Charlotte Zeiler

 4.3 Sterne bei 88 Bewertungen
Autorin von La Vita Seconda.
Charlotte Zeiler

Lebenslauf von Charlotte Zeiler

Schön, dass ihr zu mir gefunden habt. Ich möchte euch entführen, an einen Ort, an dem ihr hoffentlich noch nie wart, aber auch in eine Zeit, die schon längst zur Vergangenheit gehört. Kommt mit mir und erlebt, wie sich Mark, der junge Notarzt, in seine schwerverletzte Patientin verliebt und sein Team auf der Intensivstation um das Leben der jungen Frau kämpft. Taucht ab, in das frühe 17. Jahrhundert, und begebt euch mit der stummen Franziska auf die schwierige Suche nach ihrem Gedächtnis und ihrer Identität. Wer ist das junge Mädchen, das sich an Nichts – außer ihren Namen - erinnern kann? Seid dabei, wenn sie im alten Cölln auf Antonio trifft, den Mann, der sie rettet und in den sie sich unsterblich verliebt. Lest genau, denn es gibt nicht nur die e i n e Wahrheit! LG eure Charly

Alle Bücher von Charlotte Zeiler

La Vita Seconda

La Vita Seconda

 (88)
Erschienen am 09.06.2016

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Charlotte Zeiler

Neu
bernillis avatar

Rezension zu "La Vita Seconda" von Charlotte Zeiler

Ein Roman, der mich hin- und hergerissen hat
bernillivor 9 Tagen

Das Buch erzählt zwei Geschichten, die in verschiedenen Zeiten spielen und doch auf mysteriöse Weise miteinander verbunden sind. Es ist sehr gut geschrieben, angenehm zu lesen und mit einem tollen Wortschatz. Durch die unterschiedliche Schreibweise des Kapitels, weiß der Leser, in welcher Zeit er sich befindet. Die Handlungen weisen teilweise parallele Züge auf, weichen dann auch wieder voneinander ab.

Die Geschichte, die in der Gegenwart spielt, gefiel mir sehr. Ich mochte alle Charaktere, die Handlung hatte Witz, Tempo und viel Gefühl. Mit der Geschichte in der Vergangenheit tat ich mich schwerer. Da waren mir einige Verbindungen nicht klar. Es gibt viele historische Hinweise, die ich sehr interessant und bereichernd fand, die jedoch kurz gehalten wurden. Das war schade. Der Wechsel zwischen den einzelnen Zeiten war mir teilweise zu kurz. Hatte ich mich gerade in eine Epoche eingelesen - schwupp - wechselte die Perspektive wieder. Da hätte mir etwas mehr Raum besser gefallen.

Die Auflösung am Ende ist spannend! Mit diesem Wissen werde ich das Buch noch einmal lesen, um die Verknüpfungen zwischen den beiden Erzählungen zu finden.

Kommentieren0
1
Teilen
L

Rezension zu "La Vita Seconda" von Charlotte Zeiler

Das zweite Leben
LenaSilbernaglvor 3 Monaten

Darum geht's: 
Eine junge Frau wird bei einem Unfall schwer verletzt. Mark kann sie retten und sitzt jeden Tag an ihrem Bett. 

Das Buch:
Ich muss sagen, dass mich der Klappentext interessiert hat. Leider hat mich das Buch im Endeffekt an ein anderes Buch erinnert, welches ich hier nicht nennen werde, da das möglicherweise ein Spoiler wäre.
Die Geschichte dreht sich um eine junge Frau, deren Name erst am Ende der Geschichte bekannt wird. 
Sie hat einen Autounfall und wird vom Arzt Mark gerettet. 
Während er versucht, alles für sie zu tun, kommen jedoch noch andere Geschichten in die Hauptstory mit hinein. 
Im 17. Jahrhundert erwacht eine junge Frau inmitten einer Straße und weiß nichts mehr. Sie spricht die Sprache nicht und kann nur noch ihren Namen verraten: Franziska. 
Sie erlebt viele Abenteuer, die sich alle um Andreas drehen. 
Irgendwann erfährt man dann auch, dass sich Franziska in Frankreich befindet und irgendwie der Liebling aller Menschen wird, da alle sie zu mögen scheinen. 
Unverhofft verliebt sie sich in Andreas und er scheint auch sie zu lieben. Doch Christina - seine ehemalige Verlobte - steht den beiden im Weg. 
Die Geschichte war nett für Zwischendurch, aber ich hätte mir etwas mehr erwartet. 

Kommentare: 1
2
Teilen
Klusis avatar

Rezension zu "La Vita Seconda" von Charlotte Zeiler

La Vita Seconda
Klusivor 4 Monaten

Wie schon der Klappentext verrät, bewegt sich die Handlung dieses Romans auf zwei Zeitebenen. Sowohl in der Vergangenheit als auch in der Gegenwart steht eine junge Frau im Mittelpunkt des Geschehens. Beide Frauen hatten einen schweren Unfall. Das Unfallopfer in der Gegenwart liegt im Koma, und die Ärzte kämpfen um ihr Leben. In der Vergangenheit kann sich die junge Frau an nichts erinnern, als sie aus einer Ohnmacht erwacht, und sie kann nicht sprechen, als sich ein Fremder besorgt über sie beugt. Mit jedem Kapitel erfolgt ein Zeitsprung in den jeweils anderen Handlungsstrang. Man kann schon an den Kapitelüberschriften gut erkennen, in welcher Zeit man sich befindet, denn sie sind in unterschiedlichen Schriftarten gedruckt. Auch findet man auf jeder Seite eine kleine Illustration. Dies ist in der Gegenwart der Kölner Dom, in den Kapiteln, die im 17. Jahrhundert spielen, ziert eine kleine französische Lilie die Seiten. Auch der Schreibstil ist unterschiedlich und jeweils der Zeit angepasst.
In der Gegenwart begleitet man Notarzt Mark, der die Patientin kurz nach dem Autounfall gerettet hat und sich nun um sie sorgt. Irgend etwas an der jungen Frau rührt ihn an, und sie verfolgt ihn in seinen Gedanken. Hier wirkte von Anfang an alles sehr klar und offensichtlich.
Anders auf der Zeitebene im 17. Jahrhundert. Hier sind die Geschehnisse rätselhaft, da man nicht weiß, was der Protagonistin zugestoßen ist. Man verfolgt alles durch ihre Augen, und da sie sich an nichts in ihrer Vergangenheit erinnert und nicht sprechen kann, gibt es kaum wörtliche Rede in diesen Abschnitten. Dadurch sieht man alles aus einer gewissen Distanz; die Handlung wirkt ziemlich geheimnisvoll, und ein gelöstes Rätsel zieht neue nach sich.
Neben der offensichtlichen Handlung gibt es immer wieder versteckte Hinweise zu entdecken, die man beim erste Mal leicht überliest. Ich finde, das ist ein Buch, das man öfter lesen kann und immer wieder auf Neues stößt, was einem anfangs vielleicht gar nicht aufgefallen ist. Bis zuletzt kann man rätseln, wie die beiden Handlungsstränge über die Jahrhunderte zusammenhängen. Dass es da eine rätselhafte Verbindung gibt, ahnte ich bereits sehr früh, aber die Entwicklung war bis zuletzt faszinierend. Romane mit mehreren Zeitebenen gibt es viele, dieser hier jedoch ist außergewöhnlich, denn die gesamte Handlung und die Auflösung sind bei dieser Geschichte völlig anders. Am Ende waren in meinem Kopf noch ein paar Fragen offen, aber ich kann mir gut vorstellen, dass sich diese beim zweiten Lesen klären werden bzw. dass ich dann die Zusammenhänge noch besser verstehe, weil ich inzwischen weiß, wie die Geschichte ausgeht.
Mir hat der Schreibstil dieses Romans sehr gut gefallen, und auch wenn (oder vielleicht auch weil) mir die Handlung zum Teil Rätsel aufgab, war ich völlig gebannt und musste immer weiter lesen. Die Charaktere sind alle sehr plastisch ausgearbeitet, sowohl die fiktiven als auch die historischen Persönlichkeiten, die in die Handlung verwickelt sind. Äußerst interessant finde ich auch, dass die Autorin jede Menge an historischen Fakten in die Geschichte integriert und hierbei viel Wert auf die versteckten Kleinigkeiten gelegt hat, die man anfangs gerne überliest, aber dann schnell feststellt, dass sie von Bedeutung sind.
Charlotte Zeiler hat mit ihrem Debüt einen vielschichtigen Roman geschaffen, der durch eine außergewöhnliche Entwicklung der Handlung und durch viele historische Details besticht. Mir gefallen solche direkten Bezüge zur realen Geschichte, denn sie verleihen einem Roman Lebendigkeit.

Kommentare: 1
9
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
CharlotteZeilers avatar

Liebe LovelyBooks-Leserinnen und Leser, 

ich möchte mich bei euch ganz herzlich für die wahnsinnig tolle Unterstützung bedanken.

Mein großer (Buch) Traum ist in Erfüllung gegangen. Ein turbulentes und schönes Jahr liegt nun hinter mir.

Ich war auf der Buchmesse in Leipzig und Frankfurt, hatte unzählige Lesungen und Signierstunden übers Jahr verteilt. Viele Buchhandlungen haben den Roman bestellt und ich habe tolles Feedback erhalten. Danke auch für die vielen wundervollen Rezensionen und für die Leserpost. Ich habe mich wahnsinnig darüber gefreut.

Das habe ich zum größten Teil euch zu verdanken. Ihr habt mich unterstützt, als ich noch SP'lerin war und habt geholfen, mein Buch bekannter zu machen.

Ich möchte deshalb die Weihnachtszeit nutzen und Danke sagen.


eure Charly


PS. Euch allen eine wunderschöne und besinnliche Weihnachtszeit  und ganz viel Glück bei der Verlosung ...

Ich versende nach den Weihnachtstagen.

F
Letzter Beitrag von  familybooksvor einem Jahr
Schade :( leider hatte ich kein Glück. GW dem Gewinner
Zur Buchverlosung
CharlotteZeilers avatar
Endspurt für die Debütautoren-Aktion...



Ich heiße Charlotte Zeiler und möchte euch an einen Ort entführen, an dem ihr hoffentlich noch nie wart und in eine Zeit, die schon längen zur Vergangenheit gehört.

„La Vita Seconda – Das zweite Leben“ mein Debütroman, ist ein New Time Travel Roman der besonderen Art.

Ich verlose 5 ebooks (epub/mobi)

Er ist anspruchsvoll, tiefgründig und hoffentlich spannend.
Angesprochen werden vorrangig Leser/innen ab 25 Jahre, die sich auch ein wenig für Historisches begeistern können.

Kommt mit mir und erlebt, wie sich Mark, der junge Notarzt,
in seine schwerverletzte Patientin verliebt und sein Team auf der
Intensivstation um das Leben der jungen Frau kämpft.

Taucht ab in das frühe 17. Jahrhundert und begebt euch mit der stummen Franziska auf die schwierige Suche nach ihrem Gedächtnis und ihrer Identität.

Wer ist das junge Mädchen, das sich an nichts – außer ihren Namen - erinnern kann?

Seid dabei, wenn sie im alten Cölln auf Antonio trifft, den Mann, der sie rettet und in den sie sich unsterblich verliebt.
Lest genau, denn es gibt nicht nur die e i n e Wahrheit!

Über euer Interesse würde ich mich sehr freuen.

eure Charly

 

PS. Die Arbeit auf einer Intensivstation ist mein Beruf und
das Interesse für Literatur, Kunst und Kultur meine Leidenschaft. ;-)






Zur Buchverlosung
CharlotteZeilers avatar
Mein Debütroman "La Vita Seconda - Das zweite Leben" ist vom Drachenmond Verlag neu veröffentlicht wurden. Ich freue mich so und möchte unter allen interessierten Lesern eine signierte Drachenmond Ausgabe verlosen.
Schreibt mir doch bitte, was euch am Buch fasziniert und warum gerade ihr es gewinnen und lesen möchtet.
Ich bin sehr gespannt.
eure Charly
CharlotteZeilers avatar
Letzter Beitrag von  CharlotteZeilervor 2 Jahren
Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Charlotte Zeiler im Netz:

Community-Statistik

in 139 Bibliotheken

auf 19 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 15 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks