Charlotte Moore Sam, George und ein ganz gewöhnlicher Montag

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sam, George und ein ganz gewöhnlicher Montag“ von Charlotte Moore

"Montagmorgen. Wir sind in Eile. Klar sind wir das, jede berufstätige Mutter mit drei Kindern im schulfähigen Alter ist an einem Montagmorgen in Eile."
Normaler Familienalltag. Unter erschwerten Bedingungen: Als George drei Jahre alt war, wurde sein Verhalten als "Autismus" diagnostiziert. Auch sein zwei Jahre jüngerer Bruder Sam zeigte auffällige Verhaltensstörungen, die auf das Asperger-Syndrom schließen ließen. Zwei grundverschiedene Charaktere, dieselbe Diagnose.
Charlotte Moore erzählt eindringlich, gewürzt mit britischem Humor, was das für sie und ihre Familie bedeutet. Anschaulich zeigt sie, wie sie das Leben mit ihren drei Kindern und den Überraschungen, die es für sie bereit hält, meistert.

Endlich hab ich mir das Buch ausgeliehen und komm nun dazu, es zu lesen! =)

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Sachbuch

Das verborgene Leben der Meisen

Ein gelungener, toll gestalteter, Meisen-Führer.

Flamingo

Atlas Obscura

Ein abenteuerlicher Atlas voller Wunder!

Elizzy

Adele Spitzeder

Die Geschichte der Adele Spitzeder

tardy

Hoffen, dass der Schulbus nicht fährt

Zum Schmökern, Schmunzeln und um alte Erinnerungen zu wecken ...

angi_stumpf

Heilkraft von Obst und Gemüse

Dieser Ernährungsheilratgeber ist wunderschön, voller Wissen und mit Rezepten, einfach anzuwenden. Ein wunderbares Buch!

Edelstella

Das geflügelte Nilpferd

Ein lesenswertes, unterhaltsames Sachbuch, das für einige Denkanstöße sorgen kann

milkysilvermoon

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Sam, George und ein ganz gewöhnlicher Montag" von Charlotte Moore

    Sam, George und ein ganz gewöhnlicher Montag

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    18. November 2009 um 19:54

    Ein interessantes Buch über den Familienalltag mit zwei autistischen Söhnen. Ich habe beruflich mit Autisten zu tun, von daher waren mir die fachlichen Informationen vertraut. Charlotte Moore verpackt diese interessant und leicht verständlich und nachvollziehbar in ihre Alltagserzählungen und verdeutlicht sie mit Beispielen. Im Gegensatz zu den meisten Büchern dieser Art, in der meist betroffene Mütter über ihr Leben mit ihrem behinderten / kranken / adoptierten / ... Kind berichten, ist dieses Buch nicht chronologisch aufgebaut. Die anfänglichen Auffälligkeiten und der Weg zur Diagnose werden weitgehend zeitlich linear erzählt, danach werden typisch autistische Auffälligkeiten thematisch in Kapiteln zusammengefasst und beschrieben. Auch werden zahlreiche weitere Autisten erwähnt, um die Weite des autistischen Spektrums zu verdeutlichen. Dies ist meines Erachtens der größte Unterschied zu einem klassischen Buch über eigene Erfahrungen. Ich würde es fast bezeichnen als Sachbuch und Ratgeber zum Thema Autismus anhand der Erfahrungen einer Mutter mit zwei Autisten. Mit einer erstaunlichen Geduld geht Charlotte Moore mit ihren autistischen Söhnen und dem gesunden dritten Sohn um und vermittelt betroffenen Eltern Zuversicht. Mir hat das Buch gefallen, einen rein persönlichen Erfahrungsbericht hätte ich aufgrund meiner Vorerfahrungen trotzdem lieber gelesen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks