Neuer Beitrag

78sunny

vor 5 Jahren

(41)

4 von 5 Sterne
Inhalt:
Europa 1914
Felicia verliebt sich in den Revolutionär Maxim. Diese Liebe ist zum Scheitern verurteilt, da Maxim die Revolution wichtiger ist als Felicia. Daher entscheidet sie sich Alex zu heiraten und nach München zu ziehen. Auch der Rest ihrer Familie muss mit den Umbrüchen und Ereignissen dieser Zeit umgehen lernen.

Meinung:
An sich ist es eine sehr interessante Geschichte über eine Familie während des 1. Weltkrieges. Charlotte Link beherrscht es den Leser voll und ganz in eine andere Zeit zu versetzten und dies äußerst überzeugend. Die Charaktere wirken realistisch und sind individuell und interessant. Dieses Buch beschreibt die kleinen und großen Dramen einer Familie in der Zeit des 1. Weltkrieges. Leider überwiegen die großen Dramen, was mich sehr deprimiert hat. Das liegt wahrscheinlich daran, dass ich lieber unterhalten werden möchte und auch lieber Happy Ends habe. Dies ist der Grund warum dieses Buch von mir nur vier Sterne bekommt.
Der Schreibstil ist fantastisch und ich kann nichts daran aussetzten, mir missfällt einfach die deprimierende Stimmung in die mich dieses Buch gebracht hat. Außerdem ist mir Felicia extrem unsympathisch. Sie ist so unbeschreiblich egoistisch und kalt. Mich schrecken Leute wie sie ab und ich möchte daher auch keine Bücher über sie lesen. Die Nebencharaktere waren mir allerdings alle sehr sympathisch. Leider musste diese aber auch vermehrt unter Felicias Egoismus leiden.
Spannung gibt es kaum. Dieses Buch erzählt einfach von einer Frau, die sich mit allen Mitteln durch ihr Leben schlägt und dabei oft Entscheidungen trifft, die für mich einfach moralisch unmöglich sind. Sie ist eine taffe Frau, die einfach nichts mehr liebt als sich selbst. Die anderen Familienmitglieder spielen nur eine Nebenrolle, aber auch deren Dramen sind sehr reaistisch beschrieben.
Alles in allem ein sehr interessantes Familiendrama mit einer sehr unsympathischen Hauptfigur.

Lesergruppe:
Leser die Familiendramen mögen.

Fazit:
Ich werde die folgenden Teile nicht lesen, da mir die Hauptperson zu unsympathisch ist und mir ihre 'Opfer' zu sehr leid tun. Ich kann dann ein Buch nicht mehr genießen. Es ist wohl das falsche Genre für mich.

Autor: Charlotte Link
Buch: Sturmzeit

kornmuhme

vor 5 Jahren

Schöne Rezi! Trotz Deiner Kritikpunkt muss ieses Buch, glaube ich, auf meine Wunschliste :-).

78sunny

vor 5 Jahren

@kornmuhme
Schön wenn es dir gefällt. Ich habe dem Buch ja extra 4 Punkte gegeben, da es wirklich gut war aber eben nichts für meine 'Gemütslage'. Wer nichts gegen viel Drama hat und es nicht so romantisch braucht wird dieses Buch sicher sehr, sehr gut finden.
LG Sunny

Neuer Beitrag