Charlotte Taylor Hot Chocolate - Promise: Wie alles begann

(21)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 20 Rezensionen
(11)
(8)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hot Chocolate - Promise: Wie alles begann“ von Charlotte Taylor

Sexy, wild und unwiderstehlich - die vier Ladies von Hot Chocolate. Das ausschweifende Liebesleben seiner Ziehtochter Lisa geht Freddy langsam aber sicher gegen den Strich. Damit endlich wieder ein bisschen Ruhe einkehrt, soll Lisa ausziehen und im Penthouse über seiner Bar Hot Chocolate eine WG gründen. Leider hat Lisa keine Freundinnen, die mit ihr dort einziehen wollen, und so sucht Freddy die Kandidatinnen selbst aus: die zurückhaltende Kate, das lebenslustige Surfergirl Jill und die schlagfertige Medizinstudentin Ava. Vier junge, völlig unterschiedliche Frauen in einer WG? Das verspricht emotional, sexy und wild zu werden. Während Kate erste sexuelle Erfahrungen mit dem deutlich älteren Literaturprofessor Richard macht, verdrehen Jill und Lisa auf Hawaii gleich mehreren Jungs (und Mädels) den Kopf, und Ava muss nach einem nervenaufreibenden Einsatz im Krankenhaus überschüssige Energie loswerden - da nimmt sie wohl oder übel mit ihrem verhassten Kollegen Zane vorlieb ... In "Hot Chocolate - Promise" wird endlich verraten, wie die vier Ladies sich kennenlernen und die legendäre WG gründen. Die Vorgeschichte zur eBook-Serie hat Romanlänge und kann völlig unabhängig gelesen werden. Für Fans werden jedoch einige prickelnde und interessante Details über die Ladies enthüllt - und natürlich viel nackte Haut. WARNUNG: In diesem Buch findet ihr vier schlagfertige Frauen, viel heißen Sex und die begehrtesten Typen, die L.A. (und Hawaii) zu bieten hat. So verführerisch war Hot Chocolate noch nie.

Mir hat die Vorgeschichte der Ladies sehr gut gefallen und ich freue mich schon auf weitere Geschichten aus dem Hot Chocolate

— Tallianna

Leichte Unterhaltung gewürzt mit etwas Erotik für Zwischendurch

— vicky_1990

Ein prickelndes Buch ;)

— Saphira93

Anfangsband zur Serie

— engel-07

hocherotische, humorvolle und spannende Vorgeschichte zu den bereits bekannten Hot-Chocolate-Episoden

— DianaE

perfekte Mischung zwischen Erotik und Geschichte

— zitroenchen76

Ich finde es ist ein packende,prickelnde und humorvolle Geschichte die einen fesselt bis zur letzten Seite und kann es nur empfehlen.

— xxxSunniyxxx

Zitat :"Zitat:“ Kunst zu verschenken ist kein guter Ansatz. Ihr steckt Herzblut in eure Arbeit, und das sollte das Publikum auch honorieren.

— Selest

Sehr sexy und Heiß. Eine tolle Mädels-WG

— iris_knuth

Eine Sexy Geschichte, mit vier sexy Mädels!

— Monice

Stöbern in Erotische Literatur

Game of Hearts

Gelungener Auftakt 😊

Sarah_SchUu

Paper Party

Ein gutes Buch. Konnte mich aber leider nicht so überzeugen, wie die vorherigen. Trotzdem feier ich Sav und Gid so doll! 3,5/5 Sterne

LuzieGruner

Diamonds For Love – Verlockende Nähe

Eine nette Romanze, die sich allerdings nicht so ganz von der Geschichte des ersten Teils abheben kann!

myriliest

Deep Love

Hat mir wirklich gut gefallen....

Bjjordison

Juliettes geheimes Tagebuch

Juliette & die Männer! Ein erotischer Roman über die Liebe, Grenzen überschreiten und über das Ausbrechen einer langweiligen Ehe!

Pagina86

All for You - Sehnsucht

sehr gut zu lesen.. tolles Buch

Buecherwurm68

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wie alles begann...

    Hot Chocolate - Promise: Wie alles begann

    MissBille

    01. May 2017 um 15:40

    Das Cover ist sinnlich und sexy zugleich. Außerdem ist ein Wiederkennungswert vorhanden.Der Klappentext fängt bereits an Spaß zu machen.Eine durchgeknallte WG: Lisa, die ein ausschweifendes Liebesleben hat, Kate, die sehr zurückhaltend ist, Jill, die das typische Surfergirl ist und Ava die Medizinstudentin. Wie finden die vier zueinander? Und was erleben sie dabei? Findest es heraus!Die Protagonisten sind so unterschiedlich, dass sie überhaupt nicht zusammenpassen können. Aber da zeigt sich doch schon, wie falsch mal ab und an liegen kann. Sie wurden sympathisch und natürlich dargestellt.Der Schreibstil der Autorin ist locker leicht und flüssig zu lesen. Spannung? Ja, diese ist ab der ersten Seite vorhanden. Die Protagonisten, Szenen und Schauplätze konnte man sich durchaus bildlich vorstellen.Die vier Protas begegnen verschiedenen Männern und Situationen. Der Leser erlebt dadurch allerhand. Auch muss er die verschiedensten Emotionen zum Vorschein lassen. Da wären mal die Hoffnung, die Wut, die Angst und doch die Liebe.Drama und Tiefgründigkeit ist dabei auch vorhanden. Humor, Erotik und Liebe runden dies dabei ab.Freue mich schon auf die nächsten Teile der Reihe. Kann sie euch empfehlen!

    Mehr
  • Hot Chocolate - Promise wie alles begann

    Hot Chocolate - Promise: Wie alles begann

    Chrisi3006

    24. April 2017 um 16:35

    Endlich erfahren wir, wie die Mädels-WG gegründet wurde und wie aus vier unterschiedlichen jungen Frauen, Freundinnen wurde. Wir erfahren wie Kate ihren Professor kennenlernt und warum Lisa bei Freddy lebt.

    Ich finde das sehr interessant und freu mich sehr auf mehr von den Mädels.

  • Einfach nur Hot

    Hot Chocolate - Promise: Wie alles begann

    Books-like-Soulmate

    16. March 2017 um 17:01

    „Hot Chocolate – Promise – Wie alles begann“ von Charlotte TaylorPreis TB: € 9,90Preis eBook: € 6,99Seitenanzahl: 252 Seiten lt. VerlagsangabeISBN: 978-3-7413-0028-8Erschienen am 17.01.2017 im beHeartbeat Bastei Lübbe===========================Klappentext:Sexy, wild und unwiderstehlich – die vier Ladies von Hot Chocolate.Das ausschweifende Liebesleben seiner Ziehtochter Lisa geht Freddy langsam aber sicher gegen den Strich. Damit endlich wieder ein bisschen Ruhe einkehrt, soll Lisa ausziehen und im Penthouse über seiner Bar Hot Chocolate eine WG gründen. Leider hat Lisa keine Freundinnen, die mit ihr dort einziehen wollen, und so sucht Freddy die Kandidatinnen selbst aus: die zurückhaltende Kate, das lebenslustige Surfergirl Jill und die schlagfertige Medizinstudentin Ava. Vier junge, völlig unterschiedliche Frauen in einer WG? Das verspricht emotional, sexy und wild zu werden.===========================Achtung Spoilergefahr!!!===========================Zum Inhalt:Willkommen bei »Hot Chocolate« –oder besser gesagt: im Hot Chocolate, denn es handelt sich dabei um eine wunderbare Bar in Los Angeles. Besitzer Freddy Cooper hat sein Schmuckstück vor zwanzig Jahren eröffnet und seitdem nicht nur fantasievolle Cocktails erfunden, sondern auch der einen oder anderen Liebe auf die Sprünge geholfen. Neben einem ausgeprägten Sinn für stimmungsvolles Ambiente und leckere Drinks hat Freddy aber vor allem eines: ein riesengroßes Herz! Vor 5 Jahren nahm er sich der verwahrlosten Lisa an. Lisas Mutter war drogenabhängig und ist an einer Überdosis gestorben. Aus dem verstörten Sprössling einer drogenabhängigen Mutter ist inzwischen eine ehrgeizige Informatik-Studentin geworden. Doch da sie auch ein ausschweifendes Liebesleben führt, möchte Freddy, dass sie aus der gemeinsamen Wohnung aus- und stattdessen mit einigen Freundinnen in das just freigewordene Penthouse einzieht. Allerdings hat Lisa keine echten Freundinnen und würde sich das schicke Apartment lieber mit einigen männlichen Nerds teilen. Doch da spielt Freddy nicht mit und präsentiert ihr prompt ihre 3 neuen Mitbewohnerinnen Kate, Jill und Ava, sehr zu Lisas Missfallen.===========================Mein Fazit:Das Cover ist ansprechend gestaltet und erregt sofort Aufmerksamkeit. Der Titel und Klappentext verstärken diesen Eindruck noch. Für mich war es das erste Buch dieser Autorin und obwohl ich die anderen Geschichten noch nicht kenne habe ich ohne Probleme in die Geschichte reingefunden. Der Schreibstil ist flüssig und lässt die Seiten nur so dahinfliegen. Die Autorin weiß mit Charme, einer Prise Humor und viel Erotik zu überzeugen. Der Leser kann hier wie der Titel schon verspricht eine wirklich heiße Geschichte erwarten. Die Protagonisten waren mir zu jeder Zeit sympathisch. Jede ist auf ihre eigene Art ganz speziell. Da gibt es neben der offenherzigen aber auch verletzlichen Lisa, die zurückhaltende Kate, das lebenslustige Surfergirl Jill und die schlagfertige Medizinstudentin Ava. Vier junge, völlig unterschiedliche Frauen in einer WG? Das verspricht emotional, sexy und wild zu werden. Freddy der wirklich ein toller Ziehvater für Lisa ist und ihr immer zur Seite steht trotz ihrer Vergangenheit. Ein wirklich tolles und heißes Buch in das ich mich ohne Vorkenntnisse schnell einfinden konnte. Ich werde mir definitiv die anderen Bücher holen, denn diese Vorgeschichte hat mich neugierig gemacht. Für alle Fans von erotischer Literatur genau das richtige.5 von 5 🍀 🍀 🍀 🍀 🍀„In »Hot Chocolate – Promise« wird endlich verraten, wie die vier Ladies sich kennenlernen und die legendäre WG gründen. Die Vorgeschichte zur eBook-Serie hat Romanlänge und kann völlig unabhängig gelesen werden. Für Fans werden jedoch einige prickelnde und interessante Details über die Ladies enthüllt – und natürlich viel nackte Haut.“WARNUNG: In diesem Buch findet ihr vier schlagfertige Frauen, viel heißen Sex und die begehrtesten Typen, die L.A. (und Hawaii) zu bieten hat. So verführerisch war Hot Chocolate noch nie.Weitere Bücher der Serie:Hot Chocolate – Ava & Jack (Episode 1.1)Hot Chocolate – Jill & George (Episode 1.2)Hot Chocolate – Kate & Blue (Episode 1.3)Hot Chocolate – Lisa & Dan (Episode 1.4)Hot Chocolate – The Ladies (Romanversion der 1. Staffel)Hot Chocolate – Love (Episode 2.1)Hot Chocolate – Pleasure (Episode 2.2.)Hot Chocolate – Lust (Episode 2.3.)Hot Chocolate-Quickie – Fay & EnricoHot Chocolate-Quickie – Merry X-Mas

    Mehr
  • Heiß, sexy und wild

    Hot Chocolate - Promise: Wie alles begann

    Talathiel

    11. March 2017 um 20:55

    Dem Bar Besitzer des Hot Chocolate, Freddy, geht das ausschweifende Liebesleben seiner Ziehtochter Lisa doch langsam auf die Nerven. Da das Penthouse über seiner Bar wieder frei wird, soll Lisa hier einziehen und eine WG gründen. Nur hat Lisa keine Freundinnen, die mit ihr einziehen könnte, und so sucht kurzerhand Freddy die zukünftigen WG-Mitbewohnerinnen aus und Lisa bekommt Gesellschaft von der Medizinstudentin Ava, dem Surfergirl Jill und der zurückhaltenden Jurastudentin Kate. Doch kann das gut gehen mit vier völlig unterschiedlichen Frauen in einer WG?„Hot Chocolate – Promise“ ist die Vorgeschichte zur eBook-Serie von Charlotte Taylor, die allerdings auch ohne Kenntnisse der Reihe gelesen werden kann. Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm und der Roman lässt sich sehr gut lesen. Mir hat gefallen, dass es auch gescheite Dialoge und humorvolle Szenen gibt. Aber auch die Sexszenen wirken nicht billig oder vulgär, sondern lesen sich sehr prickelnd und sind gut beschrieben. Somit ist es ein Genuß, wenn die Mädels mal wieder verführen oder verführt werden. Denn eines ist klar, zumindest Lisa und Jill keine Unschuldsengel. Die Charaktere könnten auch unterschiedlicher nicht sein und jede hat so mit ihren eigenen Problemchen zu kämpfen, und damit meine ich nicht nur die Lust auf Sex, die eine der Protagonisten immer wieder mal ereilt. Die heißen Liebesnächte der Ladies unterscheiden sich zudem, man liest also nicht immer wieder das gleich nur im neuen Gewand. Aber auch die Kerle, die sich die Mädels angeln, sind vermutlich mit das schärfste und heißeste, was L.A. bzw. Hawaii zu bieten hat.Ein sehr gelungener Ausflug in die Horzontaliteratur, die ich nur weiterempfehlen kann. Der Roman konnte meine Erwartungen erfüllen: Heiße und sexy Liebesszenen, die weder billig noch langweilig wirken.

    Mehr
  • Aufregend und prickelnd

    Hot Chocolate - Promise: Wie alles begann

    Tallianna

    11. March 2017 um 13:53

    Das ausschweifende Liebesleben seiner Ziehtochter Lisa geht Freddy langsam aber sicher gegen den Strich. Damit endlich wieder ein bisschen Ruhe einkehrt, soll Lisa ausziehen und im Penthouse über seiner Bar Hot Chocolate eine WG gründen. Leider hat Lisa keine Freundinnen, die mit ihr dort einziehen wollen, und so sucht Freddy die Kandidatinnen selbst aus: die zurückhaltende Kate, das lebenslustige Surfergirl Jill und die schlagfertige Medizinstudentin Ava. Vier junge, völlig unterschiedliche Frauen in einer WG? Das verspricht emotional, sexy und wild zu werden. In »Hot Chocolate – Promise« wird endlich verraten, wie die vier Ladies sich kennenlernen und die legendäre WG gründen. (Klappentext)„Pomise“ ist genau wie die vorher erschienen Episoden wieder ein sehr schön geschriebener erotischer Roman. Dabei schafft es die Autorin immer, dass es sich niemals vulgär anfühlt oder liest. Allerdings hat unsere deutsche Sprache leider nur wenige gut klingende Begriffe für Intimitäten – entweder sind sie fachlich oder negativ besetzt. Doch trotz dieser Herausforderung liest sich das Buch ganz wunderbar.Dabei kommen auch die Protagonisten nicht zu kurz – auf die ein oder andere Weise. Man erfährt endlich mehr darüber, wie die vier Mädels sich getroffen haben und welche eigenen Geschichten sie mitgebracht haben. Jede von ihnen hat einen für das Genre ungewöhnlich tiefen und authentischen Charakter, der auch die Szenen außerhalb jeglicher Action lesenswert macht.Mir hat die Vorgeschichte der Ladies auf jeden Fall sehr gut gefallen und ich freue mich schon auf weitere Geschichten aus dem Hot Chocolate.

    Mehr
  • Hot Chocolate- Promise: Wie alles begann''

    Hot Chocolate - Promise: Wie alles begann

    honeygrimacehorse

    12. February 2017 um 22:57

    ,,Hot Chocolate- Promise: Wie alles begann'', geschrieben von Charlotte Taylor, erschien am 17.01.17 im Bastei Entertainment Verlag. Taschenbuch: 9,90€ , Kindle Edition: 6,99€ Inhalt: Lisa ist alles andere als ein normales Mädchen und damit ist auch ihr Sexleben gemeint, welches ihrem 'Vater' Freddy so langsam auf die Nerven geht. Die Lösung?- Sie soll ausziehen und eine WG gründen, welchen Standpunkt das Penthouse über Freddys Bar Hot Chocolate hat. Doch wer soll mit einziehen, denn Lisa hat keine Freunde in dem Sinne, da sie sich niemanden anvertraut und solchen Dingen aus dem Weg geht... Deswegen sucht Freddy ihre Mitbewohnerinnen aus- doch passen sie wirklich zusammen?- Lisa, Kate( die Schüchterne), Jill ('Rich Kid' und Surfergirl) und Ava, welche alle zusammen hält. Wie das weiter geht, lese selbst;). Meine Meinung: Die Geschichte der Mädchen wird aus Sicht der Vieren immer wieder gewechselt, so dass man von jedem Mal einen Eindruck bekommt. Zudem ist dieser Band die Vorgeschichte zu der Bücherreihe ,,Hot Chocolade'' und es ist nicht verkehrt erst diesen Band zu lesen und dann die schon länger vorhandenen Bänder. Den Schreibstil finde ich angenehm und flüssig zu lesen, auch wenn nur kurz Szenen besprochen werden und es größere Sinnessprünge gibt- wodurch wahrscheinlich keine Langeweile erzielt werden sollte. Das Cover verspricht,was es hält und zwar das ganze Buch durch. Mit den Charakteren konnte ich mich sehr gut identifizieren und fand die Themen rund rum auch perfekt getroffen, sodass man eine Vielzahl verschiedener Situationen bekommt. Fazit: Empfehlenswert diesen Band zuerst zu Lesen, aber nicht notwendig!:) Verspricht auf jeden Fall viel Spannung für die vorerst vorhandenen Bänder.

    Mehr
  • Es gibt für alles den richtigen Zeitpunkt 🕚 ... Oder?

    Hot Chocolate - Promise: Wie alles begann

    vicky_1990

    07. February 2017 um 14:55

    Das Cover vermittelt sehr eindeutig was man in der Geschichte finden wird. Ich bin mir nach wie vor nicht sicher ob es mir gefällt oder nicht denn normalerweise mag ich keine Buchcovers wo 'richtige' Menschen zu sehen hat. Andererseits wirkt es sehr sinnlich und passt so gut zu den 'Hot Chocolate'-Ladies. Kannte die bisherige Reihe nicht aber laut Inhaltsangabe kann man diese Geschichte ohne Vorkenntnisse lesen da hier die Vorgeschichte zur ' Hot Chocolate'-Reihe erzählt wird. Ich kann dem auf jeden Fall zustimmen. Es war mir möglich mich einfach in der Geschichte zurecht zu finden und ich kam auch, bis auf ein Ausnahme (Kapitel 7 in Hawaii hat mich mit den vielen Personen heillos verwirrt), mit den Figuren ganz gut klar. Der Ausflug mit den ganzen -andys war mir allerdings zu viel des Guten, aber ich denke da steckte Absicht dahinter also ist es schon okay :-) Das erste Kapitel ist ein interessanter Einstieg. Die Hauptprotagonistin Lisa war mir da auf jeden Fall sympathisch, trotz ihrer doch eher eigenwilligen Art und sehr offenherzigen Einstellung zu allem. Zeitweise ist sie mir zu derb, manches ist mir ehrlich gesagt zu viel des Guten. Dieser Eindruck hat sich im Laufe der Geschichte noch verstärkt obwohl ich sehr wohl verstehe warum sie so ist und gestehen muss dass es zu ihr passt - weswegen ich dafür nach längerem Überlegen nun doch keinen Stern abziehe. Ava ist mir mit ihrer Art, muss ich gestehen lieber aber andererseits etwas zu verklemmt. Ihre Mutter hingegen ist sehr unterhaltsam aber bestimmt nicht einfach für Ava. Die meiste Sympathie hege ich von den vier Mädels irgendwie für Kate - ich kann es nicht genau benennen aber sich hat einen gewissen Charme :-) Jill kann ich nach wie vor nicht recht beurteilen, der anfängliche Eindruck der oberflächlichen Tussie wollte sich irgendwie nicht so ganz bestätigen. Jede der vier Mädels trägt ihren Teil dazu bei dass es in der 'Hot Chocolate'-WG nie langweilig wird! Ich würde keine der vier in der Geschichte missen wollen. Ich kam leicht rein ins Buch, der Schreibstil ist flüssig wodurch man mit den jeweiligen Kapiteln schnell und gut vorankommt. Ehe man sich versieht ist man auch bereits wieder durch mit der Geschichte und bleibt mit der Frage 'Wie man nun am besten mit den Mädels aus der WG weiterlesen soll' zurück. Eine sehr nette Idee finde ich am Ende des Buches das Cocktail Rezept. Ich dachte bereits während des Lesens dass ich DEN einen Cocktail UNBEDINGT probieren muss und nun steht dem nichts im Wege :-) Am Ende darf ich noch eine tolle Aussage aus dem Buch zitieren: Man kann sich nicht aussuchen, was man hören und erleben will aber wir können entscheiden wie wir damit umgehen.

    Mehr
    • 2
  • ein wirklich prickelndes Buch ;)

    Hot Chocolate - Promise: Wie alles begann

    Saphira93

    06. February 2017 um 22:47

    Ich kannte zuvor kein Buch der Hot Chocolate Reihe und muss sagen dieses Buch hat mich definitiv neugierig auf mehr aus dieser Reihe gemacht. Es liest sich wahnsinnig flussig und schnell und es macht total Spaß die Mädels bei ihrem Start in die gemeinsame WG zu beobachten und bei ihren prickelnden Liebesabenteuern. In diesem Buch steckt definitiv viel Charme, Witz und Erotik. Aber eben auch wie es ist, sich erstmals in einer WG mit fremden Mädchen zurecht zu finden und deren Art und Weise zu verstehen. Hier treffen 4 verschiedene Leben, Denkweisen, Prinzipien und auch Vorgeschichten aufeinander. Diese 4 Mädchen könnten kaum unterschiedlicher sein und gerade das macht diese WG so perfekt. Trotzdem hat mir etwas gefehlt. Was genau kann ich gar nicht so recht sagen. Es fühlt sich ein bisschen wie eine lange Einleitung an als wie eine eigene Geschichte. Aber irgendwie ist es das ja auch. Eine Vorgeschichte, die neugierig machen soll und auch macht. Mein Fazit: Mich hat diese Vorgeschichte definititv neugierig auf die Reihe gemacht und wer auf Mädchen-WGs und erotische Liebesromane steht, der ist hier gold richtig.

    Mehr
    • 2
  • Schöne Vorgeschichte von Ava, Jill, Kate und Lisa :))

    Hot Chocolate - Promise: Wie alles begann

    HoneyIndahouse

    04. February 2017 um 12:54

    Die Vorgeschichte zu der Serie um Ava, Jill, Kate und Lisa ist eine gelungene romantische und erotische Story. Die Charaktere gefallen mir sehr gut und ich kann mir gut vorstellen, die weiteren Stories rund um die Mädels zu lesen. Auch Freddy der Besitzer des Klubs "Hot Choclate" und stetige Konstante in den Büchernn ist ein super Charakter. Ich mag ihn richtig. Er ist so herzlich und doch kann er sich durchsetzen. Super Typ finde ich :)  Ich selbst würde auch gerne mal im Hot Choclate vorbei schauen :) Also insgesamt fand ich es toll, dass jeder Charakter seine Zeit im Buch bekommen habe. Allerdings ist es dadurch auch etwas wenig Story für jede. Außerdem hat mir etwas das Ende bzw. das Aufbauen einer umfassenden Story gefehlt. Aber dass ist auch sehr schwer zu realisieren, wenn man bedenkt, dass die anderen Bücher schon geschrieben sind. :D Da können schlecht alle ihren Traummann finden oder so. Am meisten konnte ich mich mit Ava identifizieren. Sie ist ehrgeizig und doch emotional geladen. Irgendwie mag ich sie besonders :) Alles in allem fand ichs ne tolle Vorgeschichte, von der man aber nicht erwarten darf das große Happy End oder so zu finden. :)

    Mehr
    • 2
  • Super heiße witzige Geschichte

    Hot Chocolate - Promise: Wie alles begann

    Lesemietze

    31. January 2017 um 20:29

    Hot Chocolate –promise war der erste Roman, den ich von der Autorin gelesen habe. Mir hat die Anfangsgeschichte dieser sehr unterschiedlichen vier jungen Frauen sehr gefallen. Lisa, die einen sehr aggressiv und abwehrend vor kommt aber im Grunde einfach nur nicht weiß wie sie Nähe zu lassen soll. Jill, die zwar sehr verwöhnt rüber kommt aber doch Ziele hat, wobei sie aber erstmal den Mut braucht diese zu auch in Angriff zu nehmen. Kate, die von allen sehr konservativ rüber kommt weil sie halt gewisse Moralvorstellungen und Ziel in ihren Leben hat. Dabei fühlt sie sich oft unsicher, aber die Mädels helfen ihr diese zu überwinden. Ava, die weiß was sie will und mit Kate sehr auf einer Wellenlänge liegt und von Jill die beste Freundin ist. Sie hat wie Kate ihr Studium fest im Griff. Die Geschichte ist sehr schön beschrieben. Auch bekommt man von allen immer die Gedanken mit. Dabei sind die Übergänge sehr gut gemacht so dass man nicht durcheinander kommt. Sehr gut gemacht. Der Schreibstil gefällt mehr sehr gut und die erotischen Szenen sind richtig gut beschrieben und haben ein schönes Niveau. Ich werde auf alle Fälle noch die anderen Teile lesen, den dieser hat Lust auf mehr gemacht.

    Mehr
    • 2
  • Hot Chocolate - Wie alles begann ...

    Hot Chocolate - Promise: Wie alles begann

    Sopherl1998

    30. January 2017 um 16:58

    Inhalt:  Der Barbesitzer Freddy ist vom ausschweifenden Lebensstil seiner Ziehtochter Lisa genervt und möchte, dass sie etwas selbstständiger wird. Er stellt ihr sein Penthouse zur Verfügung, in dem Lisa leben darf. Einziger Haken: Sie soll sich 3 Mitbewohnerinnen suchen, die mit ihr einziehen. Da Lisa keine Freundinnen hat, nimmt Freddy die Auswahl der Mitbewohner in die Hand und entscheidet sich für die ehrgeizige Ava, die lebenslustige & verwöhnte Jill und die zurückhaltende & sexuell unerfahrene Kate. Vier Charaktere, die unterschiedlicher nicht sein könnten, versprechen jede Menge Streitigkeiten, Überraschungen und wilde Erlebnisse… Gestaltung/Cover: Das Cover ist mir sofort ins Auge gestochen. Man weiß sofort, dass dieses Buch einen erotischen Inhalt hat und trotzdem wirkt es sehr sinnlich und nicht zu extrem. Schreibstil: Vorweg muss ich anmerken, dass dies hier die Vorgeschichte zur „Hot Chocolate - Reihe“ ist. Ich habe diese Reihe vorher nicht gelesen und bin trotzdem gut mit dem Einstieg klargekommen. Man kann dieses Buch also unabhängig von den anderen Teilen Lesen. Charlotte Taylor’s lockerer, flüssiger Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Vor allem durch die vier grundverschiedenen Charaktere wird die Geschichte nie langweilig und es macht wirklich Spaß, die vier Mädels zu begleiten. Besonders  die beiden ruhigeren Protagonisten Ava und Kate konnten mich von sich überzeugen. Die erotischen Szenen haben mir gut gefallen, da sie im Buch nicht überhandnehmen und auch nicht zu vulgär beschrieben sind. Trotzdem sind eben diese Szenen teilweise (wie in den meisten anderen Erotikromanen auch) etwas unrealistisch. Fazit: „Hot Chocolate - Promise“ hat mir alles in allem gut gefallen und Lust auf mehr gemacht. Die unterschiedlichen Charaktere haben mir sehr angesprochen und nie Langeweile aufkommen lassen. Trotzdem ist es eher eine Geschichte für zwischendurch, die mir wahrscheinlich nicht sehr lange im Kopf bleiben wird.

    Mehr
    • 2
  • Anfangsband zur Serie

    Hot Chocolate - Promise: Wie alles begann

    engel-07

    30. January 2017 um 09:07

    Hot Chocolate Promise ist der Anfangsband zur Serie. In diesem erfährt der Leser, wie es kam das die 4 Mädels Lisa, Ava, Kate und Jill in einer WG zusammen leben.   Lisa die Undurchsichtige, die keine Beziehung haben möchte und für die Sex einfach und unkompliziert sein soll, Jill die verwöhnte reiche Tochter, die Arbeit nicht kennt, dafür aber jede Menge Spaß haben will, Ava die lieber an der Beziehung festhält, auch wenn ihr Sexualleben nicht erfüllend ist, und schließlich noch die schüchterne Jungfrau Kate.   Diese Konstellation sorgt für jede Menge Zündstoff. Aber so unterschiedlich die 4 auch sind, entwickelt sich langsam ein Zusammenhalt.   Charlotte Taylor beschreibt mit viel Witz und Sprachgewandtheit das Zusammenleben der Mädels. Durch ihre detaillierten Beschreibungen springen die Charaktere quasi aus den Seiten. Wer also lustige, facettenreiche Charaktere mag der ist hier richtig. Die dazwischen gestreuten Sexszenen passen gut zu den jeweiligen Charakteren, auch wenn sie mir manchmal etwas realitätsfremd vorkamen.   Mir hat es viel Spaß gemacht mit den 4 Zeit zu verbringen.

    Mehr
    • 2
  • Charlotte Taylor – Hot chocolate – Promised

    Hot Chocolate - Promise: Wie alles begann

    DianaE

    30. January 2017 um 06:38

    Charlotte Taylor – Hot chocolate – Promised Freddys Ziehtochter Lisa liebt ein ausschweifendes Leben: viel Sex, aber keine feste Partnerschaft, sie nimmt ihr Studium zwar ernst, aber sie verschläft auch mal für einen guten One-Night-Stand die Vorlesung, Two-Night-Stands gibt es in ihrem Wortschatz nicht, oder eher selten und die oberste Regel: keine Bindungen, keine Liebe, keine Gefühle. Freddy beschließt, dass es an der Zeit ist, das Lisa nun ihren eigenen Weg geht, angefangen mit einem Auszug aus der gemeinsamen Wohnung. Die Penthouse-Wohnung über seiner Bar „Hot Chocolate“, eine Szene-Bar und Treffpunkt für das gesellschaftliche Leben, ist dafür ideal. Einzige Bedingung: Mietfreies Wohnen für ein paar Stunden Arbeit in der Bar. Naja nicht ganz die einzige Bedingung, denn Lisa muss sich ein paar WG-Bewohner suchen, und Freddy hat da auch schon jemanden im Blick. Doch Lisa ist überhaupt nicht von der singenden Medizinstudentin Ava, der reichen, verwöhnten, aber auch offenen Jill und der schüchtern, gottesfürchtigen Kate angetan, denn unterschiedlicher können die Mädels gar nicht sein. Ich bedanke mich herzlich für das Rezensionsexemplar, das ich im Rahmen einer Leserunde gewonnen habe. Natürlich beeinflusst dies meine ehrliche Meinung nicht. „Promised“ ist die Vorgeschichte zu den bisher erschienen Hot Chocolate Episoden (Ava & Jack (1.1), Jill & George (1.2), Kate & Blue (1.3), Lisa & Dan (1.4), The Ladies (1. Staffel), Love (2.1), Pleasure (2.2.), Lust (2.3.), Hot Chocolate-Quickie - Fay & Enrico, Hot Chocolate-Quickie - Merry X-Mas). Die Story ist eigenständig lesbar und man braucht KEINE Vorkenntnisse. Aber... wem diese Story gefällt wird von der Hot-Chocolate-Reihe eh nicht die Finger lassen können. Der gewohnt flüssige, lockerleichte Schreibstil lies mich durch die Story fliegen, und die hocherotische, spannende, emotionale und humorvolle Handlung macht diesen Roman zu einem richtigen Pageturner. Im Vordergrund des Romans steht überwiegend Lisa, die aufgrund ihrer schwerer Jugend und Kindheit von Freddy aufgenommen wurde. Nach und Nach erfahren wir mehr aus dem Leben von Lisa, was spannend, traurig aber auch interessant ist. Doch Lisa wäre nicht Lisa, wenn sie sich davon unterkriegen lassen würde. Ava ist sympathisch, das war sie mir von der ersten Seite an, und auch hier bekommt sie neue Facetten und noch mehr Tiefe von der Autorin verliehen. Schön zu sehen, dass sie nicht immer nur perfekt ist und ihr Leben auch manchmal aus den Fugen gerät, das macht sie noch sympathischer und liebenswerter. Jill, das reiche Mädchen, die gerne mal über die Stränge schlägt, hatte bei mir anfänglich einen schweren Stand. Durch diese Vorgeschichte ist sie mir aber deutlich sympathischer geworden, und die Wandlung, die sie in der Story durchläuft macht einfach nur Spaß. Sie weiß, was sie will und wie sie es bekommt. Und wenn sie doch eine Niederlage einstecken muss, weiß sie wie sie damit umzugehen hat. Kate, schüchtern und gottesfürchtig, eine kleine graue Maus lebt in der WG richtig auf, und das steht ihr verdammt gut. Schon bald lernt sie Richard kennen, der um sie wirbt. Mir gefällt, wie sie an ihren wichtigen Prinzipien festhält, aber auch das sie im Verlaufe des Buches lernt, wie da Leben auch sein kann. So könnte ich natürlich noch eine ganze Zeit weiter machen, denn alle Personen, egal ob so sympathisch wie Freddy, oder so unsympathisch wie Zane oder Jorge, sind facettenreich, detailliert und mit einer Tiefe ausgestattet, die sie lebendig wirken lassen und die alle gut aufeinander abgestimmt sind und miteinander harmonieren. Da die hocherotischen Szenen detailliert und ausführlich beschrieben werden, ist das Buch für Kinder/Jugendliche nicht geeignet. Das Cover ist ein Blickfang, sinnlich und dezent, spiegelt es den Inhalt des Buches wieder. Fazit: Die hocherotische, humorvolle und spannende Vorgeschichte zu den bereits bekannten Hot-Chocolate-Episoden mit einer Vierer-WG die unterschiedlicher nicht sein kann, aber doch perfekt miteinander harmonieren. Von mir gibt es natürlich eine Leseempfehlung und 5 Sterne.

    Mehr
    • 2
  • Hot Chocolate - Promise

    Hot Chocolate - Promise: Wie alles begann

    zitroenchen76

    29. January 2017 um 11:45

    Freddy möchte, daß seine Ziehtochter Lisa selbstständiger wird. Außerdem möchte er von ihren Eskapaden etwas weniger mitbekommen. Als das Penthouse über seiner Kneipe „Hot Chocolat“ wieder frei wird, nötigt er Lisa dort einzuziehen. Bedingung: WG mit anderen Mädels.Als Lisa nicht richtig zieht, entscheidet sich Freddy für die stille Studentin Kate. Ava, die Medizinstudentin und das Sufer-Girl Jill.Relativ schnell werden die vier unterschiedlichen Mädchen Freundinnen. Ava kämpft mit ihrer Beziehung zu Chris und ihrem Job in der Notaufnahme. Jill weiß mit ihrem Leben nicht viel anzufangen und soll lernen, daß man im Leben arbeiten muß. Lisa bekämpft ihre Vergangenheit und Kate träumt von der großen Liebe...Die Protagonisten sind sympathisch und nachvollziehbar. Freddy ist ein Traum. Die Geschichte hat die richtige Mischung zwischen Leben und Sex. Die Szenen sind detailliert und sehr schön ausgearbeitet. Super Auftakt zu einer Serie. Die Serie gibt es wohl schon länger und durch diesen Einführungsband lernt man die Mädchen und ihre Beweggründe besser kennen.Mir gefällt die Serie ausgesprochen gut.

    Mehr
    • 2
  • Macht Lust auf mehr

    Hot Chocolate - Promise: Wie alles begann

    Steffi_the_bookworm

    29. January 2017 um 11:10

    Auf dieses Buch bin ich zuerst durch das sehr heiße, aber auch sehr ansprechende Cover aufmerksam geworden. Auch der Klappentext hat mich sehr angesprochen.Generell hat mir das Buch ganz gut gefallen. Besonders interessant fand ich die unterschiedlichen Charaktere. Die verschiedenen Persönlichkeiten wurden gut dargestellt und dadurch kam es immer wieder zu witzigen Situationen, aber auch Streitigkeiten.Die Handlung war mir manchmal ein wenig zu platt, aber da es sich hier um eine Vorgeschichte handelt, hoffe ich, dass es in den Bänden über die einzelnen Mädchen mehr Tiefgang geben wird und man diese auch besser kennenlernen wird. Daher werde ich die Reihe auf jeden Fall auch weiterverfolgen, da mich die Geschichten der einzelnen Mädchen sehr interessieren.Wie schon erwähnt war mir die Handlung manchmal ein wenig zu platt, das trifft leider auch auf den Schreibstil zu. Gerade wenn es auf die sexuelle Schiene ging, klang manches durch die Wortwahl leider sehr billig.

    Mehr
    • 2
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks