Charlotte Link Die Insel

(91)

Lovelybooks Bewertung

  • 81 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 14 Rezensionen
(10)
(25)
(27)
(17)
(12)

Inhaltsangabe zu „Die Insel“ von Charlotte Link

Er hatte der Glitzerwelt nie getraut. Sylt, die Insel der Schönen und Reichen, war für einen wie ihn, einen Mann mit bescheidenen Ansprüchen, nicht der rechte Platz. Doch seiner Clara zuliebe verbrachte er hier Jahr für Jahr seine Ferien. Aber nun ist Clara verschwunden, durchgebrannt mit einem dieser reichen Playboys. Oder etwa doch nicht? Die Suche nach ihr führt ihn geradewegs in den Abgrund …

Spannende Kurzgeschichte mit wunderschönen Bildern

— Kelo24
Kelo24

Wenn Du das Buch aufmerksam liest, weißt Du bereits vorher über die Geschehnisse Bescheid. Doch zu viel möchte ich hier nicht verraten. Sehr zu empfehlen ist das Buch am Strand. Es ist so kurz, das Du keinen Sonnenbrand dabei bekommst.

— timmboesche
timmboesche

Düster und bedrohlich ...

— LEXI
LEXI

Stöbern in Romane

Am Ende der Reise

Eine berührende, tragisch-komische Familiengeschichte, die zwischen den Zeilen zum Nachdenken anregt.

HarleyQ

Der Meisterkoch

Märchenhaft à la 1001 Nacht. Abenteuerlich, phantastisch, romantisch - spricht alle Sinne an. Geheimnisvoll und spannend bis zum Ende.

hasirasi2

Wie der Wind und das Meer

Ein emotionales Drama mit unvergesslichen Protagonisten

Monika58097

Vintage

Musik wird hier nicht mit Noten sondern mit Buchstaben geschrieben!

Laurie8

Der Junge auf dem Berg

Schockierend, geht unter die Haut, Taschentuchalarm!

DaniB83

Der verbotene Liebesbrief

Lucinda meets crime

Pat82

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Insel

    Die Insel
    nasa

    nasa

    26. March 2015 um 15:41

    Dies war kein gewohnter Charlotte Link Roman. Durch die gerade mal 78 Seiten war die Geschichte recht kurz. Für mich war es ein eher durchschnittlicher Roman. Durch den unverkennbaren tollen Schreibstil von Frau Link wurde auch dieses Buch zu einem lese Vergnügen für mich. Das Ende war für mich zu vorausschauend. Clara verschwindet auf der Reise mit ihrem Lebensgefährten. Dieser glaubt das sie der Glitzerwelt der Reichen auf Sylt nicht mehr standhalten konnte und mit einem reichen Playboy durchgebrannt ist. Oder stimmt das etwa nicht? Was ist mit Clara passiert? Auf der Suche nach ihr kommt eine dunkle Seite zum Vorschein.  Für eine nette Stunde auf dem Sofa ist das Buch genau richtig. Aber aufgepasst wer Charlotte Link kennt könnte leicht enttäuscht werden. Also alle Link Fans nicht zu hohe Erwartungen an das Buch stellen. 

    Mehr
  • Lesemarathon vom 3. bis 6. Oktober 2013 - wer macht mit?

    Daniliesing

    Daniliesing

    Hallo ihr Lieben! das LovelyBooks-Team ist derzeit in begeisterter Lesestimmung und da dachten wir uns, dass der Feiertag in der kommenden Woche (3.10., Tag der deutschen Einheit) doch die perfekte Gelegenheit für einen großen Lesemarathon bietet. Vom 03.10. bis zum 06.10.2013 wollen wir so viele Bücher verschlingen, wie wir nur können. Seid ihr dabei? Natürlich wird es auch wieder Fragen und kleine Aufgaben geben, die zwischendurch für eine zusätzliche Auflockerung sorgen. Ansonsten darf hier fleißig über gerade Gelesenes und Bücher generell geplaudert werden. Ich übernehme dabei natürlich keine Verantwortung für eventuell wachsende Wunschzettel und platzende Bücherregale ;-) Also, stellt schon mal das passende Buchfutter und natürlich den Naschkram bereit, denn in der nächsten Woche wird hier "Buchsport" gemacht! Was ist ein Lesemarathon? Beim Lesemarathon versuchen wir eine bestimmte Zeit lang so viel wie möglich zu lesen, ohne dabei den Spaß zu verlieren. Jeder kann in seinem eigenen Tempo und mit dem Buch/den Büchern seiner Wahl teilnehmen. Dazwischen treffen wir uns hier und tauschen uns über Bücher aus, quatschen einfach ein bisschen und, weil wir neugierig sind, was ihr so lest, wird es auch einige Aufgaben geben, die ihr lösen könnt. Wir starten am Donnerstag, dem 03.10. um 0 Uhr und lesen bis zum Sonntag ebenfalls 0 Uhr. Dabei sind Pausen natürlich strengstens erlaubt ;) Es muss also keinesfalls durchgelesen werden. Auch wer nur an einem bestimmten Tag mitmachen kann oder nur ein paar Stunden, der ist hier herzlich willkommen. Denn vor allem geht es doch um den Spaß am gemeinsamen Lesen! Natürlich könnt ihr auch über Twitter (Hashtag #lblm) oder auf euren Blogs eure Lesefortschritte und Aufgaben posten. Und damit uns das Warten auf den Startschuss nicht so lang wird, können wir die Zeit gleich nutzen und schon ein wenig planen. Also: Wisst ihr schon, was ihr lesen werdet? Habt ihr euch ein Leseziel für den aktuellen Marathon gesetzt, z.B. eine Seitenzahl oder eine bestimmte Anzahl von Büchern, die ihr schaffen möchtet? Warum nehmt ihr teil und wart ihr früher schon mal dabei? :) Wer Lust hast, kann ja auch mal seine Bücherregale fotografieren und hier in einem Beitrag anhängen. Ich gucke mir immer sehr gern Bücherregale von anderen an! Dann können wir einen Blick auf die Auswahl werfen. PS: Unter allen Teilnehmern werden wir auch wieder eine kleine Überraschung verlosen :-) **************************************************** 1. Phase: Vorbereitung / Aufwärmung Zur Vorbereitung auf den großen Lesemarathon müssen wir uns natürlich erstmal aufwärmen. Hierfür werde ich vorab ca. alle 2 Tage bereits kleine Fragen oder Aufgaben stellen, die ich hier liste. Wer Lust hat, kann sie einfach beantworten. Welches Buch liest du gerade und wie gefällt es dir? Würdest du noch mehr von diesem Autor lesen? Auf welches Buch seid ihr schon länger neugierig - vielleicht steht es sogar schon im Regal - aber ihr habt es noch immer nicht gelesen? Wieso eigentlich nicht? Welches Buch hat euch so sehr berührt oder begeistert, dass ihr es am liebsten ganz vielen Menschen schenken oder weiterempfehlen möchtet? Was macht dieses Buch für euch besonders? Gibt es einen Autor, von dem ihr euch unbedingt mal wieder ein neues Buch wünschen würdet? Wenn ja, welcher Autor ist es und in welchem Genre sollte er schreiben? 2. Phase: Lesemarathon Es geht los, die heiße Phase beginnt. Seid ihr auch alle gut vorbereitet? Einige haben ja ganz fleißig beim Warm-Up mitgemacht, sodass Ermüdungserscheinungen nicht so schnell auftreten sollten! Auch jetzt wollen wir natürlich nicht nur lesen, sondern auch die ein oder andere Aufgabe erfüllen und Fragen beantworten: Mit welchem Buch startet ihr in den Lesemarathon und wie lange wollt ihr jetzt erstmal lesen? Was braucht ihr - neben dem Lesestoff - noch unbedingt für einen gelungenen Lesemarathon? Gebt einem Teilnehmer hier beim Lesemarathon einen Buchtipp aus seinem SuB (Stapel ungelesener Bücher). Dazu am besten einfach in der Bibliothek nach den ungelesenen Büchern schauen. Natürlich dürft ihr auch mehreren Teilnehmern Tipps geben und es dürfen auch Bücher sein, die ihr selbst noch gern lesen möchtet. Mit welchem Satz beginnt euer aktuelles Buch? Ändert sich eure Lesestimmung eigentlich mit den unterschiedlichen Jahreszeiten oder könnt ihr immer alles lesen? Welche sind eure persönlichen Top-Empfehlungen für Frühling, Sommer, Herbst und / oder Winter? Wie sehr achtet ihr auf Buchcover? Verleitet euch ein schönes Cover dazu, ein Buch eher zur Hand zu nehmen und näher anzuschauen? Welche Cover findet ihr aktuell besonders gelungen? Wie merkt ihr euch, auf welcher Seite ihr in eurem Buch gerade wart? Nehmt ihr ein Lesezeichen oder irgendetwas, was ihr gerade zur Hand habt? Macht ihr Eselsohren oder legt das Buch umgekehrt offen hin? Habt ihr hier schon bei einer oder mehreren Leserunden mitgemacht? Wenn ja, welche hat euch davon am besten gefallen und wieso? Wenn nicht, wieso? :-) Schreibt ihr euch Lieblingszitate aus Büchern raus oder markiert ihr sie? Verratet doch ein Zitat, das euch besonders gut gefällt! Welches Buch, an das ihr hohe Erwartungen hattet, hat euch dann enttäuscht und wieso? Wenn ihr euch für 3 Bücher entscheiden müsstet, die die einzigen wären, die ihr für den Rest eures Lebens besitzen dürftet, welche wären das? Wie oder durch wen seid ihr zum Lesen gekommen? Was fasziniert euch an Büchern? Was können nur sie im Vergleich zu zum Beispiel zu Musik, Filmen, etc.? In welchem Land könntet ihr ideale Leseferien verbringen? Lest ihr gern anderen Menschen vor oder lasst ihr euch gern vorlesen?

    Mehr
    • 1362
  • "Die Insel" von Charlotte Link

    Die Insel
    Morgoth666

    Morgoth666

    26. July 2013 um 20:02

    Inhalt: Er hatte der Glitzerwelt nie getraut. Sylt, die Insel der Schönen und Reichen, war für einen wie ihn, einen Mann mit bescheidenen Ansprüchen, nicht der rechte Platz. Doch seiner Clara zuliebe verbrachte er hier Jahr für Jahr seine Ferien. Aber nun ist Clara verschwunden, durchgebrannt mit einem dieser reichen Playboys. Oder etwa doch nicht? Die Suche nach ihr führt ihn geradewegs in den Abgrund … Fazit: Pure Enttäuschung - Das schlechteste "Buch" überhaupt von Charlotte Link.

    Mehr
  • ungewöhnlich kurz

    Die Insel
    Kirsten1896

    Kirsten1896

    18. May 2013 um 13:55

    für ein buch von charlotte link ist es unfassbar kurz, dadurch aber bequem in einer mittagspause zu lesen.

    man kann sich das ende der geschichte relativ schnell denken, dennoch ist es gut geschrieben und lädt zum entspannen ein. trotz der nur wenigen seiten, vermisst man allerdings nicht den typischen stil von charlotte link.

  • Rezension zu "Die Insel" von Charlotte Link

    Die Insel
    Seitenakrobatin

    Seitenakrobatin

    Zum Inhalt (Klappentext): Eine unheimliche Geschichte Er hatte der Glitzerwelt nie getraut. Sylt, die Insel der Schönen und Reichen, war für einen wie ihn, einen Mann mit bescheidenen Ansprüchen, nicht der rechte Platz. Doch seiner Clara zuliebe verbrachte er hier Jahr für Jahr seine Ferien. Aber nun ist Clara verschwunden, durchgebrannt mit einem dieser reichen Playboys. Oder etwa doch nicht? Die Suche nach ihr führt ihn geradewegs in den Abgrund . . . Meine Meinung zum Buch: Eine unheimliche Geschichte . . . nicht in meinen Augen. Es ist ein kurzweiliges Buch, das keine Höhen hat. Obwohl >Die Insel< nur 80 Seiten hat, war ich doch froh als ich es durch hatte. Der Mann und Hauptperson des Buchs war überhaupt nicht überzeugend. Er hat seiner Frau hinterher getrauert, von der er nicht wusste wo sie ist, aber eine genaue Vorstellung davon hatte wo sie sein könnte. Ein eifersüchtiger Typ, den ich mehr als unsympathisch fand. Und man sollte es nicht glauben, aber es kam nichts Neues dazu. Dieses ständige Gejammer, das sich immer und immer wiederholte und die ständigen Unterstellungen, dass seine Frau den Luxus der Reichen Männer ins Auge gefasst hat, war die Krönung. Dieses Klischee, das Frauen nur wohlhabende Männer bevorzugen und jeden Mann fallen lassen der es nicht ist, möchte ich hiermit ganz klar verneinen. Die Aufklärung seines Problems war nicht besonders spektakulär. Ihm fiel es nämlich plötzlich ein wo seine Frau ist und der blackout war wie weggeblasen, als er den Mann traf den er beschuldigte, seine Frau verführt und mit ihr verreist zu sein. Einzig die wenigen Bilder fand ich ganz nett, die man im Buch sieht. Mein Fazit: Ich werde Charlotte Link gerne weitere Chancen geben, aber so leid es mir tut, das Buch konnte mich nicht überzeugen.

    Mehr
    • 3
  • Rezension zu "Die Insel" von Charlotte Link

    Die Insel
    Cadiz

    Cadiz

    22. April 2012 um 17:20

    *„Nachts hatte er Mordgedanken. Er konnte nicht schlafen, obwohl er den ganzen Tag am Meer entlanggelaufen, durch den schweren, nassen Sand dicht an der Brandung gestapft war, obwohl er so viel frische Luft in den Lungen hatte, dass es für Jahre hätte reichen müssen…“* (Seite 5) *Inhalt:* Die Insel Sylt war für ihn nie der Ort, an dem er sich wohlfühlen konnte. Er misstraut den Reichen und Schönen und dennoch verbringt er seine freie Zeit zusammen mit Clara auf Sylt, ihrer gemeinsamen Insel, wie sie sagt. Doch dann verschwindet Clara und lässt ihn gebrochen zurück- ist sie mit diesem Typen fortgegangen, der ihr schöne Dinge versprach? Er macht sich auf die Suche nach seiner großen Liebe und findet schreckliches… *Zum Buch:* „Die Insel - eine unheimliche Geschichte“ ist ein sehr kurzes Buch, das in wenigen Worten von dem Verlust einer geliebten Person erzählt. Die Geschichte liest sich sehr rasch, ist nicht besonders aufregend oder unterhaltsam, aber doch recht ansprechend, da einige hübsche Illustrationen dem Buch einem fast träumerischen Charakter verleihen. Mir hat das Werk ganz gut gefallen, aber viel mehr auch nicht. Es passiert kaum etwas und die Figuren bleiben sehr flach, es ist auch immer nur von „er“ die Rede, Namen erfährt der Leser nur wenige. Überhaupt kommen kaum Figuren vor und ich hab das Ende leider schon weit am Anfang erahnen können… „Eine unheimliche Geschichte“ ist „Die Insel“ wirklich nicht, außer vielleicht unheimlich kurz, mit unheimlich wenig Abwechslung erzählt und mit einem unheimlich knappen Ende. Kann man lesen, aber man verpasst auch nichts, wenn man es lässt.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Insel" von Charlotte Link

    Die Insel
    melli.die.zahnfee

    melli.die.zahnfee

    15. April 2012 um 12:46

    Er hatte der Glitzerwelt nie getraut. Sylt, die Insel der Schönen und Reichen, war für einen wie ihn, einen Mann mit bescheidenen Ansprüchen, nicht der rechte Platz. Doch seiner Clara zuliebe verbrachte er hier Jahr für Jahr seine Ferien. Aber nun ist Clara verschwunden, durchgebrannt mit einem dieser reichen Playboys. Oder etwa doch nicht? Die Suche nach ihr führt ihn geradewegs in den Abgrund ... Dieses Buch hat mir überhaupt nicht gefallen. Der Plot ist müde und der Sprachstil recht lieblos.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Insel" von Charlotte Link

    Die Insel
    timmboesche

    timmboesche

    06. April 2012 um 02:24

    Eine unheimliche Geschichte Charlotte Link: Die Insel Die größte nordfriesische Insel Sylt, eine Insel der Schönen und Reichen, als Sündenpfuhl darzustellen und sie zum Gegenstand einer unheimlichen Geschichte machen, das kann Charlotte Link. Doch was genau ist passiert? Was ist so unheimlich, da Charlotte link daraus ein Büchlein macht? Eines steht fest. Die Hauptfigur hatte der Glitzerwelt noch nie getraut. Den Rest der Rezension lese bitte weiter auf: http://netzblogging.de/charlotte-link-die-insel/3118/ Viel Spaß.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Insel" von Charlotte Link

    Die Insel
    Lilastern

    Lilastern

    04. February 2012 um 17:56

    Das meiner Meinung nach seltsamste Buch von Charlotte Link. Ein Mann der sich auf Sylt auf die Suche nach seiner verschwundenen Frau macht. Seltsam geschieben und irgendwie wirr bis zum Schluss. Der einzige Vorteil ist, daß ich dieses winzige Buch an einem Abend gelesen hatte:-) Hat mir nicht gefallen.

  • Rezension zu "Die Insel" von Charlotte Link

    Die Insel
    evilein

    evilein

    13. August 2010 um 22:02

    Kurzgeschichte für zwischendurch, sicher nicht schlecht, aber leider war schon nach knapp der Hälfte der Geschichte klar, was los war

  • Rezension zu "Die Insel" von Charlotte Link

    Die Insel
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    27. February 2010 um 07:56

    Da ich Charlotte Link immer gut fand, habe ich dieses Buch blind im Vorbeigehen gekauft. Das war ein Fehler. Die Geschichte ist absolut vorhersehbar, zwar schön formuliert, aber nicht spannend. Diese Idee haben unzählige Autoren bereits vorher so oder so ähnlich umgesetzt. Die wenigen 78 Seiten bestehen zu einem Drittel noch aus Gemälden, die zwar ganz nett sind, aber vielleicht ein bißchen viele. Mir hat es jedenfalls nicht so gefallen, aber die 5,00€ tun ja nich soooo weh.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Insel" von Charlotte Link

    Die Insel
    LEXI

    LEXI

    03. January 2010 um 01:27

    Ein Berliner Anwalt, alleine in Sylt. Ein Mann, dessen Lebensgefährtin Clara jedes Jahr darauf drängte, ihren gemeinsamen Urlaub stets hier zu verbringen. Dessen wunderschöne, lebhafte Freundin eines Abends in einer Bar von einem reichen Mann aus Düsseldorf, Addi, angebaggert wurde, der ihr Champagner spendierte und ihr Saphire und einen Aufenthalt in Paris schmackhaft zu machen versuchte. Und plötzlich ist Clara verschwunden …. Charlotte Link betitelt diesen Roman zu Recht als „Unheimliche Geschichte“ – denn so bietet sie sich dem Leser auch dar. Düster, bedrohlich, unheimlich – eine gelungene Erzählung einer deutschen Bestsellerautorin.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Insel" von Charlotte Link

    Die Insel
    tine05

    tine05

    28. September 2008 um 16:32

    Ich habe mich sehr auf dieses Buch gefreut, weil ich bisher alle Bücher von Charlotte Link begeistert gelesen habe. Das Buch hat mich dann aber wirklich enttäuscht. Langweile pur, ständige Wiederholungen und trotz der geringen Seitenanzahl eine einzige Quelerei.
    Nicht zu empfehlen!!!

  • Rezension zu "Die Insel" von Charlotte Link

    Die Insel
    Henriette

    Henriette

    08. July 2007 um 22:59

    Tja, eigentlich weiß ich nicht so recht, wo dieses Buch hingehört: Kurzgeschichte oder Krimi. Spannung hat dieses Buch keine. Die Geschichte ist langweilig. Das Buch zu lesen hätte ich mir eigentlich auch sparen können. Eigentlich hat es mich gereizt, weil es auf Sylt spielt, hat sich aber nicht wirklich gelohnt. Fazit: nicht zu empfehlen.

  • Rezension zu "Die Insel" von Charlotte Link

    Die Insel
    Luna

    Luna

    15. May 2007 um 20:00

    Dieses Buch ist schnell und leicht zu lesen.
    Es ist eine spannende, überraschende, kurze Geschichte.
    Es ist ein kurzer Psychothriller.
    Mir hat es gut gefallen.
    Zusätzlich sind schöne Bilder im Buch.