Charlotte da Silva

 5 Sterne bei 18 Bewertungen
Autorin von Seelenfänger: Jäger und Gejagte, Vlad und weiteren Büchern.
Charlotte da Silva

Lebenslauf von Charlotte da Silva

Charlotte da Silva, 1985 in West-Berlin geboren, entdeckte schon früh ihre Liebe zum Schreiben. Bereits als Kind entstand der Traum, irgendwann ein Buch von sich selbst in den Händen zu halten. Mit 8 Jahren verließ sie mit ihrer Familie die große Stadt und zog aufs Land nach Niedersachsen, wo sie noch heute ansässig ist. Bereits während der Zeit auf dem Gymnasium, war sie in der Klasse für ihr Hobby bekannt und interessierte sich nebenher für Schauspielerei, Filme und Bücher. Nach dem Abitur studierte sie einige Semester Germanistik und arbeitete bei einer Zeitung, entschied sich dann aber dafür, das Schreiben nebenberuflich auszuüben, da sie so mehr Freiheit bei ihrer Arbeit gewann. Sie wechselte die Berufsbranche zur Informatik, in der sie mittlerweile ein abgeschlossenes Studium hat. Mit dem ungewöhnlichen Vampirroman „Seelenfänger – Jäger und Gejagte“, der auch historische Elemente enthält und für den Leserpreis 2015 bei LovelyBooks nominiert wurde, gab sie ihr Debüt ab. Aktuell arbeitet sie unter anderem am dritten Teil dieser Geschichte. Weitere Informationen auf www.charlotte-da-silva.de.

Alle Bücher von Charlotte da Silva

Seelenfänger: Jäger und Gejagte

Seelenfänger: Jäger und Gejagte

 (13)
Erschienen am 10.12.2014
Vlad

Vlad

 (3)
Erschienen am 08.06.2018
Vlad: Der erste Seelenfänger

Vlad: Der erste Seelenfänger

 (2)
Erschienen am 28.04.2018

Neue Rezensionen zu Charlotte da Silva

Neu
NinaK444s avatar

Rezension zu "Vlad" von Charlotte da Silva

DAS ist eine Vampirgeschichte
NinaK444vor 4 Monaten

Ich bin absolut begeistert von dieser Geschichte. Vampirbücher waren mir schon immer die liebsten aber leider sind die mit den Jahren nicht mehr das geblieben was sie einmal waren. Dann kommt jetzt das hier und ich bin wieder im siebten Vampir Himmel.
Vlad, Draculea, ..... DAS ist Vampirgeschichte.
Ein anderes großes Lob geht an die Autorin. Sie hat einen unglaublich tollen Schreibstil und sie besitzt die Gabe genau die richtigen Szenen schön detailliert zu beschreiben ohne sich dabei im Detail zu verlieren. Ebenfalls hat sie sehr gekonnt Fantasy Elemente mit eingebaut.
Die Charaktere sind toll herausgearbeitet und ich muss gestehen das ich mich etwas in Vlad verliebt habe. :-D
Dies war das erste Buch welches ich von der Autorin gelesen haben und mit Sicherheit bleibt es nicht das letzte.
Wer also wirklich auf gute Vampirgeschichten steht dem ist dieses Buch ans Herz zu legen.
Ich von meiner Seite aus bin absolut begeistert. Danke!

Kommentieren0
1
Teilen
SilVia28s avatar

Rezension zu "Vlad" von Charlotte da Silva

Seelenfänger
SilVia28vor 4 Monaten

Vlad ist der Fürst der Walachei und stellt sich dem Osmanischen Reich entgegen, der Fürst ist für seine Grausamkeit bekannt, viele nennen in den Pfähler. Eine Unachtsamkeit kostet ihn das wertvollste was er hat und er ist gezwungen eine Entscheidung zu treffen.

 

Ein Buch was es wirklich in sich hat, schon das Cover verspricht eine spannende Geschichte zu beinhalten und die Grausamkeit der Geschichte passt perfekt dazu. Durch den flüssigen Stil der Autorin fällt es sehr leicht der Handlung zu folgen. Die Protagonisten sind charakterlich so gut dargestellt, dass diese sehr lebendig wirken und es leicht fällt sich in diese hineinzuversetzen und ihren Gedanken und Gefühle nachzuvollziehen. Die Beschreibungen der Orte und auch der Grausamkeiten sind sehr detailgetreu, dass man sich das sehr gut vorstellen kann.

 

Ich habe mich aufgrund des Cover für dieses Buch entschieden und habe es nicht bereut, das was dieses Cover mir versprach, erfüllt die Geschichte voll und ganz. Mich hat die Geschichte von Beginn an gefesselt, ein wundervolles Leseerlebnis.

Sehr zu empfehlen



Kommentieren0
1
Teilen
Schlafmuetzs avatar

Rezension zu "Vlad" von Charlotte da Silva

Keine Romantik und doch so tiefgründig
Schlafmuetzvor 5 Monaten

Zunächst ein paar Worte zum Cover: Dieses halbe Gesicht, wütend, männlich, verschmutzt und mit Furchen hat mich direkt angesprochen – ebenso der Titel ‚Seelenfänger‘.

Ich ging völlig unbedarft an das Buch heran und freute mich, endlich mal wieder eine Vampirgeschichte zu lesen. Der Schreibstil machte es mir leicht und die Seiten flogen nur so dahin. Während dessen hatte ich meist das Gefühl, einen historischen statt einen Fantasy-Roman zu lesen.

Das erste Drittel:

Vlad ist ein Mann des Krieges - erbarmungslos, kennt keine Gnade, aber er hat seine Gründe und jeder weiß woran er bei ihm ist. Seine Emotionen schwappten beim Lesen auf mich über. Ich war heiß auf die nächste Schlacht, wollte es den Feinden zeigen. Eine tolle Atmosphäre wurde geschaffen – karg und trostlos – ich konnte alles sehen und fühlen, was Vlad sah und fühlte.

Zweites Drittel:

WIE Vlad zum Seelenfänger wird hat mich überrascht und begeistert. Es passiert später als ich erwartet hätte. Und wie seine Gefährten entstehen ist auch anders, als man es von Vampiren „kennt“. Wie er mit seiner Veränderung umgeht und was er daraufhin macht, hat mich traurig gestimmt und ich hatte geahnt, dass sein Plan nicht aufgeht. Aber letztendlich war es ja doch gut, denn so traf er auf Ilona. Sie konnte ihn aus seiner Starre wecken.

Letztes Drittel:

Ein einschneidendes Ereignis hat stets wie eine drohende Gefahr im Raum geschwebt und sich dann auch erfüllt. Die Entwicklung die Vlad durchlebt hat mir sehr gut gefallen. Wie er seinem größten Feind gegenübertritt hat mir imponiert.

Fazit:

Eine auf Sagen und Überlieferungen basierende Geschichte, teils echt brutal dargestellt und doch kommt die Liebe nicht zu kurz – im Gegenteil – sie lenkt jedes Handeln. Es geht um die Liebe zum eigenen Fleisch und Blut, zur Heimat und dem Volk, der Liebe zu Freunden und der ganz besonderes tiefen zum Seelenpartner. Unterschwellig, ohne Chichi und Schmalz, ist es eher eine Botschaft, die zwischen den Zeilen steckt. Ein tolles Buch!

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
speziis avatar
Bis zum 30. 06. 2015, 23.59 Uhr habt ihr die Möglichkeit eines von zwei eBooks von Autorin Charlotte da Silvas "Seelenfänger - Jäger und Gejagte" im Wunschformat zu gewinnen.


  • Ihr könnt auf meinem Blog und/ oder Facebook teilnehmen. Wer bei allen teilnimmt, hat natürlich auch die größte Gewinnchance (jeweils ein Los)



Toll und wirklich schön wäre es natürlich, wenn ihr eine Rezension schreiben würdet. Denn dies ist immer der einfachste Weg einer Autorin oder einem Autor zu helfen,
ist aber keine Voraussetzung.


Gewinnt 1 von insgesamt 2 Ebooks Seelenfänger - Jäger und Gejagte im Wunschformat von der lieben Autorin Charlotte da Silva


V i e l G l ü c k




Damit ihr auch wisst um was es in dem Buch geht:

INHALT

Die Geschichte spielt 1757 in London. William Wright, ein junger Mann, muss miterleben, was es bedeutet tief zu fallen. Das Mädchen, auf das er ein Auge geworfen hatte, verschwindet spurlos, sein Vater wird blutleer und mit Bisswunden am Hals ermordet aufgefunden und seine Schwester Marie bringt ein Kind auf die Welt, dessen Vater völlig unbekannt ist. Der Ruf der Familie ist dahin, William verliert seine Arbeit und hat Mühe, seine Schwester, ihr Kind und sich selbst über den Winter zu bringen. Hilfe erhält er dabei kaum, man meidet die Familie nicht nur wegen ihres zerstörten Rufes, sondern auch aus Furcht, der Tod von Williams Vater sei durch einen Vampir verursacht worden. William selbst glaubt anfangs nicht an die Blutsauger, erst als ein Mann namens Tristan auf ihn zukommt, der sich ihm als Vampirjäger vorstellt, wird er damit konfrontiert, dass an den Gerüchten der Leute tatsächlich etwas Wahres sein könnte. Tristan bietet ihm eine Arbeit als Jäger an, doch William ist dem Fremden gegenüber misstrauisch und lehnt vorerst ab. Doch als Maries Sohn krank wird und dem Tode nahe ist, sieht sich William gezwungen zu handeln. Er sucht nach Tristan und will sich Geld von ihm erbitten, doch der Jäger scheint spurlos verschwunden. Die Bekanntschaft mit einem weiteren fremden Mann hilft William in seiner Not. Der Fremde führt ihn zu den Jägern und rettet damit Williams Neffen das Leben. William wird zum Vampirjäger und muss erkennen, dass die Leute recht hatten: sein Vater wurde von einem Vampir ermordet. William sieht nun seine Chance gekommen sich zu rächen und kann die Begegnung mit den verhassten und scheinbar gnadenlosen Blutsaugern kaum erwarten. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse. William trifft noch einmal auf den fremden Mann, der das Leben seines Neffen rettete, indem er ihn zu den Jägern schickte. Für William geschieht das Unglaubliche: der Fremde offenbart sich als Vampir und die Jäger bedrohen sein Leben. William gerät nun in Zugzwang. Er ist ein Jäger und ihnen verpflichtet, doch kann er den Tod des Vampirs, der ihm einst half, mit seinem Gewissen vereinbaren? Wieso hat ihm der Blutsauger überhaupt geholfen und ihn zu seinen ärgsten Feinden geschickt? Welcher Vampir ermordete seinen Vater? William muss sich entscheiden zu handeln und findet sich bald in einem immer tiefer werdenden Sumpf aus Geheimnissen, Erkenntnissen und Gefahren wieder…

(Text:Charlotte da Silva)

Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Charlotte da Silva im Netz:

Community-Statistik

in 34 Bibliotheken

auf 5 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks