Charlotte Lyne

 4.3 Sterne bei 475 Bewertungen
Autorin von Glencoe, Die zwölfte Nacht und weiteren Büchern.
Charlotte Lyne

Lebenslauf von Charlotte Lyne

Charlotte Lyne wurde 1965 in Berlin geboren. Sie studierte Germanistik, Latein, Anglistik und italienische Literatur in Berlin, Neapel und London. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in London und arbeitet als Lektorin, Autorin und Übersetzerin. Durch ihre Großeltern aus Riga und Danzig kam sie zur Verbundenheit mit der Ostsee und die Leidenschaft für die Geschichte und die damit verbundene Sagenwelt des norddeutschen Meeres. Neben historischen Romanen, Sachbüchern und einem historischen Krimi, der unter dem Pseudonym Lilli Klausen veröffentlicht wurde, hat sie gemeinsam mit ihrem Mann Alan Lyne zwei Langenscheidt Lernkrimis geschrieben.

Neue Bücher

Die Lilie von Palermo

 (1)
Erscheint am 21.12.2018 als Taschenbuch bei Bastei Lübbe.

Alle Bücher von Charlotte Lyne

Sortieren:
Buchformat:
Glencoe

Glencoe

 (106)
Erschienen am 17.08.2012
Die zwölfte Nacht

Die zwölfte Nacht

 (75)
Erschienen am 20.04.2015
Das Haus Gottes

Das Haus Gottes

 (67)
Erschienen am 02.05.2009
Kinder des Meeres

Kinder des Meeres

 (56)
Erschienen am 13.05.2016
Kains Erben

Kains Erben

 (48)
Erschienen am 16.05.2014
Das Mädchen aus Bernau

Das Mädchen aus Bernau

 (46)
Erschienen am 22.11.2013
Die Glocken von Vineta

Die Glocken von Vineta

 (42)
Erschienen am 01.03.2010
Feuer über Brandenburg

Feuer über Brandenburg

 (11)
Erschienen am 14.01.2016

Neue Rezensionen zu Charlotte Lyne

Neu
Tintenfroschs avatar

Rezension zu "Kains Erben" von Charlotte Lyne

Ein wahres Emotionskino
Tintenfroschvor einem Monat

Klappentext: 

Isle of Wight, Ende des 13. Jahrhunderts: Ein entsetzliches Erlebnis hat Amicia die Heimat geraubt - und die Erinnerung. Einsam, verfolgt von Schreckensbildern und ohne Wissen um ihre Herkunft wächst sie unter der Obhut der Mönche von Quarr Abbey auf. Als diese sie mit der Pflege eines verletzten Ritters betrauen, schleichen sich neue Bilder in Amicias Träume: zwei eiskalte Augen, Szenen eines Massakers, ein nicht enden wollender Schrei. Amicia ist der Ritter unheimlich. Trotzdem wird sie mit ihm auf eine Reise geschickt. Eine Reise, die in die Schatten der Vergangenheit führt ...


Mein Fazit: 

Amicias Schicksal hat mich tief berührt. Die Handlung bleibt spannend und unvorhersehbar bis zu letzt. Obwohl sich die Handlung aus mehreren Figuren-Sichten zusammensetzt, hat mich keine Figur genervt. Was mir auch gut gefallen hat, der Roman kommt ohne ausschweifende Längen aus. Leider tendieren viele Autoren im historischen Roman dazu, den Leser auf über tausend Seiten opulent bis exzessiv mit geschichtlichen Fakten zu langweilen. 

Stil und Charaktere: 
Die Autorin schreibt ein Fenster in eine andere Zeit und sie baut unglaublich gefühlvoll ihre Figuren aus. Toll! 

Kommentieren0
0
Teilen
Minjes avatar

Rezension zu "Kinder des Meeres" von Charlotte Lyne

Werftkinder
Minjevor 7 Monaten

"KInder des Meeres" von Charlotte Lyne erschien 2014 bei Bastei Lübbe.

Inhalt
1511- 1545 Porthsmouth in England, zur Zeit von Henry VIII. : Fenella, Anthony und Sylvester wachsen gemeinsam auf an der Werft und sind ihr Leben lang miteinander verbunden.

Meinung
Das Cover.
Das Cover gefiel mir auf den ersten Blick und führte tatsächlich dazu, das ich mich für das Buch interessierte. Doch nach Lesen des Buches irritierte mich die Perlenkette bzw ich fragte mich, wer die weibliche Person auf dem Cover ist? 
Der Titel.
Der Titel ist gut gewählt und passend.
Die Zeit.
Das Buch gewährt dem Leser interessante Einblicke in das Geschehen damals. Zum Teil wirklich erschreckend zu lesen, was damals gemacht wurde mit Ketzern. Trotzdem bin ich der Autorin dankbar, das sie nichts beschönigt, denn einen historischen Roman lese ich ja nicht nur zur Unterhaltung, sondern weil ich mein Wissen über die Zeit erweitern möchte.
Gegenspieler
Zu Anfang, da hat mich die Person Geraldine echt genervt. Später auch noch, aber in anderer Weise. Ich habe begriffen, wieso Lyne diese Person mit hineingebracht in den Roman, und es entsteht wirklich ordentlich Spannung durch Geraldine. Am Ende werde ich zum einen mehrmals wütend auf sie (weil sie wirklich einen häßlichen Charakter hat), zum anderen tut sie mir auch stellenweise leid. Ganz am Ende verändert sie sich auch (ein wenig- aber immerhin).
Die übrigen Charaktere
Fenella mochte ich von Anfang an, doch ich wusste zwischenzeitlich nicht, was ich über die "insgesamt- Situation" denken sollte. Schwierig, doch ich möchte sie nicht verurteilen, und es war damals...ein ganz anderes Jahrhundert als heute...
Anthony tut mir sehr leid, was für ein schweres Schicksal. Zwei Dinge erschüttern mich sehr, doch wenn ich darauf eingehe, verrate ich wirklich zu viel. 

Fazit
Lesenswert bei Interesse an englischer Geschichte.

Kommentieren0
2
Teilen
Minjes avatar

Rezension zu "Glencoe" von Charlotte Lyne

England 1678- 1652
Minjevor einem Jahr


"Glencoe" von Charlotte Lyne erschien 2010 im Bastei Lübbe Verlag.

Inhalt
1678- 1652 Sarah aus Glenlyon wird von Sandy Og nach Glencoe geholt als seine Frau. Die Mc Donalds von Glencoe stehen auf Kg James Seite, die Campbells von Glenlyon auf der Seite des neuen Königs. 

Meinung
Ein ansprechendes Cover, nicht zu überladen, man erkennt auf den ersten Blick, das es sich hier um einen historischen Roman handelt.

Aufbau. Das 637 Seiten starke Buch enthält einen Prolog, 10 Kapitel, ein Glossar und ein kleines Schlusswort. 
Das Glossar begeistert mich, denn Lyne benutzt typische Begriffe wie "Sassenach" mit denen ich ohne Glossar nichts hätte anfangen können.
Auch das Schlusswort ist toll, da hier nochmal erklärt wird, wer historisch war und wer dazuerfunden. Finde ich ganz hilfreich, gerade wenn man nicht ganz so viele Geschichtskenntnisse hat, ist das hilfreich.
Das Besondere: Jedes der Kapitel fängt an mit dem Haupthandlungsstrang an, in dem es um Sandy Og und Sarah geht. Bevor es aber zum nächsten Kapitel übergeht, kommt ein Einschub von ca 4 Seiten, kursiv gedruckt. Hier geht es um Mary, Prinzessin von Oranien und ihren Mann, William. Somit bekommt man wichtiges historisches Wissen gleich mitgeliefert. Interessant, wie die Autorin das gestaltet hat. Gelungen.

Charaktere
Sandy Og- ein sehr interessanter Charakter, mal kein klischeehafter Held, sondern ein ganz besonderer Mensch, mit Stärken, mit Schwächen...
Ich bewundere Sarah, die es ja definitiv nicht leicht hat, das sie alles so aushält. Dass sie so stark ist.
Zu Ceana , der Milchschwester von Sandy Og, habe ich eine zwiespältige Meinung. Auf der einen Seite tut sie mir leid. Daher finde ich es gut, das sich das Geheimnis am Ende des Buches auflöst. Trotzdem gibt es etwas, was mich an ihr stört, und ich habe das ganze buch hindurch gebibbert...lasst Euch überraschen...
Für Rob habe ich eher Verachtung über. Er hat nur Befehle ausgeführt...und am Ende, wo er selber schon kapiert hat, dass er nur Befehle ausführt...macht er gegen sein Gewissen offenbar weiter...was für ein Massaker, was für ein widerwärtiger Mensch.
Selbst die Nebenschauplätze (Duncan und Argus, Eiblin und ihr Verhalten) sind liebevoll und mit Tiefgang geschildert.

Ende
Das Ende ist so schön! Ich habe es jetzt noch bildhaft vor Augen(die Abschlussszene), was ich gestern Nacht gelesen hatte. Trotz der ganzen Not und ganzen Verzweiflung, trotz aller Ungerechtigkeit solche Hoffnung! Einfach wunderschön, es ist so, wie ein Buch enden soll!

Fazit
Ein historischer Roman, der begeistert!

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Buecherwurm1973s avatar
Wer historische Romane liebt, landet irgendwann bei den Büchern von Charlotte Lyne. Sie versteht  es, ihre Leser in die fernen Zeitepochen zu entführen. Der Schauplatz ist diesmal der Hafen von Portsmouth. Es ist bereits ihr zweiter Roman, in dem Henry VIII. eine tragende Rolle spielt.

 


Inhalt:     England 1509. Die Werftkinder Fenella, Anthony und Sylvester wachsen gemeinsam in Portsmouth auf. Es ist die Zeit der Regentschaft Henrys VIII., eine Zeit des Umbruchs. Während Sylvester in den Verheißungen der neuen Zeit aufblüht, gerät der hochbegabte Anthony immer wieder in Schwierigkeiten. Freunde bleiben sie dennoch – bis sie erkennen, dass sie beide Fenella innig lieben. Die Ereignisse spitzen sich zu, als die Franzosen den Hafen angreifen. Anthony und Sylvester befinden sich an Bord der Mary Rose, des Lieblingsschiffs des Königs. Es wird in dieser Schlacht untergehen, zusammen mit 700 Menschen, und nur einer der beiden Männer wird überleben …

 

Lebenslauf der Autorin: Charlotte Lyne wurde 1965 in Berlin geboren. Sie studierte Germanistik, Latein, Anglistik und italienische Literatur in Berlin, Neapel und London. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in London und arbeitet als Lektorin, Autorin und Übersetzerin. Durch ihre Großeltern aus Riga und Danzig kam sie zur Verbundenheit mit der Ostsee und die Leidenschaft für die Geschichte und die damit verbundene Sagenwelt des norddeutschen Meeres. Neben historischen Romanen, Sachbüchern und einem historischen Krimi, der unter dem Pseudonym Lilli Klausen veröffentlicht wurde, hat sie gemeinsam mit ihrem Mann Alan Lyne zwei Langenscheidt Lernkrimis geschrieben.

 

 

Habt ihr Lust euch an den Hafen von Portsmouth zu entführen lassen? Die drei Freunde kennenzulernen? Vielleicht Henry VIII. mal von einer anderen Seite zu sehen?  Dann bewerbt euch auf eines von 15 Exemplare, die der Bastei Lübbe Verlag zur Verfügung stellt:

Ist euch Henry VIII. bekannt? Was wisst ihr über ihn?

 

Charlotte Lyne wird die Leserunde begleiten.


*Bitte beachtet, dass ihr euch im Gewinnfall zur aktiven Teilnahme an der Diskussion in allen Leseabschnitten und zum Verfassen einer abschließenden Rezension verpflichtet.

Biene759s avatar
Letzter Beitrag von  Biene759vor 4 Jahren
Ich hab es tatsächlich auch noch geschafft eine Rezension zu schreiben. http://www.lovelybooks.de/autor/Charlotte-Lyne/Kinder-des-Meeres-1102332050-w/rezension/1137677801/ Mir ist es diesmal ungewohn schwer gefallen eine Rezension zu schreiben, was aber nicht am Buch lag sondern einfach an meinem Kopf. Ich möchte in Rezensionen zu Büchern die mir wirklich gut gefallen haben immer nichts vom Inhalt verraten, weil ich finde, dass solche Bücher es Wert sind sie zu lesen und sich überraschen lassen zu können. Ich hoff ich konnte trotzdem ausdrücken wie gerne ich das Buch gelesen hab und wie sehr es mir gefallen hat. Vielen Dank nochmal für die schöne Leserunde! ... und auf zur nächsten :-)
Zur Leserunde
silkedbs avatar

In meinem Blog gibt es jede Woche eine Verlosung zu einem anderen Buch.

Mitmachen kann man per Kommentar (nur im Blogeintrag zur Verlosung) in meinem Blog "S.D. blogt und Limes rockt" (S.D. blogt Buch und Test): http://esdeh.blogspot.de/

Diese Woche gibt es "Glencoe" von Charlotte Lyne als Taschenbuch aus dem Bastei Lübbe Verlag zu gewinnen.


Hier eine kurze Inhaltsangabe:
"Schottland, 1678. Gegen den Willen ihrer Familie holt Sandy Og MacDonald die junge Sarah Campbell als seine Braut nach Glencoe. Auch wenn ihre Clans seit Jahren im Streit liegen – zwischen den beiden ist es Liebe auf den ersten Blick. Jahre später ist aus dem Streit der Clans Feindschaft geworden. Die MacDonalds halten James Stuart die Treue, während die Campbells den neuen König unterstützen. In einer eiskalten Winternacht kommt es zu einem Blutbad, wie es das Hochland noch nicht gesehen hat. Können ausgerechnet Sarah und Sandy Og den Clan retten?"  

Es handelt sich natürlich um ein neues und ungelesenes Buch. Allerdings hat es einen Mängelexemplarstempel im unteren Seitenschnit.

Hat Euch das neugierig gemacht? Dann versucht Euer Glück und springt in den Lostopf (Bitte oben nochmal nachlesen, wie ihr mitmachen könnt!). Wichtig ist noch, dass der Einsendeschluss am letzten Tag jeweils schon um 20 Uhr ist und nicht erst um Mitternacht! Der Gewinner wird im Laufe des Freitags bekannt gegeben.
Wer seine E-Mail Adresse nicht mit angibt ist selber dafür verantwortlich von seinem Gewinn zu erfahren. Wenn ich bis zum zweiten folgenden Sonntag keine Versanddaten erhalten habe und nicht von einer Verzögerung (z.B. Urlaub) vorab erfahren habe, dann wird unter den übrigen Teilnehmern neu verlost.
Teilnehmen können aus Kostengründen leider nur Personen mit einer Adresse in Deutschland.

Zur Buchverlosung
Buecherwurm1973s avatar

Endlich ist es soweit, eine neue Leserunde mit Charlotte Lyne startet. Im November ist ihr neustes Buch erschienen „Das Mädchen aus Bernau“. Wiederum entführt sie ihre Leser ins Mittelalter. Diesmal ist Berlin der Ort des Geschehens. Die Autorin wird die Leserunde begleiten und ihre Leser wie gewohnt mit Hintergrundinformationen versorgen.

 

Inhalt:

Berlin, 1320. Die junge Magda Harzer macht sich mit ihren drei Brüdern auf  ins Herz der frisch befestigten Doppelstadt Cölln-Berlin, wo sie sich unverhofft inmitten des Konflikts um die Kaiserkrone wiederfindet. Die Wege der Geschwister trennen sich. Als Papst Johannes XXII. den Kirchenbann über Berlin verhängt und einer ihrer Brüder wegen Aufruhrs und Mordes verhaftet wird, muss Magda all ihren Mut zusammennehmen und um ihn kämpfen. Nur Thomas, ein junger Franziskaner-Mönch, steht ihr bei. Und auch sein Leben wird sich von Grund auf ändern

 

 

Bist du neugierig? Möchtest du mitlesen? Dann bewirb dich auf eines von 15 Testleseexemplare, die der Bastei Lübbe Verlag zur Verfügung stellt.  Beantworte  folgende Frage bis am 6. Februar 2014:  Weshalb möchtest du diesen Roman lesen?

  

 

Jede/r Gewinner/in verpflichtet sich, möglichst zeitnah das Buch zu lesen und  anschließend  eine Rezension zu schreiben. Es selbstverständlich, dass  ihr euch in den Leseabschnitten mit den anderen Teilnehmern austauscht.


Vorankündigung: Charlotte Lyne wird vom 16.-25. Februar 2014 auf einer Reise sein. Wenn sie Internetempfang hat, wird sie auch von unterwegs euere Fragen beantworten. Ansonsten wird sie nachher wie gewohnt sich an der Leserunde beteiligen.


 

Lesestart ist am 26. Februar 2014

Letzter Beitrag von  Ein LovelyBooks-Nutzervor 5 Jahren
Darueber wuerde ich mich auch sehr freuen!
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Charlotte Lyne wurde am 13. März 1965 in Berlin (Deutschland) geboren.

Charlotte Lyne im Netz:

Community-Statistik

in 600 Bibliotheken

auf 139 Wunschlisten

von 16 Lesern aktuell gelesen

von 41 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks