Neuer Beitrag

Daniliesing

vor 5 Jahren

Bewerbung als Testleser

Ein Buch muss euch packen und bis zur letzten Seite nicht mehr loslassen? Ihr möchtet am Ende erst langsam und atemlos daraus wieder auftauchen? Dann macht euch bereit für "Breed" von Chase Novak, denn dieser Thriller hat es wirklich in sich! Zusammen mit dem Hoffmann und Campe Verlag suchen wir mutige Leser, die keine Angst vor einer düsteren und richtig packenden Handlung haben. Werdet Testleser und lasst euch von "Breed" fesseln!

Mehr zum Inhalt:
Wenn Eltern zu Monstern werden - in Manhattan wird der Traum vom Baby zum Alptraum.

Alex und Leslie sind zu allem bereit, um ein Kind zu bekommen. Als sie von den Erfolgen eines obskuren Arztes in Ljubljana hören, fahren sie hin - und kurz darauf wird Leslie wirklich schwanger. Aber ihr Körper verändert sich schneller als erwartet, und auch Alex spürt die Folgen der seltsamen Injektionen.

Eigentlich führen Alex und Leslie ein schönes Leben: tolle Jobs, ein großes Haus an der Upper Eastside von Manhattan, eine glückliche Ehe. Aber Alex wünscht sich nichts mehr als ein Kind. Die Suche nach neuen Behandlungsmethoden wird für ihn immer mehr zur Obsession, und er ist überglücklich, als Leslie schließlich schwanger ist, trotz der Veränderungen, die auch er nach der schmerzhaften Behandlung spürt und die er zu ignorieren versucht. Zehn Jahre später führen die Zwillinge Alice und Adam ein seltsames Doppelleben: Ihre Eltern lieben sie über alles, sperren sie aber jede Nacht in ihre Zimmer ein. Aus dem Keller dringen furchtbare Geräusche. Verzweifelt versuchen die beiden Kinder, herauszufinden, wer ihre Eltern sind. Aber die Wahrheit über Alex und Leslie hat einen hohen Preis ...

Hörprobe

Jetzt seid ihr neugierig auf dieses schaurig gute Buch geworden? Dann nutzt gleich eure Chance und bewerbt euch als Testleser für "Breed" von Chase Novak. Wir vergeben insgesamt 25 Leseexemplare unter allen, die im Gewinnfall bereit sind, sich zeitnah nach Erhalt des Buches am Austausch hier in den Leseabschnitten zu beteiligen sowie abschließend eine Rezension zu schreiben.

Beantwortet für eure Bewerbung nur noch folgende Frage bis einschließlich des 13. März 2013:

Wenn man auf natürlichem Wege keine Kinder bekommen kann, was darf man eurer Meinung nach alles tun, um sich einen Kinderwunsch trotzdem zu erfüllen und was geht euch persönlich zu weit?

Autor: Chase Novak
Buch: Breed

karolina138

vor 5 Jahren

Bewerbung als Testleser

Die Frage ist gar nicht so einfach zu beantworten, wenn man sich mit dem Thema noch nicht auseinandergesetzt hat und weiß, welche Möglichkeiten es da gibt.
Ganz klar kommt Adoption in Frage, wenn man sich den Kinderwunsch erfüllen möchte. Künstliche Befruchtung ist auch vollkommen im normalen Rahmen.
Was nicht geht ist natürlich Kinderhandel, also wenn einer Mutter ein Kind weggenommen wird und gegen ihren Willen verkauft wird.

SvenjaN

vor 5 Jahren

Bewerbung als Testleser

Mit meiner Antwort möchte ich mich bewerben;) Das Buch klingt sehr spannend!

Ganz klar ein pflegekind zu sich zu holen ist eine tolle Möglichkeit und auch Adoption kommt in Frage. Künstliche Befruchtung in einer Form auch. aber gar nicht geht sich ein Kind zu kaufen oder ein anderes entführen! Das ist schrecklich!!! Und Menschen unwürdig! LeihmutterSchaft finde ich ebenfalls nicht gut!

Beiträge danach
442 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

vb90

vor 5 Jahren

Rezensionen zum Buch

Wenn auch etwas spät, aber besser als nie meine Rezension zum Buch:
http://www.lovelybooks.de/autor/Chase-Novak/Breed-947488001-w/rezension/1038947315/

susanna_montua

vor 5 Jahren

Rezensionen zum Buch

http://www.lovelybooks.de/autor/Chase-Novak/Breed-947488001-w/rezension/1039397379/1039403081/

Meine Rezension ist auch online.

Trinity

vor 5 Jahren

Teil 1: Anfang - Seite 76
Beitrag einblenden

So, es war viel los in letzter Zeit bei mir und Internet hatte ich auch kaum zur Verfügung. Hier mein Eindruck:

Zu Anfang war der Schreibstil ein wenig gewöhnungsbedürftig.
Aber man gewöhnt sich daran.
Inhaltlich geht es darum, dass sich Leslie und Alex unbedingt ein Kind wünschen und alles dafür tun würden. Sogar in ein fremdes Land fliegen und für eine unbekannte Behandlungsmethode viel Geld hinzulegen. Danach wird die Story sehr skurril (wobei ich die eine Szene bereits Skurril fand, als das Kindermädchen vor dem Haus stand und eine Bisswunde im Gesicht hatte. Offensichtlich von dem Kind das in ihrer Begleitung war.) entwickeln die beiden animalische Verhaltensmuster und auch ihre Körper verändern sich dahingehend. Und übertrieben schnell ist Leslie dann schwanger. Seltsamer Haarwuchs, eine sehr kurze Schwangerschaft mit trotzdem zwei normal entwickelten Kindern.
Das Ehepaar., von welchem die beiden den Tipp mit der Behandlung hatten, ist spurlos verschwunden und Alex schiebt sich mal eben einen Hamster zwischen die Zähne. Also...Nunja.... ich habe bereits weiter gelesen und äußere mich dazu im nächsten Abschnitt.

Trinity

vor 5 Jahren

Teil 2: Seite 77 - 171
Beitrag einblenden

Bei mir gab/gibt es derzeit leider Schwierigkeiten mit dem Internet, Hier nun endlich mein Beitrag zu diesem Abschnitt:

Die Geschichte macht einen Sprung von 10 Jahren. Die Kinder Adam und Alice sind nun in dem Alter. Zu Anfang macht es den Anschein, als seien sie "normal" aber nach und nach zeigt sich, das wohl auch die tierischen Genveränderungen (?!) haben oder entwickeln. Sie werden jede Nacht in ihre Zimmer eingesperrt. Adam belauscht seine Eltern dann immer über ein Babyfon und hört ihren seltsamen Essensgelüsten zu. Warum sie eingesperrt werden wissen sie zunächst nicht, aber immer mehr begreifen sie, dass es zu ihrem Schutz sei. Zum Schutz vor ihren Eltern.
Die beiden fliehen und können gerade ihren Eltern entkommen.
Leslie möchte wieder ihr altes Ich zurück und hat Angst, dass sie ihren Kindern etwas antun können. Alex scheint da weniger ängstlich zu sein.
Alice stößt auf ihrer Flucht auf Bernard. Was sie nicht weiß: er ist der Dritte, der bei der Geburt von ihr und Adam missgebildet zur Welt kam und"entsorgt" worden ist. Doch er lebte und seine Findemutter hat ihn (wohl eher zu seinem Leid) aufgezogen. Inzwischen nagt die Reue an ihr und sie erlöst ihn von seinem Leiden.

So ganz kann mich die Geschichte nicht einnehmen. Allein die Tatsache, dass eine einzige Spritze mit einem Serum tierischen Ursprungs dazu führt, dass Alex und Leslie auch noch 10 Jahre später tierische Gelüste und Instinkte haben ist für mich total unrealistisch,

Belisama

vor 5 Jahren

Rezensionen zum Buch

So, auch diese Rezension habe ich nachgeholt:
http://www.lovelybooks.de/autor/Chase-Novak/Breed-947488001-w/rezension/1041855491/

Trinity

vor 5 Jahren

Teil 3: Seite 171 - 250
Beitrag einblenden

Weiß nicht wohin das führen soll. Wirklich aufregend finde ich die Geschichte nicht. Alice und Adam sind noch immer auf der Flucht, aber haben sich wieder gefunden. Die Begegnung mit den anderen wilden Kindern und besonders mit deren Eltern ist nicht so toll und vorallem Alice ist angewidert von den Zuständen die dort herrschen.

Cynthia ist auf einen hilflosen Anruf von ihrer Schwester nach New York gekommen. Es ist keiner zuhause. Sie benutzt den Schlüssel, den sie noch nach all den Jahren bei sich trägt. Leslie kann sie zunächst im letzten Moment davon abhalten in den Keller zu gehen. Schlussendlich entdeckt sie dann aber doch das grausame Szenario und Xavier im Keller und wird von der Polizei verhaftet.
Ich bin gespannt ob diese sie so bald wieder frei lässt.

Und ob Doktor Kis auch eine Art Gegenmittel hat? ich meine, wer so wundersam durch eine Spritzenbehandlung solche tierischen Veränderungen mit Nachhaltigkeit durchführen kann, der muss doch auch ein wundersames Heilmittel haben?

Leider wird die Story immer schwächer und es wird immer schwieriger es überhaupt weiter zu lesen.

Trinity

vor 5 Jahren

Teil 4: Seite 250 - Ende
Beitrag einblenden

Am Ende sind die Kinder die Leidtragenden. Die Eltern sterben. Aber wer weiß was sie (oder vor allem der Vater) ihnen sonst noch angetan hätten. Auch der Lehrer Michael überlebt es nicht und Dr. Kis, der anscheinend doch kein wundersames Heilmittel hat, scheidet auch mehr oder weniger freiwillig aus dem Leben. Was wird nun aus den Kindern? Was ist mit Cynthia? Xavier? Das Ende bleibt offen und scheint eine Fortsetzung in Aussicht zu stellen. Die werde ich mir wohl eher nicht antun.

In meinen Augen hat die Story eher schwach abgeschnitten. Klar ist, dass es bezüglich des zu erfüllenden Kinderwunsches doch Grenzen geben muss. Das Gruselige an dem Buch ist, neben den ganzen unappetitlichen Szenen, dass die unschuldigen Kinder hier die sind, die von Anfang an ungewollt mit diesem Leben konfrontiert werden. Kaum jemand möchte etwas mit ihnen zu tun haben, die eigenen Eltern würden sie gerne als Mitternachtsmahl verspeisen und die Triebe sind auch noch auf die Kinder übertragen worden.
In meinen Augen ist es einfach zu abwegig, dass eine Spritzenbehandlung das komplette Verhalten und Leben auf Dauer so verändern kann.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.