insgesamt eher uninspiriert und wenig kreativ erscheint. Eben ein typischer US-Thriller vom Fließband. Wer hier nicht zu viel erwartet, ist mit dem Roman für ein paar spannende Lesestunden jedenfalls gut beraten.

    Mehr