Charlie Huston The Mystic Arts of Erasing All Signs of Death

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „The Mystic Arts of Erasing All Signs of Death“ von Charlie Huston

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "The Mystic Arts of Erasing All Signs of Death" von Charlie Huston

    The Mystic Arts of Erasing All Signs of Death
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    14. December 2010 um 17:51

    "The Mystic Arts of Erasing All Signs of Death" ist ein einziges Gangster-Komödien-Klischee. Jede Figur darin ist ein wandelndes Klischee, das man schon tausende Male in allerlei Guy-Ritchie-Filmen oder ähnlichem gesehen hat, die ganze Story ist vollkommen unglaubwürdig überfrachtet mit klischeehaften Wendungen, die Sprache all dieser Pseudo-Gangster ist beladen mit allen denkbaren klischeehaften Beschimpfungen und “fuck” und “shit”, was natürlich extrem cool und abgeklärt wirken soll, aber nicht mehr als peinlich abgekupfert wirkt. Und dann noch diese ach so emotional verkorksenden Vergangenheiten quasi aller Figuren, die sich deswegen auch noch absolut stereotyp traumatisiert geben müssen - alles verdrängen und so, klar. Die absurdesten Eltern-Kind-Geschichten und -Beziehungen werden hier aufgefahren - und zwar zusätzlich zum dicken Trauma-Erlebnis im Erwachsenenalter. Wirklich sehr glaubhaft. Insgesamt ist die Geschichte sehr vorhersehbar und nicht wirklich interessant. Auch diese unglaubwürdigen Figuren, die völlig umsonst so bemüht psychologisiert werden sollten (als ob ein paar Traumata dazu genügen würden), und ihr Schicksal lassen einen total kalt. Und ums Tatortreinigen geht’s leider auch nur am Rande.

    Mehr