Charmian Hussey Das Tal der Geheimnisse

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 3 Rezensionen
(4)
(5)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Tal der Geheimnisse“ von Charmian Hussey

Die Nachricht ist eine Sensation: Stephen hat eine Erbschaft gemacht! So steht es in dem Brief einer Londoner Anwaltskanzlei. Nur, von wem sollte ein Waisenjunge etwas erben? Neugierig macht er sich auf den Weg zu dem geheimnisvollen Landsitz Lansbury Hall, der seinem Großonkel Theodore gehörte. Doch die Anreise gestaltet sich schwierig - niemand scheint je dort gewesen zu sein. Das imposante Anwesen liegt umschlossen wie eine Festung. Und als Stephen endlich den Irrgarten aus exotischen Pflanzen durchdrungen hat, ist er ganz allein. Trotzdem wird er den Verdacht nicht los, dass er beobachtet wird. Aber von wem? »Ein Meisterwerk!« The Sunday Telegraph

Eine spannende Abenteuergeschichte für Mädchen und Jungen ab 12, in der man viel über den Amazonas und seine Ureinwohner erfährt.

— Barbara62
Barbara62

Stöbern in Jugendbücher

Die Abenteuer des Apollo - Das verborgene Orakel

Endlich Nachschub von Percy & Co!! Wie von Rick Riordan zu erwarten: Lustig, spannend und fantastisch bis zur letzten Seite!!

Yuria

Angst sollt ihr haben

Hochaktuell: rechter Hass und Radikalisierung!

AmyJBrown

Die Perfekten

Also ich fasse nochmal kurz zusammen, ein sehr gutes Buch was mich unterhalten konnte, mich jedoch gleichzeitig an ein paar andere Dystopien

Soley-Laley

Moon Chosen

Leider eine Enttäuschung.

charlie_books

The Promise - Der goldene Hof

Wirklich tolles & interessantes Buch, dass einen unvorhersehbaren Handlungsverlauf beinhaltet, aber trotzdem nicht perfekt ist!

cityofbooks

Kieselsommer

Ein tolles Sommerbuch mit einer sommerlichen Atmosphäre

rosazeilen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein unerwartetes Erbe

    Das Tal der Geheimnisse
    Barbara62

    Barbara62

    08. December 2016 um 20:33

    Stephen, aufgewachsen in einem Londoner Waisenhaus, erführt plötzlich, dass er einen Großonkel hatte, der ihm den Landsitz Lansbury Hall in Cornwall hinterlassen hat. Die Erbschaft ist an die seltsame Bedingung geknüpft, dass er niemanden hineinlassen darf und alles weiterführen muss wie bisher. Das Gut gleicht einer Festung, niemand im Dorf hatte Kontakt zum Großonkel, und als Stephen in das verlassene Haus zieht, hat er das Gefühl, beobachtet zu werden. Im Haus findet Stephen die Tagebücher seines Großonkels, der als junger Mann am Amazonas war. Beim Lesen erschließt sich für Stephen nicht nur das Rätsel seiner Herkunft, sondern auch das um Lansbury Hall... Neben den spannenden Erlebnissen von Stephen erfahren die jungen Leserinnen und Leser ab zwölf Jahre viel Wissenswertes über den Amazonas und die dortigen Ureinwohner früher und heute, garniert mit vielen interessanten Zeichnungen.  Ein empfehlenswertes Buch für ausdauernde Leseratten, die hier ganz nebenbei für die Themen Naturschutz und Toleranz sensibilisiert werden.  

    Mehr
  • Traumhaft schön!

    Das Tal der Geheimnisse
    home_ice-bloxx

    home_ice-bloxx

    21. March 2013 um 16:51

    Was mir schon nach dem ersten Absatz aufgefallen ist: Die Schreibweise! Charmian Hussey beschreibt Detailgenau und wunderschön, die Wortwahl ist großartig und, obwohl “Das Tal der Geheimnisse” Charmian Husseys einziges Buch ist, sehr profimäßig. In dem Buch findet Stephen ja das Tagebuch seines Onkels Theodore, und die Ausschnitte daraus helfen einem dabei, die Zusammenhänge zu verstehen. Die Autorin flickt also einen weiteren Text in das Buch ein, das macht es spannend und geheimnisvoll, da in den Tagebucheinträgen nicht alles sehr deutlich ist. Man kann sich sehr gut mit Stephen identifizieren- obwohl er sicher anders denkt als ich, konnte ich mich gut in ihn hineinfühlen. Die ganze Geschichte mit der Höhepunktaufteilung und dem Drama am Ende- ich selbst war so verzweifelt als Murra-yari starb, dass ich wirklich weinen musste! ;( Es ist sehr real und gefühlvoll erzählt und vor allem sehr lebendig und tiefgängig. Die kleinen Illustrationen sind wunderschön und gut zum “wiederreinkommen”, und am Ende ist auch eine Karte mit dem Anwesen in Cornwall und eine Karte zum Amazonasgebiet, sodass man immer schauen kann wo sich Stephen gerade befindet. Das Cover war okay:  Stephen, wie er mit seinem kleinen Koffer vor dem exotisch zugewucherten und offen Tor zu Lansbury Hall steht. Meiner Meinung nach ein zur Geschichte passendes Cover  Manchmal zogen sich jedoch die Abschnitte doch sehr in die Länge und ich konnte mich oft nicht genau an das erinnern was geschehen istFazit Das Tal der Geheimnisse ist ein wunderschön geschriebenes Buch für Leser, die die Umwelt mögen und zudem noch eine gelungene, geheimnisvolle und realistische Story mögen. Greift zu!

    Mehr
  • Rezension zu "Das Tal der Geheimnisse" von Charmian Hussey

    Das Tal der Geheimnisse
    Fletcher

    Fletcher

    11. October 2009 um 15:40

    Stephen ist ein Waisenkind und deshalb umso erstaunter, als er von einem ihm unbekannten Großonkel ein Anwesen erbt. Endlich angekommen stellt er fest, daß es sich um ein verlassenes altmodisches Herrenhaus auf einem großen verwilderten Grundstück handelt. Erst, als er die Reisetagebücher aus der Vergangenheit seines Großonkels zu lesen beginnt, erschließen sich ihm die Geheimnisse seines Erbes und vielleicht auch, warum er sich schon die ganze Zeit beobachtet fühlt und im Haus seltsame Dinge vonstatten zu gehen scheinen... Wer nun, wie ich es tat, einen spannenden Abenteuerroman erwartet, der wird enttäuscht - das Tal der Geheimnisse hat zwar seine spannenden Momente, ist aber eher eine ruhige Geschichte, die einen eindringlichen Aufruf zum Umweltschutz darstellt. Das dieser Aufruf sinnvoll und wichtig ist, steht außer Frage, doch finde ich geht die Autorin teils zu heftig und eindringlich vor. Manch seitenlanger monolog über die Gräueltaten gegenüber Mensch und Umwelt im Regenwald wird dann schnell vom Handlungselement zur reinen Anstrengung und wirkt wie der mahnend erhobene Zeigefinger in Neonfarbe. Sonst aber eine unterhaltsame Geschichte, die sich dank einfacher Sprachmuster, kurzer Kapitel und graphischer Beschreibung gut zum abendlichen Vorlesen eignet.

    Mehr