Neuer Beitrag

katja78

vor 5 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Meine erste Leserunde im neuen Lovelybooks-Design!


Heute möchte ich euch ein neues Buch aus dem Sieben Verlag vorstellen.

Die Autorin Charlotte Schaefer entführt uns ins 19. Jahrhundert, ich denke da wird es wieder mal Zeit für einen Zeitsrung, oder was meint ihr?

Die neunzehnjährige Léonide Géroux wächst im Arles/Südfrankreich des 19. Jahrhunderts im Haus ihrer Eltern auf. Als ihr Bruder, der Maler Willem Géroux, in der Hitze des mediterranen Sommers dem Fieberwahn verfällt, beschließt sie, den renommierten, aber ebenso gefürchteten italienischen Mediziner und Alchimisten Costantini um Hilfe zu bitten. Nach und nach beginnen Wahn und Wirklichkeit zu verschwimmen. Wer ist Costantini und welche Rolle spielt er in Willems Leben? Als Léonide sich auf die Suche nach Antworten macht, begegnet sie nicht nur der Liebe, sondern auch dem Tod.




Zur Autorin

Charlotte Schaefer wurde 1988 in Engen im Hegau geboren. Bereits als Kind hat sie sich gerne Geschichten ausgedacht und sie aufgeschrieben. Zu verdanken hat sie diese Eigenschaft ihren Eltern, die sie mit ihrer Liebe zur Literatur ansteckten, und den vielen Büchern, die bei ihnen zu Hause in den Regalen standen.

Heute lebt sie in der Nähe von Freiburg, wo sie auch studiert. Neben dem Schreiben und Lesen liebt sie Musik, gutes Essen, Kinobesuche, alles Schokoladige, Gewitter, Tiere und ihre Schwestern, Eltern und Freunde. Cedars Hollow ist ihr erster Roman.
Weitere Informationen auf der Autorenhomepage:
http://www.charlotteschaefer.net

Zusammen mit dem Sieben Verlag möchte ich euch nun zu einer Leserunde einladen. habt ihr Lust mit gemeinsam das Buch in einer Leserunde zu lesen und zu rezensieren?

Dann bewerbt euch nun bis zum 23.3.2013 für insgesamt 6 Bücher ( 3xE-Book im Wunschformat, 3x Printausgabe)

Wir freuen uns auf eure Bewerbungen und natürlich sind alle die sich das Buch kaufen oder bereits besitzen, gerne eingeladen, bei der Leserunde mitzumachen.

Autor: Charlotte Schaefer
Buch: Léonide

Mari215

vor 5 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

eine junge, tolle hübsche Autorin, ein tolles Cover und die Geschichte spielt in meinem Lieblingsland - PRIMA, passt alles :-) Gern mache ich bei der Leserunde mit und würde mich über ein Exemplar (Print) freuen!

Cellissima

vor 5 Jahren

Das Buch klingt super. Ich liebe Frankreich und vergangene Zeiten und wäre sehr gerne dabei.
Bitte ein Print-Exemplar, da ich keine e-books mag und deshalb auch keinen reader habe ;).

Beiträge danach
142 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

LaDragonia

vor 5 Jahren

6. Teil Seite 213–228 (Ende)
Beitrag einblenden
@monerl

Für mich wäre eine Geisteskrankheit auch glaubwürdiger und vor allem auch stimmiger mit dem ganzen Buch. Es würde einfach besser in den ganzen Plot passen.

monerl

vor 5 Jahren

Fazit/Rezensionen
Beitrag einblenden

Meine Rezi:

http://www.lovelybooks.de/autor/Charlotte-Schaefer/L%C3%A9onide-1015613660-w/rezension/1037818464/

Ich bedanke mich auch für das Buch und es tut mir leid, dass es nicht so mein Fall war. Trotzdem wünsche ich der Autorin, dass sie viele andere Leser damit begeistern kann!

LaDragonia

vor 5 Jahren

Fazit/Rezensionen

Hier ist nun auch meine Rezension. Vielen Dank für das Buch. Leider war es nicht so wirklich mein Fall.

http://www.lovelybooks.de/autor/Charlotte-Schaefer/L%C3%A9onide-1015613660-w/rezension/1038136876/

Wildpony

vor 4 Jahren

1. Teil Seite 4–48 ( Seelenfeuer)
Beitrag einblenden

Wow... ein starker Einstieg ins Buch!
Leonide will ihren Bruder Willem helfen und geht daher zu dem Heiler Costantini. Dieser soll ja sehr gut sein in medizinieschen Dingen.
Aber hier betrügt wohl jeder sich gegenseitig, denn Leonide hat nicht genügend Geld um die Medizin zu bezahlen - und Costantini braut ihr eine total wirkungslose Medizin.

In der Folge des Wahnsinns sticht sich dann Leonides Bruder Willem sogar ein Auge aus. Er vermeint Stimmen in seinem Kopf zu hören und hat deshalb regelmäßig Anfälle, wegen deren - und seiner Selbstverstümmelung - er dann in diese Anstalt kommt.
(Komisch für mich: er darf sich frei bewegen und sogar ohne Begleitung dort raus?)

Wildpony

vor 4 Jahren

1. Teil Seite 4–48 ( Seelenfeuer)
Beitrag einblenden

monerl schreibt:
Damit bleibt also nur, dass die Tropfen vielleicht die Krankheit verstärkt haben und Costantini einen leichteren Zugang zu Willem hatte.

Das glaube ich nicht. Denn bei der Untersuchung der Tropfen wird doch festgestellt daß sie total harmlos und unwirksam sind.

monerl

vor 4 Jahren

1. Teil Seite 4–48 ( Seelenfeuer)
Beitrag einblenden

Wildpony schreibt:
Das glaube ich nicht. Denn bei der Untersuchung der Tropfen wird doch festgestellt daß sie total harmlos und unwirksam sind.

Ja, das kam dann später im Text. ;-)

Wildpony

vor 4 Jahren

2. Teil Seite 49–94 ( Gewittersturm)
Beitrag einblenden

So richtig warm werde ich mit der Geschichte auch nicht.
Aber daß mit Constantini was nicht stimmt bin ich sicher!
Er wurde ja am Anfang auch so beschrieben, daß er zwar älter aussah, aber seine Augen wirkten unheimlich jugendlich. Daher vermute ich auch daß er nicht wirklich ganz menschlich ist?
Landschaftsbeschreibungen finde ich zwar schön... aber irgendwie lenkt das von der normalen Handlung etwas ab.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks