Chelsea Fine

 4.2 Sterne bei 235 Bewertungen

Lebenslauf von Chelsea Fine

Chelsea Fine lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in Phoenix, USA. Sie verbringt möglichst viel Zeit damit zu schreiben und zu malen, um möglichst wenig ungeliebte Hausarbeit erledigen zu müssen. Dafür liebt sie Superhelden, Kaffee und verrückte Socken.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Chelsea Fine

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Broken - Gefährliche Liebe (ISBN: 9783641157456)

Broken - Gefährliche Liebe

 (122)
Erschienen am 13.07.2015
Cover des Buches Trouble - Süchtig nach Dir (ISBN: 9783734100147)

Trouble - Süchtig nach Dir

 (80)
Erschienen am 14.09.2015
Cover des Buches Beyond - Ich bin dir verfallen (ISBN: 9783734103919)

Beyond - Ich bin dir verfallen

 (26)
Erschienen am 20.03.2017
Cover des Buches Beyond - Ich bin dir verfallen (ISBN: 9783641200015)

Beyond - Ich bin dir verfallen

 (1)
Erschienen am 20.02.2017
Cover des Buches Anew (ISBN: 9781935089490)

Anew

 (2)
Erschienen am 07.12.2011
Cover des Buches Awry (The Archers of Avalon, Book Two) (ISBN: B008AEDOA6)

Awry (The Archers of Avalon, Book Two)

 (2)
Erschienen am 10.06.2012
Cover des Buches Sophie & Carter (ISBN: 9781935089445)

Sophie & Carter

 (2)
Erschienen am 01.07.2011
Cover des Buches Perfect Kind of Trouble (ISBN: 9781478958420)

Perfect Kind of Trouble

 (0)
Erschienen am 03.02.2015

Neue Rezensionen zu Chelsea Fine

Neu

Rezension zu "Broken - Gefährliche Liebe" von Chelsea Fine

Achterbahnfahrt der Gefühle
Tanja_Gierlingvor 2 Monaten

Das Buch wird abwechselnd aus der Sicht von Pixie und Levi erzählt. Beide haben eine lange gemeinsame Vergangenheit und sind sich entsprechend vertraut. Und genau das nutzen sie gegenseitig aus um sich zu triezen, sich aus dem Weg zu gehen, sich näher zu kommen,  sich zu verletzen. Die Geschichte lebt komplett von der Chemie der beiden und was genau passiert ist in der Vergangenheit kommt erst nach und nach raus. Man hat immer wieder Rückblenden in die Vergangenheit und man fühlt bei beiden wie sie damit hadern. Wie sich jeder die Schuld gibt an dem, was passiert ist. Und man merkt auch wie sehr die beiden eigentlich die Nähe zueinander suchen obwohl sie sich immer wieder aus dem Weg gehen. Es ist etwas schwierig diese Rezension zu schreiben ohne zu spoilern aber ich kann sagen,  dass ich verstehen kann,  dass das Ereignis dieser folgenschweren Nacht ihrer beider Leben durcheinander gebracht hat. Nicht zerstört aber doch erheblichen Schaden zugefügt. Wir erleben als Leser mit wie die beiden trauern. Wie sie als gezwungene Zimmernachbarn immer wieder in Situationen kommen, die sie nicht wollen. Dass das Buch von der Chemie der beiden lebt habe ich ja schon geschrieben aber vor allem die Dialoge der beiden machen das eher düstere Grundthema doch nicht zu wehmütig sondern eben auch locker leicht. Die zwei gönnen sich nichts an Frechheiten,  Sticheleien und Streitereien. Aber auch an emotionalen Dialogen, die einem ans Herz gehen. Nicht nur die beiden Protagonisten machen das Buch rund und stimmig. Dazu gehören auch die wunderbaren Nebenfiguren. Man hat Leute dabei,  die man von der ersten Sekunde hasst. Und Leute, die man knuddeln möchte. Und Leute,  die einen nerven. Ein buntes Spektrum an Menschen, die der Geschichte das gewisse Etwas geben. Es gibt noch zwei weitere Romane in dieser Reihe mit Nebenfiguren,  die hier bereits auftauchen. Gerade die Story um Pixies beste Freundin Jenna ist bestimmt auch sehr lesenswert. Ein kleiner Kritikpunkt meinerseits: den Buchtitel finde ich persönlich falsch gewählt. "Broken" finde ich gut und passend aber "Gefährliche Liebe" suggeriert mir was anderes als das was im Buch passiert. Hier ist keinerlei Gefahr erkennbar weshalb ich den Zusatz tatsächlich nicht so gut gewählt finde. Das Cover finde ich ganz ok, ein sehr typisches New Adult Cover ohne wirklichen Bezug zum Buch aber ansprechend von der Optik. Den Schreibstil von Chelsea Fine mochte ich gern. Locker leicht und flüssig lesbar. Ich hätte mir insgesamt ein bisschen mehr Twist in der Story gewünscht. Das Buch lebt fast ausschließlich von den beiden Protagonisten und den Gefühlen, die zwischen ihnen hin und her fliegen. Ein Buch, das ich trotzdem gerne weiterempfehle.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Beyond - Ich bin dir verfallen" von Chelsea Fine

Nett, aber nichts besonderes
Lesemamavor 4 Monaten

Bewertet mit 3 Sternen

Zum Buch:
Jennas Großmutter liegt mal wieder im Sterben, wie mindestens einmal im Jahr, seit Jenna im weiter Arizona lebt. Also setzt sich Jenna in ihr Auto um die weite Fahrt nach New Orleans zu unternehmen.
Allerdings hat sie nicht damit gerechnet, dass ausgerechnet Jack mitfahren will. Der Jack, mit dem sie einen One-Night-Stand hatte und den sie nicht mehr aus dem Kopf bekommt ...

Meine Meinung:
Eine typische Youngadult-Story. Toller Typ mit vielen Tattoos, bildhübsches Mädel, große Anziehung beiderseits. Soweit nichts neues.
Der Roadtrip ist ganz amüsant, ein paar Dialoge sind humorvoll, die Anziehung zwischen den Beiden teilweise auch ganz romantisch und Prickelnd.
Dann kommt Badboy Jacks wahre Identität, seine Vergangenheit holt ihn ein. Kurz wird es zwar ein bisschen spannend, aber durch die vielen Namen auch gleich wieder verwirrend und langatmig.
Alles in allem eine ganz nette Story, nichts besonderes. Das Ende fand ich dann total drüber und nur noch nervig.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Broken - Gefährliche Liebe" von Chelsea Fine

Ein auf und ab der Gefühle
Lesemamavor einem Jahr

Zum Buch:
Pixie hat Semesterferien und kann daher nicht im Wohnheim bleiben, also zieht sie zu ihrer Tante um ihr in ihrem Hotel zu helfen. Allerdings muss sie ihr Bad mit Levi teilen mit dem sie seit einem Jahr kein Wort mehr geredet hat. Nicht einfach da sie ein schreckliches Erlebnis miteinander teilen ...

Meine Meinung:
Die Geschichte fängt ganz harmlos an, Pixie und Levi streiten um warmes Wasser in der Dusche, um Stromausfälle, aber ansonsten gehen sie sich aus dem Weg. Was auffällt ist das Knistern zwischen den Beiden, welches von Beginn an zu spüren ist. Der Schreibstil ist sehr gut zu lesen, die Seiten fliegen nur so dahin. Die Geschichte von Pixie und Levi kommt nach und nach ans Licht und hat mich mitten ins Herz getroffen.
Eine sehr gefühlvolle, aber auch prickelnde Story die mich richtig gut unterhalten und sehr berührt hat, ich hatte tatsächlich auch die ein oder andere Träne in den Augen. Wunderschön geschrieben.
Die Charaktere sind gut getroffen, ich mochte wie sie dargestellt wurden. Ein rundum gelungener Liebesroman der nicht zu kitschig und doch sehr romantisch ist.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks