Charlotte Lennox , Renate Berger Lady Arabella

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lady Arabella“ von Charlotte Lennox

Arabella lebt auf einem Schloß in der Nähe eines kleinen Dörfchens im Englanad des 18. Jahrhunderts. Arabella ist jung, schön, gebildet, phantasievoll und hat ein Problem: Ihr Wissen von der Welt stammt aus der Bibliothek des Vaters und ihre besondere Vorliebe gilt den französischen Liebesromanen des 17. Jahrhunderts, in denen sich klassische Helden und Heldinnen nach bizarrem Ehren- und Liebeskodex tummeln. Wen wundert's, daß Arabellas Vorstellung von der Wirklichkeit etwas befremdlich ist: In Erwartung heroisch-galanter Liebesabenteuer verlangt sie ihren (vermeintlichen und wirklichen) Verehrern wahre Höchstleistungen an Minnekunst, Heldentaten und romantischer Empfindsamkeit ab. Dumm ist nur, daß außer Arabella niemand die Spielregeln kennt - und wahrlich, wie sollte der Gärtnersgehilfe Edward auch wissen, daß er eigentlich ein verkleideter Prinz ist? Wie Don Quixote vermag auch Arabella nicht zwischen Schein und Sein zu unterscheiden. Komischen Mißverständnissen und absurden Turbulenzen sind damit Tor und Tür geöffnet. Ohne erhobenen Zeigefinger werden überholte Lebens- und Literaturideale als sinnentleert bloßgestellt. Doch ist uns Arabellas Sehnsucht nach dem wahrhaft Romantischen wirklich so fremd, wie wir gern glauben wollen?

Stöbern in Romane

Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands

Leider nicht so überzeugend, wie erhofft

KristinSchoellkopf

Mein Leben als Hoffnungsträger

Schön ruhig, nostalgisch und poetisch- so kann unsere Alltag auch sein

marpije

Eine allgemeine Theorie des Vergessens

Ein großartiger Roman. Volle Leseempfehlung!

Sikal

Und jetzt auch noch Liebe

Es geht im Leben um viel mehr als den richtigen Zeitpunkt, den gibt es nämlich nur selten. Es ist wichtig, was man daraus macht!

unfabulous

Kukolka

Keine Kindheit in der Ukraine. Stattdessen: vergessen, verraten, verkauft. Ein hübsches Puppengesicht ist kein Garant für eine gute Zukunft.

Buchstabenliebhaberin

Ein Haus voller Träume

Ein stimmungsvoller Familienroman mit liebevoll ausgearbeiteten Charakteren.

Jashrin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen