Charlotte Lyne Glencoe

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(3)
(4)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Glencoe“ von Charlotte Lyne

1689. Im Streit um die englische Thronfolge ist das Hochland zutiefst gespalten. Die MacDonalds halten den Stuarts die Treue, die Campbells unterstützen den neuen König. Gegen den Willen ihrer Familien holt Sandy Og MacDonald die junge Sarah Campbell als seine Braut nach Glencoe. Zwischen ihnen ist es Liebe auf den ersten Blick. Als Sarah nach mehreren Totgeburten einen verkrüppelten Sohn zur Welt bringt, wird sie von den Frauen des Clans noch mehr verachtet. Sandy Og erntet ob seiner Sanftheit nichts als Hohn und Spott. Gleichzeitig spitzt sich der Zwist zwischen den MacDonalds und den Campbells zu. In einer eiskalten Winternacht kommt zu einem Blutbad, wie es das Hochland noch nicht gesehen hat. Können ausgerechnet Sarah und Sandy Og, die Außenseiter, ihren Clan vor dem Untergang retten?

Stöbern in Historische Romane

Die Tochter des Seidenhändlers

Das Buch ist ein richtiger Schmäler und das exotische Setting tut sein übriges. Schmacht ;-)

Caillean79

Die Brücke über den Main

Wenn man Würzburg kennt, ein tolles Buch.

SnoopyinJuly

Das Haus der schönen Dinge

Ein ganz tolles Buch!

Eliza08

Marlenes Geheimnis

Hier erlebt man Geschichte, die zu Unrecht nahezu vergessen ist. Ein Buch, das berührt und bewegt. Ich kann nur sagen: Liest selbst!

tinstamp

Edelfa und der Teufel

Ungewöhnlicher historischer Roman, der im Piemont des 16. Jahrhunderts spielt - auch Fantastisches wie der Teufel fehlt nicht.

Rufinella

Agathas Alibi

Im Stil eines Agatha Christie-Romans geschrieben, leider ohne den Charme des Originals

Yolande

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Toll gelesen, inhaltlich okay

    Glencoe
    Schlehenfee

    Schlehenfee

    11. March 2016 um 17:21

    „Glencoe“ spielt im Schottland des 17. Jahrhunderts: Die Hochländer kämpfen auf Seiten des von seiner eigenen Tochter Mary Stuart abgesetzten Königs Jamie. Mittendrin der Clan der MacDonalds aus Glencoe. Sandy Og MacDonald, der zweite Sohn des Chiefs hat mit Sarah Campbell eine Frau aus einem verfeindeten Clan geheiratet, was für beide keinen leichten Stand im Clan zur Folge hat. Der Roman folgt dem Leben von Sarah und Sandy Og, den kriegerischen Auseinandersetzungen und Begegnungen mit Freunden und Feinden bis zu einer schicksalhaften Nacht, die mit einem Verrat an der Gastfreundschaft und einem Massaker in die Geschichte einging.Charlotte Lynes historischer Roman „Glencoe“ wird auf sechs CDs eindrucksvoll von Katrin Fröhlich gelesen. Ich habe die Nuancierung ihrer Stimmlagen gut mit den Charakteren in Einklang bringen können und fand ihre Betonung und Art des Lesens großartig. So war das Hörerlebnis ein echter Genuss.Mit den Charakteren Sandy Og und Sarah hatte ich allerdings Identifikationsprobleme. Sehr viel zwischen beiden bleibt ungesagt und sie machen sich gegenseitig das Leben schwer, so dass ich daran zweifelte, dass sie sich überhaupt lieben. Ich konnte mich sehr schlecht in beide hineinfühlen und ihre Handlungsmotivation blieb mir über weite Strecken fremd. Auch vom Ende war ich etwas enttäuscht. Natürlich läuft alles auf das Massaker hinaus, aber das Ende bleibt sehr offen. Ich hätte mir wenigstens einen kurzen Epilog gewünscht, der zusammenfasst wie es den Geflohenen weiter ergangen ist. Schade.Ansonsten waren die historischen Hintergründe, die hin zum Höhepunkt führen gut dargestellt und viele historische Personen wurden lebendig, vor allem durch die Sprecherin Katrin Fröhlich.

    Mehr
  • Glencoe

    Glencoe
    MelliSt13

    MelliSt13

    21. May 2015 um 07:54

    Wir schreiben das Jahr 1680 und wir befinden uns in Britannien. Sandy Og und Sarah Campbell sind seid Kindertagen ein Paar, sie heiraten und bekommen einen Sohn, auch wenn dieser nicht so geraten ist, wie sie ihn sich wünschen, ist er doch ihr Sohn. Sarah ist vom Leben mit ihrem Mann, der eher ein Feigling ist und ein viel zu großes Herz hat für einen Krieger, angewidert und versucht sich aus der Ehe zu winden, obwohl sie ihren Mann immer noch liebt. Als William of Orange auf den Thron Britanniens steigt, schwören die Campells dem neuen König Gefolgschaft , die Mac Donalds verweigern sich. Doch Sarah versucht nicht nur ihr Leben zu retten, sondern möchte auch um jeden Preis ihre Familie zusammenzuhalten.   Ein HB welches sich zwar gut hören lässt, aber der Inhalt des Klappentextes spiegelt nicht so ganz den Inhalt der Geschichte wieder. Kein Muss

    Mehr