Cherry Adair In der Hitze der Wüstensonne

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 29 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(5)
(4)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „In der Hitze der Wüstensonne“ von Cherry Adair

Es kam so schnell wie ein Wüstensturm: Die Scharfschützen A. J. und Kane müssen auf der Spur eines gesuchten Terroristen zusammen nach Ägypten reisen. Ein brisanter Auftrag – nicht nur für ihr Leben, sondern auch für ihre Herzen. Denn während A.J. und Kane als Ehepaar auftreten, kommen sie in den heißen Wüstennächten einander gefährlich nahe …

Stöbern in Romane

Und jetzt auch noch Liebe

Es geht im Leben um viel mehr als den richtigen Zeitpunkt, den gibt es nämlich nur selten. Es ist wichtig, was man daraus macht!

unfabulous

Kukolka

Keine Kindheit in der Ukraine. Stattdessen: vergessen, verraten, verkauft. Ein hübsches Puppengesicht ist kein Garant für eine gute Zukunft.

Buchstabenliebhaberin

Ein Haus voller Träume

Ein stimmungsvoller Familienroman mit liebevoll ausgearbeiteten Charakteren.

Jashrin

Frühling in Paris

Zähe Geschichte. Aber ganz nett für zwischendurch..

Julchen77

Was man von hier aus sehen kann

Wundervolle Geschichte(n)! ♥️

PaulaAbigail

Der Frauenchor von Chilbury

Eine Hommage an die Kraft der Musik und das Singen in harten Zeiten des 2. Weltkriegs - chapeau den Frauen des Chors und J. Ryan ! 5* +

SigiLovesBooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Haarsträubende Action, Sex und Romantik

    In der Hitze der Wüstensonne
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    04. November 2013 um 19:03

    In "In der Hitze der Wüstensonne" wird im Stile von "Two against the world" durch die Wüste gerobbt, sich auf Kamelen geliebt und anschließend die wichtigsten Oberhäupter der Welt gerettet. Die Story ist so unrealistisch und unglaubwürdig, dass es schon wieder amüsant ist. Die Heldin A.J. ist eine toughe, überirdisch schöne Ex-Schönheitskönigin, die einer Fliege noch aus einer Entfernung von 100 Kilometern das Auge aus schießen könnte, während der unfehlbare Superheld Kane, einer der Wright Brüder, eine schmerzhafte Vergangenheit hinter sich hat und deswegen nicht so gerne mit Partnern arbeitet. Alles in allem war es eine recht vergnügliche Lektüre, in der Cherry Adair manchmal wirklich zu sehr übertreibt, was allerdings durch Action und spritzige Dialoge wieder wettgemacht wird. Solange man sein Hirn ausgeschaltet lässt, ist "In der Hitze der Wüstensonne" also ein sehr amüsantes, entspannendes Buch, das einem durchaus einmal einen regnerischen Sonntagnachmitag versüßen kann.

    Mehr
  • Rezension zu "In der Hitze der Wüstensonne" von Cherry Adair

    In der Hitze der Wüstensonne
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    29. May 2012 um 17:52

    Anders, als man bei dem scheußlichen Cover erwarten könnte, handelt es sich bei diesem Buch nicht etwa um einen historischen Liebesroman, sondern um einen modernen Agenten-Thriller mit Liebesgeschichte. Inhalt: Die T-FLAC-Agenten AJ Cooper und Kane Wright haben den Auftrag, einen der meistgesuchten Terroristen in Ägypten auszuschalten. Bei dem Einsatz geht so einiges schief. Dafür kommen sich AJ und Kane während der Jagd auf die Terroristen immer näher… Meine Meinung: Dies ist offenbar der 5. Teil der T-FLAC Reihe von Cherry Adair. Das war mir allerdings nicht klar, als ich dieses Buch begonnen habe. Letztendlich hat es auch keine Rolle gespielt, da man die Story auch getrost lesen konnte, ohne die vorherigen Teile zu kennen. Man lernt zwar im Laufe der späteren Geschichte ein paar der Team-Mitglieder kennen, dies allerdings nur oberflächlich und nur am Rande. Daher ist es nur eine Vermutung meinerseits, dass es sich dabei um die Agenten handelt, die in den früheren Bänden schon an den Mann bzw. die Frau gebracht wurden. Dafür lernt man in dieser Geschichte umso erstaunlichere Dinge darüber, was man mit einem Kamel so alles anfangen kann. Etwa bis zur Mitte des Buches handelt die Geschichte fast ausschließlich von der Jagd auf die Terroristen und es knistert nur mäßig zwischen den beiden Hauptprotagonisten. Erst danach wird aus dem Schwelbrand ein regelrechter Waldbrand und es geht heiß zur Sache. Das Ende wird dann sogar noch richtig spannend. Der Schreibstil war flüssig und gut zu lesen. Die Wortgefechte zwischen Kane und AJ fand ich ganz witzig. Allerdings verspüre ich jetzt nicht das Bedürfnis, alle Bände der Reihe lesen zu müssen, auch wenn noch ein paar davon auf mich warten. Fazit: Für Zwischendurch ganz okay, aber auch nicht mehr. Die Reihenfolge der einzelnen Bände: 1. In der Grotte der Lust 2. Süße Eroberung 3. Das Kussduell 4. Riskante Küsse 5. In der Hitze der Wüstensonne 6. Wie Feuer und Eis 7. Diamantrausch 8. Verführerische Gefahr 9. Heißkalte Begierde 10. Pakt der Leidenschaft

    Mehr
  • Rezension zu "In der Hitze der Wüstensonne" von Cherry Adair

    In der Hitze der Wüstensonne
    luckydaisy

    luckydaisy

    04. June 2011 um 18:56

    Es kam so schnell wie ein Wüstensturm: Die Scharfschützen A. J. und Kane müssen auf der Spur eines gesuchten Terroristen zusammen nach Ägypten reisen. Ein brisanter Auftrag – nicht nur für ihr Leben, sondern auch für ihre Herzen. Denn während A.J. und Kane als Ehepaar auftreten, kommen sie in den heißen Wüstennächten einander gefährlich nahe … Im 5. Band der T-Flac-Reihe kommt diesmal Kane Wright unter die Haube. Kane ist ein erfahrener T-Flac-Agent, seine ihm zugeteilte Kollegin A.J. ein totaler Newbie. Es kommt wie es kommen muss: A.J. vermasselt ihren Einsatz und beide befinden sich plötzlich auf der Flucht vor dem gefürchteten Terroristen Rajaak. Also muss Plan B her: Kane - nebenberuflich als Fotograf tätig - gibt sich als Modefotograf aus und A.J. schlüpft in die Rolle seines neuesten Modells. In ihrer Tarnung jagen sie Rajaak einmal quer durch die Wüste, geraten in einen Sandsturm, erleben heiße Liebe auf einem Kamel und Kane quält unentwegt die Frage, für welchen Namen die Kürzel A.J. stehen... Wer ein Buch von Cherry Adair aufschlägt sollte wissen was er bekommt: Testosterongesteuerte Supadupa-Agenten, supersexy Heldinnen und ein knallbuntes Actionspektakel jenseits der Realität. Wer damit Probleme hat, dem kann ich nur empfehlen, ein anderes Buch zu lesen. James Bond ist ein echtes Weichei gegen die Agenten von T-Flac! Die Lovestory zwischen A.J. und Kane beruht hauptsächlich auf erotischer Anziehung und obwohl mich dies üblicherweise stört, passt diese Konstellation perfekt zum Erzählstil der Autorin. Alles ist schnell, bunt, laut und sehr sehr sexy. Aber auch der Humor kommt nicht zu kurz, denn Cherry Adair nimmt ihre T-Flac-Welt wohl auch nicht so ganz ernst. Ich liebe dieses Buch und habe mich prächtig amüsiert. Deshalb gibts von mir auch volle Punktzahl.

    Mehr