Charlotte Lyne Glencoe

(104)

Lovelybooks Bewertung

  • 146 Bibliotheken
  • 8 Follower
  • 6 Leser
  • 32 Rezensionen
(47)
(36)
(8)
(6)
(7)

Inhaltsangabe zu „Glencoe“ von Charlotte Lyne

Schottland, 1678. Gegen den Willen ihrer Familie holt Sandy Og MacDonald die junge Sarah Campbell als seine Braut nach Glencoe. Auch wenn ihre Clans seit Jahren im Streit liegen - zwischen den beiden ist es Liebe auf den ersten Blick. Jahre später ist aus dem Streit der Clans Feindschaft geworden. Die MacDonalds halten James Stuart die Treue, während die Campbells den neuen König unterstützen. In einer eiskalten Winternacht kommt es zu einem Blutbad, wie es das Hochland noch nicht gesehen hat. Können ausgerechnet Sarah und Sandy Og den Clan retten?

Keine Lektüre für zwischendurch, sondern anspruchsvoll! Nach dem zähem Einstieg ging es in die Highlands! Liebe, Tradition, Feindschaft ,...

— MartinaBaum

Die Thematik ist super, aber die Umsetzung langweilt mich zu Tode.

— Barbarella1209

Kein typischer Highlandroman

— foxydevil

Authentischer historischer Roman, über den Kampf der Highlander von glencoe. gut recheriert und mit Hingabe geschrieben. Bin begeistert.

— eulenmama

Eine tolle Geschichte mit dem perfecktem hauch von Liebe und Krieg. Sehr gut rechachiert.

— Lehen

Unvergessliche Charaktere, genau recherchiert und trotzdem lebendig und spannend, und ein wenig spröde und sperrig wie die Highlands selbst.

— Windflug

Unmöglicher Schreibstil. Hat mich garnicht angesprochen und nach 80 Seiten abgebrochen zu lesen.

— dieben

Guter historischer Roman über die Bewohner von Glencoe und die Feindschaft der Clans. Hat ein paar Schwächen!

— thiefladyXmysteriousKatha

Toller Roman über einen Clan in Schottland im 17. Jahrhundert

— Curin

Wenn man es durch den zähen Anfang schafft, wird man mit einer rührenden Geschichte über Liebe und Hass, Familie und Tradition, Ehre und Krieg, um Angst und Mut belohnt, die ich auf jeden Fall empfehle.

— Maki7

Stöbern in Historische Romane

Das Gold des Lombarden

Historischer Roman

ArnoSchmitt

Floras Traum von rotem Oleander

Ein gelungener Roman, bei dem man allerdings gleich Band 2 zur Hand haben sollte, denn Band Eins hört mitten im Geschehen auf....ärgerlich!

tinstamp

Legenden des Krieges: Das blutige Schwert

Hart - Konsequent - Actionreich. David Gilman weiß wie man die Leser fesselt. Guter Start. Sehr empfehlenswert.

MichaelSterzik

Troubadour

So macht der "Geschichtsunterricht" Spaß !!Ein toller Debütroman

Ladybella911

Nur kein Herzog

Recht unterhaltsam....

Bjjordison

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kein typischer Highlandroman

    Glencoe

    foxydevil

    28. June 2016 um 13:37

    Durch einen Schottlandbesuch bin ich unweigerlich auch durch das Glencoe Gebiet gefahren und hbe es bewandert.Bei einem späteren Austausch riet man mir zu diesem Roman da es ja auf der real passierten Geschichte fußt und das wollte ich natürlich lesen.Das schön gestaltete Cover gefiel mir sofort.Da ich um die Geschichte wusste wurde es natürlich interessant.Wenn man diese aber nicht kennt, kann man dem Buch folgen.Nach einem etwas etwas schwierigerem Einstieg (muste mich erst mal in die ganze Sache eingewöhnen) wurde es interessant.Wahrscheinlich etwas weniger intensiv als wenn etwas von der Geschichte im Hintergrund kennt.Eine dunkle Zeit um 1678, Intriegen, ein ständiger Perspektivwechsel und 2 interessante der damaligen Zeit wohl entsprechende Protagonisten,welche sich entwickeln und mir aufgrund ihrer trotzdem lebensnahen Beschreibung gut gefallen haben.So nebenbei liest sich das Buch nicht.Man möchte gern allem folgen und benötigt daher die volle Aufmerksamkeit.Da es mein erstes Buch von der Autorin ist, kann ich nur von diesem Buch schreiben.Mein Fazit: nicht ganz anspruchslos, gut recherchiert und da ich nicht auf den typischen Highland Kitsch stehe fand ich das Buch lesenswert.

    Mehr
  • Ergreifender historischer Roman, der einem wahren, schrecklichen Ereignis gedenkt

    Glencoe

    anushka

    27. June 2015 um 22:50

    Glencoe, Ende des 17. Jahrhunderts: Sarah Campbell aus Glenlyon ist eine Campbell. Vor deren Tod hat ihre Großmutter eine Ehe mit einem MacDonald aus Glencoe, den Erzfeinden der Campbells, arrangiert. Sandy Og MacDonald raubt seine Braut nach einem Fest in Glenlyon und bringt sie nach Glencoe. Als Zweitgeborener muss er sich seinem Vater und seinem Bruder gegenüber immer wieder beweisen, doch Sandy ist anders: sanft, überlegt, zurückhaltend. Sarah wird in Glencoe nie wirklich akzeptiert und auch Sandy ist oft das Ziel von Hohn und Spott, vor allem nachdem beide lediglich einen körperlich behinderten Sohn bekommen, der in der Clangemeinschaft nicht als vollwertig angesehen wird. Das Leben wird den beiden noch dadurch erschwert, dass in England ein Krieg um den Thron herrscht, denn Mary Stuart und ihr Ehemann William haben Marys Vater James aus England vertrieben. Doch die Hochlandschotten sind Unterstützer von James und somit bald im Visier des neuen Königs ... Ich habe schon etliche Bücher von Charlotte Lyne gelesen und auch dieses hat mich wieder einmal überzeugt, mehr sogar, als manch anderes. Sarah und Sandy Og leben eine merkwürdige Liebe. Sie sind ineinander verliebt, aber weder in der Lage, sich das gegenseitig zu sagen, noch zu zeigen. Und so ist ihre Beziehung schwierig und anfällig für Störfaktoren von innen und außen. Trotzdem wird die Sehnsucht immer stark greifbar, wenn Sandy auf Kriegszügen unterwegs ist. Wer die Autorin kennt, weiß, dass ihre Charaktere immer sperrig sind und sich oft mit ihrem Leben schwertun. Auch hier fällt es manchmal schwer, die beiden Protagonisten zu mögen und nicht immer wieder durchschütteln zu wollen. Und doch wachsen sie einem ans Herz und können den Leser davon überzeugen, dass sie unbedingt zusammengehören. Die Autorin vermag auch das raue Leben im schottischen Hochland sehr anschaulich zu schildern. Sie kann überzeugend darstellen, wie es zu Clanfehden kommt und wie diese abgelaufen sind. Auch die politischen Verwicklungen werden gut verständlich. Der Roman wirkt sehr gut recherchiert, ist detailverliebt und entführt unter anderem auch durch den historisch angehauchten Schreibstil ins 17. Jahrhundert. Gerade als ich mich dann beim Lesen anfing zu fragen, wohin die Geschichte eigentlich führen soll und ich zu fürchten begann, dass der Roman Längen entwickelt, nimmt die Handlung Fahrt auf und es werden verheerende Entscheidungen getroffen, die man so gern aufhalten möchte und durch die man noch mehr Mitgefühl mit den Charakteren entwickelt. Die ganze Bedeutung des Romans weiß man schließlich erst am Ende zu schätzen, denn Charlotte Lyne widmet mit diesem Buch einem historischen Massaker Aufmerksamkeit, das deutlich macht, dass es ethnische Säuberungen schon immer gegeben hat, denn hier ist es sowohl ein Konflikt zwischen Anhängern der verschiedenen politischen Parteien als auch ein Konflikt zwischen den Hoch- und Tieflandschotten und deren Lebensweisen gewesen. Die Hochland-Clans sollten komplett ausgerottet werden, da man auf ihre Lebensweise herabsah. Die Nachuntersuchung des Massakers war ein historischer Vorläufer der Nürnberger Prozesse, in dem sie die Frage nach der eigenen Verantwortung beim Befolgen von Befehlen stellte. Bis zu diesem Punkt geht die Romanhandlung allerdings nicht, aber diese Informationen sind dem Nachwort und auch Wikipedia zu entnehmen. Und genau dieser historische Gehalt hat mich am Ende des Buches restlos begeistert. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung für diesen historischen Roman, der einem wahren, schrecklichen Ereignis im schottischen Hochland gedenkt und der bei mir noch lange nachgewirkt hat.

    Mehr
  • 6. 42. Punkte-Lesemarathon 26. bis 28. Juni - Lesen bis zur Bikinifigur ;)

    Knorke

    Hey, nach einer längeren Pause, da ich viel stress habe und irgendwie ständig irgnedwo anders ein Lesemarathon angeboten wurde, dachte ich mir, ist mal wieder Zeit für einen eigenen :) Lesemarathon, was ist das noch mal? Das erklärt sich quasi von selbst. Es ist ein Marathon, bei dem es darum geht möglichst viel zu lesen, meist im Austausch mit anderen Wann findet der Marathon statt? Er findet vom 26.06. 15 Uhr bis 28.06 24 Uhr statt, ein- und aussteigen darf man jeder Zeit ;) Gibt es noch etwas zu beachten? Wer nur Lesen möchte, darf dies gerne tun. Dabei besteht für die Nur-Leser die Möglichkeit sich selbst ein Ziel zu setzen, welches irgendwie mit 42 zu tun hat, also 420 Seiten, 840 Seiten... Dabei wäre es auch sehr schön, uns an eurem Fortschritt teilhaben zu lassen. Für diejenigen, die es gerne etwas spannender mögen, kommen nun wieder die speziellen Aufgaben: Wie immer geht es darum, 42 Punkte zu erreichen, in Anlehnung an einen echten Marathon. Pro gelesenen 50 Seiten gibt es einen Punkt. Außerdem kann man durch verschiedene Aufgaben weitere Punkte erlangen. Freitag - Urlaubslektüren Der Marathon beginnt, dieses Mal auf Hawaii mit unserem eigenen Ironman-Marathon. Da wir uns an einem wirklich schönen Ort befinden, haben wir natürlich auch unsere Urlaubslektüre eingepackt. Der Marathon startet mit Büchern die zum Thema Strandurlaub passen. Zusätzlich für jeweils 3 Punkte können Bücher vorgestellt werden, die ihr bei einem Urlaub in den Bergen, Urlaub in Amerka und Weltreise passen würden. Samstag - Traum- oder Albtraumreiseziel Heute merken wir nun zum ersten Mal, dass unser Ironman-Marathon sehr anstrengend ist und wir fragen uns, ob unsere Marathonreise sich weiterhin als Traum- oder Albtraumreise herausstellen wird Jedes neu angefangene Buch sollte eine Bücherwelt besitzen, die entweder als Traumreiseziel oder als Albtraumreiseziel beschrieben werden kann. Außerdem gibt es an unseren üblichen Pausenstationen (9, 12, 15, 18, 21, 0 Uhr) für euch die Gelegenheit, für 2 Punkte jeweils ein Buch aus eurem Bücherregal vorzustellen, dass auch zum Thema Traum- oder Albtraumreise passt Sonntag - Sommer, Sonne, Sonnenschein Der letzte Tag bricht an und wir sind stolz auf uns, dass wir nicht aufgegebe haben und heute Abend sicher die Ziellinie erreichen werden. Da wir wissen, dass es heute vorbei ist, fangen wir auch wieder an die Sonne und das schöne Wetter zu genießen. Jedes angefangene Buch sollte auf dem Cover oder im Titel irgendetwas zum Thema Sommer haben. Nach jeweils 50 Seiten solltet ihr uns einen Bericht zum Thema Wetter in eurem Buch geben. Dazu oder wenn ihr gerade wirklich nicht herausfinden könnt, was für ein Wetter ist, dürft ihr die Frage beantworten, wie die Stimmung ist - eitel Sonnenschein oder eher verhagelt? Wie immer habe ich die üblichen Verdächtigen eingeladen ;) Teilnehmer: Tatsu (440 Seiten von 504 Seiten) samea Hikari (603 Seiten, 43 von 42 Punkten) janaka buchliebhaberin (594 Seiten, 38 von 42 Punkten) sofie (432 Seiten, 31 von 42 Punkten) Harlequin (355 Seiten, 20 von 42 Punkten) Leseratz_8 (350 Seiten, 15 von 42 Punkten) Watskea (Ziel: 420 Seiten) Lara9 (Ziel: 420 seiten) MiniMixi (61 von 420 Seiten) Hannelore (259 Seiten, 16 von 42 Punkten) LadySamira (476 Seiten, 11 von 42 Punkten) Knorke (141 Seiten)

    Mehr
    • 177
  • Sehr viel Geschichte aber es lohnt sich

    Glencoe

    KatharinaJ

    26. January 2015 um 07:54

    Schottland im Jahr 1678. Der stille Sandy Og, Sohn des Clanchiefs von Glencoe, entführt seine Sarah von einem rivalisierenden Stamm und nimmt Sie zu seiner Ehefrau. Die Verliebten geben sich alle Mühe sich in das Clanleben Glencoes einzufügen – Doch bleiben sie immer irgendwie Außenseiter und jeder für sich alleine. Als der König James Stuart von seiner eigenen Tochter und deren Ehemann seines Thrones beraubt wird und sich die Clans zu den jeweiligen Königen bekennen müssen, kommt es in Glencoe zu einem schrecklichen Massaker. Können Sandy Og und Sarah ihr Volk retten? Obwohl ich ein großer Fan von Charlotte Lyne bin, hatte ich etwas bedenken „Glencoe“ zu lesen. Einige negativere Rezensionen hatten mich anfangs abgeschreckt – Doch auch „Glencoe“ ist wieder einmal absolut lesenswert. Ein spannender Roman voller Geschichte, viel Herz und noch mehr unausgesprochenen Gefühlen. Eine etwas ungewöhnlich Liebe zwischen zwei außergewöhnlichen Menschen in einem gewaltigen, historischen Schottland. Charlotte Lyne - Wieder einmal einfach nur lesenswert und bekommt daher von mir vier leuchtende Sterne

    Mehr
  • Glencoe

    Glencoe

    Windflug

    24. January 2015 um 09:25

    Schottland, um das Jahr 1690. Im Streit um den englischen Thron steht der Highland-Clan der MacDonalds treu auf Seiten Jamies, des katholischen James III., der vor der eingeladenen Invasion seines protestantischen Schwiegersohns William von Oranien nach Frankreich ins Exil fliehen musste. Ihre Nachbarn, die Campbells, mit denen die MacDonalds von Glencoe sowieso schon im Streit leben, sind da nicht so klar positioniert. Trotz des Streites hat Sandy Og MacDonald, der jüngste Sohn des Clanchiefs, Sarah Campbell geheiratet. Sie ist nie ganz eine von Glencoe geworden, so sehr sie sich auch bemühte - und nun, wo sich große Teile Schottlands für James erhebt, während ihr Onkel Robert Campbell von Glenlyon auf die Seite der derzeitigen Könige schliddert, wird das kaum besser. Aber letztlich sind es doch gerade der manchmal etwas linkische, grüblerische Außenseiter Sandy Og und die ebenso zurückhaltende Sarah, die alles versuchen werden, um den Clan vor dem Untergang zu bewahren - ebenso wie ihre etwas schwierige Liebe. Das fiel mir jetzt noch schwerer als sowieso schon immer, eine Zusammenfassung zu schreiben. Aber den Klappentext kann man hier überhaupt nicht nehmen, der ist völlig unpassend. Aber auch sonst lässt mich dieser Roman ein bisschen so sprachlos fühlen wie Sandy Og und Sarah, denen es nur schwer gelingt, miteinander und mit anderen zu reden. Ich fühle mich irgendwie nicht sehr eloquent, wenn ich versuche, meine Gefühle und Gedanken über dieses Buch aufzuschreiben. Es war anders als in den beiden Romanen der Autorin, die ich schon gelesen habe ("Das Mädchen aus Bernau" und "Als wir unsterblich waren"), in denen ich jedes mal so tief versunken bin, dass ich kaum noch Luft kriegte. "Glencoe" war zwar nicht weniger fesselnd, aber irgendwie anders, spröder, rauer - so wie die Landschaft, in der es spielt. Es ist trotz aller großen Gefühle, die Charlotte Lyne immer bedient, etwas weniger eingängig, sondern eher zurückhaltend, kühler, unperfekter. Und ich glaube, dass es gerade deshalb einen besonderen Platz in meinem Bücherregal bekommen wird. Auch, weil es wieder mal ein Roman ist, der von den vielschichtigen, lebendigen Charakteren lebt. Allein, dass Rob Campbell Perspektive und einen eigenen Handlungsstrang bekommt, war toll, und er ist eine wunderbare, tragische Figur, die einem im Gedächtnis bleibt - genauso wie einige Nebenfiguren (ich sage nur: der MacIain, Gormal, Eiblin, Duncan ... nur Ceana mochte ich nicht so, auch wenn sie mir leid tat und als Figur natürlich ebenso wunderbar funktionierte). Und Sandy Ogs und Sarahs komplizierte Liebesgeschichte fand ich wunderschön und herzzerreißend, gerade weil es hier meist nicht um die großen Dramen geht, sondern um zwei Menschen, denen es nur schwer gelingt, sich einander wirklich zu öffnen und miteinander zu reden, weil sie einfach so sind, wie sie sind, die sich innig lieben, aber aus diesem Grund viel zu oft missverstehen. Aber auch der geschichtliche Hintergrund ist einfach total fesselnd, und sehr gut und wohl auch historisch genau wiedergegeben. Ich habe danach erst mal gleich ausfühlich im Internet rumgelesen und eine Doku auf Youtube angesehen. Die Stuarts und gerade die Geschichte im 17. und Anfang des 18. Jahrhunderts faszinieren mich ja schon eine Weile - nicht umsonst habe ich "The King's Touch" von Jude Morgan über Charles II. so genossen ... Im Grunde schließt "Glencoe" daran ja fast nahtlos an. Fazit: Eine bittersüße Geschichte mit viel Geschichte - wie die 85%ige Schokolade, die ich so gerne esse. Man muss das nicht mögen. Ich mag's. :-)

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Glencoe" von Charlotte Lyne

    Glencoe

    silkedb

    In meinem Blog gibt es jede Woche eine Verlosung zu einem anderen Buch. Mitmachen kann man per Kommentar (nur im Blogeintrag zur Verlosung) in meinem Blog "S.D. blogt und Limes rockt" (S.D. blogt Buch und Test): http://esdeh.blogspot.de/ Diese Woche gibt es "Glencoe" von Charlotte Lyne als Taschenbuch aus dem Bastei Lübbe Verlag zu gewinnen. Hier eine kurze Inhaltsangabe: "Schottland, 1678. Gegen den Willen ihrer Familie holt Sandy Og MacDonald die junge Sarah Campbell als seine Braut nach Glencoe. Auch wenn ihre Clans seit Jahren im Streit liegen – zwischen den beiden ist es Liebe auf den ersten Blick. Jahre später ist aus dem Streit der Clans Feindschaft geworden. Die MacDonalds halten James Stuart die Treue, während die Campbells den neuen König unterstützen. In einer eiskalten Winternacht kommt es zu einem Blutbad, wie es das Hochland noch nicht gesehen hat. Können ausgerechnet Sarah und Sandy Og den Clan retten?"   Es handelt sich natürlich um ein neues und ungelesenes Buch. Allerdings hat es einen Mängelexemplarstempel im unteren Seitenschnit. Hat Euch das neugierig gemacht? Dann versucht Euer Glück und springt in den Lostopf (Bitte oben nochmal nachlesen, wie ihr mitmachen könnt!). Wichtig ist noch, dass der Einsendeschluss am letzten Tag jeweils schon um 20 Uhr ist und nicht erst um Mitternacht! Der Gewinner wird im Laufe des Freitags bekannt gegeben. Wer seine E-Mail Adresse nicht mit angibt ist selber dafür verantwortlich von seinem Gewinn zu erfahren. Wenn ich bis zum zweiten folgenden Sonntag keine Versanddaten erhalten habe und nicht von einer Verzögerung (z.B. Urlaub) vorab erfahren habe, dann wird unter den übrigen Teilnehmern neu verlost. Teilnehmen können aus Kostengründen leider nur Personen mit einer Adresse in Deutschland.

    Mehr
    • 6
  • Schottische Geschichte plus Liebe

    Glencoe

    thiefladyXmysteriousKatha

    12. August 2014 um 11:34

    Glencoe Ich habe dieses Buch während meines Schottlandurlaubs gelesen, damit ich in der richtigen Stimmung für es bin. Ich war selbst auch in Glencoe daher passte es sehr gut. Inhalt In dem Buch geht es um die junge Sarah, welche von einem starken Mann aus Glencoe, Sandy Og bei einem Turnier gewonnen wird. Sie muss seine Frau werden, doch dies ist für sie nicht schlimm, denn sie verliebt sich auf den ersten Blick in den wilden Schotten. Doch ihr Heimatclan die Campells sind nicht begeistert, dass sie zu den MacDonalds gebracht wird. Die Clans sind verfeindet, da sie unterschiedliche Ansichten bezüglich des schottischen Throns haben. Das Eheleben von Sandy und Sarah ist nicht leicht. Sie bekommen einen Sohn mit einer körperlichen Behinderung und beide werden zum Gespött des Dorfes. Sarah bleibt die Fremde, Sandy der Stille. Als ein Krieg zwischen den Clans ausbricht muss Sarah um ihren Mann bangen. Auch wenn es zwischen ihr und Sandy schwierig ist hat sie Angst um sein Leben. Wird er lebendig aus der Schlacht kehren? Werden die beiden sich mehr annähern? Und was passiert zwischen den Clans? MeinungAls ich mit dem Buch begonnen habe war ich sehr skeptisch ob es mir gefallen würde. Es war sehr verwirrend welcher Clan zu welchem König steht und gegen welchen Clan kämpft, etc. Trotzdem war diese Geschichte aus historischer Perspektive sehr interessant. Glencoe war ein toller Schauplatz und mir tat der Clan unglaublich leid, denn sie mussten viel ertragen. Sarah und Sandy mochte ich, denn sie waren ganz anders als typische Protagonisten, Außenseiter eben. Ich muss zugeben ich mochte Sandys und Sarahs Perspektiven viel lieber als die der Clansführer. Mich hat also die Liebesgeschichte mehr interessiert als das Kriegsgeschehen. Ceana mochte ich überhaupt nicht und ich habe auch kein Mitleid mit ihr. Die Perspektive von Mary hat mich persönlich sehr gestört, da so immer mein Lesefluss unterbrochen wurde. Insgesamt fand ich das Buch gut und sehr interessant, es hatte aber seine Längen. Daher vergebe ich 3,5 bis 4 Sterne!

    Mehr
  • Toller historischer Roman

    Glencoe

    Curin

    In einem schmalen Tal in Schottland namens Glencoe lebt im Jahre 1678 der Stamm der MacDonalds, die ihem König Jamie die Treue geschworen haben. Der jüngste Sohn des Clanchefs Sandy Og holt sich seine versprochene Verlobte Sarah aus dem benachbarten Glenylon und führt mit ihr eine etwas schwierige Ehe. Doch bald überschatten Kämpfe um die Treue des Königs und eine Bedrohung von Glencoe alles.. Mit diesem historischen Roman ist es Charlotte Lyne gelungen, einen authentischen Einblick in das Leben eines schottischen Clans zu geben. Auch wenn das Buch am Anfang ein bisschen Eingewöhnungszeit vom Leser fordert und ich ein wenig überrumpelt von zu viel Information war, hat es mich doch gepackt. Die Figuren sind glaubhaft konstruiert und sehr gut in ihrem Wesen und Aussehen beschrieben, so dass ich mir alles gut vorstellen konnte. Besonders gut wird das alltägliche Leben in all seiner Beschaulichkeit, aber auch in seiner Härte dargestellt. Bräuche werden erwähnt, aber auch die anfängliche Unbarmherzigkeit gegenüber einem behinderten Kind. Mir hat gefallen, dass im Buch ständig die Perspektive gewechselt wird und man so erfährt, was im Könighaus, in Glencoes verschiedenen Personen und in Glenlyon vorgeht. Vom Schreibstil her ist das Buch sehr flüssig und detailliert verfasst. Spannung kommt im Verlauf auch auf, aber zum Ende steigt sie besonders an. Insgesamt ist ,,Glencoe" ein spannendes und interessantes historisches Buch, dass auf mich sehr glaubwürdig wirkt.

    Mehr
    • 2
  • Für Schottlandfans ein Muss!

    Glencoe

    Maki7

    Die unscheinbare Sarah wird von Sandy Og entführt und zur Frau genommen. Sie stammen aus rivalisierenden Clans, beide haben kein Selbstbewusstsein, sind sehr schüchtern und still und haben dazu noch einen verkrüppelten Sohn. Sarah, die weder kochen noch anständig den Haushalt führen kann, und Sandy Og, der auch nicht wirklich für etwas zu gebrauchen scheint, sind Aussenseiter und nur Spott und Hohn ausgesetzt. Obwohl sie sich sehr lieben, geht es in ihrer Ehe sehr schweigsam zu, aber ihre Gedanken schreien um so lauter.  Gleichzeitig ändern die politischen Machtverhältnisse. König James wird von der eigenen Tochter und deren Mann William von Oranien der Thron geraubt. Während die MacDonalds James die Treue halten, unterstützen die Campbells Willy. “Glencoe” beschreibt die Zeit kurz vor dem Massaker von Glencoe 1692, als an dem Clan ein Exempel statuiert werden sollte und wie dieses durch Robert Campbell’s Verrat begangen wurde.   Die Hauptcharaktere:   - Sarah Campbell   - Alasdair “Sandy Og” MacDonald, der Zweitgeborene des Maclain   - MacLain Of Glencoe, der Chief und Sandy Og’s Vater   - Ceana, Sandy Og’s Milchschwester   - Robert Campbell of Glenlyon, Sarahs Onkel   - Mary, König James Tochter und Königing von England, Schottland und Irland, Ehefrau von William von Oranien   Mir gefällt, wie sie die Protagonisten dargestellt hat, keine Schönheiten, keine perfekten Gestalten sondern sehr authentisch aussehende und wirkende Menschen des 17. Jahrhunderts. Jedes Kapitel erzählt aus der Sicht eines der Charaktere, voller Gedanken des Betreffenden. Was mit der Zeit aber sehr anstrengend wurde. Die ewigen Selbstzweifel und Ausschweifungen der Protagonisten gingen mir langsam auf den Wecker und es fiel mir schwer dran zu bleiben. Ich wollte schon aufgeben, habe mich aber doch entschieden das Buch zu Ende zu lesen. Gute Entscheidung, denn es wurde besser. Wenn man es durch den zähen Anfang schafft, wird man mit einer rührenden Geschichte über Liebe und Hass, Familie und Tradition, Ehre und Krieg, um Angst und Mut belohnt, die ich auf jeden Fall empfehle.

    Mehr
    • 3

    Maki7

    28. July 2014 um 08:04
  • SuB-Abbau-Challenge 2014 - ran an die ungelesenen Bücher!

    Daniliesing

    Achtung: Man kann jederzeit noch einsteigen! Er ist Freude und Leid zugleich, er wächst und wächst und wird dabei immer schöner, aber auch erdrückender. Die Rede ist vom SuB ( Stapel ungelesener Bücher), der sich bei immer mehr Lesern in ungeahnte Höhen ausweitet. Bei vielen ist es mittlerweile sogar so weit, dass es gar nicht mehr möglich ist, alle ungelesenen Bücher auf einen Stapel zu stapeln. Es sei denn man nimmt die Gefahr in Kauf, vom eigenen Bücherstapel erschlagen zu werden. Deshalb muss ganz dringend eine Lösung her, damit all unsere wunderbaren ungelesenen Bücher nicht länger ein trauriges Dasein in den Regalen fristen müssen: Die große LovelyBooks SuB-Abbau-Challenge 2014 Ihr möchtet etwas dagegen tun und auch mal wieder Bücher lesen, die vielleicht schon länger ungelesen im Regal stehen? Ihr braucht eine Entscheidungshilfe dabei, was ihr 2014 lesen sollt? Dann haben wir jetzt die perfekte Lösung für euch. Macht mit bei dieser Challenge, lest im kommenden Jahr 12 Bücher von eurem SuB, die jemand anderes für euch aussucht, und entdeckt so "alte" Buchschätze ganz neu! Die Regeln Meldet euch bis zum 21. Dezember 2013 für diese Challenge an! Schreibt für eure Anmeldung hier einen Kommentar mit einem Link zu einem Regal eurer ungelesenen Bücher bzw. eures SuBs hier bei LovelyBooks! Verratet außerdem, wie viele Bücher vom SuB ihr in einem Jahr schaffen möchtet (mindestens 12, gern aber auch mehr, wenn ihr euch das zutraut)! Euer SuB sollte mindestens 25 Bücher umfassen, damit auch etwas Auswahl vorhanden ist. Am 22. Dezember bekommt ihr je einen Teilnehmer von mir zugelost, für den ihr 12 (oder mehr) Bücher vom SuB aussucht, die derjenige 2014 lesen soll. Bitte postet bis spätestens 31.12. hier im Thema die Bücher, die ihr für euren SuB-Abbau-Partner ausgewählt habt. Wenn es jemand verpasst, werde ich spontan selbst die Bücher auswählen, damit jeder weiß, was er 2014 lesen kann. Ab 01.01.2014 geht es dann richtig los - die Bücher, die für euch ausgesucht wurden, können ab diesem Zeitpunkt gelesen werden. Wenn ihr ein Buch beendet habt, sagt hier Bescheid und schreibt gern auch eine Rezension oder eine Kurzmeinung auf der Buchseite zum Buch. Wir sind sicher alle neugierig, wie es euch gefallen hat :) Ihr habt die Anmeldephase verpasst? Kein Problem, schreibt einfach trotzdem hier, wenn ihr noch später einsteigen möchtet und sobald wir mehrere Nachzügler haben, verlose ich wieder neue Partner, die für euch Bücher auswählen. Unter allen Teilnehmern, die ihr Ziel von 12 (oder mehr) Büchern erreichen, verlosen wir eine schöne Überraschung, die jedoch nicht aus Büchern bestehen wird. Wir wollen den SuB ja nicht wieder in die Höhe treiben ;-) Ihr habt Fragen zum Ablauf, den Regeln etc. - dann fragt am besten direkt hier in einem Beitrag und ich antworte schnellstmöglich. Teilnehmer: AefKaey, (3) Ajana, (2) Anendien (5/15) angiana, Anneblogt, Annilane, (2) battlemaus, (5/20) Bellchen, (2/20), Birnchen (0/14) Bluebell2004,  (2) BluevanMeer, (6/12) books4life, bookscolorsandflavor, (6/16) Buchrättin, (1) Buechermaus96, (1) Büchernische (0/12) Buecherwurm1973, (1/15) Carina2302, carooolyne, Caruschia, celynn, (4/15) christiane_brokate, CitizenWeasel, Clairchendelune, Clouud, Code-between-lines, Daniliesing, (1/18) Desaris,, die_moni (0/12) Dunkelblau, (4/15) Eatacatify, (2) eighttletters, (3) elena2607, (2/12) Elfendy, (9/24) Emma.Woodhouse, Eskarina*, (1) Fanny2011, (7/18) FantasyDream, Fay1279, (5) Federchen, (1/18) fireez, franzzi, (2) frozenhighways, (4/15) Ginger1986 (1/12), grinselamm (1/12) Gruenente, (2) HarIequin, (2), Hello-Jessi (0/35) irishlady, jana_confused (7/12) janaka, Jeanne_Darc, (6/20) jess020, (1) Juliaa, Julia_Ruckhardt, justitia, (2) kabahaas, Kajaaa, (0/12) Kanujga, (5/20) Karokoenigin, (3/20) Katesbooks, KatharinaJ, (4/12) kathrineverdeen, , katrin_langbehn (0/14) Kendall, (9/20), Kirschbluetensommer (0/12) kiwi_,  Kleine1984, (4/10) Kleines91, (11/15) kolokele, (1) kornmuhme, (1) Krisse, (2) kugelblitz85, Kurousagi, LaDragonia, (6/12) LadySamira091062, LaLecture, Larischen, (4) Leochiyous, , Leopudding (0/15) LeseAlissaRatte, lesebiene27 (1/20 Leselotteliese, (1) Lesemaus85, (1) Lialotta, LibriHolly, (1/12) Lilawandel, (6/15) Lilli33, (11/18) lilliblume, (4) lisam, (11/20) Literatur, (1/20) Lizzy_Curse, Loony_Lovegood, (2) Lovely_Lila (0/12) LuluCookBakeBook, (1) Lumpadumpa (0/12) Lyiane, (3) mamenu, (1) Manja82, (4) manu2581 (5/25) mareike91, (3), maristicated (0/12) mecedora, (1) merlin78, (5/12) MiHa_LoRe, (5) Mikki, (4/12) milasun, minnimaus, (1/12) Mira123, (1) MissMisanthropie, (4/12+1) MoniUnwritten, moorlicht, Moosbeere, (4/12) Morrighan, Naddlpaddl, (2) NaGer, (1) Nancymaus, (5/12) Ninasan86, Niob, (2/12) Normal-ist-langweilig, (6/12) NussCookie, (4/13) oOVioOo, pamN, (2/15) paschsolo, (12/12) passionelibro, (3/12) Philip, Phini, problembaum, (0/12) Queenelyza, (11) Rine, (5) RinoaHeartilly, Ritja, , Robsi (0/16) Rocio, (4/20) Roxy Malon, Salzstaengel, (1) samea, Schlehenfee, (7/12) schokoloko29, (4/12) SchwarzeRose, sechmet, (2/12) Seelensplitter, (3) sKy, (8/20) Sommerleser, (4/12) Starlet, sternblut, (2) sugarlady83, (3) summi686, (5/25) Sunny Rose, Sunny87, Sunshine_Books, (5/20) supertini, (1/12) Sweetybeanie, (5/12) Synic (0/12) The iron butterfly, (3/12) Tiana_Loreen, (1/15) Tini_S, (4/12) Tintenelfe, (2) viasera, (4/15), weinlachgummi (3/12) werderaner, (3) Wiebkesmile, (1) Wildpony, World_of_tears91, xXeflihXx, (1) Yvonnes-Lesewelt, (1) Zidisbuecherwelt, Zuellig, (5)

    Mehr
    • 2011
  • Glencoe

    Glencoe

    Finesty22

    07. November 2013 um 14:47

    Im Buch geht es um Glencoe, seine Bewohner und Nachbarn. Es geht um Liebe, Verat und Ehre, Treue-Eide und erbittete Kämpfe. Ich muss sagen ich habe sehr lange gebraucht ehe ich mich in das Buch gefunden habe und wollte es mehr als ein mal weg legen. Es hat mir etwas an "der Farbe" gefehlt, die solche Bücher noch lebendiger macht. Auch fand ich das es sich an einigen Stellen zieht, wobei das Ende für mich noch etwas länger hätte sein können. Ich bereue es aber trotzdem nicht bis zum Ende gelesen zu haben, denn es war doch sehr Bewegend. Wer nicht mit so großen Erwartungen, wie ich sie hatte, an das Buch geht wird seine Freude damit haben.

    Mehr
  • Lesemarathon vom 3. bis 6. Oktober 2013 - wer macht mit?

    Daniliesing

    Hallo ihr Lieben! das LovelyBooks-Team ist derzeit in begeisterter Lesestimmung und da dachten wir uns, dass der Feiertag in der kommenden Woche (3.10., Tag der deutschen Einheit) doch die perfekte Gelegenheit für einen großen Lesemarathon bietet. Vom 03.10. bis zum 06.10.2013 wollen wir so viele Bücher verschlingen, wie wir nur können. Seid ihr dabei? Natürlich wird es auch wieder Fragen und kleine Aufgaben geben, die zwischendurch für eine zusätzliche Auflockerung sorgen. Ansonsten darf hier fleißig über gerade Gelesenes und Bücher generell geplaudert werden. Ich übernehme dabei natürlich keine Verantwortung für eventuell wachsende Wunschzettel und platzende Bücherregale ;-) Also, stellt schon mal das passende Buchfutter und natürlich den Naschkram bereit, denn in der nächsten Woche wird hier "Buchsport" gemacht! Was ist ein Lesemarathon? Beim Lesemarathon versuchen wir eine bestimmte Zeit lang so viel wie möglich zu lesen, ohne dabei den Spaß zu verlieren. Jeder kann in seinem eigenen Tempo und mit dem Buch/den Büchern seiner Wahl teilnehmen. Dazwischen treffen wir uns hier und tauschen uns über Bücher aus, quatschen einfach ein bisschen und, weil wir neugierig sind, was ihr so lest, wird es auch einige Aufgaben geben, die ihr lösen könnt. Wir starten am Donnerstag, dem 03.10. um 0 Uhr und lesen bis zum Sonntag ebenfalls 0 Uhr. Dabei sind Pausen natürlich strengstens erlaubt ;) Es muss also keinesfalls durchgelesen werden. Auch wer nur an einem bestimmten Tag mitmachen kann oder nur ein paar Stunden, der ist hier herzlich willkommen. Denn vor allem geht es doch um den Spaß am gemeinsamen Lesen! Natürlich könnt ihr auch über Twitter (Hashtag #lblm) oder auf euren Blogs eure Lesefortschritte und Aufgaben posten. Und damit uns das Warten auf den Startschuss nicht so lang wird, können wir die Zeit gleich nutzen und schon ein wenig planen. Also: Wisst ihr schon, was ihr lesen werdet? Habt ihr euch ein Leseziel für den aktuellen Marathon gesetzt, z.B. eine Seitenzahl oder eine bestimmte Anzahl von Büchern, die ihr schaffen möchtet? Warum nehmt ihr teil und wart ihr früher schon mal dabei? :) Wer Lust hast, kann ja auch mal seine Bücherregale fotografieren und hier in einem Beitrag anhängen. Ich gucke mir immer sehr gern Bücherregale von anderen an! Dann können wir einen Blick auf die Auswahl werfen. PS: Unter allen Teilnehmern werden wir auch wieder eine kleine Überraschung verlosen :-) **************************************************** 1. Phase: Vorbereitung / Aufwärmung Zur Vorbereitung auf den großen Lesemarathon müssen wir uns natürlich erstmal aufwärmen. Hierfür werde ich vorab ca. alle 2 Tage bereits kleine Fragen oder Aufgaben stellen, die ich hier liste. Wer Lust hat, kann sie einfach beantworten. Welches Buch liest du gerade und wie gefällt es dir? Würdest du noch mehr von diesem Autor lesen? Auf welches Buch seid ihr schon länger neugierig - vielleicht steht es sogar schon im Regal - aber ihr habt es noch immer nicht gelesen? Wieso eigentlich nicht? Welches Buch hat euch so sehr berührt oder begeistert, dass ihr es am liebsten ganz vielen Menschen schenken oder weiterempfehlen möchtet? Was macht dieses Buch für euch besonders? Gibt es einen Autor, von dem ihr euch unbedingt mal wieder ein neues Buch wünschen würdet? Wenn ja, welcher Autor ist es und in welchem Genre sollte er schreiben? 2. Phase: Lesemarathon Es geht los, die heiße Phase beginnt. Seid ihr auch alle gut vorbereitet? Einige haben ja ganz fleißig beim Warm-Up mitgemacht, sodass Ermüdungserscheinungen nicht so schnell auftreten sollten! Auch jetzt wollen wir natürlich nicht nur lesen, sondern auch die ein oder andere Aufgabe erfüllen und Fragen beantworten: Mit welchem Buch startet ihr in den Lesemarathon und wie lange wollt ihr jetzt erstmal lesen? Was braucht ihr - neben dem Lesestoff - noch unbedingt für einen gelungenen Lesemarathon? Gebt einem Teilnehmer hier beim Lesemarathon einen Buchtipp aus seinem SuB (Stapel ungelesener Bücher). Dazu am besten einfach in der Bibliothek nach den ungelesenen Büchern schauen. Natürlich dürft ihr auch mehreren Teilnehmern Tipps geben und es dürfen auch Bücher sein, die ihr selbst noch gern lesen möchtet. Mit welchem Satz beginnt euer aktuelles Buch? Ändert sich eure Lesestimmung eigentlich mit den unterschiedlichen Jahreszeiten oder könnt ihr immer alles lesen? Welche sind eure persönlichen Top-Empfehlungen für Frühling, Sommer, Herbst und / oder Winter? Wie sehr achtet ihr auf Buchcover? Verleitet euch ein schönes Cover dazu, ein Buch eher zur Hand zu nehmen und näher anzuschauen? Welche Cover findet ihr aktuell besonders gelungen? Wie merkt ihr euch, auf welcher Seite ihr in eurem Buch gerade wart? Nehmt ihr ein Lesezeichen oder irgendetwas, was ihr gerade zur Hand habt? Macht ihr Eselsohren oder legt das Buch umgekehrt offen hin? Habt ihr hier schon bei einer oder mehreren Leserunden mitgemacht? Wenn ja, welche hat euch davon am besten gefallen und wieso? Wenn nicht, wieso? :-) Schreibt ihr euch Lieblingszitate aus Büchern raus oder markiert ihr sie? Verratet doch ein Zitat, das euch besonders gut gefällt! Welches Buch, an das ihr hohe Erwartungen hattet, hat euch dann enttäuscht und wieso? Wenn ihr euch für 3 Bücher entscheiden müsstet, die die einzigen wären, die ihr für den Rest eures Lebens besitzen dürftet, welche wären das? Wie oder durch wen seid ihr zum Lesen gekommen? Was fasziniert euch an Büchern? Was können nur sie im Vergleich zu zum Beispiel zu Musik, Filmen, etc.? In welchem Land könntet ihr ideale Leseferien verbringen? Lest ihr gern anderen Menschen vor oder lasst ihr euch gern vorlesen?

    Mehr
    • 1362
  • Glencoe-die Geschichte Schottlands

    Glencoe

    LadySamira091062

    01. July 2013 um 09:41

     Ich habe mir zu Anfang  mit dem Buch etwas schwer getan doch  im Laufe des Lesen  sind mir Land und Leute ans Herz gewachsen.Sandy Odg und  seine Sarah sind beide keine großen Redner und beide haben es in ihren Clans nicht gerade einfach . Doch ihre Liebe zu einander ist   ebenfalls nicht so einfach ,da beide  mit sich und ihrer Umgebung zu kämpfen haben.Sandy    gegen seinen Vater dessen Achtung und Liebe er    gerne bekomen will und Sahrah  weil sie vom ggnerischen Clan kommt und  somit automatisch eine Aussenseiterin ist,dazu kommt noch  die Geburt ihres behinderten Sohnes.Die raue landschaft und das politische Klima im Schottland der damaligen Zeit   brachte  auch rauhe Helden hervor mit denen man mit gelitten hat bis zum Ende   das für mich  nicht unbedingt das Ende war .Ich hätte gerne gewußt ob sie es geschafft haben und wenn ja wie es mit ihnen weiter ging.Alles in allem ein gutes Buch das zu lesen es sich lohnt

    Mehr
  • Leserunde zu "Glencoe" von Charlotte Lyne

    Glencoe

    Buecherwurm1973

    Während der Leserunde zu „Kains Erben“ von Charlotte Lyne haben viele Leser  Interesse an einer  Leserunde zu „Glencoe“ bekundet. Gerne kommen wir diesem Wunsch nach. Wer gerne zusammen mit Charlotte Lyne dieses Buch lesen möchte, kann sich anmelden. Die Autorin  wird   zwei Exemplare verlosen. Ansonsten kann sich jeder anmelden, der ein Exemplar hat oder eines selber besorgen möchte.   Inhalt: In Schottland, 1678. Gegen den Willen ihrer Familie holt Sandy Og MacDonald die junge Sarah Campbell als seine Braut nach Glencoe. Auch wenn ihre Clans seit Jahren im Streit liegen – zwischen den beiden ist es Liebe auf den ersten Blick. Jahre später ist aus dem Streit der Clans Feindschaft geworden. Die MacDonalds halten James Stuart die Treue, während die Campbells den neuen König unterstützen. In einer eiskalten Winternacht kommt es zu einem Blutbad, wie es das Hochland noch nicht gesehen hat. Können ausgerechnet Sarah und Sandy Og den Clan retten?    Bitte bei der Anmeldung angeben, ob ihr ein eigenes Exemplar habt oder ihr euch um eines der zwei Exemplare bewerbt. Der Anmeldeschluss ist am 3. Februar 2013.   Da die zwei Bücher in England verschickt werden, kann es sein, dass der Versand etwas länger dauert. Wir werden anfangen zu lesen, wenn die Gewinner melden, dass sie  ihre Bücher bekommen haben.

    Mehr
    • 392
  • Leserunde zu "Das Haus Gottes" von Charlotte Lyne

    Das Haus Gottes

    yari

    Hallo, Charlotte Lyne hat sich bereit erklärt, im Rahmen einer Leserunde "Das Haus Gottes" mit uns zu lesen. Exemplare kann ich leider keine zur Verfügung stellen. Aber vielleicht hat schon jemand das Buch oder kann es neu oder gebraucht erwerben. Der Klapptext zum Buch lautet wie folgt: Ein Schiff für den König, ein Geheimnis im Haus Gottes und die Macht einer verbotenen Liebe Portsmouth, England, 1336. Der schwelende Konflikt zwischen England und Frankreich verhilft der Hafenstadt zum Aufschwung. In dieser Blütezeit hält die lebenslustige Dorothy Hochzeit mit Symond, dem hübschen Sohn des visionären Schiffsbauers Aimery Fletcher. Voller Zuversicht sieht sie ihrem neuen Leben entgegen, doch schon bald zerbricht ihr Traum vom Glück, denn Symond entpuppt sich als Frauenheld und Luftikus. Als französische Kriegsschiffe die Stadt in Schutt und Asche legen und Dorothys kleiner Sohn in der Feuersbrunst stirbt, wendet sie sich in ihrer Verzweiflung Aimery zu. Sie ist die erste Frau, die sein vor Trauer verwundetes Herz berührt, seit er als angeblicher Mörder seiner Gattin geächtet ist. Wird es ihnen gemeinsam gelingen, in der nun von Krieg und Pest gebeutelten Stadt zu überleben? Wer Lust hat mitzulesen, kann sich ja einfach hier eintragen. Liebe Grüße Yari

    Mehr
    • 368
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks