Charlotte Weiss Anders Mutter werden. Das erste Jahr nach einer Auslandsadoption (famart.de)

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Anders Mutter werden. Das erste Jahr nach einer Auslandsadoption (famart.de)“ von Charlotte Weiss

Nach der Adoption ihrer zwei Kindern aus Russland hat Charlotte Weiss ihre Erfahrungen aus dem ersten Jahr als Adoptivfamilie aufgeschrieben und veröffentlicht sie im FamArt Verlag, Mörfelden Ende Februar 2017. Es ist das erste Buch auf dem deutschen Markt, das sich intensiv mit der ersten Zeit nach einer Auslandsadoption befasst. Nachdem ihr biologischer Kinderwunsch unerfüllt bleibt, bewerben sich Charlotte und Richard Weiss um die Adoption eines Kindes in Russland. Am Ende ihres russischen Adoptionsabenteuers fliegen sie mit Maxim und Nadeschda, einem Geschwisterpaar, nach Deutschland. Der fast dreijährige Maxim gilt als schwer krank. Bei seiner eineinhalb Jahre alten Schwester treten die tatsächlichen gesundheitlichen Schwierigkeiten erst in Deutschland auf. Dies ist der Beginn eines Jahres voller Veränderungen, kleiner und großen Fortschritte, bezaubernden Momente als junge Familie, aber auch einer Zeit mit harten Schicksalsschlägen und Enttäuschungen. In „Anders Mutter werden – Das erste Jahr nach einer Auslandadoption“ verschafft Charlotte Weiss all denjenigen Paaren, die sich mit einem unerfüllten Kinderwunsch tragen, einen detaillierten Einblick in den Familienaufbau als Adoptivfamilie. Paaren, die sich bereits zu einer Adoption entschieden haben, zeigt der tiefe Einblick in den Alltag einer jungen Adoptivfamilie einerseits die kleinen und großen Herausforderungen auf, auf die man sich als zukünftige Adoptiveltern nicht vorbereitet und auch nicht vorbereiten kann, und andererseits die Zuversicht, die Fallstricke dieses besonderen Alltags immer bewältigen zu können, so schwierig sie auch in dem Moment des Erfahrens sein mögen. Dem sozialen Umfeld von Adoptivfamilien hilft das detailgetreue Bild des neuen Lebens als junge Adoptivfamilie, Verständnis und Respekt für die Entscheidungen, Reaktionen und das Verhalten der Adoptiveltern und -kinder zu entwickeln und zu äußern. Pädagogischen Fachkräften aller sozialen Kinder- und Jugendeinrichtungen bietet „Anders Mutter werden – Das erste Jahr nach einer Auslandsadoption“ einen Eindruck von dem Leben als Adoptivfamilie und fördert so ein besseres Verständnis für den Umgang mit Adoptivkindern. Charlotte Weiss Buch schließt so die Lücke zwischen den Veröffentlichungen, die sich intensiv mit dem Adoptionsprozess bis zur Ankunft des Adoptivkindes auseinandersetzen, und den Sachbüchern sowie Erfahrungsberichten, die sich mit den Spätfolgen der Adoption befassen. Es widmet sich der Entwicklung einer Adoptivfamilie in ihren Anfängen, ohne dabei die Erwartung zu schüren, spätere Themenstellungen und Konflikte vermeiden zu können.

Stöbern in Sachbuch

Homo Deus

Der Autor spannt einen Rahmen von der Vergangenheit bis in die Zukunft. Sein Menschenbild ist gewöhnungsbedürftig.

mabuerele

Hygge! Das neue Wohnglück

Ein inspirierendes Buch, mit vielen Tipps, Interviews, und noch mehr Bildern, die das skandinavische Wohlfühlflair wiederspiegeln

Kinderbuchkiste

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen