Charlotte Link Verbotene Wege

(87)

Lovelybooks Bewertung

  • 112 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(33)
(23)
(21)
(5)
(5)

Inhaltsangabe zu „Verbotene Wege“ von Charlotte Link

Elisabeth Landale - aufgewachsen in behütetem Wohlstand - lernt durch Sir John Carmody die unüberbrückbaren Gegensätze ihrer Zeit kennen und auch die Liebe ...

Ein mitreißender und genau gezeichneter Roman vor dem Hintergrund der Französischen Revolution! (Quelle:'Flexibler Einband/01.04.1989')

Enttäuschender historischer Roman von Charlotte Link

— MartinaM

Interessanter historischer Hintergrund aber die Charaktere waren mir allesamt unsympathisch....

— Kinkerlitzchen

Stöbern in Romane

Die Kieferninseln

Für japanophile Menschen eine wundervolle literarische Reise zu einem Land am anderen Ende der Welt, welche leicht an Murakami erinnert.

EmanuelvanWeimar

Der Weihnachtswald

So anders und sooooo wunderschön. Kann das Buch nur empfehlen...

zessi79

Kukolka

Erschreckendes Porträt eines Kindes, dessen Seele immer wieder mit Füßen getreten wird.

black_horse

Die Geschichte der getrennten Wege

Lieblingsbücher!! Lieblingsreihe!

Lanna

Dann schlaf auch du

Der große Hype ist fast berechtigt.

NeriFee

Ehemänner

Wie kann man leben, wenn der Partner im Koma liegt? Jarvis sucht den harten Weg zurück.

miss_mesmerized

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Dieses Buch ist ein Reinfall

    Verbotene Wege

    MartinaM

    11. July 2016 um 17:55

    n diesem Buch geht es um das Schicksal zweier Mädchen, die zur Zeit der französischen Revolution behütet in England aufwachsen. Elizabeth Landale eine Waise aus Lousiana und ihre reiche Pflegeschwester Joanna Sheridy verleben gemeinsam ihre Kindheit und Jugend, bis bei der ersten Gelegenheit Elizabeth mit dem verarmten adligen John Carmody davonläuft. Die beiden Hauptfiguren sind seltsame Charaktere, wobei ich besonders die Handlungen von Elizabeth ziemlich an den Haaren herbeigezogen finde. Außerdem gibt es in der Story viele Ungereimtheiten die das Lesen dieses Buches eigentlich nur unter Ausschaltung mindestens einer Gehirnhälfte zulassen.Mir kam es so vor als habe C.L. hier unbedingt auf die sozialen Missstände des damaligen London/Englands hinweisen, sowie eine kleine Abhandlung über den Aufstieg Napoleons und die Grausamkeit der Kriege schreiben wollen. Die Romanhandlung ist da anscheinend nur notwendiges Beiwerk und vermutlich sind die Figuren daher so unglaubwürdig und abstrus.Schade, die anderen Bücher von Charlotte Link sind wesentlich besser

    Mehr
  • Elizabeth auf Verbotenen Wegen

    Verbotene Wege

    MrsFoxx

    07. March 2014 um 14:38

    Nach dem Tod der Eltern wird die 8jährige Elizabeth Landale von der Adelsfamilie Sheridy aufgenommen. Das aus Louisiana stammende Mädchen kann sich nur schwer einleben, erhält jedoch mit Ziehschwester Joanna eine treue Freundin. Als eines Tages John Carmody auf Haron Hall eintrifft, verliebt sich das junge Mädchen augenblicklich in den verarmten Lord. Als sie Jahre später aus dem Internat fortläuft und zu John Carmody flieht, weist dieser sie ab.  Doch in Elizabeth reift der Plan, eines Tages John Carmody zu erobern. Und als junge Frau soll sich dieser Traum endlich erfüllen, und sie gibt ihre gesellschaftliche Stellung auf, um unverheiratet mit John zu leben. Ein Skandal zu dieser Zeit, ebenso wie Johns fragwürdige, radikale politische Aktivitäten.  Charlotte Link beschreibt diese Geschichte so äußerst detailgenau, dass ich das Gefühl hatte, die Autorin schweift regelmäßig ab. Und während ich so in den zweifelhaften Genuss kam, gefühlt selbst die Staubkörner im Schloss beschrieben zu bekommen, blieb mir lange unbekannt, wie die Darsteller denn überhaupt annähernd aussehen. Das störte mich doch sehr, ebenso wie die plötzlichen Zeitsprünge. Denn Joannas Mutter, Lady Sheridy war auf der einen Seite noch krank und schwach, und brachte auf der nächsten bereits ein Kind zur Welt.  Spannung habe ich dadurch größtenteils vermisst, und die Hauptdarstellerin Elizabeth wurde mir irgendwann regelrecht unsympathisch, als sie sich trotz seinem deutlichem Alkoholmissbrauch und seinen kriminellen Aktivitäten nicht von John abwendete.  Unglaubwürdig erscheint mir diese Geschichte, da ich kein Verständnis dafür habe, dass sich ein 8jähriges! Mädchen unsterblich in einen weitaus älteren Mann verliebt und sich sicher ist, niemand anderes je zu lieben. Und John, der Elizabeth Jahrelang nur als Kind wahrnimmt und belächelt, von einem zum anderen Augenblick diese Frau liebt und für immer mir ihr zusammen sein möchte.  Ihr seht schon, ich lasse kaum ein gutes Haar an diesem Buch, doch ich habe mich durch die 571 Seiten durchgekämpft, mit häufigem Kopfschütteln über das, was ich da gerade lese.  Fazit: Eine unglaubwürdige Geschichte, geschildert in einem abschweifendem Stil, der keine Spannung aufkommen lässt. Dieses Buch muss man nicht gelesen haben.

    Mehr
  • charlotte link historisch

    Verbotene Wege

    Kirsten1896

    23. May 2013 um 20:51

    eine geschichte wie sie für charlotte link typisch ist, jedoch werde ich mit historienromanen einfach nicht warm. es wurde gut beschrieben wie die handelnden personen sich fühlen, jedoch "rannte" die hauptdarstellerin mir zu oft in ihr eigenes unglück (ohne zu lernen). alles in allem aber eine gut geschriebene geschichte, wobei ich ein bisschen die für charlotte link typische spannung zum ende vermisst habe.

    Mehr
  • Eure liebsten Bücher von Charlotte Link?

    Im Tal des Fuchses

    KleinMue

    Hallo zusammen! Kürzlich ist ja der neue Roman von Charlotte Link "Im Tal des Fuchses" erschienen. Dieses war mein erstes Buch von der Autorin und ich fand es mehr als sehr lesenswert. Nun würde ich gern ein weiteres Buch von Charlotte Link lesen und wollt euch einfach mal fragen, welches euer liebstes Buch von ihr ist? wäre super, wenn ihr antwortet, weil es ja schon soooo viele Bücher von ihr gibt.

    Mehr
    • 7

    Queenelyza

    23. October 2012 um 14:15
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks