Charlie Higson

 4 Sterne bei 86 Bewertungen

Alle Bücher von Charlie Higson

Sortieren:
Buchformat:
Charlie HigsonJames Bond. Stille Wasser sind tödlich
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
James Bond. Stille Wasser sind tödlich
James Bond. Stille Wasser sind tödlich
 (21)
Erschienen am 29.07.2015
Charlie HigsonJames Bond - Zurück kommt nur der Tod
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
James Bond - Zurück kommt nur der Tod
James Bond - Zurück kommt nur der Tod
 (21)
Erschienen am 01.01.2011
Charlie HigsonJames Bond - Golden Boy
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
James Bond - Golden Boy
James Bond - Golden Boy
 (18)
Erschienen am 01.05.2011
Charlie HigsonJames Bond - Reden ist Silber, Schweigen ist tödlich
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
James Bond - Reden ist Silber, Schweigen ist tödlich
Charlie HigsonDie Feinde
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Feinde
Die Feinde
 (10)
Erschienen am 13.01.2014
Charlie HigsonJames Bond. Der Tod kennt kein Morgen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
James Bond. Der Tod kennt kein Morgen
James Bond. Der Tod kennt kein Morgen
 (3)
Erschienen am 30.07.2015
Charlie HigsonJames Bond. Reden ist Silber, Schweigen ist tödlich
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
James Bond. Reden ist Silber, Schweigen ist tödlich
Charlie HigsonJames Bond. Zurück kommt nur der Tod
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
James Bond. Zurück kommt nur der Tod
James Bond. Zurück kommt nur der Tod
 (0)
Erschienen am 29.07.2015

Neue Rezensionen zu Charlie Higson

Neu
TheSaints avatar

Rezension zu "James Bond - Zurück kommt nur der Tod" von Charlie Higson

Abenteuerliche Sommerferien auf Sardinien
TheSaintvor einem Jahr

Buch 2 der Reihe entwickelt die Figur des jungen James Bond weiter... Während der Erstling noch eindeutig auf sehr junge Leser abgestellt war, zeigt uns Charlie Higson hier einen Teenager, der mit wesentlich wilderen und auch dunkleren Aktionen zu tun bekommt und somit auch für eine mehr erwachsenere Leserschaft als spannender Roman funktioniert.

Der junge Eton-Schüler schließt sich der abenteuerlichen "Danger Society" an, mit der er auch in die Sommerferien nach Sardinien aufbricht. Neben einer tollen Zeit unter italienischer Sonne will James auch die Zeit nutzen, seinen Cousin Victor zu besuchen.
Kaum in Sardinien angekommen, erfährt er vom Einbruch in Victor's Villa und dem Diebstahl wertvoller Kunstgegenstände.
Überhaupt haben Kunstdiebstähle in letzter Zeit zugenommen und schon bald vermutet der smarte James Bond den überheblichen und leicht größenwahnsinnigen Millionär Graf Ugo Carnifex hinter der ruchlos agierenden wieder erstarkten römischen Organisation "Millenaria"...

Higson serviert ein sehr straffes, gewaltvolleres und mit einer ziemlichen Anzahl an Todesopfern versehenes zweites Abenteuer des jungen James Bond. Er erstarkt sowohl körperlich wie auch geistig und die ersten unverkennbaren Charakterzüge des späteren Geheimagenten tauchen auf: James beginnt zu schnorcheln und bestreitet einen Boxkampf... Seine Erscheinung zieht die ersten Blicke junger Mädchen auf sich...

Ein fantastischer und schillernder Bösewicht mit einem brutalen Gefolgsmann namens Zoltan sowie eine wunderbare Beschreibung der Insel Sardinien und der Geschichte machen den Roman zu einem ersten Highlight der jungen Reihe.
Flüssig und in bester Bond-Manier geschrieben bietet der Autor auch eine interessante und grausame Moskito-Foltersequenz, die sich hinter keiner der sadistischen Fleming-Sequenzen zu verbergen braucht!

Kommentare: 1
87
Teilen
TheSaints avatar

Rezension zu "James Bond - GoldenBoy" von Charlie Higson

James Bond trifft auf Alan Turing - Große Herausforderungen für Körper und Geist
TheSaintvor einem Jahr

Wir schreiben das Jahr 1933:
Der 13jährige James Bond wird wegen der Ereignisse, die spannend im zweiten Roman "Zurück kommt nur der Tod" geschildert wurden, von der Eton-Leitung scharf gemaßregelt. Er habe künftig tunlichst solch Extravaganzen zu unterlassen sich sich gemäß der Eton-Etikette zu verhalten und so versucht der junge Waise zu Beginn dieses Romanes in der Tat, sich artig zu benehmen und mit seinen Freunden nichts Außerordentliches zu unternehmen...

Doch dann erscheint der Lehrer Alexis Fairburn nicht mehr zu Beginn des neuen Schuljahres - ein mysteriöser Brief an die Universitätsleitung berichtet von einem Aufbruch ins Ausland. Doch der Brief ist zu vage und obendrein mit Zeilen an James Bond und einen seiner Studienfreunde, dem Rätselgenie Pritpal Nandra, versehen. Erwähnte Geschehnisse, Namen und Spielbegriffe lassen auf eine verschlüsselte Nachricht schließen und so muss der Teenager James Bond "widerwillig" wieder tätig werden und zu unlauteren Mitteln greifen, um Pritpal und Perry Mandeville bei der Lösung der Rätsel in diesem Brief zu helfen.

Durch das Auftauchen eines Freundes von Fairburn, der allerdings nicht der ist, der er vorgibt zu sein, werden die Jungs hellhörig und beginnen, den Background ihres Lehrers zu erforschen, der James Bond auch nach Cambridge führt, wo ihm ein ebenfalls junger Alan Turing (das große Genie, welches später im II. Weltkrieg maßgeblich an der Entschlüsselung der deutschen Codes mitarbeitete) den Weg zu einem weiteren Rätsel- und Mathematikgenie namens Ivar Peterson zeigt.
Doch Bond findet den Universitätsgelehrten tot vor...

Langsam lösen sich die einzelnen Rätsel und führen Bond und seine Freunde (es gibt auch ein Wiedersehen mit Red Kelly aus dem vorigen Roman) in rasanter Art und Weise zu einem adeligen Landesverräter, einer gigantischen Dechiffriermaschine und zu kaltblütigen Versuchen der russischen GPU (Geheimpolizei der Sowjetunion), dieses wichtige Gerät außer Landes zu schaffen...

Der dritte Band zeigt dem Leser die weitere Entwicklung James Bond's: Im Erstling der Reihe lernt Bond auf seinen furchtlosen Instinkt zu vertrauen; Band 2 schildert die körperliche Konstitution und sportliche Ausdauer des Helden. In diesem vorliegenden Band nun lernen wir über ihn nicht nur von der Schärfung seines Verstandes, sondern auch von seinen ersten furiosen Autolenkversuchen, seiner glücklichen Hand im Kartenspiel, der ersten Konfrontation mit Alkohol und dem holden weiblichen Geschlecht.
Higson schreibt in hohem Tempo, schafft wunderbare Locations und Figuren und gibt gleichzeitig mit detailreichen Schilderungen des Eton-Lebens und des gesellschaftlichen wie wirtschaftlichen Lebens in England der 30er Jahre ein wunderbar nachvollziehbares Setting in bester Bond-Tradition.
Lediglich das Finale - obwohl spannend an Bord eines Schiffes und in den Royal Docks in Szene gesetzt - gerät eine Spur zu lang und die durchaus unterhaltsame Mitwirkung seiner Freunde schmälern den Lesegenuss... "GoldenBoy" gerät (da es ja doch ein Jugendbuch ist) eher zu einer "Fünf Freunde"-Variante denn zu einem Prä-One-Man-Abenteuers des jungen James Bond.



Kommentare: 1
78
Teilen
MrsFoxxs avatar

Rezension zu "James Bond - Zurück kommt nur der Tod" von Charlie Higson

Die Abenteuer des jungen James Bond 02 - Blood Fever
MrsFoxxvor 2 Jahren

Klappentext:
Der junge James Bond steht dem erwachsenen Idol in nichts nach: Genauso gefährlich, genauso rasant und genauso spektakulär sind die Situationen, die der 13-jährige Bond meistert. Diesmal muss er seine außergewöhnlichen Fähigkeiten in einer hoch gesicherten Festung unter Beweis stellen. Einmal hinter den Mauern, gibt es kein Zurück mehr. Der Tod ist ihm auf den Fersen... Wer wird schneller sein?

Der zweite Abenteurroman aus dem Leben des wohl bekanntesten Spions der Filmgeschichte. James Bond besucht nach wie vor die Eliteschule Eton, obwohl er so einige Dinge tut, die seinen sofortigen Rauswurf garantieren würden.
Hat mir der Vorgänger noch sehr gut gefallen, so muss ich leider sagen dass das zweite Abenteuer des jungen James mich nicht ganz überzeugt hat. Es wird vermehrt nebensächliches sehr intensiv behandelt, die wirklich waghalsigen Manöver jedoch recht flott und lieblos abgehandelt.
Viel Spannung konnte Charlie Higson leider auch zum Schluss nicht mehr überraschend aus dem Hut zaubern, die Geschichte plätschert die ganze Zeit recht unspektakulär dahin.

Fazit: Der zweite Band um den jungen James bekommt gut gemeinte 3 Punkte, empfehlen kann ich das Buch aber nicht wirklich.

Reihenfolge:
01. Stille Wasser sind tödlich
02. Zurück kommt nur der Tod
03. Goldenboy
04. Reden ist Silber, Schweigen ist tödlich
05. Der Tod kennt kein Morgen

Kommentare: 1
17
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 81 Bibliotheken

auf 12 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks