Charlie Huston Der Prügelknabe

(69)

Lovelybooks Bewertung

  • 70 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 9 Rezensionen
(24)
(27)
(13)
(4)
(1)

Inhaltsangabe zu „Der Prügelknabe“ von Charlie Huston

Hank Thompson wohnt alleine in New York, arbeitet als Barkeeper in der Lower East Side und wird eines Abends in der Bar übel verprügelt. Warum, weiß er zunächst nicht. Zum Arzt geht er in erster Linie wegen seiner Fußschmerzen, doch als plötzlich Blut aus der Hose tropft und im Urin auftaucht, ist eine Niere fällig. Alkohol und Schläge haben sie vernichtet. Eigentlich soll er sich jetzt von der Nierenoperation erholen, doch plötzlich tauchen erneut diese merkwürdigen Schlägertypen auf. Allmählich dämmert es Hank, dass dies etwas mit seinem Nachbarn Russ zu tun haben muss. Russ stand vor ein paar Tagen abends mit einem Haustierkäfig vor seiner Wohnungstür. Er müsse dringend weg, sein Vater läge im Sterben. Ob er wohl ein paar Tage auf die Katze aufpassen könne. Kein Problem! Was Hank nicht weiß – in dem Käfig befindet sich nicht bloß eine Katze namens Bud, sondern auch ein Schlüssel, hinter dem einige höchst obskure Gestalten her sind, und für den sie auch über Leichen gehen. Und so befindet sich Hank statt zur Erholung im Bett ganz schnell auf einer Odyssee durch den New Yorker Großstadtdschungel, gejagt von Gangstern und korrupten Polizisten, an die sich der Leser noch lange Zeit erinnern wird. <br /><br />Der perfekte Kultroman für Fans von "The Big Lebowski", "Der Marathon-Mann" und "Pulp Fiction".<br />

Schnell geschrieben und genauso schnell zu lesen. Ein spannender Thriller um auch die eigenen Moralvorstellungen zu überdenken ;-)

— Sir-Energy
Sir-Energy

Schnell geschriebener Auftakt der Trilogie.

— Suckowhanau
Suckowhanau

Auch wenn man es hinter dem Pulp gern übersieht: Huston ist stilistisch ausgefuchst. Gute Literatur muss nicht in Hochsprache verfasst sein.

— Rheinzwitter
Rheinzwitter

Wenn eine andere Meinung augenscheinlich so schwer zu verkraften ist, dass man persönlich beleidigend werden muss, ist das bezeichnend wie armselig.

— Marvina
Marvina

DU bist eine Quälerei Opi!

— HoneyBunny
HoneyBunny

Das Buch ist eine Quälerei. Es zu Lesen ist ZEITDIEBSTAHL. Reinster Mist. (Schreibe/Aufbau/Inhalt/Thema)

— PANCHO
PANCHO

Stöbern in Krimi & Thriller

Hasenjagd

Megagut, mitreißend und spannend wie üblich. Mich hat's unterhalten.

ClaraOswald

Freier Fall

Einfach toll <3 Rasant, spannend und einfach fesselnd

Yunika

Die Bestimmung des Bösen

ZU biologisch. Wer sich nicht insbesondere dafür interessiert, wird oft zähen Texten ausgesetzt, die sich eingehend damit befassen. Schade.

Jewego

Die Fährte des Wolfes

Das Autorenduo hat einen starken Thriller geschaffen, der durch seinen speziellen Protagonisten und die tiefgehende Thematik auflebt.

Haliax

Finster ist die Nacht

Ein kaltblütiger Mord in Montana - Nichts für schwache Nerven!

mannomania

Spectrum

Rasante Ereignisse, schonungslose Brutalität und ein Sonderling im Mittelpunkt. Faszinierend.

DonnaVivi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der Prügelknabe

    Der Prügelknabe
    Suckowhanau

    Suckowhanau

    16. July 2015 um 18:32

    Der liebenswerte Verlierertyp Hank gerät als er seinem Nachbarn einen gefallen tut und seine Katze für ein paar Tage in Pflege nimmt in verdammt große Schwierigkeiten. Er wird bei seinem Job als Barkeeper von 2 Russischen Schlägertypen übel zusammengeschlagen . Als er in den nächsten Tagen starke Nierenschmerzen bekommt und Blut im Urin bemerkt teilt ihm sein Arzt mit, dass die Niere entfernt werden muss. Eigentlich sollte er sich von seiner Operation erholen. Dass gelingt ihm aber nicht, da er von der halben NY Unterwelt verfolgt  wird, die den Schlüssel wollen den Hank unter dem Katzenkäfig gefunden hat. Es beginnt eine blutige jagt durch ganz Manhattan. Mit der Prügelknabe hat Charlie Huston den Auftakt zu einer Trilogie um den Protagonisten Hank geschaffen. Er Schaft es einem die Hauptfigur Hank sofort ans Herz wächst. Mann kann der Handlung gut folgen, obwohl Huston einen recht Schnellen Schreibstiel anwendet und die Handlung in einem irrwitzigen Tempo wechselt und immer neue Typen auftauchen.   Gebe dem Prügelknaben 4 Sterne da er mir sehr viel Spaß bereitet hat. Bin schon auf den 2 Teil gespannt.  

    Mehr
  • Rezension zu "Der Prügelknabe" von Charlie Huston

    Der Prügelknabe
    Dany

    Dany

    06. January 2010 um 22:08

    Das Buch dreht sich im Laufe von 8 Tagen um den Barkeeper Hank. Hank ist ein Loser, ein Säufer und ein ehemaliges Baseball - Ass. Durch die schwere Verletzung in seiner Jugend, hat er es zum Vollzeitloser gebracht. Hank ist aber auch nett, jeder aus seinem Umfeld mag ihn. Das ist auch eigentlich Hanks größtes Problem - nett sein. Wäre er nur halb so nett, hätte er nicht so manche Schiesserei am Hals, müsste keine Verfolgungsjagden und Katz und Maus Spielchen durch die New Yorker U-Bahn hinlegen. Vor allem wäre er nicht halb tot geprügelt worden und er hätte seine Niere noch. Das Alles passiert, da Hank so ein netter Typ ist und von seinem Nachbarn Russ für ein paar Tage sie Katze Bud nimmt. Blöd nur, das Russ ihm nichts von dem Schlüssel erzählt hat, der sich im Katzenkorb befindet. Noch blöder ist, das die richtig bösen Jungs aus NY hinter diesem Schlüssel her sind. So erweitert Hank eher unfreiwillig seinen Bekanntenkreis und ist oft nur einen Hauch von seinem Tod entfernt. Der Protagonist Hank ist toll! Ein liebenswerter, unscheinbarere Säufer, den alle mögen. Durch eine blöde Sache wird er zum Underdog und ist zu Dingen fähig, an die er im Leben nicht gedacht hätte. Sein Leben legt eine absolute Wendung hin. Ich war auf jeder Seite gespannt, was Hank als nächstes widerfährt und vor allem, wie er versucht sich aus der Situation wieder rauszuwinden.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Prügelknabe" von Charlie Huston

    Der Prügelknabe
    freitaggibtsfisch

    freitaggibtsfisch

    10. December 2009 um 17:02

    hank holt sich eine katze in die bude und damit jede menge ärger und prügel. hank arbeitet in new york als barkeeper und eines abends taucht sein nachbar russ mit einer katze an seiner tür auf, auf die er doch ein paar tage aufpassen möge. relativ lustlos nimmt hank die katze bei sich auf und ahnt nicht wie er in kürzester zeit bis zum hals in der scheiße stecken wird. der schlamasel beginnt als ihn 2 russische fleischberge in der bar, ohne offensichtlichen grund, ordentlich vermöbeln. hank hat die sache eigentlich schon abgehakt, als er wegen schmerzender füße beim doktor vorbeischaut. die niere die ihm seit der prügelei schmerzt und das blut im urin war für ihn nebensächlich. was ihm dann selbige niere kosten wird. aus dem krankenhaus entlassen geht die hatz erst richtig los. immer mehr seltsame gestalten tauchen auf und wollen ihm ans leder. hanks leben wird auf den kopf gestellt, prügel und schmerzen häufen sich und die leichen stapeln sich. rasante geschichte, bevölkert von skurillen gestalten inkl. jeder menge gewalt. grandiose unterhaltung, tarantino läßt grüßen. der roman ist der erste einer 3er serie.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Prügelknabe" von Charlie Huston

    Der Prügelknabe
    Kellerkind

    Kellerkind

    17. October 2009 um 05:41

    Wenn man sich erst einmal an den Schreibstiel gewöhnt hat, was allerdings sehr schnell geht, dann kann man das Buch nicht mehr aus der Hand legen.
    Die ganze Reihe ist eine sau geniale Irrfahrt aus der Sicht von Hank dem Inbegriff des Antihelden. In diesem Buch bzw. der ganzen Reihe kommt genau das vor was ich an Büchern liebe. Es ist schnell, brutal, derbe Sprache und es hat einen Antihelden

  • Rezension zu "Der Prügelknabe" von Charlie Huston

    Der Prügelknabe
    Benni

    Benni

    23. November 2008 um 13:49

    Eigentlich soll sich Hank von einer Nierenoperation erholen, doch plötzlich tauchen von überall her merkwürdige Typen auf, die es auf ihn abgesehen haben und die auch über Leichen gehen. „Der Prügelknabe“ von Charlie Huston zählt definitiv zu den Büchern, auf welches ich mich am Feierabend immer gefreut habe, da es für mich sehr unterhaltsam war. Dem Autor gelingt hier die Mischung zwischen amüsanten Beschreibung der teils „kaputten“ Person Hank Thompson und einem unglaublich temporeichen, spannenden und manchmal harten Thriller. Daher von mir vier bis viereinhalb Sterne. Die Geschichte ist als Trilogie ausgelegt (auch wenn Der Prügelknabe ein abschließendes Ende hat) und geht in den Büchern „Der Gejagte“ und „Ein gefährlicher Mann“ weiter.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Prügelknabe" von Charlie Huston

    Der Prügelknabe
    Chow

    Chow

    03. October 2008 um 14:38

    Im Moment ist dieses Buch mein absoluter Favorit! Okay, die Handlung ist altbekannt, auch das Fehlen von "Gefühl(sausbrüchen)" scheint dem Leser ein Dorn im Auge zu sein. Dennoch, Huston überrrascht mich mit seiner Technik zu schreiben. Die Hauptperson muss man einfach mögen, und der schnelle Wechsel der Handlung im Buch machen es erst lesenswert. Zwischendurch springt Huston so schnell hin und her, dass man als Leser kaum hinterherkommt und auch die Dialoge sind zügig geschrieben; isgesamt ist das Buch als völlig neue Art des Genres Krimi zu sehen! TOP =)

    Mehr
  • Rezension zu "Der Prügelknabe" von Charlie Huston

    Der Prügelknabe
    EdeKnievel

    EdeKnievel

    22. June 2008 um 15:43

    Superschnelles Buch, welches richtig Spass macht... Beste Unterhaltung garantiert !!!!

  • Rezension zu "Der Prügelknabe" von Charlie Huston

    Der Prügelknabe
    HoneyBunny

    HoneyBunny

    11. January 2008 um 15:36

    Ich liebe diese trilogie! eine spannende und extrem coole jagt durch new york... GEIL!

  • Rezension zu "Der Prügelknabe" von Charlie Huston

    Der Prügelknabe
    dunkelelb

    dunkelelb

    26. December 2007 um 13:33

    Das Buch ist absolut überflüssig.Die Kritiken auf der Buchrückseite stimmen nicht im entferntesten.Das Buch liest sich, als hätte ein Schuljunge versucht einen Aufsatz über einen totalen Verlierer zu schreiben und dabei Spannung,Intelligenz,Stil und Logik weggelassen. Das Buch ist so langweilig und unglaubwürdig, daß ich kaum glauben kann, das einer sowas verfilmen will.