Charlotte Lyne

 4.2 Sterne bei 492 Bewertungen
Autorin von Glencoe, Die zwölfte Nacht und weiteren Büchern.
Autorenbild von Charlotte Lyne (© Charlotte Lyne)

Lebenslauf von Charlotte Lyne

Charlotte Lyne wurde 1965 in Berlin geboren. Sie studierte Germanistik, Latein, Anglistik und italienische Literatur in Berlin, Neapel und London. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in London und arbeitet als Lektorin, Autorin und Übersetzerin. Durch ihre Großeltern aus Riga und Danzig kam sie zur Verbundenheit mit der Ostsee und die Leidenschaft für die Geschichte und die damit verbundene Sagenwelt des norddeutschen Meeres. Neben historischen Romanen, Sachbüchern und einem historischen Krimi, der unter dem Pseudonym Lilli Klausen veröffentlicht wurde, hat sie gemeinsam mit ihrem Mann Alan Lyne zwei Langenscheidt Lernkrimis geschrieben.

Neue Bücher

Das Haus an der Mündung

Neu erschienen am 23.06.2020 als E-Book bei hockebooks.

Alle Bücher von Charlotte Lyne

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Glencoe9783404166886

Glencoe

 (111)
Erschienen am 17.08.2012
Cover des Buches Die zwölfte Nacht9783734101250

Die zwölfte Nacht

 (78)
Erschienen am 20.04.2015
Cover des Buches Das Haus Gottes9783499249181

Das Haus Gottes

 (67)
Erschienen am 02.05.2009
Cover des Buches Kinder des Meeres9783404173914

Kinder des Meeres

 (58)
Erschienen am 13.05.2016
Cover des Buches Kains Erben9783404169702

Kains Erben

 (50)
Erschienen am 16.05.2014
Cover des Buches Das Mädchen aus Bernau9783404168798

Das Mädchen aus Bernau

 (47)
Erschienen am 22.11.2013
Cover des Buches Die Glocken von Vineta9783442374212

Die Glocken von Vineta

 (42)
Erschienen am 01.03.2010
Cover des Buches Feuer über Brandenburg9783404172993

Feuer über Brandenburg

 (14)
Erschienen am 14.01.2016

Neue Rezensionen zu Charlotte Lyne

Neu

Rezension zu "Glencoe" von Charlotte Lyne

Ein wirklich gutes Buch mit ein paar Längen
Charleavor 2 Monaten

"Glencoe" spielt im Schottland des 17. Jahrhunderts und erzählt einerseits die Geschichte von Sarah Campbell und Sandy Og MacDonald, andererseits die ihrer Clans, die über die Jahre zu Feinden werden.

Ich fange wie üblich damit an, die Gestaltung des Buches zu beschreiben und zu bewerten - welche ich auch nach dem Auslesen noch immer sehr schön finde, wenngleich ich auch der Meinung bin, dass Gestaltung, Schriftbild und auch Klappentext den Faktor Liebe zu sehr in den Vordergrund rücken. Wer bei "Glencoe" einen seichten Liebesroman erwartet, in dem der heißblütige Hochländer eine keusche Maid rumkriegt wird bei diesem Buch keine Freude haben - doch des einen Leid ist des anderen Freud. Wer nämlich ein realistisch beschriebenen, historisch gut recherchierten Roman lesen möchte, bei dem eine kleine Spur Melancholie und Liebe ein wenn auch untergeordnete Rolle spielt, sollte ohne zu zögern zugreifen und sich auf lange Lesestunden einstellen. Auch die Charaktere wirken zeitgemäß und glaubhaft.

Die Schreibe der Autorin ist schon sehr flüssig, wenn auch an einigen Stellen ein wenig ausufernd, allerdings könnten auch hier Fans der historischen Romane gerade wegen dieser Passagen auf ihre Kosten kommen.

Ich habe noch zwei weitere Romane der Autorin hier liegen, auf die ich sehr gespannt bin.

Kommentare: 1
1
Teilen

Rezension zu "Jim Knopf: Jim Knopf findet's raus" von Charlotte Lyne

Lukas erklärt die Welt
Fernweh_nach_Zamonienvor 6 Monaten

Inhalt:


Jim Knopf hat jede Menge Fragen und es kommen immer neue hinzu:

Warum ist der Himmel manchmal blau und manchmal rot? 

Was ist Himmel und was Weltall? 

Wie entsteht ein Gewitter? Wie verhalten sich Tiere bei einem drohenden Unwetter?

Was ist ein Blitzableiter?

...

Gemeinsam mit seinem Freund Lukas geht er den Dingen auf den Grund und versucht dem Himmel so nahe wie möglich zu kommen.


Illustrationen:

Mathias Weber hat nach Motiven von F. J. Tripp das Buch farbenfroh und lebendig illustriert. 

In jedem Kapitel findet sich eine ganzseitige llustration und einige kleinere abbildunge, um Personen vorzustellen oder die Handlung aufzugreifen. 

Gerade bei Lukas' Erklärungen und Experimenten hätte ich mir für ein besseres Verständnis zusätzliche Illustrationen gewünscht.


Altersempfehlung: 

ab 6 Jahre (zum Vorlesen)

oder für geübte Leser etwa ab 8 Jahren, denn die Schrift ist sehr groß und die Kapitel sind kurz und übersichtlich.


Mein Eindruck:

Die Geschichten rund um Luft- und Raumfahrt sowie verschiedene Naturphänomene wurden frei nach Michael Ende von Charlotte Lyne verfasst.

Jedes der achtzehn Kapitel ist mit einer kurzen Überschrift versehen, die die Handlung prägnant zusammenfasst z. B. "Zweites Kapitel, in dem Jim und Lukas Wege in den Himmel kennenlernt". 

Wer Jim Knopf und Lukas den Lokomotivführer noch nicht kennt, findet problemlos in das Abenteuer. Zu Beginn werden Lummerland und seine Bewohner vorgestellt und hin und wieder wird auf Ereignisse oder Personen aus den Abenteuern z. B. mit der Wilden 13 verwiesen.

Die Charaktere gefallen uns sehr gut. Besonders der wissbegierige Jim Knopf hat es dem kleinen Leser angetan. Und Lukas wird mit seiner ruhigen und geduldigen Art zum liebenswerten Erklärbär.


Das Abenteuer ist eine interessante und gelungene Mischung aus Geschichte und Sachwissen - kindgerecht erklärt und veranschaulicht an alltäglichen Dingen. Beispielsweise wird der Himmel verglichen mit der Glasglocke über der Butter. Auch wird auf auf alte Weltanschauungen und berühmte Erfinder z.B. Benjamin Franklin verwiesen.

Lukas erklärt und Jim Knopf hört aufmerksam zu, stellt weiter gehende Fragen (Weshalb ist der Himmel blau? Was ist die Erdanziehungskraft? usw.) und die beiden stellen Nachforschungen und Experimente an. Die Lokomotive Emma wird sogar zum Luftfahrzeug umgebaut, um den Himmel näher zu erforschen. Während der Planung und Umbauarbeiten beantwort Lukas seinem kleinen Freund geduldig eine Frage nach der anderen.

Als ihnen ein Gewitter Flugverbot erteilt erzählt Lukas die abenteuerliche Geschichte von "Ikarus". Jim Knopf sitzt mit heißem Kakao und eingewickelt in eine warme Decke auf der Couch und lauscht gespannt.

Das Buch ist perfekt für alle wissbegierigen - ganz gleich ob groß oder klein - und beantwortet ganz nebenbei viele der großen Kinderfragen.


Fazit:

Ein wunderschönes Abenteuer und Wissensbuch in einem. 

Für Jung und Alt ein spannendes und lehrreiches Lesevergnügen.

Lebendige und farbenfrohe Illustrationen ergänzen das Gelesene perfekt.


... 

Rezensiertes Buch "Jim Knopf findet's raus! Geschichten von Himmelsforschern, Halbdrachen und Flugmaschinen" aus dem Jahr 2016


Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Kinder des Meeres" von Charlotte Lyne

Kinder des Meeres
anne_foxvor einem Jahr

Bei diesem historischen Roman handelt es sich um die Freundschaft, sowie auch der Liebe von Fenella zu den Freunden Sylvester und Antony. Die Drei wachsen als sogenannte Werftkinder auf die ihre Kindheit zwischen den Schiffwerften verbringen. Antony geht ganz im Bootsbau auf. Der Roman zieht sich etwas in die Länge und hätte bei dem Thema viel spannender sein können. Der Klappentext verrät schon sehr viel von der ganzen Handlung.
Hatte mehr erwartet und die ungewöhnliche Freundschaft der drei Hauptpersonen hat mich nicht überzeugt.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Kinder des Meeresundefined
Wer historische Romane liebt, landet irgendwann bei den Büchern von Charlotte Lyne. Sie versteht  es, ihre Leser in die fernen Zeitepochen zu entführen. Der Schauplatz ist diesmal der Hafen von Portsmouth. Es ist bereits ihr zweiter Roman, in dem Henry VIII. eine tragende Rolle spielt.

 


Inhalt:     England 1509. Die Werftkinder Fenella, Anthony und Sylvester wachsen gemeinsam in Portsmouth auf. Es ist die Zeit der Regentschaft Henrys VIII., eine Zeit des Umbruchs. Während Sylvester in den Verheißungen der neuen Zeit aufblüht, gerät der hochbegabte Anthony immer wieder in Schwierigkeiten. Freunde bleiben sie dennoch – bis sie erkennen, dass sie beide Fenella innig lieben. Die Ereignisse spitzen sich zu, als die Franzosen den Hafen angreifen. Anthony und Sylvester befinden sich an Bord der Mary Rose, des Lieblingsschiffs des Königs. Es wird in dieser Schlacht untergehen, zusammen mit 700 Menschen, und nur einer der beiden Männer wird überleben …

 

Lebenslauf der Autorin: Charlotte Lyne wurde 1965 in Berlin geboren. Sie studierte Germanistik, Latein, Anglistik und italienische Literatur in Berlin, Neapel und London. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in London und arbeitet als Lektorin, Autorin und Übersetzerin. Durch ihre Großeltern aus Riga und Danzig kam sie zur Verbundenheit mit der Ostsee und die Leidenschaft für die Geschichte und die damit verbundene Sagenwelt des norddeutschen Meeres. Neben historischen Romanen, Sachbüchern und einem historischen Krimi, der unter dem Pseudonym Lilli Klausen veröffentlicht wurde, hat sie gemeinsam mit ihrem Mann Alan Lyne zwei Langenscheidt Lernkrimis geschrieben.

 

 

Habt ihr Lust euch an den Hafen von Portsmouth zu entführen lassen? Die drei Freunde kennenzulernen? Vielleicht Henry VIII. mal von einer anderen Seite zu sehen?  Dann bewerbt euch auf eines von 15 Exemplare, die der Bastei Lübbe Verlag zur Verfügung stellt:

Ist euch Henry VIII. bekannt? Was wisst ihr über ihn?

 

Charlotte Lyne wird die Leserunde begleiten.


*Bitte beachtet, dass ihr euch im Gewinnfall zur aktiven Teilnahme an der Diskussion in allen Leseabschnitten und zum Verfassen einer abschließenden Rezension verpflichtet.

845 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Biene759vor 5 Jahren
Ich hab es tatsächlich auch noch geschafft eine Rezension zu schreiben. http://www.lovelybooks.de/autor/Charlotte-Lyne/Kinder-des-Meeres-1102332050-w/rezension/1137677801/ Mir ist es diesmal ungewohn schwer gefallen eine Rezension zu schreiben, was aber nicht am Buch lag sondern einfach an meinem Kopf. Ich möchte in Rezensionen zu Büchern die mir wirklich gut gefallen haben immer nichts vom Inhalt verraten, weil ich finde, dass solche Bücher es Wert sind sie zu lesen und sich überraschen lassen zu können. Ich hoff ich konnte trotzdem ausdrücken wie gerne ich das Buch gelesen hab und wie sehr es mir gefallen hat. Vielen Dank nochmal für die schöne Leserunde! ... und auf zur nächsten :-)
Cover des Buches Glencoeundefined

In meinem Blog gibt es jede Woche eine Verlosung zu einem anderen Buch.

Mitmachen kann man per Kommentar (nur im Blogeintrag zur Verlosung) in meinem Blog "S.D. blogt und Limes rockt" (S.D. blogt Buch und Test): http://esdeh.blogspot.de/

Diese Woche gibt es "Glencoe" von Charlotte Lyne als Taschenbuch aus dem Bastei Lübbe Verlag zu gewinnen.


Hier eine kurze Inhaltsangabe:
"Schottland, 1678. Gegen den Willen ihrer Familie holt Sandy Og MacDonald die junge Sarah Campbell als seine Braut nach Glencoe. Auch wenn ihre Clans seit Jahren im Streit liegen – zwischen den beiden ist es Liebe auf den ersten Blick. Jahre später ist aus dem Streit der Clans Feindschaft geworden. Die MacDonalds halten James Stuart die Treue, während die Campbells den neuen König unterstützen. In einer eiskalten Winternacht kommt es zu einem Blutbad, wie es das Hochland noch nicht gesehen hat. Können ausgerechnet Sarah und Sandy Og den Clan retten?"  

Es handelt sich natürlich um ein neues und ungelesenes Buch. Allerdings hat es einen Mängelexemplarstempel im unteren Seitenschnit.

Hat Euch das neugierig gemacht? Dann versucht Euer Glück und springt in den Lostopf (Bitte oben nochmal nachlesen, wie ihr mitmachen könnt!). Wichtig ist noch, dass der Einsendeschluss am letzten Tag jeweils schon um 20 Uhr ist und nicht erst um Mitternacht! Der Gewinner wird im Laufe des Freitags bekannt gegeben.
Wer seine E-Mail Adresse nicht mit angibt ist selber dafür verantwortlich von seinem Gewinn zu erfahren. Wenn ich bis zum zweiten folgenden Sonntag keine Versanddaten erhalten habe und nicht von einer Verzögerung (z.B. Urlaub) vorab erfahren habe, dann wird unter den übrigen Teilnehmern neu verlost.
Teilnehmen können aus Kostengründen leider nur Personen mit einer Adresse in Deutschland.

5 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Das Mädchen aus Bernauundefined

Endlich ist es soweit, eine neue Leserunde mit Charlotte Lyne startet. Im November ist ihr neustes Buch erschienen „Das Mädchen aus Bernau“. Wiederum entführt sie ihre Leser ins Mittelalter. Diesmal ist Berlin der Ort des Geschehens. Die Autorin wird die Leserunde begleiten und ihre Leser wie gewohnt mit Hintergrundinformationen versorgen.

 

Inhalt:

Berlin, 1320. Die junge Magda Harzer macht sich mit ihren drei Brüdern auf  ins Herz der frisch befestigten Doppelstadt Cölln-Berlin, wo sie sich unverhofft inmitten des Konflikts um die Kaiserkrone wiederfindet. Die Wege der Geschwister trennen sich. Als Papst Johannes XXII. den Kirchenbann über Berlin verhängt und einer ihrer Brüder wegen Aufruhrs und Mordes verhaftet wird, muss Magda all ihren Mut zusammennehmen und um ihn kämpfen. Nur Thomas, ein junger Franziskaner-Mönch, steht ihr bei. Und auch sein Leben wird sich von Grund auf ändern

 

 

Bist du neugierig? Möchtest du mitlesen? Dann bewirb dich auf eines von 15 Testleseexemplare, die der Bastei Lübbe Verlag zur Verfügung stellt.  Beantworte  folgende Frage bis am 6. Februar 2014:  Weshalb möchtest du diesen Roman lesen?

  

 

Jede/r Gewinner/in verpflichtet sich, möglichst zeitnah das Buch zu lesen und  anschließend  eine Rezension zu schreiben. Es selbstverständlich, dass  ihr euch in den Leseabschnitten mit den anderen Teilnehmern austauscht.


Vorankündigung: Charlotte Lyne wird vom 16.-25. Februar 2014 auf einer Reise sein. Wenn sie Internetempfang hat, wird sie auch von unterwegs euere Fragen beantworten. Ansonsten wird sie nachher wie gewohnt sich an der Leserunde beteiligen.


 

Lesestart ist am 26. Februar 2014

1587 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Ein LovelyBooks-Nutzervor 6 Jahren
Darueber wuerde ich mich auch sehr freuen!

Zusätzliche Informationen

Charlotte Lyne wurde am 13. März 1965 in Berlin (Deutschland) geboren.

Charlotte Lyne im Netz:

Community-Statistik

in 623 Bibliotheken

auf 151 Wunschlisten

von 16 Lesern aktuell gelesen

von 41 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks