Cover des Buches Kinder des Meeres (ISBN: 9783431039061)Biene759s avatar
Rezension zu Kinder des Meeres von Charlotte Lyne

Wer sich nie selbst verliert, kann der sich wiederfinden?

von Biene759 vor 7 Jahren

Review

Biene759s avatar
Biene759vor 7 Jahren

Inhalt:


England 1509. Die Werftkinder Fenella, Anthony und Sylvester wachsen gemeinsam in Portsmouth auf. Jahre später wird ihre Freundschaft auf eine harte Probe gestellt, als die Männer erkennen, dass sie beide Fenella innig lieben. Die Ereignisse spitzen sich zu, als die Franzosen den Hafen angreifen. Sowohl Anthony als auch Sylvester befinden sich an Bord der Mary Rose, des Lieblingsschiffes von Heinrich VIII. Es wird in dieser Schlacht untergehen, zusammen mit 700 Menschen - und Fenella kann nur einen retten: Anthony oder Sylvester.


Meinung:


Mit diesem Buch hat Charlotte Lyne mich ein weiteres Mal in eine andere Welt, eine andere Zeit entführt. In die Welt der Werftkinder Fenella, Anthony und Sylvester, grob bestehend aus Schiffen - besonders einem Schiff: der Mary Rose -, Sylvesters Familie, Henry VIII. und dem Hof und vor allem der Freundschaft zwischen den dreien und was diese aushalten muss.

Mir fällt es wieder schwer eine Rezension zu schreiben in der ich nicht zu viel über den Inhalt des Buches verrate. Das möchte ich nicht, weil das Buch es auf jeden Fall Wert ist gelesen zu werden.

Charlie hat einen so lebendigen Schreibstil dass ich mich in der Geschichte sofort zuhause gefühlt hab. Sämtliche Charaktere sind mit so viel Liebe ausgearbeitet, dass ich das Gefühl hatte sie alle wirklich zu kennen. So sind mir der ein oder andere auch sehr schnell sehr ans Herz gewachsen, während mir andere durch ihr Verhalten das ganze Buch durch nicht sympathisch werden konnte. Wie im wirklichen Leben.

Es geht viel um Schiffe, klar. Ich hab mich vorher nie mit Schiffen auseinandergesetzt, aber was ich in dem Buch erfahren hab, hat gereicht um alles verstehen zu können. Dieses Buch war für mich auch das erste in dem Hery VIII. eine Rolle gespielt hat und er ist für mich nicht mehr nur das Frauenmordende Monster das ich aus der Schule noch gekannt hab. Was ich auch unbedingt sagen will, wen ich kennengelernt hab, ist Anne Boleyn. Diese Frau hat mich sehr fasziniert, ich hab sie als sehr großherzig kennengelernt.
Und was natürlich ganz besonders ist, ist die Freundschaft/Liebe zwischen Fenella, Anthony und Sylvester. Charlie hat die drei so viel erleben lassen, das die Freundschaft und Liebe der drei auf (nicht nur eine) harte Probe gestellt hat, aber ich fand es in keinem Punkt überzogen. Eine solche Freundschaft ist etwas ganz besonderes. Am Beispiel von unseren drei Freunden wird gezeigt dass kein Mensch fehlerlos ist und dass verschiedene "Fehler" eine Freundschaft schwer erschüttern können, aber im Herzen waren die drei immer verbunden.

Ich hoff ich konnte das wichtigste zusammenfassen ohne über den Inhalt der Geschichte wirklich was zu verraten.
Angehängte Bücher und Autoren einblenden (2)

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks