Charlotte Grimshaw Schuld

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schuld“ von Charlotte Grimshaw

Die Jurastudentin Maria klaut mit ihrem besten Freund, dem exzentrischen Designer Leon, ein Oberbett aus einem Hotel - just for fun. Ihre große Liebe Marcus Klein wacht nach einer durchkifften Nacht halbverbrannt in seinem Bett auf ... seine Freundin Chrissie ist verschwunden. Und da ist da noch der Maori Wiremo, ein dunkler Koloss, der den Menschen Angst einflösst. Der Roman durchstreunt die scheinbar harmlosen Stadtlandschaften von Auckland, in denen Verbrechen, Chaos und Verzweiflung lauern. (Quelle:'Fester Einband')

Stöbern in Romane

Der Junge auf dem Berg

Ein Buch aus dem man lernen kann und zwar sowohl Jugendliche als auch Erwachsene

signorinasvenja

Dann schlaf auch du

Eine düstere, sehr realistische Geschichte, die mich komplett in ihren Bann gezogen hat.

Marion2505

Außer sich

Innovativ, nichtsdestotrotz anstrengend mit ganz viel sozialistischem Russland.

wandablue

Vintage

Faszinierende, mitreißende und intensive Reise durch die Musik der 1960er Jahre! Irre gut!!!

Naibenak

Die Phantasie der Schildkröte

Ein gefühlvoller Roman für lange Herbstabende, leichte Lektüre, die sich in einem Rutsch liest.

brenda_wolf

Acht Berge

Ein Buch über die liebe zu den Bergen der eigenen Heimat. Über Vaterschaft, Freundschaft, Liebe und Leben. Wundervoll

papaverorosso

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Schuld" von Charlotte Grimshaw

    Schuld
    emeraldeye

    emeraldeye

    18. August 2008 um 17:37

    Auckland in den 80igern. Maria, eine angehende Rechtsanwältin, liebt Leon, aber auch Marcus. Marcus liebt Chrissie, schläft aber auch mit Maria. Wiremu, ein Maori und Türsteher eines Clubs, liebt Maria und verabscheut Leon und Marcus. Jeder liebt irgendjemanden und irgendwie ist alles falsch und richtig zugleich. Die Gefühlsuntiefen lauern ständig in den nächtlichen Straßen Aucklands. Der riesengroße Lebenshunger läßt die Heldinnen und Helden durch Drogen-und Alkoholexcesse taumeln und seltsame Straftaten begehen. Keiner von ihnen ist sich seiner selbst sicher. Alle verharren in ihren schwankenden Positionen und eigentlich könnte alles so weitergehen. Aber dann verschwindet Chrissie und der fragwürdige Reigen zerbricht. Am Ende werden nur zwei von ihnen übrig bleiben.... Charlotte Grimshaw beschreibt das chaotische Innen-und Außenleben ihrer Protagonisten mit farbiger und temperamentvoller Sprache. Die Charaktere sind ungewöhnlich, aber manchmal ein wenig zu schrill. Aber das waren die 80iger Jahre auch!

    Mehr