Charlotte W. Karen S oder Die Macht eines Hochleistungsmodells: Sechzehn Illusionen

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „S oder Die Macht eines Hochleistungsmodells: Sechzehn Illusionen“ von Charlotte W. Karen

Eine Waage gibt sich ihren sadistischen Machtfantasien hin und stellt Spekulationen an, die auch vor dem Tod ihres Gegenübers nicht haltmachen. Ein Schönheitschirurg sieht sich als Verkäufer von Illusionen mit Ablaufdatum und philosophiert über die Niederungen seines Berufs, während er seine „alt gewordene“, dreißigjährige Freundin abserviert. Ein Autor schreibt gegen seine Beziehungsunfähigkeit an, erkennt durchaus, dass er Frauen nur benutzt, scheitert jedoch an seinen eigenen Vorgaben. Ein Handwerker und eine Managerin lernen sich im Lift kennen. Die Antipathie beruht auf Gegenseitigkeit, der Schlagabtausch lässt nicht lange auf sich warten. Doch plötzlich taucht ein verbindendes Glied auf: Kartoffelkäse! Eine Frau trifft sich mit ihrem Geliebten, während ihr Gatte sich in den Händen von Geiselnehmern befindet. Unverhofft schlittert sie in einen Gefühlswirrwarr, der beinahe religiöse Züge annimmt und nicht nur ihre Affäre gefährdet. Charlotte W. Karens „S oder die Macht eines Hochleistungsmodells“ präsentiert sechzehn illusionäre Geschichten. Sie handeln von Liebe und Gleichgültigkeit, von Macht und Ohnmacht, Reichtum und Armut, Hoffnung und Resignation. Unter den Protagonisten befinden sich Seitenspringer und Verliebte, Frauen mit Essstörungen und Stadtmenschen, die sich plötzlich mit dem Landleben konfrontiert sehen, Erfolgsverwöhnte und Soziopathen. So verschieden diese Frauen und Männer auch sein mögen, eines verbindet sie: Sie versuchen der Illusionslosigkeit zu entkommen und ihrem Leben Sinn zu verleihen – zugegebenermaßen mit bisweilen fragwürdigen Methoden ...
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen