Charlie Huston Die Hank-Thompson-Trilogie

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Hank-Thompson-Trilogie“ von Charlie Huston

Einstecken will gelernt sein! Eigentlich soll sich Hank von einer Nierenoperation erholen, doch plötzlich tauchen von überall her merkwürdige Typen auf, die es auf ihn abgesehen haben und die auch über Leichen gehen. Was folgt, ist eine unglaubliche Odyssee durch den New Yorker Großstadtdschungel bis nach Mexiko und über Kalifornien zurück nach Manhattan, an die sich der Leser noch lange Zeit erinnern wird. Die perfekte Kulttrilogie für Fans von 'The Big Lebowski und Pulp Fiction'. 'Ich liebe Charlie Hustons Werke aus mehreren Gründen. Zum einen ist er ein brillanter Geschichtenerzähler und schreibt die besten Dialoge seit George V. Higgins, doch was mir am besten an ihm gefällt, sind sein morbider Sinn für Humor und die scheinbare Mühelosigkeit, mit der er finstere und gleichzeitig komische Schurken erfindet, die Beavis und Butthead wie Sonntagsschüler aussehen lassen.' Stephen King 'Ein Plot, auf den Hitchcock neidisch gewesen wäre!' Entertainment Weekly 'Charlie Huston mixt extreme Gewalt, rasante Action und eine Portion Melancholie zu mitreißenden Geschichten.' Frank Goosen 'Charlie Huston ist einer der herausragendsten Autoren der Kriminalliteratur des 21. Jahrhunderts.' Washington Post 'Ein absolut verrücktes Genie!' Duane Swierczynski 'Huston ist einer der großartigsten und frischesten Autoren unserer Zeit.' Publishers Weekly 'Charlie Huston liest sich wie Chandler auf Speed.' Playboy 'Hustons Dialoge sind atemberaubend und seine Charaktere unvergesslich. Dem kann sich keiner entziehen.' The New York Times Book Review 'Cool, blutig, hart muss ein Krimi sein, nicht wahr? Wenn Sie das auch so sehen, ist der Amerikaner Charlie Huston definitiv der richtige Autor für Sie.' Stern 'Seine Hank Thompson-Trilogie gehört zum Aufregendsten, was je in der Genreliteratur aufschimmerte.' Max 'Der Prügelknabe liest sich wie Der Malteser Falke aufSpeed.' Wallace Stroby 'Als hätte Sam Peckinpah bei den Blues Brothers Regie geführt.' Booklist 'Huston schreibt wunderbar trocken und hat mit Hank einen unglaublich coolen Helden geschaffen.' Washington Post

schnell, lakonisch, sehr sehr schwarz. er ist jung, in new york. konsequent am falschen ort zur falschen zeit. er hinterlaesst eine blutspur

— Pashtun Valley Leader Commander
Pashtun Valley Leader Commander

Stöbern in Krimi & Thriller

Oxen. Das erste Opfer

Ich kam leider überhaupt nicht rein und habe es dann abgebrochen. Nicht Meins :(

noita

Wildfutter

Zu Beginn ein toller Regiokrimi, der leider immer mehr in einer Posse endete

katikatharinenhof

Nachts am Brenner

Sehr komplexer und spannender Fall für Commissario Grauner, in dem es ihm gelingt, seine Dämonen zu besiegen.

takabayashi

Was wir getan haben

Leider langweilig und langatmig. Habe, nachdem ich den Klappentext gelesen habe, mehr erwartet.

Buchwurm05

Todesreigen

waaaahnsinn, diese reihe!.... band 4 haut mich komplett um.... spannend von seite 1 bis 570.. ohne längen.... hammer!

LeseSprotte

Die Party

Definitiv Lesenswert.

SaSu13

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Hank Thopmsons persönliches Pech

    Die Hank-Thompson-Trilogie
    thursdaynext

    thursdaynext

    Charlie Huston schreibt in der Hank Thompson Trilogie über das Leben. Mal hat man Glück, mal hat man Pech. Henry, schien von Beginn seines Lebens an auf der sunny side of the street zu wandeln. Bis ihn eine Prise Pech aus der Bahn warf. Er zog nach New York. Lebte ziellos, aber nicht unglücklich vor sich hin und wurde als Katzensitter seines Nachbarn endgültig zur Pechmarie. KARMA. Mieses. Ganz ganz mieses. Aber auch Dusel. Erheblichen Dusel. Eine atemberaubende Thriller Splatterorgie sind die ersten zwie Bände dieser Trilogie. Huston, versteht zu erzählen, gönnt weder Leser noch Protagonist Ruhephasen. Ganz klar ein Pageturner! Knapp an den 5 Sternen vorbeigeschmiert. Pech, dass danach Dennis Lehanes Drop auf dem Sub lag. Stilstisch und psychologisch ist Lehane schlicht einen erheblichen Ticken niveauvoller. Splatterfreunde dürften sich allerdings bei Huston besser aufgehoben fühlen. Humoraffinen Neueinsteigern in die lakonisch, schwarze, blutspritzend und schädelplatzende Welt des Charlie Huston, sei hiermit noch das "Clean Team" wärmstens empfohlen.

    Mehr
    • 4
  • Halb besoffen ist rausgeschmissenes Geld oder "all my friends are getting buried".

    Die Hank-Thompson-Trilogie
    Pashtun Valley Leader Commander

    Pashtun Valley Leader Commander

    Er ist jung! Er ist Landei! Er ist in New York! Wo bei den Ghostbusters eine überdimensionierte Gummipuppe gereicht hätte um einen See(Marshmallow)mann gereicht hätte, diesen in seinem Angriff auf New York zu stoppen beseitigt unser "Protagonist" alles was sich ihm in den Weg stellt. Das was in "Brazil" von Terry Gillmore der Klempner darstellt, wird in diesem Schmöker von unserem "Helden" verkörpert. Da wo bei Charles Bukowski eine ähnliche Lebensituation in einem Dasein als Dauerbeschäler am 19. Loch auf einem Golfplatz gemündet wäre haben wir es hier mit einem völlig überzeichnetem Bild eines jungen Menschen zu tun, der sich in einer Umbruchsituation befindet. Da wo dem Werther seine Lotte gereicht hätte um der blauen Blume durch Selbstentleibung zu folgen, greift unser Held zu allem, was irgendwie in der Lage ist körperliches Unbehagen zu erzeugen.  Eigentlich haben wir es hier mit einem Buch zu tun, welches VEGANE Lebensweise propagiert. Das Schicksal nimmt seinen Lauf, als unser Held sich voreilig bereit erklärt, einen Carnivoren in seinem Haushalt in Pflege zu nehmen. Am Boden des Körbchens dieser Katze befindet sich ein Schlüssel. Diesr Schlüssel ist wiederum der Schlüssel zu über den Daumen 4.000.000$. Diese haben das Interesse der verschiedenen Sparten der New Yorker Unterwelt und eines korrupten Cops erweckt. Die ganze Trilogie beschreibt die Ereignisse rund um das Bemühen unseres Helden sich mithilfe des Geldes an einen Ort zu verkrümeln, an dem er mithilfe des unrechtmäßig erworbenen Geldes seinen Lebensabend (kurz nach dem 35. Geburtstag) in Ruhe verbringen möchte, die vergeblichen Versuche ihm dieses Geld ab zu jagen und den Versuch die Eltern des Helden aus allem heraus zu halten. Die eigentliche Perle im "zweiten" Band ist eine liebevoll gestaltete Skizze über den Lebensentwurf von georgischen Emigranten auf Long Island und deren Vorstellung von Familie...... Sex, Drugs,Coke,Rock´n Roll Ein Buch wie ein Livekonzert von Billy Idol, oder wie ein beliebiger H. Miller, nur mit dem Schwerpunkt auf mehr oder minder kreativer Methoden unbotsmässige unkooperative Mitmenschen von der Oberfläche dieses Planeten zu tilgen....

    Mehr
    • 2