Charlie Donlea

 3.7 Sterne bei 10 Bewertungen
Autor von Das Mädchen am See, Das Mädchen, das verschwand und weiteren Büchern.
Charlie Donlea

Lebenslauf von Charlie Donlea

Spannend bis zur letzten Seite: Charlie Donlea ist in Chicago geboren und aufgewachsen. Auch heute noch lebt er mit seiner Frau und seinen beiden Kindern in der Stadt in Illinois. Jedes Jahr fährt er mit seinem Vater zum Angeln nach Kanada. An einem der schönen Seen kam ihm die Idee für seinen Debütroman „Summit Lake“, der 2016 erschien. Der Thriller spielt am idyllischen Summit Lake, an dem die junge Studentin Becca Eckersley brutal ermordet wurde. Die Reporterin Kelsey Castle stellt Nachforschungen an, als die Ermittlungen in dem Fall scheinbar nicht ernsthaft verfolgt werden. Donleas Thriller wurde in mehrere Länder verkauft und erschien im Winter 2017 auch auf Deutsch unter dem Titel „Das Mädchen am See“. Auch mit seinen weiteren Büchern zieht Donlea seine Leserschaft in seinen Bann und schafft es, die Spannung bis ganz zuletzt aufrechtzuerhalten und den Leser mit erstaunlichen Twists zu schockieren.

Neue Bücher

Das Mädchen, das verschwand
 (1)
Neu erschienen am 27.07.2018 als Taschenbuch bei LYX.

Alle Bücher von Charlie Donlea

Charlie DonleaDas Mädchen am See
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Mädchen am See
Das Mädchen am See
 (7)
Erschienen am 21.12.2017
Charlie DonleaDas Mädchen, das verschwand
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Mädchen, das verschwand
Das Mädchen, das verschwand
 (1)
Erschienen am 27.07.2018
Charlie DonleaThe Girl Who Was Taken
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Girl Who Was Taken
The Girl Who Was Taken
 (1)
Erschienen am 25.04.2017
Charlie DonleaSummit Lake
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Summit Lake
Summit Lake
 (1)
Erschienen am 26.01.2016

Neue Rezensionen zu Charlie Donlea

Neu
Cora19s avatar

Rezension zu "Das Mädchen am See" von Charlie Donlea

Verhängnisvolle Geheimnisse
Cora19vor 6 Monaten

Roman Das Mädchen am See von Charlie Donlea erschienen am 21.12.2017 im LYX Verlag, eBook 282 Seiten

Reporterin Kelsey Castle stößt bei ihren Ermittlungen zum Mordfall Becca Eckersley in ein Wespennest. Im Zuge der Recherchen kann Kelsey ihren eigenen erst vor kurzem erlebten Überfall besser verarbeiten.

Zunächst hatte ich Schwierigkeiten mich auf das Buch einzulassen, weil der Beginn ein wenig zäh verlief. Doch nach dem ersten Viertel kommt endlich Bewegung in die Geschichte. Durch abwechselnde Kapitel aus Sicht von Kelsey und Becca bekommt der Leser Einblick in Kelseys Ermittlungen sowie Beccas Leben vor ihrem Tod. Nach und nach setzt sich das Puzzle zusammen, wie es zum Tod von Becca kam.

Der Schreibstil ist flüssig. Durch die abwechselnden Kapitel bleibt ein kontinuierlicher Spannungsbogen erhalten. Auch versteht der Autor durch falsche Fährten den Leser geschickt in die Irre zu führen.

Fazit: Ein durchaus spannender Roman mit einer unvorhersehbaren Wendung. Aufgrund des zähen Anfangs muss ich allerdings einen Stern abziehen, so dass ich insgesamt vier Sterne vergebe.

Kommentieren0
0
Teilen
Kitsune87s avatar

Rezension zu "Das Mädchen am See" von Charlie Donlea

Das Mädchen am See
Kitsune87vor 8 Monaten

Fazit

Das Mädchen am See ist ein Spannungsroman, den ich nur bedingt weiter empfehle. Wenn man noch nicht viele Bücher der Art gelesen hat, ist es sicher eine nette Abendunterhaltung, allerdings gibt es auch deutlich spannendere sowie besser geschriebene Bücher auf dem Markt.

Die vollständige Rezensionen findet ihr auf kitsunebooks.de

Kommentieren0
3
Teilen
Honigmonds avatar

Rezension zu "Das Mädchen am See" von Charlie Donlea

Superspannendes Buch
Honigmondvor 9 Monaten

Zum Klappentext:
Welch tiefe Abgründe lauern hinter dem Idyll? Becca Eckersley ist jung, schön, erfolgreich - und tot. Mitten im idyllischen Urlaubsort Summit Lake wurde die aufstrebende Studentin brutal ermordet. Aber etwas scheint gewaltig faul an der ganzen Sache: Denn von Anfang an werden sämtliche Ermittlungen im Keim erstickt. Nur Reporterin Kelsey Castle versucht, das Rätsel um den Tod zu lösen. Doch sie stößt in der Kleinstadt auf eine Mauer des Schweigens. Einzig Beccas Tagebuch gibt Hinweise, welch perfide Abgründe hinter den Fassaden lauern.

Mein Leseeindruck:
Das Buch beginnt gleich superspannend mit dem Mord an der jungen Studentin und zieht einen völlig in den Bann. Der Schreibstil des Autors ist flüssig und gut verständlich. Die Handlung sehr emotional und ergreifend geschrieben. Die Spannung hält durch das komplette Buch und steigert sich zeitweise massiv an, so dass man das Buch kaum weglegen kann. Dem Autor ist es gelungen, den Leser bis zum Schluss bei der Stange zu halten und immer wieder in die Irre zu führen, wenn er auf der Suche nach dem Täter und den wahren Hintergründen für den Mord ist. Am Ende wird es sehr geschickt gelöst. Schön war, dass das Buch nicht nur aus Nervenkitzel pur bestand, sondern auch mit kleinen romantischen Episoden gespikt war. Ich habe das Buch in einem Rutsch gelesen, da ich die Auflösung nicht erwarten konnte.

Mein Fazit:
Tolle Story, welche sehr fesselnd von der ersten Seite bis zum Schluss war und für ein Erstlingswerk sehr beachtlich ist. Auch das Cover ist toll gestaltet und passt sehr gut zum Inhalt des Buches. Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung und selbstverständlich 5 Sterne. Den Autor werde ich mir vormerken.

Kommentieren0
9
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 23 Bibliotheken

auf 7 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks