Charlotte Brontë Jane Eyre, die Waise von Lowood

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Jane Eyre, die Waise von Lowood“ von Charlotte Brontë

Die britische Autorin Charlotte Brontë (21.4.1816- 31.3.1855) veröffentlichte ihre Romane unter dem Pseudonym Currer Bell. Sie wurde als drittes Kind eines irischen Pfarrers geboren und begann schon als Kind zu schreiben. Ihr literarischer Durchbruch gelang ihr mit dem 1847 veröffentlichten Roman Jane Eyre. Der Roman der die Lebensgeschichte von Jane Eyre erzählt ist heute ein Klassiker der viktorianischen Romanliteratur des 19. Jahrhunderts und wurde mehrfach verfilmt.

Ich habe das Buch mit größter Unterhaltung gelesen und bin absolut begeistert.

— HEIDIZ
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Klassiker der Weltliteratur

    Jane Eyre, die Waise von Lowood

    HEIDIZ

    24. January 2018 um 16:15

     Im Prinzip könnte das Buch dem Genre Biografie zugeordnet werden. Die Figur Jane Eyre ist eine sehr vielfältige, deren Biografie Charlotte Bronte geschrieben hat.Der Untertitel lautet: Die Waise von Lowood und ich habe die von Martin Engelmann vollständig überarbeitete Auflage vorliegen, die ich neulich gelesen habe. Das Buch ist in 38 Kapitel gegliedert.  Leseprobe:=========Ich sann nach, ich überlegte und fand, dass dies wirklich der Fall gewesen war. Das war wenigstens ein Trost - ich war wirklich seit Beginn der Unterredung auf der Hut gewesen. Ich hatte gleich anfangs eine Verkleidung vermutet. Ich wusste, dass Wahrsagerinnen und Zigeunerinnen sich nicht auszudrücken pflegen, wie diese anscheinend alte Frau es getan hatte. ...Wir lernen Jane Eyre kennen, sie hatte keine schöne Kindheit und dann verliebt sie sich zu allem Unglück auch noch in den exzentrischen Mr. Rochester. In dessen Haus arbeitet sie als Erzieherin. Sie wird als intelligent dargestellt und ihre Liebe wird vom Hausherren erwidert. Doch ist er ehrlich zu ihr ... ???Ich finde den Stil, wie die Autorin ihre Idee an den Leser bringt in einer Art biografischem Roman geschrieben, man nimmt ihr alles ab, was sie rund um das Leben ihrer Protagonistin geschrieben hat. Man meint, sie müsse Jane unbedingt gekannt haben, um so authentisch lebendig und glaubwürdig schreiben zu können. Genauso hat es passiert sein können.Ich habe das Buch mit größter Unterhaltung gelesen und bin absolut begeistert. Auch Shriley habe ich schon gelesen und werde mich auch dazu bald äußern. Ich  mag die Autorin Charlotte Bronte sehr gern.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks