Chelsea Fine Trouble - Süchtig nach Dir

(66)

Lovelybooks Bewertung

  • 65 Bibliotheken
  • 14 Follower
  • 1 Leser
  • 31 Rezensionen
(35)
(25)
(5)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Trouble - Süchtig nach Dir“ von Chelsea Fine

Kayla hält sich fern von Bad Boys. Und als Daren Ackwood ganz unerwartet bei der Beerdigung ihres Vaters auftaucht, weiß sie, dass sie ihm dringend aus dem Weg gehen sollte. Aber das ist gar nicht so einfach in einer Kleinstadt. Und dann erfährt Kayla vom letzten Wunsch ihres Vaters – und muss plötzlich jede Minute mit Daren verbringen … Daren mochte seinen Dad nie und hat auch keine Ahnung, warum er ihn in seinem Testament erwähnt. Doch dann begegnet er Kayla – und ist plötzlich zu allem bereit. Auch wenn es bedeutet, sich auf einen Wettlauf gegen die Zeit einzulassen – und gegen Kayla.

Packend und spannend wie Teil 1 <3

— lisaa94
lisaa94

Fesselnd ;)...

— privatesecretsophie
privatesecretsophie

schön zu lesen, ein typisches Chelsea Buch

— alexeli
alexeli

Vorhersehbar, aber doch spannend.

— book_nerd1310
book_nerd1310

Mißverständnisse, Handschnellen und freche Sprüche gepaart mit jeder Menge Charme und Witz. Ein toller Roman mit interessantem Hintergrund

— Cleo1978
Cleo1978

Super Buch. Sollte man gelesen haben

— DreamlikeBooksKaTi
DreamlikeBooksKaTi

Ich mag ihre Bücher :)

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Kommt bei weitem nicht an Teil 1 heran. Dennoch ein gutes Buch, das sich nett liest und sich positiv aus dem üblichen NA-Genre heraushebt.

— emmaya
emmaya

Wieder ein wunderschöner, witziger Liebesroman aus der Feder von Chelsea Fine

— AnnaSalvatore
AnnaSalvatore

Ein New-Adult Roman, der schwere Köpfe wieder leichter macht und auf Buchwolke 7 packt!

— LeFaBook
LeFaBook

Stöbern in Liebesromane

Begin Again

Ein Buch mit absoluten Suchtfaktor.

kaja88

Love & Gelato

Sehr viel besser als ich erwartet hatte, ich liebe es <3 Ein ganz tolles Sommerbuch!

traumrealistin

Wer früher küsst, ist länger verliebt

Insgesamt eine zwar sehr vorhersehbare, aber dennoch unterhaltende Liebesgeschichte. Es freut mich, alte Bekannte in Fool’s Gold zu treffen.

misery3103

Eine Prise Liebe

Leider sehr oberflächliche Liebesgeschichte mit verschenktem Potenzial , wenn man die Handlungen ausgebaut hätte.

Katey

Nachtblumen

Eine wundervolle Geschichte, nicht nur eine Liebesgeschichte, sondern über das Finden des eigenen Ich, von Selbstvertrauen und Vertrauen

bine174

True North - Wo auch immer du bist

vielversprechender Serienbeginn mit sympathischen Charakteren, der Lust auf Mehr macht

bine174

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kayla & Daren

    Trouble - Süchtig nach Dir
    lisaa94

    lisaa94

    09. August 2017 um 07:12

    Meine Meinung:Cover:Das Cover passt hervorragend zum Vorgänger Broken, auch wenn beide eigenständig zu lesen sind. Es ist ein schönes New Adult Cover, welches wieder weder zu viel noch zu wenig von unseren Protagonisten verrät. Auch die farbliche Gestaltung springt mir direkt ins Auge und macht neugierig auf mehr.Schreibstil:Auch der zweite Teil der Reihe die man völlig unabhängig voneinander lesen kann, obwohl natürlich die richtige Reihenfolge immer besser ist, rutschte locker und flüssig an mir vorbei.Daren & Kayla waren zwei wunderbare Protagonisten, die uns abwechselnd von Kapitel zu Kapitel aus ihrer Perspektive die Situation schilderten und deren Gefühle für mich absolut real wirkten.Es ist flüssig zu lesen, eine packende und authentische Handlung mit sympatischen Charakteren und auch einigen heißen Momenten. Mir hat es viel Freude bereitet die Geschichte von kayla und Daren zu verfolgen, die ja nicht gerade fröhlich beginnt.Charaktere:Kayla:Blondes Haar"Damals bestand sie nur aus Ellbogen, Knien und Sommersprossen. Doch verdammt, Kayla Turner ist erwachsen geworden und... umwerfend." Seite 13Seit sie 5 Jahre alt war kam sie nur noch selten zu ihrem Dad und außer Lana hatte sie auch keine weitere Freundin in der Stadt. Nun ist ihr Dad gestorben und dort trifft sie auf Daren, auf der Beerdigung. Irgendwo her scheint sie ihn zu kennen und als dann noch ein unglaublicher letzte Wille ihres Vaters sie zwingt mit ihm Zeit zu verbringen und umgekehrt.. Daren Ackwood:attraktiv, verdamt gefährlich attraktiv, durchschittlich groß, dunklebraune kurze Haare, breite Schultern, schwarzer Sportwagen (Porsche namens Monique)Dichte Braunen über seinen schokoladenfarbigen Augen, volle Lippen, weiße Zähne, muskulös, gebräunt..die reinste Versuchung und zugleich einer, der nur Ärger bringen kann.Ein typischer Frauenheld eben.Zwei Teilzeitsjobs, einem im Handygeschäft von Copper Springs und einen als Lebensmittellierferant für das Willow Inn Bed & Breakfast vor der Stadt, wobei ihm nur letzteres wirklich Spaß macht.Damals als er noch 13 Jahre alt war, war sein Leben nicht gerade das Beste. James Turner bot ihm damals an, dass er für ein kleines Taschengeld ein bisschen in seinem Garten arbeiten konnte..was irgendwann zu einem festen Job wurde, wo sich Daren um das gesamte Anwesend kümmern sollte...bis er ihn vor einem Jahr bat, sich einen richtigen Job zu suchen. Seit dem hat er ihn ein paar Monate nicht mehr gesehen und nun ist er tot...für Daren war er immer wie ein Vater und er ist traurig, sich nie von ihm verabschieden zu können...denn er wusste nichts vom Krebs..Auf der Beerdigung sieht er Kayla, seine Tochter wieder, die er immer im Sommer bei Turner gesehen hatte, wenn sie ihren Vater besuchte. Doch seit ein paar Jahren kamen ihre Besuche nicht mehr, obwohl es ihrem Vater das Herz brach.."..es gibt Gesichter, die vergisst man einfach nicht." Seite 13Daren hatte damals ein einfaches und bequemes Leben. Er war ziemlich verwöhnt und es drehte sich viel um Geld."Meine Eltern kauften mir, was immer und wann immer ich etwas haben wollte, solange ich sie ansonsten in Ruhe ließ. Ich war ihr einziges Kind und ich bin mir ziemlich sicher, dass ich ein Versehen war" Seite 17"Aber ich war ein Unfall und somit lästig. Etwas Lästiges, das man mit einem neuem Spielzeug ruhigstellen konnte." Seite 17Eddie Perkins:Anwalt in Copper Spring, für Daren wie ein Fluch aufgrund seines Vaters, aber diesmal will er dass Daren zur Testamentseröffnung von Turner kommt. Er ist ziemlich schusselig, trägt eine Brille, ein älterer Herr mit dichten, weißen Brauen und schütterem Haar, er sieht freundlich aus und ist eher klein und rundlich.Marcella:Damalige Haushälterin im Haus der Ackwood´s, sie nannte Daren immer Mijo (Sohn) und interessierte sich im Gegenteil zu seinen Eltern wirklich für ihn und seine Interessen.Damals wohnte Daren noch zu Hause, in einem großen und bewachten Wohnviertel namens Westlake Estates, wo alles so einfach schien.Nancy:Frau mittleren AltersKayla´s Dad (James Turner):Er ist an Krebs gestorben und war vor allem auch für Daron, wie ein Vater.Story:Es ist der Tag der Beerdigung von Kayla´s Dad wo sie Daren Ackwood das erste Mal sieht bzw. irgendwas sagt ihr, dass sie ihn schon einmal gesehen hat."Ich weiß, dass ich ihn schon einmal gesehen habe, aber ich kann mich ums Verrecken nicht erinnern, wo." Seite 9So beginnt ihre Story, aber den Rest lest selbst bzw. die Charaktere beschreiben ja schon viel. Fazit:Teil 1 der Reihe konnte mich schon völligst begeistern und auch der zweite Teil ließ mich lächelnd und glücklich zurück. Gelesen habe ich es schon vor längerem, aber erst heute endlich meine Notizen mal wieder in eine Rezi verpackt, wobei ich mich doch glatt erwischt habe, nochmal durch das Buch zu blättern. Daren & Kayla kannte man schon und ich war neugierig auf ihre Geschichte. Beide sind mir direkt sympatisch und mochte ich auch schon aus Band 1. Auch hier rutscht man quasi förmlich durch die Geschichte und will unbedingt wissen, wie es weiter geht. Man kann es also nicht beiseite legen, mehr möchte ich euch nicht verraten.Danke auch an den Verlag ♥♥♥♥♥

    Mehr
  • Trouble - Süchtig nach dir

    Trouble - Süchtig nach Dir
    privatesecretsophie

    privatesecretsophie

    16. April 2017 um 21:15

    Kayla hat es nicht leicht. Zuerst stirbt ihre Mutter und dann auch noch ihr Vater, der sich seit fünf Jahren nicht mehr bei ihr gemeldet hat.Daren hat es auch nicht leicht. Seine Mutter ist abgehauen und sein Vater ist Alkoholiker, der im Knast sitzt. Beide treffen auf der Beerdigung aufeinander und werden auf eine Schnitzeljagd geschickt. Doch es ist keine normale Schnitzeljagd. Das Hindernis: Beide sind mit Handschellen aneinander gefesselt.Dieses Buch hat mir besser gefallen als der erste Band. Hier haben mir die Charaktere und die Handlung auch besser gefallen bzw. ich fand sie interessanter. Auch schön finde ich, dass ich bei dem Buch teil mit weinen musste, da es mich so gefesselt hat...Nicht so gut gefallen hat mir hier wieder, dass die Probleme sich so schnell gelöst haben und man nicht darauf warten bzw. rätseln konnte, wie die Personen wohl das Problem lösen werden...

    Mehr
  • Trouble - Süchtig nach Dir

    Trouble - Süchtig nach Dir
    jureni

    jureni

    27. June 2016 um 18:42

    Eine tolle fesselnde Liebesgeschichte.Schon als ich Teil 1 gelesen habe,war ich sehr begeistert,so wie auch wieder von diesem Teil.Kayla und Daren sind tolle einzigartige Protas,die ich von Anfang an sehr mochte.Die Spannung zwischen den Beiden verspürte man sofort und durch die Schnitzeljagd,die Sie durchführen mussten und das durch ein ungewöhnliches Testament,sind sie zusätzlich noch in Handschellen und mit jeden Tag noch intensiver.Daren kam bereits schon im Ersten Teil mal ganz kurz zum Vorschein und es ist einfach nur interessant seine Sicht zu lesen,die unter anderen sehr spannend ist.Das Buch bekommt von mir 5 Sterne und freue mich schon auf den nächsten Teil mit anderen Protas. <3 

    Mehr
    • 2
  • Manchmal kommt es anders als man denkt

    Trouble - Süchtig nach Dir
    book_nerd1310

    book_nerd1310

    31. May 2016 um 09:05

    Cover: leidenschaftliches Paar, sehr hübsch fotografiert Schreibstil: Ich-Perspektive von Daren und Kayla, gut geschrieben, ich war schnell in der Geschichte Meine Meinung Als Kayla nach fünf Jahren nach Haus zurückkehrt um ihren Vater zu beerdigen trifft sie bei der Beerdigung auf Daren Ackwood. Diese Begegnung vergisst sie schnell und macht sich einen Tag später auf den Weg zum Notar, der das Testament verlesen wird. Dort sitzt abermals Daren. Der letzte Wunsch ihres Vaters ist eine Schnitzeljagd nach dem eigentlichen Testament. Kayla wird an Daran gekettet und die beiden müssen zusammen Aufgaben lösen, die sie zum Ziel führen sollen. Doch irgendwann wird den beiden klar: Diese Schnitzeljadg beziehungsweise die beiden zusammen ist das eigentliche Testament. Diese Jagd wird zur Selbstfindung für die beiden.  Die Idee ist hirnrissig und super zugleich. Natürlich ist die Idee einer Aneinanderkettung durch einen Notar völlig bescheuert, aber zu den beiden passt es irgendwie. Je mehr man die beiden kennen lernt, desto mehr merkt man, dass jeder der beiden sein eigenes Päckchen mit Problemen mit sich herum schleppt. Die beiden gehen trotz ihrer Probleme selbstbewusst und verantwortungsbewusst mit der neuen Situation um.  Ich finde es Schade das sich beide jeweils nicht richig von Kaylas Vater verabschieden konnten und Kaylas Vater sich nicht von ihnen, schien er doch ein sehr liebenswerter Mann gewesen zu sein.  Die eigentliche Lektion des Buches scheint zu sein, dass man nicht vorschnell über Menschen urteilen sollte und erst einmal abwarten sollte was sich hinter der Fassade befindet.  Sowohl beide Hauptcharaktere als auch die ganzen Nebencharaktere sind sehr gelungen und sympathisch.  Fazit: Wie auch Band eins super geschrieben. Ich bin gespannt auf Band drei und was noch passiert. Eventuell erfährt man ja auch in Band drei unterschwellig noch etwas von den beiden. Teilweise echt lustiges Buch für zwischendurch. Verdiente vier Sterne.

    Mehr
  • Wofür Handschellen so alles gut sind ! Ein abenteuerliches Fiasko und jede Menge Gefühl

    Trouble - Süchtig nach Dir
    Cleo1978

    Cleo1978

    16. March 2016 um 12:22

    Nachdem der 1. Roman "Broken" mich schon total "angefixt" hat, konnte die Schriftstellering auch mit diesem Roman erstklassig überzeugen. Daren ist ja bereits im 1. Roman aufgetaucht und spielt in diesem die Hauptrolle. Er ist gut aussehend, frech, lustig und verbirgt natürlich ein Geheimnis, genau wie Kayla. Eine Erbschaftsangelegenheit verbindet die beiden auf besondere Weise, im wahrsten Sinne des Wortes und nimmt den Leser mit auf eine erotisch knisternde, spannend und lustige Reise. Mir hat es sehr gut gefallen. Die Schriftstellerin hat einen tollen Schreibstil und so würde ich ihr bei Folgeromanen in jedem Fall treu bleiben. Meine abolsute Empfehlung.

    Mehr
  • Ein Buch, was man auf jedenfall gelesen haben sollte.

    Trouble - Süchtig nach Dir
    DreamlikeBooksKaTi

    DreamlikeBooksKaTi

    27. January 2016 um 09:13

    Das Cover gefällt mir auch bei dem zweiten Teil wieder sehr gut! Die Autorin konnte mich schon mit dem ersten Teil und ihren tollen Klapptexten für sich gewinnen. Ich war positiv überrascht das es in diesem Teil um Daren geht, welcher ja bereits in Teil eins den ein oder anderen Auftritt hatte. Man hat hier so viel neues über ihn erfahren und konnte endlich hinter seine Fassade blicken. Auch Kayla ist ein toller Charakter. Ich hatte wirklich viel Spaß dabei die Geschichte der beiden zu verfolgen. Es wurde nie langweilig weil das kennenlernen und der Umgang der beiden immer wieder witzig war durch die besonderen Umstände die zu dem Zusammentreffen geführt haben. Das geheimnisvolle zieht sich hier durch das ganze Buch, was mir sehr gut gefällt. So weiß man nicht gleich zu Beginn was passieren wird sondern fiebert gespannt mit. Der Schreibstil war wieder sehr flüssig und locker wodurch ich das Buch rucki zucki lesen konnte. Die Story war die ganze Zeit über fesselnd und spannend. Ich hatte oft das Gefühl das ganze mit echten Charakteren miterleben zu dürfen weil die Emotionen und die gelegentlichen Achterbahnfahrten Momente waren, welche auch aus dem realen Leben stammen könnten. Oft hatte ich ein schmunzeln auf den Lippen und habe mit den Charakteren mitgelebt und gerätselt. Selten, aber an doch der ein oder anderen Stelle zwischen den Ereignissen hätte ich mir gewünscht, dass noch mehr Bezug auf die Vergangenheit gewesen wäre um das besser mit der Gegenwart zu verknüfen und mehr Tiefgang zu erhalten. Das tat aber wenig Abbruch. Ich fand das Buch wirklich richtig klasse. Wer weiß, vielleicht kommt ja irgendwann noch ein weiterer Teil raus über Zack zum Beispiel. Ich würde ihn auf jedenfall lesen.

    Mehr
  • Chelsea Fine tolle Autorin tolle Geschichten

    Trouble - Süchtig nach Dir
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    19. January 2016 um 16:09

    Klappentext: Kayla hält sich fern von Bad Boys. Und als Daren Ackwood ganz unerwartet bei der Beerdigung ihres Vaters auftaucht, weiß sie, dass sie ihm dringend aus dem Weg gehen sollte. Aber das ist gar nicht so einfach in einer Kleinstadt. Und dann erfährt Kayla vom letzten Wunsch ihres Vaters – und muss plötzlich jede Minute mit Daren verbringen … Daren mochte seinen Dad nie und hat auch keine Ahnung, warum er ihn in seinem Testament erwähnt. Doch dann begegnet er Kayla – und ist plötzlich zu allem bereit. Auch wenn es bedeutet, sich auf einen Wettlauf gegen die Zeit einzulassen – und gegen Kayla. Über das Buch Kayla Turner Eine junge hübsche Frau die einiges zu bewältigen hat ihren Mutter und jetzt auch ihren Vater verloren hat. Sie hat weder Geld noch ein Dach über dem Kopf und hat auch keinen Schimmer wie es weiter laufen soll. Trotz das ihr Vater Wohlhabend ist. Ihre Eltern liesen sich als Kayla noch klein war scheiden. So zog sie mit ihrer Mutter weg. Als Kayla erfährt das ihr Vater gestorben ist war sie nicht wirklich davon betroffen. Schliesslich hat er sich fünf Jahre nicht mehr bei ihr gemeldet. Sich nicht darum gescherrt das sie und ihre Mutter in Armut leben versuchen über die Runden zu kommen und sie auch nicht mehr auf die Krankenschwesterschule konnte. Kayla war wütend auf ihren Vater und doch war sie auch traurig das er sich noch nicht mal mehr vor seinem Ableben bei ihr gemeldet hat. Warum hat er sich nicht gemeldet und ihr gesagt das er Sterben wird?? Sie erfuhr es durch den Rechtsanwalt ihres Vater der sie auch drum bat einige Papiere zu unterzeichnen Auf der Beerdigung fällt ihr ein Junger gutaussehender Kerl. Sie hatte das Gefühl das sie ihn kennt wusste nur nicht mehr woher Daren Ackwood jung hübsch macht auf Bad Boy. Seine Eltern auch Wohlhabend liesen sich auch scheiden nach dem Darens Mutter mit dem Pfarrer der Stadt sich einlies. Ab diesem Zeitpunkt war die Familie das Stadtgespräch. Und dies hielt bis heute an. Seine Eltern gaben Daren das Gefühl ihn überhaupt nicht zu wollen. Sie zeigten es ihm auch. Und das war für Daren einfach nicht zu ertragen. Daren war als kleiner Junge mit seinem Vater bei seinen Golfspielen nur damit Daren zeit mit seinem Vater verbringen konnte. Darens Vater spielte mit Kaylas Vater Golf und dadurch lernte Daren auch alter Mann Turner so nannte Daren ihn immer kennen. Daren fing bei Kaylas Vater an den Rasen zumähen um sein eigenes geld zu verdienen damit sein Vater stolz auf ihn ist was aber nicht der Fall war. Für Daren war alter Mann Turner mehr. Für ihn war er mehr Vater wie Darens eigener Vater. Daren traf es sehr das Kaylas Vater starb. Auch er wusste nicht das er krank war. Als beide beim Anwalt von Kaylas Vater sind fand Daren Kayla als verwöhnte Göre die nur aufs Erbe aus war. Doch er wusste ja nicht wie es Kayla wirklich ging. Und Kayla sah in Daren auch nur ein hochnäsigen geldgeilen Schnösel. Der Rechtsanwalt gab bekannt das beide was Erben aber nur unter der Bedingung das sie gemeinsam in Handschellen gefesselt das Erbe suchen. Für Beide kam dies überhaupt nicht in die Tüte. Sie wussten auch erst nicht um was es genau ging bis der Rechtsanwalt sie abends beim Essen richtig aufklärte. Beide überlegten was sie jetzt tun sollten und willigten dann doch ein sich in Handschellen legen zu lassen. Ein Tag dachte sie werden sie schon aushalten. Doch da fing der Spass erst an. Was ist das zwischen den beiden?? Warum können sie sich nicht leiden?? Was passiert jetzt?? Finden sie das Erbe?? Gemeinsam oder doch getrennt?? Warum fühlen sich beide im gegenwart des anderen anders?? Um alles genau zu erfahren müsst ihr das Buch auf jedenfall lesen ;) Meine Meinung Ich mach es ganz kurz WOW mega gut ich kanns nur empfehlen wirklich. Ich hab es verschlungen ich konnte es nicht aus der Hand legen. Ich finde nicht nur Broken von Chelsea Fine super sonder auch Trouble Chelsea Fine verzaubert von der ersten Seite an die Leser. Zieht sie in den Bann. Man muss das Buch lesen ohne es aus der Hand zu legen. Ich gebe 5 Sterne und ich empfehle es jedem. Einfach eine schöne Geschichte die ans Herz geht die einen mitleiden lässt.

    Mehr
  • Wieder ein wunderschöner, witziger Liebesroman aus der Feder von Chelsea Fine

    Trouble - Süchtig nach Dir
    AnnaSalvatore

    AnnaSalvatore

    06. January 2016 um 14:40

    http://annasalvatoresbuchblog.blogspot.de/2016/01/new-adult-alarm-trouble-suchtig-nach.html Der 1. Band Broken hat mir ja so toll gefallen, dass ich nun natürlich mehr von der Reihe und der Autorin lesen wollte :) Cover/Gestaltung Das Cover ist wieder sehr New Adult typisch, der Buchrücken passt wunderbar zum 1. Band. Allgemein liebe ich ja diese bunten Buchrücken der New Adult Bücher ♥ Meinung: In dem Buch geht es um Kayla und Daren, die durch das Testament von Kaylas verstorbenem Vater zusammengeführt werden. Zuerst haben beide einander gegenüber heftige Vorurteile. Daren denkt, Kayla sei eine verwöhnte Zicke, die es sich mit dem Geld ihres Vaters gut gehen lässt. Kayla denkt, Daren sei ein verwöhnter und reicher Frauenheld. Die Wirklichkeit sieht bei beiden anders aus: Kayla ist komplett pleite und mit dem letzten Penny in ihrer Heimatstadt angekommen, ihr Vater hatte schon vor langer Zeit Unterhalt eingestellt. Daren war mal reich, doch es gab eine Menge Drama im Elternhaus, sein Vater sitzt im Knast und seine Mom ließ ihn im Stich. Auch er ist pleite. Dann müssen sie laut Testament an Handschellen aneinander gefesselt sich auf die Suche nach dem Vermächtnis machen, das beide gut gebrauchen können. Diese Geschichte hat mir wirklich gut gefallen!  Durch die Handschellen-Situation lernen sich die beiden viel besser kennen, und schreiben die Vorurteile langsam ab. Natürlich gibt es auch eine Menge witziger Situationen, die für einige Lacher gesorgt haben. Irgendwie wurde nur nicht einmal erwähnt, was sie machen, wenn sie auf Klo gehen o.O Der Schreibstil ist abwechselnd aus der Ich-Perspektive von Daren und Kayla geschrieben. Der Stil ist schön zu lesen, sehr flüssig, und kommt mit recht wenig erotischen Szenen aus. Mitunter wird auch sehr gefühlvoll geschrieben, sodass ich mich gut in die Personen hineinversetzen konnte. Kayla ist eine sehr sympathische Protagonistin. Sie ist eine richtig starke Persönlichkeit und versucht trotz ihrer Situation weiter zu machen und lässt sich nicht unterkriegen. Mitunter fand ich es vielleicht etwas übertrieben, dass sie sich so oft über glotzende Männer beschwert ... Obwohl es wohl nicht so gemeint war, kam es trotzdem etwas arrogant rüber. Daren, den man schon aus Broken kennt, ist ebenfalls sehr lieb. Er hält die Fassade seiner reichen Familie aufrecht, obwohl es ihm echt mies geht.  Ich finde, er und Kayla sind ein richtig süßes Paar *.* Das Ende ist sehr schön. Es verbindet wieder alles mit Tante Ellen und dem Inn. Man erhascht einen Blick darauf, was aus Pixie und Logen wurde und welches Paar wohl in dem nächsten Teil eine Rolle spielen wird. Fazit: Wieder ein wunderschöner, witziger Liebesroman aus der Feder von Chelsea Fine. Ich liebe ihre Geschichten! - 4,5 von 5 Feenfaltern -

    Mehr
  • Ein New-Adult Roman, der schwere Köpfe wieder leichter macht und auf Buchwolke 7 packt!

    Trouble - Süchtig nach Dir
    LeFaBook

    LeFaBook

    28. December 2015 um 12:16

    Inhalt: Kayla hält sich fern von Bad Boys. Und als Daren Ackwood ganz unerwartet bei der Beerdigung ihres Vaters auftaucht, weiß sie, dass sie ihm dringend aus dem Weg gehen sollte. Aber das ist gar nicht so einfach in einer Kleinstadt. Und dann erfährt Kayla vom letzten Wunsch ihres Vaters – und muss plötzlich jede Minute mit Daren verbringen … Daren mochte seinen Dad nie und hat auch keine Ahnung, warum er ihn in seinem Testament erwähnt. Doch dann begegnet er Kayla – und ist plötzlich zu allem bereit. Auch wenn es bedeutet, sich auf einen Wettlauf gegen die Zeit einzulassen – und gegen Kayla. [Quelle: Verlag] Meine Meinung: Chelsea Fine konnte mich schon alleine mit dem Klappentext ihrer Bücher begeistern und so dauerte es natürlich nicht lange, bis ich mein erstes Buch von ihr in den Händen hielt! Der Einstieg viel mir sehr leicht, da der Schreibstil der Autorin einen ansprechenden und flüssigen Satzbau hat - der sich bis zum Schluss durch das gesamte Innern des Buches zieht. Chelsea Fine setzt gerade zu Beginn auf ihre geheimnisvolle Schreibfeder und die Undurchsichtigkeit ihrer Charaktere, als Leser bleibt man somit Neugierig am Ball und möchte unbedingt erfahren was sowohl Kayla wie auch Daren zu verbergen haben... Kayla kehrt nach Jahren aus dem Untergrund in ihre alte Heimatstadt zurück und das zur dunkelsten Stunde ihres Lebens. Nicht nur, dass sie dort ihren Vater beerdigen muss, sondern auch mit den Schatten ihrer Vergangenheit zu kämpfen hat, die sie bis in die Kleinstadt gefährlich nahe verfolgen. Vor Ort kreuzt sich ihr Weg mit Daren Ackwood, dem Womanizer der Stadt. Beide können sich auf den Tod nicht ausstehen und müssen dennoch wortwörtlich aneinander gekettet, das Schicksal ihres Lebens in die Hände nehmen. Gefühle können beide nicht gebrauchen, zu zerstörerisch und unkontrollierbar können diese sein. Allem Widerstand zum trotz, kommen sie sich dennoch näher und erkennen nicht nur, dass das Ende auch ein Anfang sein kann, sondern man den Menschen festhalten sollte - der einen versteht. Doch dafür ist es vielleicht schon zu spät... Ein guter New-Adult Roman folgt keinem klaren Raster, auch wenn sich die Storys zu Anfang meist zu gleichen scheinen - heben sie sich meistens jedoch durch die ganz besondere Lebendigkeit der Gefühle voneinander ab, genau wie im echten Leben. Denn auch wenn sich Leben gleichen, sind es doch die Personen dahinter, die so unterschiedlich sind wie Tag und Nacht. Es ist also ein Balance-Akt, emotionen hervorzurufen, die den Leser selbst nach dem x-ten New Adult Roman ganz eigen und besonders vorkommen.... Chelsea Fine ist dieser Schritt fast gelungen, an manchen Stellen ist sie zwar danebengetreten und konnte sich nicht gänzlich von der Allgemenheit abheben, dennoch hatte ich viel Freude am Lesen und wollte unbedingt wissen ob es ein Happy-End für Kayla und Daren gibt. Beide haben ein schweres Leben und versuchen dies zu verbergen. Die Geschichte lebt von Geheimnissen und unterdrückten Gefühlen, die sich nach und nach in die Realität kämpfen und dort ein Feuer der Leidenschaft entzünden! Die Handlung konnte mich bis zum Ende fesseln und begeistern, auch wenn es vereinzelt ein paar Stellen gab, wo ich mir etwas mehr Tiefgang gewünscht hätte um z.B besser die Vergangenheit mit der Gegenwart verknüpfen zu können. Ich hatte beim Lesen das Gefühl echte Charaktere auf ihrem Weg begleiten zu dürfen, obwohl ich zugeben muss, dass ich gerade zu Beginn der Story meine Schwierigkeiten hatte sowohl Kayla wie auch Daren einordnen zu könne, da beide so verschlossen wie eine Auster sind und man erst mit viel Gefühl und Zeit den Blick auf ihr wahres Inneres erhascht! Was ich toll fand ist auch der Faktor, dass eigentlich belanglose Gespräche mit Witz und Charme zu Leben verholfen wurde und man mir einige Lacher sowie Seufzer vor Mitgefühlt entlocken konnte! "Trouble-Süchtig nach dir" ist auf jedenfall ein schöner New/Young Adult Roman den ich gerne weiterempfehle, gerade wenn die Zeit oder Kopf bei Lesenasen schwer ist - eignet sich dieses Buch Bestens um wieder etwas entspannen zu können!

    Mehr
  • Trouble - Süchtig nach Dir

    Trouble - Süchtig nach Dir
    laraundluca

    laraundluca

    30. November 2015 um 17:34

    Inhalt: Kayla hält sich fern von Bad Boys. Und als Daren Ackwood ganz unerwartet bei der Beerdigung ihres Vaters auftaucht, weiß sie, dass sie ihm dringend aus dem Weg gehen sollte. Aber das ist gar nicht so einfach in einer Kleinstadt. Und dann erfährt Kayla vom letzten Wunsch ihres Vaters – und muss plötzlich jede Minute mit Daren verbringen … Daren mochte seinen Dad nie und hat auch keine Ahnung, warum er ihn in seinem Testament erwähnt. Doch dann begegnet er Kayla – und ist plötzlich zu allem bereit. Auch wenn es bedeutet, sich auf einen Wettlauf gegen die Zeit einzulassen – und gegen Kayla.   Meine Meinung: Der Schreibstil ist sehr locker und leicht, jugendlich, flüssig und schnell zu lesen. Dadurch ist mir der Einstieg auch sehr gut gelungen. Erzählt wird die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von Kayla und Daren. Dies hat mir sehr gut gefallen, da ich dadurch in die Gefühls- und Gedankenwelten beider Protagonisten eintauchen und sie besser verstehen konnte. Die Idee der Geschichte hat mir unheimlich gut gefallen, die Schnitzeljagd fand ich sehr gelungen und gut durchdacht. Leider haben sich einige Passagen aber etwas in die Länge gezogen, mir hat etwas Tempo gefehlt. Dadurch kamen auch die Gefühle der Protagonisten zueinander nicht so richtig bei mir an. Es hat mir trotzdem viel Spaß bereitet, Kayla und Daren auf ihrer Reise zu begleiten und zu beobachten, wie sie sich beide nach und nach von ihrer Meinung distanziert und dem anderen geöffnet haben. Kayla wirkte zu Beginn doch sehr oberflächlich, doch schon nach kurzer Zeit blickt man hinter ihre Fassade und entdeckt die Probleme, die sie so weit getrieben haben. Am Schluss tat sie mir einfach nur noch unheimlich leid, genau wie Daren. Mit beiden hatte es das Schicksal bis dato nicht besonders gut gemeint. Daren ist von Selbstzweifeln geplagt, zu nichts zu gebrauchen - nur für Sex. Doch durch die Schnitzeljagd und durch Kayla lernt er, dass doch so viel mehr in ihm steckt. Eine schöne, romantische und unterhaltsame Geschichte mit einer tollen Grundidee, die mir eine schöne Lesezeit beschert hat. Am Schluss musste ich sogar ein paar Tränen verdrücken, da er sehr emotional war. Fazit: Trotz einiger Längen eine lesenswerte, unterhaltsame Geschichte. Leseempfehlung.  

    Mehr
  • Pageturner

    Trouble - Süchtig nach Dir
    littlemhytica

    littlemhytica

    12. November 2015 um 19:28

    Kayla hält sich fern von Bad Boys. Und als Daren Ackwood ganz unerwartet bei der Beerdigung ihres Vaters auftaucht, weiß sie, dass sie ihm dringend aus dem Weg gehen sollte. Aber das ist gar nicht so einfach in einer Kleinstadt. Und dann erfährt Kayla vom letzten Wunsch ihres Vaters – und muss plötzlich jede Minute mit Daren verbringen … Daren mochte seinen Dad nie und hat auch keine Ahnung, warum er ihn in seinem Testament erwähnt. Doch dann begegnet er Kayla – und ist plötzlich zu allem bereit. Auch wenn es bedeutet, sich auf einen Wettlauf gegen die Zeit einzulassen – und gegen Kayla. kurze Einblicke Als ich mit einer Spinne im Gesicht aufgewacht bin, wusste ich gleich, dass das heute ein beschissener Tag werden würde. Mit einer Spinne! Im Gesicht!!! …. Das mein Vater meinen sechzehnte Geburtstag vergessen hatte, war traurig. Dass er danach jedes Jahr meine Telefonanrufe abgewiesen hat, war verletzend. Aber das er mir in seinem Testament nichts als ein albernes Versteckspiel hinterlassen hat und zwar nach etwas, bei dem es sich vermutlich um eine enttäuschende, handschriftliche Notiz auf seinem persönlichen Briefpapier handelt, das ist unverschämt. Und ich dachte, die Gesichtspinne wäre schlimm gewesen. Seite 40 Warum zum Teufel berührt mich dieses Mädchen so? Im einen Moment bin ich sauer, weil sie ihren Vater hasst, und im nächsten möchte ich sie trästen und sie mit Keksen füttern und alles. In ihrer Gegenwart werde ich eindeutig zum Spinner. Seite 122 Ich lehne mich im Sitz zurück, damit Daren an die Tasten herankommen kann. "Willst du …" "Fünf, sechs, vier, fünf" sagt er stattdessen. Ich starre ihn an "Hast du mir gerade den Code zu der bewachten Wohnanlage verraten?" "Das hab ich ". Ich grinse. "Oh mein Gott. Jetzt muss ich dich wohl als Freund bezeichnen." Er schnaubt verächtlich "Das wird aber auch Zeit". Seite 230 meine Meinung Kayla macht anfangs vielleicht eine oberflächlichen Eindruck von einer Tussi, aber das hat nur was mit der Optik zu tun. Den genau das ist es, was ihr immer wieder Sorgen bereitet. Leider sieht sie zu gut aus und wird auch genau darauf beschränkt. Aber wie sie sich als Mensch fühlt, wie sie leidet und welche Schicksalsschläge sie bereits schon erleben musste interessiert hier keinen, da keiner so tief bohrt um sie überhaupt wirklich kennen lernen zu wollen. Daren ist für nichts gut. Er kann nichts, außer gut aussehen - das hat ihm bereits schon sein Elternhaus in die Wiege gelegt und er musste oftmals daran scheitern, egal wie verbissen er um Aufmerksamkeit gekämpft hat. Letztendlich hat er sich mit seinem Schicksal mehr oder weniger abgefunden, den er kann es sich einfach nicht leisten Ansprüche zu stellen und zu haben. -------------------------------------------------------------------------------------------------- Dieses Buch ist der Hammer! Mit einer Idee, die mich erstmal zum schmunzeln brachte und ich mich wirklich fragte wie man auf so eine Idee überhaupt kommen kann hat Chelsea Fine es geschafft mich von Anfang an zu fesseln, zu begeistern und absolut mitzureißen. Nicht nur ihr absolut gigantisch guter Schreibstil, der mich im ersten Teil schon von sich überzeugt hat sondern auch die Geschichte von den zwei Protagonisten und ihrem Schnitzeljagd-Schicksal haben mir hier einen echten Pageturner geschaffen. Die Protagonisten, die Geschichte, die Umsetzung und das Finale haben mich dermaßen dahin schmelzen lassen dass dieses Buch mehr als die volle Punktzahl verdient hat und ich hoffe inständig, das wir noch viel viel mehr von Ms Fine lesen dürfen! Und wenn ich nicht Spoilern möchte ist hier jetzt Schluss mit dem Satz: "Das müsst ihr lesen!" ©LittleMythicasBuchwelten.blogspot.de

    Mehr
  • Zieht sich in die Länge aber dennoch lesenswert

    Trouble - Süchtig nach Dir
    Kathaaxd

    Kathaaxd

    07. November 2015 um 22:24

    Ich fand den ersten Teil Broken schon gut und war voller Hoffnung das der zweite Teil Trouble gut ist, doch ich war ein wenig enttäuscht. Das Buch zog sich in die Länge, indem Kayla und Daren erstmal all die Abneigung zu einander in den Kopf durch gingen. Das Buch begingt gleich mit dem unguten Gefühl von Kayla, der auf der Beerdigung ihres Vaters ist und sich sichtlich unwohl dabei fühlt. Im Testament eröffnung sollten sich Daren und Kayla dann zusammen, mit Handschellen aneinandergefesselt, auf eine Schnitzeljagd begeben. Was ihnen in erster Hinsicht, sehr unangenehm war und sie nur an das Erbe wollten. Die Schnitzeljagd an sich war sehr spannend aber zog sich auch teilweise nur in die länge. Doch langsam kamen sich beide Näher und öffneten sich gegenseitig. Sie lösen dann gemeinsam alle Hinweise und kamen sich immer Näher. Am Ende finden sie doch das Erbe und kommen letzendlich zusammen. Es hat schon ein wenig genervt, das Darens Vater zwischen drin so ein Einfluss darauf hatte, wie es mit Kayla und Daren weiter geht und Daren dann ihr den Laufpass gibt. Sie haben aber doch dann ihre Gefühle nachgegeben und zueinander gefunden. Schön war das man Charakter aus Broken in dem Buch widerfindet und auch erfährt was sie so machen. Das Cover passt optisch wieder gut zum Buch und zum Genre und zeigt auch, was das Buch beinhaltet. Das Türkise strich, was wie ein Pinselstrich gleicht, passt gut zum Cover und hebt den Titel hervor sowie auch den Namen der Autorin. Der Türkise Buchrücken sticht allein schon mit der Farbe heraus. Der Schreibstil von Chelsea Fine ist flüssig und Jugendlich gehalten, wodurch man keine schwierigkeiten bekommt das Buch zu lesen. Es ist wieder in zwei Sichten geschrieben, damit bekommt man auch die Gedanken und die Gefühle der jeweiligen zwei Protagonisten mit.

    Mehr
  • Guter Roman für Zwischendurch...

    Trouble - Süchtig nach Dir
    _-Cinderella-_

    _-Cinderella-_

    04. November 2015 um 20:02

    Autorin: Chelsea Fine Titel: Trouble: Süchtig nach dirPreis: 8,99€Seiten: 384Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag Erscheinungstag: 14. September 2015 ISBN-13: 978-3734100147 Teil einer Reihe: 2/3 Das Buch kaufen? Gleich zum Verlag? Kayla hält sich fern von Bad Boys. Und als Daren Ackwood ganz unerwartet bei der Beerdigung ihres Vaters auftaucht, weiß sie, dass sie ihm dringend aus dem Weg gehen sollte. Aber das ist gar nicht so einfach in einer Kleinstadt. Und dann erfährt Kayla vom letzten Wunsch ihres Vaters – und muss plötzlich jede Minute mit Daren verbringen … Daren mochte seinen Dad nie und hat auch keine Ahnung, warum er ihn in seinem Testament erwähnt. Doch dann begegnet er Kayla – und ist plötzlich zu allem bereit. Auch wenn es bedeutet, sich auf einen Wettlauf gegen die Zeit einzulassen – und gegen Kayla.(Quelle: Verlag) Da mir der erste Band der Finding Fate Trilogie ganz gut gefiel, wollte ich unbedingt auch noch den zweiten Band "Trouble: Süchtig nach dir" der über die Charaktere Kayla und Daren handelt lesen. Daren lernte man schon kurz in "Broken: Gefährliche Liebe" kennen und umso mehr war ich gespannt, wie er sich als Protagonist geben wird. Das Cover passt optisch wieder sehr gut zum Genre und zeigt dem Leser gleich zu Beginn in welche Richtung sich das Buch entwickeln wird. Schön finde ich den türkisen Farbklecks. Ich mag Türkis und die Aufmachung ist an den ersten Band angepasst. Deshalb zeigt sich auch wieder die Farbe auch auf dem Buchrücken und auf der Rückseite des Buches. Der Schreibstil von Chelsea Fine ist sehr jugendlich und flüssig und dadurch ansprechend gehalten. Geschrieben war der zweite Band abwechselnd aus der Sicht der Protagonisten Kayla und Daren. Das hat mir wieder sehr gut gefallen, da ich es mag aus zwei Sichten zu lesen, damit man einfach mehr rund um die Geschichte erfährt und in beide Gefühls- und Gedankenwelten eintauchen kann. Das Buch beginnt mitten in der Geschichte, wodurch man Kayla auf der Beerdigung ihres Vaters kennen lernt. Man merkt gleich zu Beginn, dass sie dort eigentlich gar nicht sein möchte und in den letzten Jahren keinerlei Kontakt zu ihm hatte. Für einen endgültigen Abschluss hat sie die Beerdigung aufgesucht und überraschenderweise soll sie am nächsten Tag zur Testamentseröffnung ihres Vaters erscheinen. Doch überraschenderweise soll auch der Frauenheld Daren anwesend sein, denn ihr Vater hat sich eine geniale Idee einfallen lassen. Und zwar sollen sich Kayla und Daren mit Handschellen aneinanderfesselnd und sich auf eine Art Schnitzeljagd um das Erbe machen. Beide sind zu Beginn von der Idee abgeneigt, da aber beide Geldprobleme haben lassen sie sich doch wenn auch zögerlich darauf ein. Was als Schnitzeljagd begann wird schnell zu mehr und beide müssen aufpassen nicht auch noch ihr Herz zu verlieren. Den zweiten Band empfand ich ein bisschen schwächer, als sein Vorgängerband, da sich ab und zu ein paar Längen eingeschlichen haben und ich so etwas aus dem Lesefluss kam. Die Charaktere Kayla und Daren waren gute Protagonisten, die eine unterhaltsame Geschichte zu bieten hatten und alles in allem war es ein guter und unterhaltsamer Roman für Zwischendurch. Das Buch bekommt von mir sehr gute 3 Punkte. Danke an den Blanvalet Taschenbuch Verlag für das Rezensionsexemplar. Band 1: Broken: Gefährliche Liebe ---> Rezension Band 2: Trouble: Süchtig nach dir Band 3: engl. Right Kind of Wrong

    Mehr
  • Mitreißende Lovestory (obwohl es mir ein bisschen zu schnell ging)

    Trouble - Süchtig nach Dir
    BookW0nderland

    BookW0nderland

    03. November 2015 um 15:33

    Ich war sehr gespannt auf dieses Buch, denn man kennt Daren ja bereits aus dem vorherigen Band 'Broken'. Ich konnte ihn nicht wirklich leiden, denn sein Verhalten dort fand ich irritierend, aber in diesem Band wird sein Verhalten verständlicher. Er fühlt sich verloren und ungeliebt. Nach außen hin ist er stark und selbstsicher und reißt jede Frau auf. Aber innerlich ist er zerbrochen. Genau wie Kayla. Kayla fühlt sich allein. Ihre Mutter starb vor ein paar Monaten, jetzt ist ihr Vater tot und sie ist in einer Stadt, in der sie niemanden wirklich kennt. Sie hat kaum noch Geld und versucht sich irgendwie durchs Leben zu kämpfen. Dann erfährt sie, dass ihr Vater ihr und Daren Geld vermacht hat. Sie kommt aber nur an das Geld, wenn sie die Rätsel löst und mir Daren zusammenbleibt. Das wird durch ein paar Handschellen garantiert. Beide machen in der Zeit eine Wandlung durch und ohne dass sie es wissen oder merken, sind sie sich ähnlicher, als man am Anfang vielleicht ahnt. Sie erkennen ihre Stärken und akzeptieren ihre Schwächen. Ich mochte beide Protagonisten sehr gerne und auch die Nebencharaktere, die man teilweise durch 'Broken' kannte, fande ich sehr toll. Ich fand nur, dass es mir alles zu schnell ging. Die beiden verbringen gerade mal drei Tage zusammen und schon ist es die große Liebe und beide können sich nicht vorstellen ohne den anderen zu sein. Die Geschichte war süß und sehr gefühlvoll und voller Tiefgang. Liebe hat halt dann doch ihren eigenen Zeitplan, trotzdem ging es mir etwas zu schnell. Der Schreibstil war klasse. Ich konnte mich durch den Perspektivenwechsel gut in Daren und Kayla hineinversetzen. Außerdem habe ich das Buch einfach so runter gelesen und gar nicht gemerkt, wie die Zeit verflog. An einigen Stellen war die Geschichte vorhersehbar, aber trotzdem nicht langweilig. Sie hat mich mitgerissen und sie hat mich zum Lächeln gebracht. Aber sie war nicht nur spaßig, sondern auch romantisch und traurig. Eine wirklich tolle Gefühlsmischung und eine klare Leseempfehlung.

    Mehr
  • ღRezension zu >Trouble< von Chelsea Fineღ

    Trouble - Süchtig nach Dir
    SylviaRietschel

    SylviaRietschel

    02. November 2015 um 13:45

    Rezension – Trouble – Chelsea Fine – 381 Seiten – Blanvalet Verlag Vielen Dank an den Blanvalet Verlag für das Rezensionsexemplar! Weitere Informationen zum Buch findet ihr hier: http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Trouble-Suechtig-nach-Dir-Roman/Chelsea-Fine/e462454.rhd Der Inhalt: Kayla hält sich fern von Bad Boys. Und als Daren Ackwood ganz unerwartet bei der Beerdigung ihres Vaters auftaucht, weiß sie, dass sie ihm dringend aus dem Weg gehen sollte. Aber das ist gar nicht so einfach in einer Kleinstadt. Und dann erfährt Kayla vom letzten Wunsch ihres Vaters – und muss plötzlich jede Minute mit Daren verbringen … Daren mochte seinen Dad nie und hat auch keine Ahnung, warum er ihn in seinem Testament erwähnt. Doch dann begegnet er Kayla – und ist plötzlich zu allem bereit. Auch wenn es bedeutet, sich auf einen Wettlauf gegen die Zeit einzulassen – und gegen Kayla … (Inhalt von Lovelybooks.de) Das Cover: Das Cover gefällt mir wieder gut. Auch wenn es eins dieser genretypischen Cover ist, hebt es sich durch die kräftigen Farben doch gut ab. Der Schriftzug ist ein Eyecatcher und auch das Motiv des sich gegenseitig haltenden Paares passt gut zur Geschichte. Der Schreibstil: Ich kenne ja bereits Broken von Chelsea Fine – ihr erstes Buch, das mich wirklich begeistert hat. Der Schreibstil der Autorin ist auch hier gewohnt flüssig, sodass die Seiten dahin fliegen. Die Story wird wieder abwechselnd aus der Sicht der beiden Protagonisten Kayla und Daren erzählt, was mir sehr gefallen hat. Man kann sich gut in die Charaktere hinein versetzen und ich fand es wirklich schön, dass auch die Personen aus dem ersten Teil erneut aufgegriffen und in die Geschichte eingearbeitet wurden. Meine Meinung: Dieses Mal geht es um Kayla und Daren, die beide durchaus sympathisch sind, aber leider viele Vorurteile gegenüber dem anderen hegen. Aber genau das bringt die Spannung in die Sache. Kayla ist für Daren das verwöhnte, reiche Mädchen, dem die Gefühle ihr es Vaters egal waren. Dabei hat sie alles verloren, ist pleite und tief berührt vom Tod ihres Vaters. Über die Kapitel hinweg merkt man, dass er ihr viel bedeutet hat und umgedreht genauso. Doch Missverständnisse haben dafür gesorgt, dass die Vater-Tochter-Beziehung total in die Brüche ging. Daren ist für Kayla der verzogene Kerl, der alles bekommt, was er will, und noch dazu mit den Herzen der Frauen spielt. Aber eigentlich ist er durchaus liebenswert und hätte von seinen Eltern lieber Zuneigung als Geld und materielle Dinge bekommen. Kaylas Vater war für ihn ein familiärer Ersatz, da er sich rührend um ihn gekümmert hat. Doch Kayla versteht das natürlich überhaupt nicht, da ihr Vater sich kaum um seine eigene Tochter gekümmert hat. Als Leser bekommt man natürlich schnell mit, dass die beiden eben nicht so sind, wie sie vom anderen denken, doch bis sie das selbst merken, vergehen einige Kapitel. Beide sind durch ihre Vergangenheit gezeichnet und haben nicht nur familiäre Probleme, sondern auch finanzielle. Deswegen kommt es ihnen ganz recht, dass Kaylas Vater beiden Geld vererbt hat, das sie aber nur gemeinsam erhalten. Eine amüsante und einfallsreiche Schnitzeljagd beginnt und ich muss sagen, dass Kaylas Dad wirklich ein toller Typ gewesen sein muss, wenn er sich für die beiden so etwas ausdenkt. Chelsea Fine gestaltet ihre Charaktere tiefgründig und liebevoll, wodurch sie einfach sehr real wirken und man das Gefühl hat jede einzelne Person aus ihren Büchern zu kennen, als wäre man selbst dabei gewesen. Der Schlagabtausch zwischen den Protagonisten ist niveauvoll, amüsant und unterhaltsam. Man will einfach wissen, wie es weitergeht. Auch die Nebencharaktere fand ich wieder sehr gelungen. Vor allem Kaylas Vater „Alter Mann Turner“ (wie Daren ihn nennt) habe ich dabei wirklich ins Herz geschlossen. Ich fand es traurig, dass er und Kayla keine Chance hatten sich voneinander zu verabschieden. Nach und nach kommt ans Licht was wirklich hinter allem steckt. Da hat mich teilweise wirklich sehr berührt und ich musste mir die ein oder andere Träne verdrücken. Die erotischen Szenen sind auch in diesem Teil wieder nicht so vordergründig, was ich wirklich schön finde, da es perfekt zu den Geschichten von Chelsea Fine passt. Die Erotik ist hier stilvoll, emotional und nicht übertrieben. Man merkt als Leser, dass vor allem das Vertrauensverhältnis im Mittelpunkt steht, was für mich wiederum authentisch ist, denn etwas anderes wäre hier einfach nur störend gewesen. Dennoch finde ich, dass dem zweiten Teil dieser Reihe der Feinschliff gefehlt hat. Die tiefen Gefühle zwischen Kayla und Daren waren hier nicht ganz so spürbar wie im ersten Teil, der mich ja wirklich von den Socken gerissen hat, weil ich von der Beziehung zwischen den Protagonisten so berührt war. Aber das ist Meckern auf hohem Niveau und vielleicht waren meine Erwartungen einfach ein bisschen zu hoch. Dennoch ist es ein äußerst gelungenes Buch, das einige Wendungen bereithält und bis zum Ende spannend bleibt. Fazit: Die Idee zu dieser Geschichte ist erfrischend und die Umsetzung wirklich gelungen. Chelsea Fine versteht es emotionale, tiefgründige und authentische Liebesgeschichten zu schaffen, die einfach glücklich machen und keine unrealistischen Werte vermitteln. Ich vergebe 4.5 / 4 Leseeulen und freue mich auf das nächste Buch! Elena von Bücher ღ weil wir sie lieben

    Mehr
  • weitere