Charly von Feyerabend

 4,5 Sterne bei 100 Bewertungen
Autorin von Müritz, Mord und Mückenstich, Tieffliegende Liebe und weiteren Büchern.
Autorenbild von Charly von Feyerabend (©CvF, Fotograf: Joh, Roeßler)

Lebenslauf von Charly von Feyerabend

Charly von Feyerabend ist im sonnenverwöhnten Baden aufgewachsen, hat eine Hotelfachausbildung im Schwabenländle absolviert und ein Studium der Literaturwissenschaft in Bielefeld abgeschlossen. Danach hat sie in verschiedenen Verlagen und im PR- und Marketingbereich gearbeitet. 2007 zog es sie nach Oslo, wo sie sechs Jahre zwischen Trollen lebte und ihre ersten Buch- und Spieleverträge abschloss. Nach etlichen Jahren Berlin und Schweden, wohnt sie nun mit ihren drei Kindern, Mann, Kaninchen und einer norwegischen Waldkatze wieder in NRW. Und Bielefeld existiert doch! :)

Unter Charlotte von Feyerabend findet ihr die neuesten Bücher - die leider nicht unter "Charly" hier speicherbar waren!


Alle Bücher von Charly von Feyerabend

Cover des Buches Frau im Glück (ISBN: 9782496701319)

Frau im Glück

 (32)
Erschienen am 14.04.2020
Cover des Buches Müritz, Mord und Mückenstich (ISBN: 9783740803919)

Müritz, Mord und Mückenstich

 (23)
Erschienen am 26.07.2018
Cover des Buches Tieffliegende Liebe (ISBN: 9781503935327)

Tieffliegende Liebe

 (15)
Erschienen am 15.03.2016
Cover des Buches Ich glaub, mich knutscht ein Troll (ISBN: 9783862652532)

Ich glaub, mich knutscht ein Troll

 (15)
Erschienen am 01.07.2013
Cover des Buches Ich im Glück (ISBN: 9783751906975)

Ich im Glück

 (11)
Erschienen am 21.04.2020

Neue Rezensionen zu Charly von Feyerabend

Cover des Buches Frau im Glück - Erprobte Tipps und Tricks zum Nachahmen (ISBN: B07XG4BH5S)BeaRas avatar

Rezension zu "Frau im Glück - Erprobte Tipps und Tricks zum Nachahmen" von Anja Saskia Beyer

Locker, humorvoll und informativ
BeaRavor 4 Monaten

Vor gut einem Jahr begann ich dieses Buch zu lesen. Hochmotiviert und ehrlich auch begeistert. Jedes Kapitel löste ein Wohlgefühl aus. Dann nahm aber der Stress in meinem Leben zu: Arbeit, meine Eltern brauchten mehr Unterstützung, Prüfungsvorbereitung und -phase, schließlich die Pflege und der Tod meiner Mutter vor wenigen Monaten. Es war für mich nicht mehr die Zeit, der richtige Zeitpunkt, für dieses Buch und trotzdem dachte ich hin und wieder mit einem Lächeln daran. Auch in meiner ersten Trauer.
Vor etwa zwei Wochen schnappte ich es mir erneut. Jeden Tag ein bis zwei Kapitel, wenn ich die Zeit fand. Mehr schaffte ich nicht, denn dann purzelten die Worte nur noch durch meinen Kopf. Denn die Autorinnen geben viel Information ohne in die Trockenheit eines Sachbuches abzugleiten, aber auch ohne flappsig zu werden. Sie treffen einen humorvollen, lockeren Ton, der einen durch das Buch zieht und zuweilen laut auflachen lässt, Auch Freundinnen wie Klebeglitzernagel und Adilette tragen dazu bei. Dieses langsame Vorankommen hatte auch den Vorteil, dass das Gelesene besser sacken konnte.
Für mich ist dieses Buch nicht nur mit Tipps und Tricks zum Glücklichsein verbunden, sondern auch mit einem guten Gefühl und das zu schaffen mit einem Buch, das nicht in eine emotionale Reise der Fantasie entführt wie eine Liebesgeschichte oder Fantasy oder oder oder, finde ich eine sehr starke Leistung. Von mir gibt es eine Leseempfehlung und ja, ich habe dieses Buch auch schon verschenkt.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Frau im Glück - Erprobte Tipps und Tricks zum Nachahmen (ISBN: B07XG4BH5S)Lesefee2305s avatar

Rezension zu "Frau im Glück - Erprobte Tipps und Tricks zum Nachahmen" von Anja Saskia Beyer

Von Frauen für Frauen
Lesefee2305vor einem Jahr

„Die Unfähigkeit, aus sich heraus Glück zu empfinden, und die damit einhergehende Leere kann der andere nicht ausgleichen, das muss in uns selbst geklärt werden.“

 

„Frau im Glück“ ist ein etwas anderer Ratgeber von Anja Saskia Beyer und Charly von Feyerabend. Er erschien im April 2020 im Topicus Verlag von Amazon Publishing.

Auf charmante und witzige Art und Weise begeben sich die beiden Autorinnen auf die Suche nach dem Glück. Was macht einen glücklich, wie wird man glücklich und vor allem, wie bleibt man es? Das sind einige der Fragen, denen die beiden nachgegangen sind und auf die sie auch Antworten oder zumindest Hinweise gefunden haben, die sie nun mit uns teilen wollen… 

 

Zunächst denkt man bei „Frau im Glück“ – Oh nein, bitte nicht noch ein Ratgeber, der mir sagt, wie ich mich verhalten soll, damit ich glücklich bin. Nicht noch ein Leitfaden, der diktiert, was man wann darf und vor allem was man wann nicht darf. Schon auf den ersten Seiten wird dann aber klar, dieses Buch ist anders. Weniger wissenschaftlich, mehr bodenständig, real und vor allem humorvoll. Mit wenig Weisheiten und gut gemeinten Ratschlägen, sondern viel mehr mit erprobten Tipps und Tricks von Frauen für Frauen.

Mit einem sehr witzigen und lockeren Schreibstil beschreiben die Autorinnen, wie sie sich auf die Suche nach dem Glück begeben haben. Sie schreiben die Kapitel dabei abwechselnd und lenken den Leser mit Challenges und Aufgaben für die jeweils andere durch das Buch. Auch für den Leser hält das Buch einige Aufgaben bereit.

Jedes Kapitel befasst sich mit einem klassischen „Glücksthema“, beleuchtet dieses von allen Seiten und endet mit einer Zusammenfassung der Erkenntnisse. Hierbei ist besonders, dass die Suche nach dem Glück und den jeweiligen Tipps, um dorthin zu gelangen, zu keiner Zeit lehrerhaft herüberkommt. Die Autorinnen schaffen es mit einer großen Portion Humor und Selbsterkenntnis, dem Leser genau das nahezulegen, worauf es ankommt. 

Die Suche nach dem eigenen Glück ist vielschichtig und nicht jeder muss mit derselben Formel glücklich werden. Jeder hat eigene Werte und Wege und worauf es am Ende wohl wirklich ankommt ist, sich selbst zu kennen und wertzuschätzen. Der Weg dorthin ist nicht immer leicht, aber es ist möglich.

Das Buch von Anja Saskia Beyer und Charly von Feyerabend weist einem mit vielen Tipps und Tricks mögliche Wege die man einschlagen kann aber nicht muss. Mich hat das Buch an einigen Stellen zum Nachdenken gebracht, wodurch das Lesen in einem Rutsch nicht möglich war, da ich es hin und wieder beiseitelegen musste. Auch das zugehörige Tagebuch „Ich im Glück“ kann ich sehr empfehlen. Beide Bücher zusammen zeigen einem einen Weg zu mehr Achtsamkeit und einem stärken Selbstbewusstsein und lenken den Fokus der Leser auf die schönen Dinge im Alltag. 

Doch auch, wenn man eigentlich glücklich ist und vielleicht denkt, dass man keine „Nachhilfe“ auf diesem Gebiet braucht, lohnt es sich das Buch zu lesen, denn charmant und witzig ist es in jedem Fall und auch neue Denkanstöße findet man sicherlich!

 

Mein Fazit: Mir hat „Frau im Glück“ sehr gut gefallen und mich an einigen Stellen zum Nachdenken gebracht. Auf humorvolle und lockere Weise beschreiben die Autorinnen den „Weg zum Glücklichsein“ ohne dabei zu wissenschaftlich oder belehrend zu werden. Ich vergebe 5 von 5 Sternen für dieses Sachbuch, das irgendwie doch keins ist.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Ich im Glück (ISBN: 9783751906975)Biblionatios avatar

Rezension zu "Ich im Glück" von Charly von Feyerabend

Für persönlich nichts, aber für alle die gerne etwas Ausfüllen schon
Biblionatiovor einem Jahr

Das Cover:

Das Cover ist sehr schlicht gehalten. Der Hintergrund ist in der Farbe grün gehalten. Am oberen Rand stehen die Autorinnen und am unteren Rand der Untertitel und das Logo. In der Mitte erkennt man ein rotes Sofa. Links steht ein Beistelltisch, während rechts eine Zitrusfrucht steht. Es liegt eine weiße Katze auf dem Sofa, sowie ein offenes Buch und ein Kissen. Vor dem Sofa liegt ein brauner Hund. Um das Sofa herum steht der Titel. Insgesamt gefällt mir das Cover 

 

 

Meine Meinung und Fazit:

Durch dieses Buch habe ich selber wieder gemerkt, dass ich für solche Ausfülltagebücher nicht geeignet bin. Am Anfang gefiel mir dieses Ausfüllen und ich habe es täglich gemacht, danach nicht mehr regelmäßig. Ich selber habe immer das Datum und den Wochentag verwechselt und dies dann natürlich durchgezogen *lach*. Dennoch sind mir ein paar Sachen aufgefallen. Diese sind zum einen positiv zum anderen eine Geschmacksache.

Fangen wir mit dem letzteren an. Dadurch, dass ich zur Mitte nicht mehr regelmäßig das Buch ausgefüllt habe sind mir die Fragen aufgefallen. Es gab die Fragebereiche "Dankbarkeit", "Körpersinn", "Familie / Freunde" und "Was habe ich für mich selber gutes getan?". Die Fragen waren immer ähnlich und die Struktur immer die Selbe. Ich denke, dies eine der wissenschaftlichen Methoden, die die Autorinnen umgesetzt haben. Zudem denke ich, dass wenn man regelmäßig das Buch ausfüllt, diese Fragen nicht auffallen, sondern sich eher im Gehirn als Rountine absetzten.

Positiv ist, dass es jede Woche ein Motto gab, was zum Leben passt (Kochen, Hobbies, Freunde). Darauf sind auch die Fragen dann ausgerichtetet. Ein weiterer Punkt ist, dass die Aufmachung des Buches sehr schön ist. Es gibt Gedankenblasen, Tipps für den nächsten Tagen und genügend Platz zum Ausfüllen. Außerdem sind unterschiedliche Tierchen oder Sterne zwischen den Zeilen zu finden.

Insgesamt ist dies ein wunderschönes Buch, welches man jemanden schenken kann, der Freude an solchen Ausfüllbüchern hat.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Hi Ihr Lieben, wer hat Lust, mit mir zusammen eine Runde zu lesen?
Ein lustiger Krimi wartet auf Euch, der in und an der Müritz spielt..

Worum es geht?
Frieda, ehemals engagierte Journalistin, die in einer Redaktion von langweiligen Frauenzeitschriften gelandet ist, wird von ihrem Mann mit einem Camping-Wochenende überrascht. Dumm nur, dass sie Campen hasst. Die Lage wird nicht besser, als direkt vor ihrem Zelt ein Toter in einer Hängematte baumelt. Friedas Spürnase kitzelt, und sie stürzt sich in einen Schlamassel aus Lokalpolitik, Fremdgeherei, Ranger-Nationalpark-Gezoffe und einer historischen Seidenraupenzucht – solange es ihre Übelkeit zulässt, ist sie doch zum Schrecken ihres Mannes zum dritten Mal schwanger.

Ich freu mich auf Euch!
Viele Grüße
Charly
494 BeiträgeVerlosung beendet
Charly-tos avatar
Letzter Beitrag von  Charly-tovor 3 Jahren
:)) und sind echt lecker!
Dieses Buch ist etwas Besonderes und dadurch schwer zu definieren... Aber lest selbst: Was passiert, wenn eine Romanfigur das selbstständige Denken und Recherchieren beginnt? Sie schreibt selbst einen Roman und zeigt der Autorin den Mittelfinger. Hier könnt Ihr das Ergebnis sehen und Eintauchen in Fritzis Gedanken zu: Stänkern über Blond Gute Gründe, Blondinen nicht mehr zu grüßen oder Ein halbwissenschaftlicher Versuch, Informationen rund ums Blondsein zu sammeln, auch für Leute zu gebrauchen, die sich mit Figurenentwicklung auseinandersetzen und wenn ich jetzt noch weiter schreibe und ein paar Fachwörter wie Neotonie mit einstreue, wird es der längste Untertitel der Literaturgeschichte, man hätte es auch in drei Wörtern einfach himmlisch blond nennen können, was aber zu einfach gewesen wäre, und wem ist beim Lesen aufgefallen, dass es nur zwei Wörter waren, na?! Fritzi selbst hat das Licht der Welt in "Tieffliegende Liebe" erblickt. Doch sie bevorzugt ein Pseudonym zu benutzen. Vielleicht will sie auch einfach der Autorin eins auswischen, wenn diese nun die Stänker-mails von Blondinen erhalten wird. An dieser Stelle einen Hinweis für die blonde Leserschaft: bis zum Ende durchhalten oder gleich zum Schlusskapitel blättern! Es lohnt sich! Was ist der Inhalt? Es ist ein abwechslungsreiches Sammelsurium von kuriosen Hintergründen, geschichtliche und wissenschaftliche Fakten, die einem teilweise das Grausen lehren, reicht einigen Promi-Blondinen das Mikrofon, guggt sich Wasserstoffperoxid unter der Lupe an und versucht in neue Reviere vorzustoßen. Was ist echt, was ist Schein und was steckt denn nun hinter der Faszination des Blonden? Dieses Werk ist Ideal für Selbststudien, um geknickte Egos zu bewässern, zum Lachen oder zum Verschenken...
18 BeiträgeVerlosung beendet
Ein Hallo in die Runde! Wer hat Lust, mich in einer Leserunde zu begleiten und durch Berlin mit seiner schrägen Modewelt zu schlendern? Mit dabei ist Fritzi, die bei ihrer besten Freundin Anna unterschlüpft und somit ebenfalls in den Genuß von Kindern und Chaos kommt. Zum Inhalt: Fritzi, gerade frisch gekündigt worden und frustrierter Single, schlüpft bei ihrer Freundin Anna in Berlin unter. Dummerweise landet Anna nach einem Unfall im Krankenhaus und Fritzi übernimmt deren Job als Stylistin und passt auf deren Töchter auf. Dumm nur, dass Fritzi überhaupt keine Ahnung von Kindern, Elterninitiativen oder von Mode hat und aufgrund einer Namensverwechslung einem anderen Stylisten die Jobs vor der Nase wegschnappt. Ein ausgesprochen attraktiver Stylist, in den sie sich auch noch verliebt. Und die Liebe fliegt in diesen Tagen tief ... verdammt tief! Es ist ein witziger spritziger Frauenroman, der allerdings auch ernsterer Seiten beleuchtet und nicht nur zum Lachen ist. Was macht ihn noch besonders? Ich würde sagen, die Art und Weise wie Fritzi die Welt betrachtet - desöfteren durch ihre Comicbrille! Und die Ausschmückung des Buchs mit extra dafür gezeichneten ... na? Comics! Und die Homepage, die ich dafür gebastelt habe... www.tieffliegendes.berlin... und am Ende lauert eine Überraschung auf den werten Leser, die die Fiktion mit der Realität leicht verschwimmen läßt.. Tretet ein - in die Welt von Fritzi und der tieffliegenden Liebe! Ich würde mich freuen!
131 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Charly von Feyerabend im Netz:

Community-Statistik

in 109 Bibliotheken

von 37 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks