Charlotte Lyne Kinder des Meeres

(54)

Lovelybooks Bewertung

  • 60 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 2 Leser
  • 36 Rezensionen
(36)
(17)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kinder des Meeres“ von Charlotte Lyne

England 1509. Die Werftkinder Fenella, Anthony und Sylvester wachsen gemeinsam in Portsmouth auf. Es ist die Zeit der Regentschaft Henrys VIII., eine Zeit des Umbruchs und der großen Hoffnungen. Während Sylvester in den Verheißungen der neuen Zeit aufblüht, gerät der hochbegabte Anthony immer wieder in Schwierigkeiten. Freunde bleiben sie dennoch - bis ihre Freundschaft auf eine harte Probe gestellt wird, weil sie erkennen, dass sie beide Fenella innig lieben. Auf einmal ist nichts, wie es war. Die Ereignisse spitzen sich zu, als die Franzosen den Hafen angreifen und sich Anthony und Sylvester beide an Bord der Mary Rose wiederfinden, des Lieblingsschiffs des Königs ...

Abenteuergeschichte in der Zeit Heinrich VIII. mit allem was dazugehört - Liebe, Verrat und Intrigen.

— Caillean79
Caillean79

Ein fantastisches Abenteuer

— Lesemaus85
Lesemaus85

Stöbern in Historische Romane

Der englische Botaniker

Hier ist Abenteuer und Exotik, aber gleichzeitig auch Wissenschaft in faszinierenden Eindrücken umgesetzt.

baronessa

Nachtblau

Der Weg einer mutigen jungen Frau in kein selbstbestimmtes Leben

Buecherfreundinimnorden

Sommer in Edenbrooke

Romantisches Buch, das mich sofort gepackt hat. Obwohl der Verlauf der Geschichte absehbar ist, konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen.

Jinscha

Die Farbe von Milch

Die Sprache verzaubert und hat einen wundervollen Klang. Der Inhalt macht wütend und traurig. Die Geschichte zieht einen in den Bann.

BarbaraWuest

Marlenes Geheimnis

Frauenroman mit einem fesselnden historischen Hintergrund, den ich kaum aus der Hand legen mochte.

Bibliomarie

Fortunas Rache

Ein sehr guter und spannender historischer Roman, der neugierig auf Band 2 macht.

Corpus

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "New York" von Edward Rutherfurd

    New York
    BlueSunset

    BlueSunset

    HIER GIBT ES KEINE BÜCHER ZU GEWINNEN!DIES IST KEINE VERLOSUNG!Dies ist das Lesewochenende der Challenge-Gruppe "Zukunft vs. Vergangenheit". 📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚📚Hallo liebe Challenge-Teilnehmer! (Und auch liebe Werwolf-Spieler ^^)Am Wochenende vom 6. Mai - 7. Mai findet das Lesewochendende zum Thema "Wälzer" statt. Los geht es bereits am 6. Mai um 0:00 Uhr und es endet am 7. Mai um 24:00 Uhr. Die Auswertung erfolgt dann im Laufe des Montags.Dieses Lesewochenende ist Teil der Jahreschallenge und die Punkte, die ihr hier erlest, können anschließend in der Jahreschallenge angerechnet werden!Primär richtet sich das Lesewochenende an die Teilnehmer der Challenge, aber auch alle Spieler unserer Werwolfrunden sind sehr herzlich willkommen! Solltet ihr teilnehmen wollen, dann werde ich euch einem Team zuweisen, damit die Teams ausgeglichen sind, was die Teilnehmeranzahl angeht zumindest.Doch was genau passiert an dem Wochenende?Im Prinzip verläuft es wie jeder klassische Lesemarathon: Es wird gelesen und ab und zu gibt es eine Frage, die ihr beantworten könnt und für die ihr ebenfalls Punkte sammeln könnt. Natürlich ist der Austausch zwischen euch absolut gewünscht und empfohlen! Habt Spaß!Da unser Thema aber "Wälzer" ist, wird der Fokus schon eher auf das Lesen gelegt, als auf zusätzliche Aktivitäten, weshalb es auch pro Tag nur etwa 4 Fragen geben wird. (Solltet ihr noch Ideen für mögliche Fragen zum Thema Wälzer haben, könnt ihr mir sie gerne per PN schicken ;) )RegelnWälzer sind Bücher mit 500 oder mehr Seiten.Pro 50 gelesene Seiten in einem Wälzer bekommt ihr 20 Punkte.Habt ihr beim Lesewochenende einen neuen Wälzer begonnen, so gibt es 50 Punkte drauf.Habt ihr einen Wälzer beendet gibt es ebenfalls 50 Punkte. Allerdings gilt hier: Solltet ihr den Wälzer schon vor dem Wochenende begonnen haben, müssen mind. 200 Seiten während des Lesewochenendes gelesen werden, damit ihr die 50 Punkte erhaltet.Ist der Wälzer zudem Zukunft oder Vergangenheit nach unserer Definition, dann bekommt ihr dafür noch einmal 50 Punkte.Aber auch normale Bücher zählen natürlich, da sie aber nicht Thema sind, bekommt ihr dafür weniger Punkte.Pro 50 Seiten = 10 PunkteNeues Buch angefangen = 5 PunkteBuch beendet = 5 PunkteHier bekommt ihr keine Z oder V Punkte.Achtung! Es zählen nur Bücher mit mehr als 100 Seiten für dieses Lesewochenende!Nun aber die große Frage: Wer ist dabei?Bitte meldet euch im Beitrag "Ich bin dabei" noch einmal!BITTE NUTZT NICHT DAS BEWERBUNGSFORMULAR!Und wer nicht in der Challenge teilnimmt, aber gerne das Lesewochenende mitmachen möchte, meldet sich hier auch und spätestens am Freitagabend wisst ihr, zu welchem Team ihr für das Wochenende gehört.👯Teilnehmer⏰Zukunft*BlueSunset*Vucha*Tatsu*MissSnorkfraeulein *Henny *Mitchel(*bookquibbler) (*Knorke) (*katha_strophe)  ⚔️Vergangenheit*mystic*stebec*Pippo*melanie *Buchimpulse *histeriker

    Mehr
    • 279
  • Großes historisches Abenteuer

    Kinder des Meeres
    Caillean79

    Caillean79

    05. May 2016 um 17:38

    Dieser Roman hat mir mal wieder so richtig Lust auf historische Erzählungen gemacht. Nachdem ich sie eine ganze Weile zugunsten von Krimis und ein paar Frauen-Schmonzetten links liegen gelassen hatte, ist mein Appetit auf historisches Lesefutter nun wieder da :-) Und mit historisch meine ich nicht die Zeit von 1900 an, sondern so richtig, richtig historisch. Denn mit diesem Roman befinden wir uns in der Zeit Heinrich des Achten (ja, der mit den vielen Frauen).Charlotte Lyne hat mich mit ihrem Schreibstil gleich fesseln können. Sie beschreibt die historischen Begebenheiten in einem Stil, der dem heutigen Leser geläufig ist – aber dennoch so, dass man sich die Details lebhaft vorstellen kann. Ob es immer korrekt ist, den Protagonisten zum Teil recht moderne Redewendungen bzw. Floskeln in den Mund zu legen, darüber kann man sicher trefflich streiten. Aber für mich ließ sich das Buch dadurch wunderbar leicht lesen und ich war immer mitten drin im Geschehen.Die Geschichte an sich handelt von einer Freundschaft zwischen drei Menschen, die stärker ist als die oftmals widrigen Umstände der damaligen Zeit. Natürlich birgt es eine Menge Zündstoff, wenn drei Kinder (zwei Jungen und ein Mädchen) zusammen erwachsen werden und so eng befreundet sind. Ihre gegensätzlichen Charaktere tun das Übrige und so kommt es zu allem, was ein guter historischer Abenteuerroman haben muss: Liebe, Verrat, Intrigen. Nicht immer fand ich es zu 100 % nachvollziehbar, wie die Hauptpersonen Anthony, Sylvester und Fenella reagiert haben oder wie sie mit schwierigen Situationen umgegangen sind. Soviel Großmut kann ich mir in einer Zeit, in der es des öfteren ums nackte Überleben ging, nicht vorstellen. Aber eine mitreißende Geschichte, die einen über die gesamten 600 Seiten zu fesseln vermag, ist es trotzdem.PS: Den Klappentext finde ich nicht so gelungen, da er im Grunde das ganze Buch vorwegnimmt. Die „Rivalität“ zwischen den Männern um die Gunst von Fenella entwickelt sich erst im letzten Drittel und die erwähnte Seeschlacht findet wirklich erst auf den letzten 50 Seiten statt. Zum Glück ist die Geschichte dazwischen so spannend, dass der vorweggenommene Showdown nicht ganz so ins Gewicht fällt.

    Mehr
  • Schwarzer Seestern

    Kinder des Meeres
    Lesemaus85

    Lesemaus85

    25. March 2016 um 09:35

    Wer weiß, vielleicht waren wir mit unserer Barmherzigkeit ja besser bedient. Eure Liebe mag heiß sein und himmelhoch lodernd, aber für meinen Geschmack ist sie zu gnadenlos. ****************************************************************** England 1509. Der Stapellauf der Mary Rose. Dem Lieblingsschiff von König Henry VIII in Portsmouth. Es ist eine Zeit des Umbruchs und der großen Hoffnung. Mittendrin die Werftkinder Fenella, Sylvester und Anthony. Sie müssen ihr Schicksal meistern, auch wenn vor allem Anthony immer wieder in Schwierigkeiten gerät. Freunde bleiben sie dennoch. Bis klar wird, dass beide Männer Fenella innig lieben. Ihr Schicksal wird sich erst an Bord der Mary Rose erfüllen. Doch das Schiff wird untergehen, mit ihr 700 Männer und nur Anthony oder Sylvester können leben... ********************************************************************* Ein fantastischer historischer Roman. Voller Leben, Abenteuer, Gefühl, Schmerz, Tod, Angst und Liebe. Alles was ein gutes Buch braucht. Gut gezeichnete Charaktere. Anthony, der schwarze Seestern, ist ungezähmt, undruchschaubar und verwundet vom Leben. Doch er macht dieses Buch lesenswert. Mehr als einmal habe ich geweint und konnte es kaum erwarten, wie es weiter geht. Immer im Fieber, was den Figuren geschieht. Ganz besonders: die schillernde Anne Boleyn. Sie macht diese Geschichte zu etwas ganz Speziellem, Wunderbarem. Man verfolgt das Leben der drei Freunde von klein auf. Man lernt sie kennen und lieben und fürchten. Und man erfährt detailgetreu von einer Zeit des Umbruchs, des Kriegs und der Hoffnung in England. Ich kann es nur jedem wärmstens ans Herz legen.

    Mehr
  • Gewinnt die 15 Lieblingsbücher des LovelyBooks-Teams aus dem Jahr 2015!

    Lua und die Zaubermurmel
    Daniliesing

    Daniliesing

    Die Vorweihnachtszeit ist doch die schönste Zeit im Jahr für tolle Buchempfehlungen, oder? Da es ja schon eine kleine Tradition geworden ist, möchten wir vom LovelyBooks Team euch auch 2015 wieder unsere Lieblingsbücher des Jahres empfehlen und einen von euch sogar mit einem Buchpaket, das alle 15 Bücher enthält, glücklich machen! Bevor es mit den einzelnen Lieblingsbüchern losgeht, möchten wir euch aber ein wunderbares Kinderbuch ans Herz legen, das uns alle bezaubert hat und das Klein und Groß mit seiner berührenden Geschichte in seinen Bann zieht! "Lua und die Zaubermurmel" ist unser gemeinsamer Buchtipp für das Jahr 2015. Unsere Buchempfehlungen: 1. kultfigur empfiehlt: "Unterwerfung" von Michel Houellebecq Ein hochinteressantes Gedankenspiel zum schlummernden Konfliktpotential in unserer Gesellschaft und der Anpassungsfähigkeit des Einzelnen. Zeitlos und aktuell zugleich. Für mich ein geniales Buch, gerade weil es stellenweise auch banale und langweilige Seiten hat - denn so sind wir Menschen nunmal. 2. Daniliesing empfiehlt: "Der Tag, an dem der Goldfisch aus dem 27. Stock fiel" von Bradley Somer Ein Goldfisch fällt aus dem 27. Stock - vorbei an den vielen Fenstern des Hochhauses und den Geschichten der Menschen dahinter. Gekonnt verknüpft Bradley Somer die einzelnen Schicksale dieser Menschen - mal ganz gewöhnlich, mal total abstrus und verbindet sie zu einem einzigartigen Gesamtkunstwerk, das man in dieser Form bestimmt noch nicht gelesen hat! Genial! 3. TinaLiest empfiehlt: "Im Frühling sterben" von Ralf Rothmann Ralf Rothmann hat mich mit seinem sprachlich sehr beeindruckenden Roman "Im Frühling sterben" aus einer Leseflaute geholt: Ich habe ebenso gebannt wie erschüttert von den Erlebnissen des Protagonisten Walter während der letzen Monate im zweiten Weltkrieg gelesen & auch nach dem Lesen hat mich der Roman nicht so schnell losgelassen. Ein beeindruckendes, leises und sehr starkes Buch! 4. doceten empfiehlt: "Chaos" von David Mitchell In "Chaos" erzählt David Mitchell in neun Geschichten über den freien Willen des Einzelnen in einer deterministisch-chaotischen Welt - nicht das kleinste Thema für einen Debütroman. Nahezu mikroskopisch klein sind jedoch oft die verbindenden Elemente zwischen den Geschichten, bis sie sich in ein großes Ganzes fügen, das wir wohl Leben nennen. Wer die Erzählweise aus dem bekannteren "Cloud Atlas" mag, wird auch von "Chaos" begeistert sein - ich bins! 5. Malista empfiehlt: "Die schönste Art, sein Herz zu verlieren" von Mamen Sánchez Es gibt Bücher, die liest man und am Ende waren sie gut. Und es gibt Bücher wie Mamen Sanchez' "Die schönste Art sein Herz zu verlieren", erschienen im Thiele Verlag, welches einen auf eine Reise mitnimmt, die niemals enden soll! Die Faszination des Buches liegt in den pointierten Beschreibungen der Protagonisten, ihrer Herkunft und ihrer Lebensstile, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Unbedingt lesen! 6. ValerieLiebtLesen empfiehlt: "Das achte Leben (Für Brilka)" von Nino Haratischwili Ich habe das Familienepos dieses Jahr im Sommerurlaub in Portugal gelesen und war vom ersten Moment an gefesselt von dieser spannenden Geschichte rund um acht beeindruckende Frauenfiguren. Die 1200 Seiten habe ich verschlungen und danach war ich fast ein wenig wehmütig, dass die Geschichte "schon" rum war. Grandios! 7. Sophia29 empfiehlt: "Das Geheimnis des weißen Bandes" von Anthony Horowitz In diesem Jahr bin ich auf den Sherlock Holmes-Geschmack gekommen. Deswegen zählt „Das  Geheimnis des weißen Bandes“ von Anthony Horowitz zu meinen absoluten Lesehighlights 2015. Die ersten Seiten dieses Buches haben ausgereicht, um mich voll und ganz in seinen Bann zu ziehen:   London im November 1890 – der unvergleichliche Detektiv Sherlock Holmes und sein alter Freund Dr. Watson setzen alles daran, das Geheimnis um „Das weiße Band“ schnellstmöglich zu lüften, um   weitere Morde zu verhindern. Ich habe die beiden wirklich gerne auf ihrer Verfolgungsjagd begleitet und von Seite zu Seite mehr der Auflösung dieses dubiosen Falls entgegengefiebert. Dieses Buch bietet nicht nur durch und durch sympathische Protagonisten und einen einzigartigen Stil des Autors, sondern garantiert vor allem auch Spannung bis zum Schluss. 8. HannaBuecherwurm empfiehlt: "Der Name des Windes" von Patrick Rothfuss Lasst euch nicht vom schleppenden Anfang des Buches trügen! Sobald ihr diesen einmal hinter euch habt, wird euch das Buch vollkommen fesseln und bis zur letzten Seite nicht mehr loslassen. Vor allem der originelle Schreibstil macht dieses Buch aus, macht euch darauf gefasst, wiederholt in Lachen ausbrechen zu müssen. Das Buch ist der Auftakt zu einem fantastischen Fantasy-Epos, auf dessen Fortsetzung ich nun richtig gespannt bin! 9. aba empfiehlt: "Die Straße der Geschichtenerzähler" von Kamila Shamsie Gegen Ende des Jahres nur ein Lieblingsbuch zu nennen, fällt einem oft schwer, wenn fast jedes gelesene Buch diese Auszeichnung verdienen könnte. Dieses Mal ist es bei mir nicht so, ich musste keine Sekunde lang überlegen, die Entscheidung stand schon im Frühjahr fest. "Die Straße der Geschichtenerzähler" von Kamila Shamsie ist mein absolutes Lieblingsbuch aus 2015. Für so viel Leidenschaft, so konsequente und menschliche Charaktere, und eine glaubhafte und spannende Entwicklung habe ich dieses Buch sehr geliebt. 10. Kathycaughtfire empfiehlt: "Wer die Nachtigall stört ..." von Harper Lee Eines der Bücher, das man in seinem Leben unbedingt gelesen haben sollte. Es ist ein Klassiker der amerikanischen Literatur, aber einer, den man schlichtweg lieben muss. Die Geschichte ist wunderschön, die Botschaft nach wie vor eine unglaublich wichtige und Harper Lee eine grandiose Autorin. 11. markusros empfiehlt: "Vom Inder, der auf dem Fahrrad bis nach Schweden fuhr, um dort seine große Liebe wiederzufinden" von Per J. Andersson Das Buch und speziell der so mutige Pikay haben mir die eigene Lust am Abenteuer und an fernen Ländern nicht nur in den Lesestunden zurückgebracht. Ich bewundere den Mut, sich aus Überzeugung für eine Sache in Situationen zu begeben, ohne vorher alle Eventualitäten intellektuell durchdacht und durchdrungen zu haben. 12. Tree_Trunks empfiehlt: "Altes Land" von Dörte Hansen Für mich ist "Altes Land" von Dörte Hansen eines der besten Bücher 2015 gewesen. Die Geschichte beschreibt die kleinen Wunden, die sich die Generationen einer Familie gegenseitig zufügen können und erzählt von der Bürde der Vergangenheit. Gleichzeitig hat Dörte Hansen einen tollen Humor, der mich wirklich laut zum Lachen gebracht hat und der von einer ungetrübten Menschenkenntnis zeugt. Ein großartiges Buch über menschliche Stärken und Schwächen! 13. Tasmetu empfiehlt: "Ich bin Malala" von Malala Yousafzai Dieses Buch war so viel mehr als das, was ich erwartet habe und ließ mich tief berührt und nachdenklich zurück. Es ist die Geschichte des Swat Lands, es ist die Geschichte der Taliban, des Islams, es ist die Geschichte ihres Dorfes, ihrer Eltern, ihrer Freunde, ihrer Heimat, ihrer Flucht. Sympathisch, aufrüttelnd, aktuell. 14. nordbreze empfiehlt: "Bora" von Ruth Cerha Die Frankfurter Verlagsanstalt sollte dieses Buch nur zusammen mit einem Flugticket nach Kroatien verkaufen. Obwohl ich schon immer eine Wasser-Sehnsucht hatte, war diese noch nie so stark wie beim Lesen von "Bora". Ich möchte auch eine Insel erkunden, klettern, schwimmen, Wein trinken (ich mag gar keinen Wein ..) und Fisch essen. Ruth Cerha beschreibt das Inselleben einfach, alltäglich, aber trotzdem prägnant, so dass man das Gefühl hat, schon einmal dort gewesen zu sein (was ich für mich ausschließen kann. Ich war noch nie in Kroatien). Hinzu kommen mit Mara und Andrej zwei unaufdringliche Protagonisten, deren Liebesgeschichte so dezent aufgestellt ist, eigentlich will ich das gar nicht Liebesgeschichte nennen. Zwischen den beiden herrscht einfach eine große Vertrautheit, die ohne große Worte auskommt. Seid ihr neugierig auf unsere 15 Lieblingsbücher 2015 geworden? Dann habt ihr bis einschließlich 6. Januar Zeit, bei der Verlosung eines tollen Buchpakets mit allen 15 Büchern mitzumachen. Jetzt müsst ihr uns über den "Jetzt bewerben"-Button ganz oben nur noch folgendes verraten und dann seid ihr dabei: Da wir selbst immer so gerne Bücher verschenken, würden wir von euch gern wissen, welche Bücher ihr dieses Jahr zu Weihnachten verschenkt und wieso ihr euch für genau diese entschieden habt? Welche sind eure Buchgeschenktipps des Jahres? Wir wünschen euch ein wunderschönes Weihnachtsfest & einen guten Rutsch ins neue Jahr!

    Mehr
    • 990
  • Challenge Historische Romane 2016

    Buecherwurm1973

    Buecherwurm1973

    Hallo Freunde der Historischen Romane! Unsere Challenge findet auch im Jahre 2016 statt. Mit neuen Kategorien und neuen Regeln. In diesem Jahr müssen  20 Bücher gelesen werden. Es gibt noch ein paar andere Änderungen. Am Ende des Jahres wird ein Bücherpaket verlost. Es gelten folgende Regeln: Ablauf:  Du kannst dich unten mit einem Kommentar anmelden. Erstellt bitte einen Sammelbeitrag, in dem ihr euere Rezensionen sammelt. Ich werde daraufhin eine Teilnehmerliste führen. Dann habe ich einen Überblick. 15 Bücher müssen rezensiert werden. 5 dürfen mit einem Leserkommentar bewertet werden. Es zählen nur rezensierte Bücher oder die 5 mit Leserkommentar. Auch dieses Jahr wird es  wieder Kategorien geben. Ich gebe euch 8 Kategorien und ihr müsst daraus die Hälfte lesen. Den Rest dürft ihr frei wählen. In jeder Kategorie max. 2 Bücher. Zeitspanne: 1. Januar 2016 bis 31. Dezember 2016 Mindestzahl Bücher:  20 Bücher müssen gelesen werden. Du kannst jederzeit einsteigen oder dich wieder abmelden. Du verpflichtest dich nicht fix. Die Challenge soll Spass machen! KATEGORIEN Historische Auswanderer-Romane: Auf vielfachen Wunsch wurden Siedler-Romane gewünscht. Ich habe den Begriff "Historische Auswanderer Romane" gefunden. Kaiserreiche /Königsreiche: Alle Romane über die Kaiser- und Königsreiche der Vergangenheit sind hier gefragt. Es gibt genügend Auswahl.  Mittelalter: bezeichnet in der europäischen Geschichte die Epoche zwischen dem Ende der Antike und dem Beginn der Neuzeit (ca. 6. bis 15. Jahrhundert) Historische Personen: Keine Biografien. Sondern fiktionale Romane über historische Personen. Z.B. Tanja Langer, die ein Buch über Heinrich Kleists Selbstmord geschrieben hat. Historische Krimis: Kriminalromane bis zirka zum 2. Weltkrieg. Danach sind es für mich keine Historische Krimis mehr. 1. und 2. Weltkrieg: Romane, die sich im Umfeld der beiden Weltkriege bewegen. Historische Ereignisse: Romane, die sich im Umfeld von Historischen Ereignissen spielen. Zum Beispiel Russische Revolution, Französische Revolution, Franco-Ära etc... Glauben: Es gibt unzählige Romane über die Katholische Kirche (Papst), die Reformation und andere Glaubenskriege. 10 Bücher aus diesen Kategorien müssen gelesen werden. Ich freue mich auf zahlreiche Teilnehmer und einen regen Austausch! Teilnehmerliste: Gesamt: anne_lay   20/20anushka    20/20 ban-aislingeach    8/20 Bellis-Perennis  90/20 Buchraettin    20/20ChattysBuecherblog  22/20Curin    2/20 DieBerta       0/20 engineerwife    27/20Filzblume   16/20 Finesty22   0/20 Floh      41/20 Fornika  21/20Ginevra    20/20 histeriker   21/20Insider2199  6/20 JuliB      7/20 Kirschbluetensommer    20/20 LadySamira091062      1/20Lese_gerne  15/20 leseratteneu    0/20 LibriHolly     5/20mabuerle   42/20 PMelittaM    20/20 Pucki60      15/20 Rissa    2/20 robberta        3/20 specialang   3/20 sursulapitschi     20/20Sternenstaubfee   36/20Svanvithe    0/20 tiggger  2/20Traubenbaer 4/20 werderaner  14/20 Historische Auswanderer-Romane: anne_lay 2/2anushka   1/2 ban-aislingeach    0/2 Bellis-Perenni   2/2 Buchraettin    2/2 ChattysBuecherblog 0/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    2/2 Filzblume   1/2 Finesty22   0/2 Floh       2/2 Fornika  1/2 Ginevra  0/2 histeriker    0/2 Insider2199 2/2 JuliB       2/2 Kirschbluetensommer     2/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne  2/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly     1/2mabuerle   2/2 PMelittaM   1/2 Pucki60    2/2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    0/2 sursulapitschi     2/2Sternenstaubfee   2/2Svanvithe   0/2 tiggger  0/2Traubenbaer 1/2 werderaner  0/2Kaiserreiche / Königreiche: anne_lay 1/2anushka    2/2 ban-aislingeach   2/2 Bellis-Perennis   2/2 Buchraettin    0/2 ChattysBuecherblog 1/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    1/2 Filzblume   2/2 Finesty22   0/2 Floh      2/2 Fornika  2/2 Ginevra  2/2 histeriker    2/2 Insider2199   0/2 JuliB       0/2 Kirschbluetensommer     2/2 LadySamira091062      1/2 Lese_gerne 1/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly     1/2mabuerle  2/2 PMelittaM  2/2 Pucki60     1 /2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    1/2 sursulapitschi      0/2Sternenstaubfee    0/2Svanvithe    0/2tiggger  0/2Traubenbaer 0/2 werderaner  2/2 Mittelalter: anne_lay 2/2anushka    2/2 ban-aislingeach    1/2 Bellis-Perenni   2/2 Buchraettin   2/2 ChattysBuecherblog 2/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    2/2 Filzblume   2/2 Finesty22   0/2 Floh       2/2 Fornika  2/2 Ginevra  2/2 histeriker    2/2Insider2199 0/2 JuliB       0/2 Kirschbluetensommer     2/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne 0/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly    1/2mabuerle  2/2 PMelittaM    2/2 Pucki60     1/2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    0/2 sursulapitschi      2/2Sternenstaubfee   2/2Svanvithe   0/2 tiggger  2/2Traubenbaer 1/2 werderaner  1/2 Historische Personen: anne_lay 2/2anushka    2/2 ban-aislingeach    2/2 Bellis-Perenni   2/2 Buchraettin   2/2 ChattysBuecherblog 2/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife   2/2 Filzblume   2/2 Finesty22   0/2 Floh       2/2 Fornika  2/2 Ginevra  2/2 histeriker    2/2 Insider2199 1/2 JuliB       0/2 Kirschbluetensommer     2/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne 1/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly     0/2mabuerle   2/2 PMelittaM   2/2 Pucki60      2/2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    0/2 sursulapitschi      2/2Sternenstaubfee   2/2Svanvithe     0/2 tiggger  4/2Traubenbaer 1/2 werderaner  0/2 Historische Krimis: anne_lay 2/2anushka   1/2 ban-aislingeach    1/2 Bellis-Perennis   2/2 Buchraettin    2/2 ChattysBuecherblog 2/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    2/2 Filzblume   2/2 Finesty22   0/2 Floh       2/2 Fornika  2/2Ginevra  2/2 histeriker    2/2 Insider2199 0/2 JuliB      2/2 Kirschbluetensommer     1/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne 2/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly     0/2mabuerle   2/2 PMelittaM    2/2 Pucki60      2/2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    1/2 sursulapitschi      2/2Sternenstaubfee   2/2Svanvithe   0/2tiggger  0/2Trauenbenbaer 0/2 werderaner  2/2 1. und 2. Weltkrieg: anne_lay 0/2anushka    2/2 ban-aislingeach    0/2 Bellis-Perennis   2/2 Buchraettin    1/2 ChattysBuecherblog  0/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    2/2 Filzblume   2/2 Finesty22   0/2 Floh       2/2 Fornika  2/2 Ginevra  0/2histeriker    2/2Insider2199 1/2 JuliB       1/2 Kirschbluetensommer     0/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne 0/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly     0/2mabuerle   2/2 PMelittaM    1/2 Pucki60      0/2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    0/2 sursulapitschi      2/2Sternenstaubfee   2/2Svanvithe   0/2 tiggger  1/2Traubenbaer 0/2 werderaner  1/2 Historische Ereignisse: anne_lay   2/2anushka    0/2 ban-aislingeach    0/2 Bellis-Perenni  2/2 Buchraettin    2/2 ChattysBuecherblog 2/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    1/2 Filzblume   1/2 Finesty22   0/2 Floh      2/2 Fornika  1/2 Ginevra 1/2 histeriker    0/2 Insider2199 1/2 JuliB       0/2 Kirschbluetensommer     1/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne 1/2leseratteneu    0/2 LibriHolly     0/2mabuerle  2/2 PMelittaM    2/2 Pucki60      2/2 Rissa    1/2 robberta        0/2 specialang    0/2 sursulapitschi      1/2Sternenstaubfee   0/2Svanvithe   0/2 tiggger  0/2Traubenbaer 1/2 werderaner  1/2 Glauben: anne_lay 2/2anushka    0/2 ban-aislingeach    2/2 Bellis-Perenni  2/2 Buchraettin    0/2 ChattysBuecherblog 1/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    0/2 Filzblume   1/2 Finesty22   0/2 Floh      2/2 Fornika  0/2 Ginevra  2/2 histeriker    0/2 Insider 21099 0/2 JuliB       0/2 Kirschbluetensommer     2/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne   1/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly     1/2mabuerle   2/2 PMelittaM    1/2 Pucki60      0/2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    0/2 sursulapitschi      0/2Sternenstaubfee   0/2Svanvithe    0/2 tiggger  0/2Traubenbaer 0/2 werderaner  0/2

    Mehr
    • 779
    Buecherwurm1973

    Buecherwurm1973

    06. January 2016 um 08:43
  • Faszinierende Atmosphäre - treue Freundschaften!

    Kinder des Meeres
    Angie*

    Angie*

    Fenella und Anthony, Sylvester und Fenella , Sylvester und Anthony - ein faszinierender Reigen um Liebe , Freundschaft in einem aufregenden England des 16. Jahrhundert. DIE RENAISSANCE - Aufbruch in eine neues Zeitalter und ein neues Denken. Charlotte Lyne hat es geschafft, dass ich mich in die drei Werftkinder aus Portsmouth verliebt habe. Wir begleiten diese drei Kinder auf dem Weg in ihr Leben in Portsmouth, am Solant - dem Meer und erleben den Ausbruch Englands aus dem Katholizismus. Die Lehren des Protestantismus verändern das englische Königshaus. Die drei Kinder haben einen Bund fürs Leben geschmiedet und alles dreht sich um den Schiffbau für die englische Flotte. Anthony, der geniale Baumeister verfängt sich in den Intrigen des englischen Hofes, Fenella und Sylvester retten ihn mehrmal aus gefährlichen Situationen und halten immer zu ihm. Beide Männer sind ohne Rivalitätsdenken - am Beginn ihres Lebens- in Fenella verliebt .Beide Männer pflegen eine feste Freundschaft zueinander und lieben das Mädchen Fenella. SIE liebt beide Männer, eine sehr zärtliche und bewegende Liebesbeziehung, die Jahrzehnte andauert. Doch eines Tages kommt es zu tragischen Ereignissen auf dem Meer- am Solant.... Ich mag gar nicht mehr erzählen um den künftigen Lesern nicht die Spannung und das Lesevergnügen zu verderben. Lasst Euch ein auf Charlotte Lyne und ihre fantastische Erzählkunst,,,,

    Mehr
    • 3
  • Lesemarathon zu Ostern vom 3. - 6. April 2015

    Panthertage - Mein Leben mit Epilepsie
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ostern rückt immer näher und damit ein schönes, verlängertes Wochenende um mal wieder richtig viel zu lesen! Wir zumindest finden, dass das die perfekte Gelegenheit für einen Lesemarathon ist, bei dem wir uns so richtig Zeit für all unsere tollen Bücher nehmen. Wir freuen uns schon sehr und sind natürlich dabei - ihr auch? Was ist ein Lesemarathon? Bei unserem Lesemarathon kommen wir hier vom 3. - 6. April (Karfreitag bis Ostermontag) zusammen und tauschen uns darüber aus, welche Bücher wir gerade lesen. Der Lesemarathon ist die perfekte Gelegenheit, um sich mal wieder ganz bewusst Zeit fürs Lesen zu nehmen und das gleich für mehrere Tage. Sonst kommt ja doch immer wieder was dazwischen und plötzlich hat man die schöne Lesezeit mit Putzen, Fernsehen usw. verbracht. Natürlich müsst ihr nicht die gesamten 4 Tage durchlesen, sondern es ist so gedacht, dass jeder mitmachen kann, wann und wie er möchte. Hier haben wir dann einen gemeinsamen Platz, an dem wir uns über unsere Lesefortschritte und die gelesenen Bücher austauschen können. Wie kann man mitmachen? Jeder ist herzlich willkommen hier jederzeit mitzumachen. Einfach drauflosschreiben und dabei sein - wir freuen uns über jeden, der uns ein kleines oder auch großes Stück unseres Lesemarathons begleiten möchte. Für die Abwechslung zwischendurch, werden wir hier im Zeitraum der 4 Tage kleine Fragen oder Aufgaben stellen, bei denen ihr gern mitmachen könnt. Natürlich ist das kein Muss, aber es macht immer wieder viel Spaß, auf diese Weise andere Leser kennen zu lernen, neue Bücher zu entdecken und sich sein eigenes Leseverhalten näher anzuschauen. Selbstverständlich könnt ihr gern auch über eure Blogs und Social Media Kanäle teilnehmen. Verwendet hierbei bitte den Hashtag #lblm - so können wir unsere Beiträge leicht wiederfinden. Jetzt heißt es nur noch, ein paar Tage warten und schon ist unser Lesemarathon da. Wir freuen uns auf viele spannende, berührende, lustige und einfach nur schöne Lesestunden mit euch! PS: Vielleicht wundert ihr euch, warum wir unseren Lesemarathon gerade zum Buch "Panthertage" angelegt haben? Wir möchten euch dieses Buch gern als persönliche Leseempfehlung ans Herz legen. Die Autorin Sarah ist eine ehemalige Kollegin von uns und hat hier fast 4 Jahre mit uns zusammen gearbeitet. Wir sind ganz begeistert von ihrem Buch und sehr stolz! Vielleicht sucht der ein oder andere von euch ja noch passenden Lesestoff?

    Mehr
    • 734
  • Eine wunderbare Geschichte über Freundschaft

    Kinder des Meeres
    Buecherwurm1973

    Buecherwurm1973

    15. March 2015 um 12:20

    England 1511: Die Werftkinder Fenella, Anthony und Sylvester verfolgen den Stapellauf der Mary Rose. Sie ist das Lieblingsschiff von Henry VIII.. Doch dieser Tag wird von einem Unglück überschattet. Anthony, der ein steifes Bein hat, stolpert und stösst seinen Bruder ins Wasser. Dieser ertrinkt. Er entkommt einer Todesstrafe, weil er noch ein Kind ist. Er wird sich immer wieder in Schwierigkeiten bringen. Er benimmt sich ungehobelt und lässt sich in keine Rolle zwängen. An seiner Seite immer seine Freunde Fenella und Sylvester, die ihn durch alle harten Prüfungen begleiten und wieder aufbauen. Dann erkennen die beiden Männer, dass sie beide Fenella lieben. Welche Auswirkungen hat dies auf ihre Freundschaft? Charlotte Lynes Romane sind immer sehr gut recherchiert. So bekommt Henry VIII. in diesem Buch eine Nebenrolle. Ihm hat sie das Buch „Die zwölfte Nacht“ gewidmet. Er ist ihre Lieblings-Historische Person. Hier hat der jähzornige Henry kaum Platz. Er darf sich in diesem Buch auch von seiner gütigen Seite zeigen. Auch von Anne Boleyn zeigt die Autorin ein ganz anderes Bild. Anthony ist ein hochbegabter Schiffsbauer. In der Geschichte verschafft Charlotte Lyne einen Einblick in den Schiffbau mit allen Intrigen. Der Schreibstil ist leichter und flüssiger als in ihren Vorgängern. Die Grundstimmung ist auch nicht so düster. Aber wie immer bei Charlotte-Lyne-Büchern kann man ins Mittelalter abtauchen. Die Geschichte miterleben. Man schliesst das Buch und hat Gefühl „ja so muss es gewesen sein im Mittelalter“. Fazit: Wer in eine lange vergangene Zeit abtauchen will und erst nach vielen hundert Seiten wiederauftauchen will, hat mit „Kinder des Meeres“ das perfekte Buch.

    Mehr
  • Leserunde zu "Kinder des Meeres" von Charlotte Lyne

    Kinder des Meeres
    Buecherwurm1973

    Buecherwurm1973

    Wer historische Romane liebt, landet irgendwann bei den Büchern von Charlotte Lyne. Sie versteht  es, ihre Leser in die fernen Zeitepochen zu entführen. Der Schauplatz ist diesmal der Hafen von Portsmouth. Es ist bereits ihr zweiter Roman, in dem Henry VIII. eine tragende Rolle spielt.   Inhalt:     England 1509. Die Werftkinder Fenella, Anthony und Sylvester wachsen gemeinsam in Portsmouth auf. Es ist die Zeit der Regentschaft Henrys VIII., eine Zeit des Umbruchs. Während Sylvester in den Verheißungen der neuen Zeit aufblüht, gerät der hochbegabte Anthony immer wieder in Schwierigkeiten. Freunde bleiben sie dennoch – bis sie erkennen, dass sie beide Fenella innig lieben. Die Ereignisse spitzen sich zu, als die Franzosen den Hafen angreifen. Anthony und Sylvester befinden sich an Bord der Mary Rose, des Lieblingsschiffs des Königs. Es wird in dieser Schlacht untergehen, zusammen mit 700 Menschen, und nur einer der beiden Männer wird überleben …   Lebenslauf der Autorin: Charlotte Lyne wurde 1965 in Berlin geboren. Sie studierte Germanistik, Latein, Anglistik und italienische Literatur in Berlin, Neapel und London. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in London und arbeitet als Lektorin, Autorin und Übersetzerin. Durch ihre Großeltern aus Riga und Danzig kam sie zur Verbundenheit mit der Ostsee und die Leidenschaft für die Geschichte und die damit verbundene Sagenwelt des norddeutschen Meeres. Neben historischen Romanen, Sachbüchern und einem historischen Krimi, der unter dem Pseudonym Lilli Klausen veröffentlicht wurde, hat sie gemeinsam mit ihrem Mann Alan Lyne zwei Langenscheidt Lernkrimis geschrieben.     Habt ihr Lust euch an den Hafen von Portsmouth zu entführen lassen? Die drei Freunde kennenzulernen? Vielleicht Henry VIII. mal von einer anderen Seite zu sehen?  Dann bewerbt euch auf eines von 15 Exemplare, die der Bastei Lübbe Verlag zur Verfügung stellt: Ist euch Henry VIII. bekannt? Was wisst ihr über ihn?   Charlotte Lyne wird die Leserunde begleiten. *Bitte beachtet, dass ihr euch im Gewinnfall zur aktiven Teilnahme an der Diskussion in allen Leseabschnitten und zum Verfassen einer abschließenden Rezension verpflichtet.

    Mehr
    • 828
  • Wer sich nie selbst verliert, kann der sich wiederfinden?

    Kinder des Meeres
    Biene759

    Biene759

    09. March 2015 um 13:10

    Inhalt: England 1509. Die Werftkinder Fenella, Anthony und Sylvester wachsen gemeinsam in Portsmouth auf. Jahre später wird ihre Freundschaft auf eine harte Probe gestellt, als die Männer erkennen, dass sie beide Fenella innig lieben. Die Ereignisse spitzen sich zu, als die Franzosen den Hafen angreifen. Sowohl Anthony als auch Sylvester befinden sich an Bord der Mary Rose, des Lieblingsschiffes von Heinrich VIII. Es wird in dieser Schlacht untergehen, zusammen mit 700 Menschen - und Fenella kann nur einen retten: Anthony oder Sylvester. Meinung: Mit diesem Buch hat Charlotte Lyne mich ein weiteres Mal in eine andere Welt, eine andere Zeit entführt. In die Welt der Werftkinder Fenella, Anthony und Sylvester, grob bestehend aus Schiffen - besonders einem Schiff: der Mary Rose -, Sylvesters Familie, Henry VIII. und dem Hof und vor allem der Freundschaft zwischen den dreien und was diese aushalten muss. Mir fällt es wieder schwer eine Rezension zu schreiben in der ich nicht zu viel über den Inhalt des Buches verrate. Das möchte ich nicht, weil das Buch es auf jeden Fall Wert ist gelesen zu werden. Charlie hat einen so lebendigen Schreibstil dass ich mich in der Geschichte sofort zuhause gefühlt hab. Sämtliche Charaktere sind mit so viel Liebe ausgearbeitet, dass ich das Gefühl hatte sie alle wirklich zu kennen. So sind mir der ein oder andere auch sehr schnell sehr ans Herz gewachsen, während mir andere durch ihr Verhalten das ganze Buch durch nicht sympathisch werden konnte. Wie im wirklichen Leben. Es geht viel um Schiffe, klar. Ich hab mich vorher nie mit Schiffen auseinandergesetzt, aber was ich in dem Buch erfahren hab, hat gereicht um alles verstehen zu können. Dieses Buch war für mich auch das erste in dem Hery VIII. eine Rolle gespielt hat und er ist für mich nicht mehr nur das Frauenmordende Monster das ich aus der Schule noch gekannt hab. Was ich auch unbedingt sagen will, wen ich kennengelernt hab, ist Anne Boleyn. Diese Frau hat mich sehr fasziniert, ich hab sie als sehr großherzig kennengelernt. Und was natürlich ganz besonders ist, ist die Freundschaft/Liebe zwischen Fenella, Anthony und Sylvester. Charlie hat die drei so viel erleben lassen, das die Freundschaft und Liebe der drei auf (nicht nur eine) harte Probe gestellt hat, aber ich fand es in keinem Punkt überzogen. Eine solche Freundschaft ist etwas ganz besonderes. Am Beispiel von unseren drei Freunden wird gezeigt dass kein Mensch fehlerlos ist und dass verschiedene "Fehler" eine Freundschaft schwer erschüttern können, aber im Herzen waren die drei immer verbunden. Ich hoff ich konnte das wichtigste zusammenfassen ohne über den Inhalt der Geschichte wirklich was zu verraten.

    Mehr
  • Kinder des Meeres

    Kinder des Meeres
    SigiLovesBooks

    SigiLovesBooks

    Der sehr schön gestaltete historische Roman erschien bei Lübbe (HC) 2014 und spricht Leser, die sich für solcherart Romane interessieren, die hier im England des 16. Jhd. verortet ist, sehr an. Die Innenseiten des hübsch gestalteten Covers, auf der eine junge Frau im Vordergrund und ein historisches Schiff - vermutlich die Mary Rose - bei schwerem Seegang zu sehen ist, ziert das Meer, das sich in düsteren Wellen an grauem Horizont zeigt. = =Buchrückentext == "Von den Stürmen der See und den Stürmen des Lebens"; England 1509. Die Werftkinder Fenella, Anthony und Sylvester wachsen gemeinsam in Portsmouth auf. Es ist die Zeit der Regentschaft Henry VIII., eine Zeit des Umbruchs und der großen Hoffnungen. Während Sylvester in den Verheißungen der neuen Zeit aufblüht, gerät der hochbegabte Anthony immer wieder in Schwierigkeiten. Freunde bleiben sie dennoch - bis ihre Freundschaft auf eine harte Probe gestellt wird, weil sie erkennen, dass sie beide Fenella innig lieben. Die Ereignisse spitzen sich zu, als die Franzosen den Hafen angreifen. Anthony und Sylvester befinden sich beide an Bord der "Mary Rose", des Lieblingsschiffs des Königs. Es wird in dieser Schlacht untergehen, zusammen mit 700 Menschen - und nur einer der beiden Männer wird überleben: Anthony oder Sylvester..... == Meine Meinung:== In diesem an historischen Fakten um die Herrschaft Henry VIII. angelegten und gut recherchierten Roman lernen wir Fenella, Anthony und Sylvester kennen, deren Leben und Schicksal mit der Geschichte der "Mary Rose" und Henry VIII., der dieses Schiff sehr liebte (wie auch heute noch jeder Engländer, so die Autorin im Nachwort) eng verbunden war. Es handelt sich um einen bedeutungsschweren und dennoch leichtfüßig daherkommenden Roman aus der englischen Renaissance, in der auf menschliche und emotionale Weise sowie brillantem Schreibstil ein Flechtwerk, eine tragende Takelage fundierter historischer Fakten der englischen Geschichte und drei fiktiven Werftkindern, die trotz tiefer Liebe und Freundschaft zueinander in diesen Zeiten der politischen und religiösen Umwälzungen immer wieder Gefahr laufen, "Schiffbruch" zu erleiden. Wir lernen auch den Schiffbau kennen, dem Anthony verfallen ist und auf den er sich versteht wie kein zweiter, desweiteren die "Mary Rose", das Lieblingsschiff des Königs, der ebenfalls immer mal wieder persönlich im Buch "auftaucht" und das Leben bei Hofe, wobei die tragische Geschichte der "großen Hure", Anne Boleyn, mehr Platz einnimmt als alle nachfolgenden Frauen Henry's VIII.  Wer die hervorragenden Staffeln der BBC "The Tudors" bereits kennt, wird hier manches wiederentdecken und weitere Informationen über die Intrigen und Fallstricke des höfischen Lebens erkennen. Anne Boleyn wird hier mehr als das (erste) "Opfer" der Launen von Macht und auch sympathischer gezeichnet als dies in der BBC-Produktion der Fall ist, was ich sehr interessant fand. Die "Schlussbemerkung" von Charlotte Lyne wie auch das Glossar fand ich sehr positiv. Der interessierte Leser kann sich unter www.maryrose.org noch detaillierter informieren. == Fazit== Auch wenn im letzten Drittel die Emotionalität etwas überbordend für mich war (die Beziehungen Fenellas und Anthonys sowie Sylvester betreffend) und ich mir noch etwas mehr englischer Geschichte gewünscht hätte, so hat mich das Buch doch gut unterhalten und mir sehr gut gefallen. Für LeserInnen historischer Romane, die sich für die englische Geschichte im 16. Jhd. interessieren, kann ich das Buch nur empfehlen. Ich lernte einiges über den Schiffsbau der damaligen Zeit sowie Neues über Anne Boleyn und den König selbst (wobei spürbar ist, dass Charlotte Lyne ihm wohlgesonnen ist ;-) und hatte schöne und interessante Lesestunden. Mit Dank dafür an die Autorin vergebe ich 4,5 Sterne und 93 ° auf der Histo-Couch.

    Mehr
    • 3
    SigiLovesBooks

    SigiLovesBooks

    03. March 2015 um 11:43
  • Über die Liebe und Freundschaft der Werftkinder von Portsmouth

    Kinder des Meeres
    -Viki-

    -Viki-

    02. March 2015 um 14:52

    Inhalt: England 1511: Unter der Herrschaft Heinrichs VIII. wachsen Fenella, Anthony und Sylvester in Portsmouth auf, verbunden durch eine ganz besondere Freundschaft. Ein Großteil ihrer Kindheit verbringen sie auf der heimischen Werft und gehen gemeinsam durch Dick und Dünn, sogar als beim Stapellauf der Mary Rose ein schreckliches Unglück passiert, welches das zukünftige Leben der drei Werftkinder für immer prägen wird. Vor allem Anthonys Zukunft wird durch dieses einschneidende Ereignis auf negative Weise beeinflusst. Der Junge, der aufgrund seiner abgrundtiefen Liebe zur Mary Rose, einer Hochbegabung im Bereich des Schiffsbaus und eines eigensinnigen Charakters immer wieder in der Gesellschaft aneckt, gerät oft in Schwierigkeiten. Nur in seiner Freundschaft zu Fenella und Sylvester findet er den nötigen Halt. Auch nach Jahren sind die Werftkinder ein unschlagbares Team, sogar als Anthony und Fenella ein Paar werden und Sylvester in den Zeiten des Umbruchs zu einem außergewöhnlichen Mann heranreift. Doch das Schicksal hält schwere Prüfungen für dir drei parat und die Regentschaft Heinrichs VIII. verspricht zwar viele Verheißungen und eine hoffnungsvolle Umwälzung, jedoch auch herbe Enttäuschungen und Gefahren. Werden die drei Freunde trotz aller Widrigkeiten ihre besondere Beziehung zueinander aufrechterhalten können? Was hält die Zukunft für die Werftkinder bereit? Welche Rolle wird die Mary Rose in dieser spielen? Eine spannende Reise in die Vergangenheit beginnt ! Meinung: Mir persönlich hat der Roman wirklich sehr gut gefallen und auch nach dessen Beenden wirken die Handlung und gleichwohl die Charaktere auf wundersame Weise nach. Der Schreibstil ist ungewöhnlich und neu, lässt sich aber nach einer kleinen Eingewöhnungsphase flüssig und ohne weitere Probleme lesen. Gerade diese Einzigartigkeit des Schreibstils verleitet den Leser dazu in die Geschichte einzutauchen und darüber hinaus Teil dieser zu werden. Alles wird so detailreich und bildlich beschrieben, wodurch man sich alles wunderbar vorstellen kann und von einer Bannbreite an Emotionen (Glück, Liebe, Hass, Freundschaft, Enttäuschung...) mitgerissen wird.Weiterhin hat mich die Verknüpfung von historischen Begebenheiten, aber auch Figuren, wie beispielsweise Henry VIII. oder Anne Bolyen, mit der fiktiven Handlung und deren Protagonisten begeistert. Dies ist der Autorin so sehr gelungen, dass ich zeitweise zwischen Fiktion und historischer Wirklichkeit nicht mehr unterscheiden konnte. Fenella, Anthony und Sylvester sind Kinder ihrer Zeit, erleben Anne Boleyn Aufstieg und Fall hautnah mit und werden durch die Herrschaft Henrys geprägt. Letzterer ist es auch, welcher sowohl besonders facettenreich als auch interessant dargestellt wird und sich vor allem von anderen Henry Tudors in sonstigen Büchern,Filmen usw. abhebt. Gerade dieses "Andersein" seiner Persönlichkeit in Bezug auf andere Darstellungen hat mich sehr beeindruckt und mir ein ganz neues Bild von diesem Herrscher aufgezeigt. Aber auch Anne Bolyen steht ihm in keiner Hinsicht nach und erscheint als starke Frau mit vielschichtigem Charakter, die weiß was sie will. Obwohl oder auch weil man weiß, wie es mit ihr zu Ende geht, bleibt ihre Geschichte durchgehend spannend; vor allem wenn sie mit fiktiven Figuren des Romans agiert. Einziger Kritikpunkt ist für mich, dass ich zu einigen der Protagonisten keinen wirklichen Zugang erhalten konnte und mir ihre Bewegmotive, Handlungen und Denkweisen bis zum Schluss nicht klar wurden. In erster Linie war mir deshalb besonders Anthony ein Buch mit sieben Siegeln, da er einen sehr komplexen Charakter aufweist, der immer wieder seine Lieben aufgrund seines für mich nicht nachvollziehbaren Verhaltens verletzt und enttäuscht. Auch dass seine Bezugspersonen (überwiegend Fenella und Sylvester) so verständnisvoll auf ihn reagieren und selbst nach tiefen Vertrauensbrüchen voller Liebe zu ihm stehen, hat mich manchmal sehr verwirrt, teilweise sogar verärgert. Fazit: Zusammenfassend lässt sich sagen, dass mich "Kinder des Meeres" begeistert hat und ich das Buch wärmstens an alle Fans historischer Romane weiterempfehlen kann, denn es ist wirklich für jeden etwas dabei: Liebe, Freundschaft, Verrat, Schiffsbau und darüber hinaus viele historische Fakten über Henry VIII., die Mary Rose und natürlich über die Gepflogenheiten jener Zeit. Jeder, der sich für diese besondere Dreiecksbeziehung in jener Epoche des Umbruchs erwärmen kann, sollte sich diesen Lesegenuss auf keinen Fall entgehen lassen.

    Mehr
  • Kinder des Meeres

    Kinder des Meeres
    Ceka70

    Ceka70

    01. March 2015 um 15:11

    Das war mein zweiter Roman von Charlotte Lyne, als nächstes werde ich dann "Kains Erben" lesen! Das Buch "Kinder des Meeres spielt in England am Anfang des 16. Jahrhunderts während der Regierungszeit von König Henry VIII, welcher am meisten bekannt dahingehend ist, dass er sechs Ehefrauen hatte. Das Buch handelt von 3 Werftkindern, von Anthony, Fenella und Sylvester und ihrer Liebe zueinander in der Zeit zwischen dem Stapellauf und dem Untergang der Mary Rose, dem Lieblingsschiff von König Henry. Der große König Henry VIII und Anne Bolein spielen hier mehr eine Nebenrolle. Sonst sind diese ja immer die Hauptpersonen in vielen Büchern. So war es ganz spannend, dies mal aus der Perspektive normaler Zeitgenossen zu erleben. Super fand ich auch, dass die Geschichte in den einzelnen Kapiteln immer aus der Sicht eines Anderen erzählt wurde. Auch wenn das Ende des Buches traurig war, so hat dieses auf jeden Fall zur Geschichte gepasst.  

    Mehr
  • Abgetaucht in eine wunderbare Geschichte

    Kinder des Meeres
    Buchina

    Buchina

    Das war mein erster Roman von Charlotte Lyne, aber sicher nicht mein letzter! England Anfang des 16. Jh. Es ist die Zeit von Henry VIII. Neben seinen bekannten Frauengeschichten hatte er aber noch viele weitere Interessen und so ist er auch dabei, als sein neues Schiff, die Mary Rose vom Stapel läuft. Von ihm nicht weiter beachtet, sind bei diesem wichtigen Ereignis auch die 3 Werftkinder Anthony, Sylvester und Fenella dabei und ihr Leben wird sich mit diesem Tag ändern. Der Roman erzählt die Geschichte dieser drei sehr unterschiedlichen Charaktere und ihre Liebe zueinander über mehrere Jahrzehnte. Sie kommen zusammen, werden getrennt, aber verlieren sich nie. Henry VIII spielt dabei eher eine Nebenrolle. Aber dadurch, dass bekannte real existierende historische Persönlichkeiten auch im Roman zu Wort kommen, macht ihn für mich authentischer. Dazu der besondere Schreibstil. Charlotte Lyne hat es geschafft, die Welt des 16. Jh. vor mir auferstehen zu lassen, dabei beschreibt sie genau, aber nicht langatmig. Dabei verliert sie sich auch nicht in blumigen unrealistischen Beschreibungen, bei ihr stinkt es auch und man weiß zu schätzen, wie gut es ist nicht damals gelebt zu haben. Sie erzählt eine Dreiecksgeschichte, die vor allem durch die ungewöhnlichen Charaktere lebt. Sie waren mir zum Teil nicht alle von Anfang an sympathisch, faszinierten mich aber. Dabei wird abwechselnd aus verschiedenen Sichtweisen erzählt, was das ganze noch interessanter für mich gemacht hat. Da ich dadurch immer einen neuen Blickwinkel auf das Geschehen bekommen. Die Spannung wurde für mich aber besonders durch das Auftreten der Nebencharaktere und der historischen Persönlichkeiten wie Henry VIII und Anne Boleyn getragen. Diese haben einen erheblichen Einfluss auf die drei und tragen zu sehr überraschenden Wendungen bei. Dieser Roman hat mich nicht losgelassen und habe mich einfach gerne in seiner Welt verloren. Und am Ende war ich traurig aus dieser Welt wieder aufzutauchen.

    Mehr
    • 3
    Buchina

    Buchina

    26. February 2015 um 19:24
  • Für jeden der das Salz auf den Lippen schmecken will

    Kinder des Meeres
    Lizzy_Curse

    Lizzy_Curse

    25. February 2015 um 19:18

    Mit „Kinder des Meeres“ ist Charlie ein Buch gelungen, dass ich so, in dieser Art noch nicht gelesen habe. Ich bin wahrlich abgetaucht, doch lest selbst. Die drei Werftkinder Sylvester, Fenela und Anthony leben in Portsmouth und wachsen zwischen Schiffen und Schiffsbauern auf. Der salzige Geruch des Meeres weht ihnen immer um die Nase, während sie als Kinder ein enges Band knüpfen, welches in späteren Jahren harten Prüfungen unterzogen wird. Sie müssen um ihre Liebe und um ihre Freundschaft kämpfen, und sie segeln in Gewässern, die zu Zeiten Henry VIII nicht die ungefährlichsten waren. Lasst mich mit dem Cover beginnen. Ich gebe zu, hätte ich die Güte der Autorin nicht gekannt, mich hätte dieses Cover skeptisch gemacht und zögern lassen. Die Frau im Vordergrund erinnert mich mehr an schwülstige Liebesromane im historischen Gewand als an das, was das Buch wirklich ist. Aber seis drum, jeder hat ja einen anderen Geschmack. Mir persönlich hätte eventuell ein schlichteres Titelbild eher zugesagt. Ich finde, man kann die Geschichte nicht ohne die Hauptpersonen beschreiben, in diesem Roman ist es schlicht und einfach nicht möglich die beiden Zutaten zu einem runden Roman voneinander zu trennen. Und so sollte ein guter Roman meiner Meinung nach auch sein. Ganz und schön rund, ein vollgepackter Ball an Spannung, Emotion und gut ausgearbeiteten Charakteren, die man einfach lieben, hassen, schütteln und mit ihnen Lachen kann – wahlweise immer abwechselnd. In die Protagonisten, drei an der Zahl konnte man sich von Anfang an Verlieben. Der in der Seele düstere Anthony, mit einem schwachen Bein geschlagen, hat nichts anderes als Schiffe in seinem Kopf. Sylvester will seine Freunde beschützen, und das ist ebenso nicht immer leicht. Und Fenella liebt Anthony, ohne irgendeinen Widerspruch zuzulassen oder einen Knüppel, den man ihr zwischen die Beine legt zu beachten. Ich mochte sie alle sehr. Und eigentlich existiert noch eine dritte Hauptperson – Die Mary Rose, dass Schiff, auf dem Anthonys Herz und seine Wünsche und Träume zu Hause sind und dem er während des ganzen Buches nachjagt. Denn eigentlich handelt der Roman von politischen Intrigen, der Freundschaft und der unabdingbaren Liebe zwischen Anthony, Sylvester und Fenella, und der Mary Rose. Sie ist der Knoten, der die gesamte Geschichte rund um Henry VIII, die Freunde, die Situation der Schiffbauer und Henrys Frauen zu einem runden Päckchen schnürt. Die Schleife, auf das Geschenk, dass uns Charlotte Lyne mit diesem Buch macht, setzt ihr unverwechselbarer Stil, Geschichten zu erzählen und zu schreiben. Ich wurde augenblicklich in die dicht gewobene Struktur des Buches hineingezogen. Man merkt dem Buch an, dass Charlie sehr viel Zeit für die Recherche verwendet hat. Sie verwebt geschickt historische Fakten und Figuren mit den Protagonisten und sie schont sie auch nicht. Das Buch ist nur sehr schwer in Worte zu fassen. Auf keinen Fall sollte man es als einen normalen historischen Roman sehen, sondern eher als eine Geschichte rund um ein spinnwebengleiches Netz aus Beziehungen zwischen drei Freunden, die ihr Leben füreinander geben würden. Ich habe beinahe das salzige Meerwasser auf der Zunge geschmeckt und die Wellen rauschen hören. So muss für mich ein gutes Buch sein. Aus diesem Grund vergebe ich mit gutem Gewissen fünf Sterne und empfehle es für jeden, der ein außergewöhnliches Leseerlebnis genießen kann.

    Mehr
  • weitere