Cherry Adair Nimm mich!

(102)

Lovelybooks Bewertung

  • 100 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 2 Leser
  • 14 Rezensionen
(42)
(38)
(16)
(5)
(1)

Inhaltsangabe zu „Nimm mich!“ von Cherry Adair

Joshua Falcon ist gewohnt, seinen Willen zu bekommen. Im Job – und im Bett. Und als er die hinreißend unschuldige Innenarchitektin Jessie Adams auf einer Party trifft, will er sie. JETZT. NACKT in seinem Bett. Für eine heiße Sexaffäre ohne Verpflichtungen. Kaltblütig macht er Jessie ein Angebot, von dem er weiß, dass sie es nicht ablehnen kann. Und genießt fortan den Sex mit ihr, wann und wo es ihm am besten passt – spontan und ohne lästige Bindung. Alles läuft wie geplant für den erfolgreichen Geschäftsmann. Bis er erkennen muss, dass er Jessie schon einmal begegnet ist. In einer verhängnisvollen Nacht vor sieben Jahren. Damals war sie noch eine kleine Kellnerin. Und er ein einsamer Millionär ...

Abgebrochen. Story ganz nett, konnte mich aber nicht fesseln

— WriteReadPassion

Nette Geschichte, die sich gut lesen lässt. Mir fehlten ein paar Ecken und Kanten und ein wenig Spannung. Ich vergebe 3,5 *** .

— 22an08

Anfangs hat mich die Idee des Buchs total begeistert, leider hat die Begeisterung nicht lange angehalten. Ich habe es nicht fertig gelesen.

— Rohan

Tolle erotische Liebesgeschichte die unter die Haut geht.

— bookfairytale

Mal eine etwas andere Geschichte. Kann man lesen

— Shelly9

Ein sehr gutes Buch unter vielen!

— meistraubi

Dieses Buch kann ich nur empfehlen!

— Starlight1412

sehr zu empfehlen !!!

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Erotische Literatur

Bad Heart - Zurück zu mir

Zieht einen emotional in den Bann. Eine geniale Romanze mit einem herrlichen Schreibstil.

YukiHana

Crazy Ever After

Eine absolut fabelhafte Geschichte, mit tollen Charakteren und einem grandiosen Humor der mich immer wieder zum Lachen gebracht hat.

charmingbooks

All for You - Sehnsucht

Die Geschichte hatte so viel Potential, welches nicht ganz genutzt wurde.

LittleLondon

Rock my Body

Liebenswürdige Hauptpersonen und jede Menge Leidenschaft und Drama - perfekt zum Mitfiebern :)

Romantikerin

Fighting to Be Free - Nie so begehrt

Ein so toller Abschluss der Reihe

lenisvea

Paper Passion

Erfrischende Story von Easton Royal

Anni59

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • erotischer Roman

    Nimm mich!

    SonjaMaus

    12. August 2017 um 12:16


  • Flache Liebesgeschichte, flache Erotik - nichts besonderes

    Nimm mich!

    Sabrinaslesetraeume

    20. August 2014 um 22:25

    Mit 21 heiratet Jessie den steinreichen Joshua. Sein einziges Ziel in dieser Heirat ist es vor seinem Cousin verheiratet zu sein und die Geschäftsführung der Firma zu übernehmen, welche der Onkel demjenigen zugesagt hat der zuerst verheiratet ist. Dementsprechend ist die Ehe für Joshua nur ein Geschäft. Er sieht Jessie die nächsten 7 Jahre nicht wieder, weiss noch nicht mal ihren Namen und zahlt für die Frau monatliche Gelder. Jessie jedoch möchte etwas anderes. Sie möchte ein Kind von ihm bekommen. Als er ablehnt und sie zum nächsten Genlabor schicken will, beschließt sie ihn mit einer List zu tauschen. Optisch hat sie sich so stark verändert, dass er sie nicht mehr wiedererkennt. Sie beginnt mit ihm eine Afffäre nur um schwanger zu werden und ein Kind von ihm zu kriegen. Ob dieser Plan wirklich aufgehen kann? Das Buch war zugegeben mein allererstes Erotikbuch und irgendwie weiss ich jetzt auch wieder, warum ich bis jetzt so gut darauf verzichten konnte. Das Cover ist zwar wunderschön gestaltet, schlicht und mit einer wundervollen Blume, doch irgendwie ist es einfach fernab vom Buch und hat keinen Bezug. Der Titel, naja was soll ich dazu sagen, es ist eben ein Titel wie ihn jedes zweite Erotikbuch tragen könnte, aber nichts besonderes und er sagt nichts über das Buch aus, außer das es sexuelle Handlungen enthält. Nicht gerade viel, denn das erwartet man ohnehin bei einem Erotikroman. Wenden wir uns lieber dem zu was zwischen den den Buchdeckeln war. Jessie war als Protagonistin zwar gut rausgearbeitet, was ihre Gedanken und Gefühlswelt anging, allerdings war das immer mehr in irgendwelchen Zwischenbemerkungen und Nebensätzen, so dass man sich zwar ein Bild zusammenpuzzeln konnte, allerdings nicht wirklich einen größeren Bezug zu ihr aufbauen konnte. Genauso ging es mir mit Joshua, wobei der Bezug zu ihm noch besser funktioniert hat, weil sein innerer Zwiespalt besser ausgebreitet wurde und man da etwas näher an ihn herankam, aber so richtig berührt hat auch er mich nicht. Die Geschichte an sich. Interessant, gute Idee, aber hätte man mehr daraus machen können. Für meine Begriffe war hier viel Potential verschenkt und vieles was interessant gewesen wäre, wurde einfach ausgespart. Das hätte ich aber alles noch verkraften können, wenn es denn bei der Erotik gepasst hätte, aber leider war das auch ein Fehlschlag. Ich hatte mir von einem Erotikbuch ja wirklich viel erhofft, aber letztlich habe ich anregenderes und erotischeres in diversen Romanen gelesen in denen Erotik nur eine untergeordnete Rolle gespielt hat. Man konnte es sich schwer vorstellen, was die Figuren da miteinander angestellt haben, denn es fehlte eindeutig an Details und Genauigkeit. Also insgesamt hat mich das Buch einfach nur enttäuscht. Empfehlen würde ich es definitiv keinem und es bekommt auch nur 1,5 von 5 Punkten.

    Mehr
  • Lesenswert !!!!

    Nimm mich!

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    29. June 2014 um 17:36

    Joshua ahnt nicht, dass die Frau, in der er sich so sehr verliebt hat, keine Unbekannte für ihn ist. Er kennt sie seit 7 Jahren und sie steht ihm näher, als er es je für möglich gehalten hätte. Ich habe mir während des Lesens die ganze Zeit vorgestellt, mich selbst in so einer Situation befinden zu müssen.  Zum Glück wird mir sowas erspart bleiben. Deswegen ist es echt, eine außergewöhnliche story !!!

    Mehr
  • Sehr schöne Geschichte

    Nimm mich!

    Fenja1987

    11. March 2014 um 21:31

    Oft kaufe ich mir Bücher, die zwar suggerieren es geht um die "Wahre und Große Liebe" und dann bin ich enttäuscht, wenn ich merke das die Autor zwar eine gute Idee hatte, aber das "Thema" nicht wirklich umgesetzt wurde, und sich augenscheinlich wieder nur alles nur um das Körperliche dreht. Mit diesem hier hatte ich aber endlich mal wieder Glück, zwar geht es sehr ausführlich auch um das "Körperliche", dies wirkt aber nicht aufgesetzt, sondern unterstützt eher die sich entwickelnde Liebesbeziehung von Jessica und Joschua. Besonders gut gelungen finde ich, das Wiedersehn der Beiden nach 7 Jahren, auf der Party, man merkt Joschua an das es für ihn und vermutlich auch Jessica "Liebe auf den ersten Blick war" die sich zunächst scheinbar nur in der Sexuellen Anziehung der beiden zu einander äußert, ein weiterer Beweis da für ist für mich, dass sie erst mehrere Wochen miteinander ausgehen, bevor es dann schließlich soweit ist. Weiter will ich nicht auf den Inhalt eingehen, das haben andere schon getan, nur so viel noch, das Handeln der Personen wird wirklich realistisch und nachvollziehbar dargestellt. Insbesondere als die Wahrheit herauskommt. Minuspunkte die mich leider nur 4 Sterne vergeben lassen sind: 1. Warum ist Jessica noch Jungfrau? Außer, das Joschua dies 2. Mal erwähnt und behauptet sie hätte kaum "Erfahrung" (den Eindruck hatte ich nun wirklich nicht) spielt das in dieser Geschichte "keine" Rolle, den Jessica selbst erwähnt dies noch nicht mal in ihren Gedanken. Naja Amerika halt ;-( 2. Warum ist die Geschichte so kurz geraten? gut wäre z.B gewesen mitzubekommen wie Jessica den Entschluss fasst ein Kind zu bekommen, und sich darauf hin mit Simon berät, auch hätte ich mir zumindest einen Epilog gewünscht wo alle ein paar Jahre später Weihnachten feiern, den so ging es zumindest mir, zum Schluss muss man sie einfach lieben. Wem diese beiden Punkte nicht stören und gerne Liebesgeschichten die ans Herz gehen liest, für den ist dieses Buch genau richtig!

    Mehr
  • Nimm mich.. oder jemand anderen!

    Nimm mich!

    SDiddy

    15. February 2014 um 21:25

    Joshua Falcon ist gewohnt, seinen Willen zu bekommen. Im Job und im Bett. Und als er die hinreißend unschuldige Innenarchitektin Jessie Adams auf einer Party trifft, will er sie. JETZT. NACKT in seinem Bett. Für eine heiße Sexaffäre ohne Verpflichtungen. Kaltblütig macht er Jessie ein Angebot, von dem er weiß, dass sie es nicht ablehnen kann. Und genießt fortan den Sex mit ihr, wann und wo es ihm am besten passt spontan und ohne lästige Bindung. Alles läuft wie geplant für den erfolgreichen Geschäftsmann. Bis er erkennen muss, dass er Jessie schon einmal begegnet ist. In einer verhängnisvollen Nacht vor sieben Jahren. Damals war sie noch eine kleine Kellnerin. Und er ein einsamer Millionär ... Ein kurzweiliger Erotikroman, der sich an Leser richtet die nicht all zu hohe Ansprüche an die literarische Kunst haben. Das soll den Roman nicht schmälern, denn er ist sehr frech und spritzig, mit einer Prise Humor geschrieben und perfekt für ein verregnetes Wochenende zu Hause auf dem Sofa. Die Charaktere sind sympathisch und gut ausgearbeitet. Auch wenn das Ende vorhersehbar ist.... es stört nicht, da man das von dieser Art von Roman auch erwartet und auch enttäuscht wäre, wenn es nicht so ist. Die Erotik kommt natürlich auch nicht zu kurz und wird die meiste Zeit sinnlich und ansprechend beschrieben.

    Mehr
  • Für kleines Geld ein passables Abenteuer

    Nimm mich!

    Julia_20

    13. November 2013 um 14:57

    Dieses Buch fand ich ganz in Ordnung - Es war flüssig zu lesen und auch die Spannung zieht sich durch das ganze Buch. Im Vergleich mit "Shades of Grey" hat es mir auf jeden Fall um einiges besser gefallen, da man von Jessie als Person nicht durchgehend mit ihren Schwächen genervt wird. Sie kann für sich selbst einstehen und hat auch Ziele - eine starke Person. Die Geschichte mit der Heirat und des plötzlichen zweiten Treffens habe ich der Autorin nicht ganz abgekauft - wie kann man die Person, die man geheiratet hat nicht wieder erkennen? Im Großen und Ganzen aber ein recht gutes Buch. LG Juls

    Mehr
  • Nimm mich...

    Nimm mich!

    Avirem

    14. October 2013 um 10:57

    Kurzbeschreibung Joshua Falcon ist gewohnt, seinen Willen zu bekommen. Im Job und im Bett. Und als er die hinreißend unschuldige Innenarchitektin Jessie Adams auf einer Party trifft, will er sie. JETZT. NACKT in seinem Bett. Für eine heiße Sexaffäre ohne Verpflichtungen. Kaltblütig macht er Jessie ein Angebot, von dem er weiß, dass sie es nicht ablehnen kann. Und genießt fortan den Sex mit ihr, wann und wo es ihm am besten passt spontan und ohne lästige Bindung. Alles läuft wie geplant für den erfolgreichen Geschäftsmann. Bis er erkennen muss, dass er Jessie schon einmal begegnet ist. In einer verhängnisvollen Nacht vor sieben Jahren. Damals war sie noch eine kleine Kellnerin. Und er ein einsamer Millionär ... Inhalt Jessie, eine junge Kellnerin die es im Leben nicht immer leicht hatte, und Joshua, ein Millionenerbe der auf der Suche ist nach einer Lösung für sein Problem ist, treffen eine geschäftliche Vereinbarung: sie heiraten. Sofort nach der Trauung trennen sich ihre Wege. Erst Jahre später stehen sie sich wieder gegenüber , den Joshua hat etwas, das Jessie will und danach sollen sich ihre Wege für immer trennen. Meinung In "Nimm mich" finden wir eine Mischung aus "Cinderella", "Pretty Woman" und "Ein unmoralisches Angebot", also keine wirklich neue Idee. Allerdings ist es etwas Wohlbekanntes nett verpackt. Die Charaktere sind ganz gut ausgearbeitet und erfahren im Laufe der Geschichte eine Wandlung, wie es für diese Geschichten häufig ist. Nicht wirklch spannend dahinplätschernd und ziemlich vorhersehbar, wer sich daran nicht stört wird trotzdem sein Lesevernügen haben. Angenehm zu lesender und lockerer Schreibstil mit einem spritzer Humor. Fazit: "Nimm mich" von Cherry Adair konnte mich nicht im positiven Sinne überraschen aber kurzweillig Unterhalten. Zitat Sie funkelte ihn an. "Nun? Wollen sie mich heiraten oder nicht?" Er blickte auf sie herunter. "Gott helfe mir. Ja, ich will". (Seite 17)

    Mehr
  • Von welchen Autoren habt ihr die meisten Bücher im Regal?

    Daniliesing

    Nachdem ich in letzter Zeit ganz fleißig meiner Bücherregale sortiert und eingeräumt habe, war ich bei manchen Autoren total erstaunt, dass sich so viele Bücher von ihnen in meinen Regalen gesammelt haben. Da kam mir gerade die Frage, bei welchen Autoren euch wohl die Sammelleidenschaft gepackt hat. Welche sind denn sozusagen eure Top 3 Autoren und wie oft sind sie jeweils in eurem Bücherregal vertreten? Stellt ihr die Bücher eines Autors zusammen ins Regal oder stehen sie bunt vermischt mit allen anderen Autoren? Was mögt ihr besonders an diesen Autoren und werdet ihr auch die nächsten Bücher kaufen? Ich würde euch ja jetzt schon verraten, welche Autoren es bei mir sind, möchte nachher aber erst noch ein paar Fotos von den Büchern machen, damit ich sie hier anhängen kann. Vielleicht hat der ein oder andere von euch ja in der Zwischenzeit schon Lust, mehr zu verraten. Ihr dürft natürlich gern auch Bilder machen, wenn ihr möchtet. So, jetzt bin ich mal gespannt, ob es nur mir so geht oder auch noch anderen. Am Ende sind es bei mir dann bestimmt doch gar nicht so viele im Vergleich zu anderen :-)

    Mehr
    • 59
  • Gutes Buch......

    Nimm mich!

    ninael

    30. July 2013 um 08:45

    Klappentext: Joshua Falcon ist gewohnt, seinen Willen zu bekommen. Im Job - und im Bett. Und als er die hinreißend unschuldige Innenarchitektin Jessie Adams auf einer Party trifft, will er sie. JETZT. NACKT in seinem Bett. Für eine heiße Sexaffäre ohne Verpflichtungen. Kaltblütig macht er Jessie ein Angebot, von dem er weiß, dass sie es nicht ablehnen kann. Und genießt fortan den Sex mit ihr, wann und wo es ihm am besten passt - spontan und ohne lästige Bindung. Alles läuft wie geplant für den erfolgreichen Geschäftsmann. Bis er erkennen muss, dass er Jessie schon einmal begegnet ist. In einer verhängnisvollen Nacht vor sieben Jahren. Damals war sie noch eine kleine Kellnerin. Und er ein einsamer Millionär ... Zum Buch: Das Buch trifft genau meinen Geschmack. Der Schreibstiel der Autorin ist wunderbar flüssig. Das Buch ist angenehm geschrieben. Lesbar in kürzester Zeit. Die Geschichte gefällt mir sehr gut. Es geht dabei nicht nur um den Sex zwischen Jessi und Joshua. Auch die Entwicklung der Liebe zwischen den beiden ist wunderbar nachvollziehbar beschrieben. Die Charaktere sind gut gelungen. Es macht viel Spaß mit den beiden mitzufiebern und zu schauen wie sie sich im Laufe des Buches weiterentwickeln.

    Mehr
  • schööööön

    Nimm mich!

    mausispatzi2

    24. July 2013 um 09:02

    Klappentext: Joshua Falcon ist es gewohnt, seinen Willen zu bekommen. Als er die hinreißend unschuldige Innenarchitektin Jessie Adams auf einer Party trifft, will er sie. JETZT. Für eine heiße Sexaffäre ohne Verpflichtungen. Kaltblütig macht er Jessie ein Angebot, das sie nicht ablehnen kann. Und er genießt fortan den Sex mit ihr, wann und wo es ihm am besten passt. Bis er erkennen muss, dass er Jessie schon einmal begegnet ist. In einer verhängnisvollen Nacht vor sieben Jahren. Damals war sie noch eine kleine Kellnerin. Und er ein einsamer Millionär... Über die Autorin: Cherry Adair arbeitete als Innenarchitektin, ehe ihr Talent zum Schreiben entdeckt wurde. Mittlerweile ist sie so erfolgreich, dass sie ihr Wissen in Schreibseminaren weitergibt. Die vielfach preisgekrönte Bestsellerautorin lebt mit ihrem Ehemann David in Washington State. Meine Meinung: Oh es war so toll. Ich liebe dieses Buch, es hat mich von der ersten bis zur letzten Seite sehr gut unterhalten. Die Story war gut durchdacht und auch hervorragend umgesetzt, es war durchgehend interessant und gut nachvollziehbar. Es ging nicht nur um Sex und eine Affäre mit einem Millionär, sondern um viel mehr als das. Und es ist so schön gefühlvoll und man kann einfach nicht genug von den beiden bekommen.  Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen und auch die Erzählperspektive gefällt mir sehr gut, denn man bekommt von beiden die Gefühlslage und das Chaos in ihrem Innern mit. Die Sexstellen sind sehr gut beschrieben und vor allem realistisch und nicht zu abgedreht. Die Protagonisten sind individuell und liebevoll beschrieben, man bekommt sofort einen Draht zu Jessie und fiebert mit ihr mit und hofft, das ihr Wunsch in Erfüllung geht. Joshua der "Eisklotz" macht seinem Namen alle Ehre, doch wenn man erstmal den weichen Kern entdeckt hat, kann man ihn nur noch gern haben.  Das Cover ist unauffällig in schwarz gehalten, mit einer Blume vorne drauf, sodass nicht jedem direkt auffällt, um was für ein Buch es sich handelt. Fazit: Ein wundervoller Erotischer Roman, der durch seine interessante Handlung auffällt und den Leser sehr gut unterhält. Ich kann es jedem empfehlen zu lesen.

    Mehr
  • Ein wirklich schönes Buch... (Take me - englische Fassung)

    Nimm mich!

    LeserInchen

    29. June 2013 um 18:44

    Ich habe dieses Buch an zwei aufeinanderfolgenden Abenden gelesen. Der Schreibstil hat mir sofort gefallen - vor allem der perskektivische Wechsel. Die Geschichte wird zwar immer in der dritten Person erzählt, gewährt aber abwechselnd einen tieferen Einblick in seine oder ihre Gefühlswelt. Das hat die Charaktere viel greifbarer gemacht. Fand ich super. Die Geschichte an sich ist wie ein modernes Märchen für Erwachsene. Und wie im Märchen darf man nicht erwarten, dass die Handlung durch und durch realistisch ist. Natürlich ist er wahnwitzig reich, sieht umwerfend aus und hat alles, was man mit Geld kaufen kann. Sie ist (anfangs) arm und wird (abgesehen von den Augen) als hässliches Entlein beschrieben. An manchen Stellen habe ich innerlich schon den Kopf geschüttelt und mich gefragt, was denn so schlimm daran wäre, dieselbe Geschichte etwas näher an der Realität zu halten. Das ändert aber nichts daran, dass dieser Roman mich wirklich gut unterhalten hat und ich die Charaktere dennoch glaubwürdig fand (was eine Leistung ist, wenn man bedenkt, dass die Geschichte teilweise doch weit hergeholt ist). Wenn man es genau nimmt, ist die Grundhandlung wirklich nichts Neues, aber die Autorin versteht es, etwas Eigenes daraus zu machen. Und das zeigt einmal mehr, dass man das Rad nicht neu erfinden muss, um etwas Tolles zu kreieren. Der eine Stern Abzug ist manchen kleinen Ungehreimtheiten geschuldet. SPOILER: Wie ist es möglich, dass Joshua nicht einmal weiß, wie sie wirklich heißt? Gut, er denkt, sie heißt Vera wegen des Namensschildchens auf ihrer Uniform. Aber als sie in der Nacht- und Nebel-Aktion heiraten, wird sie ja wohl kaum mit einem erfundenen Namen unterschrieben haben und wenn doch, ist die Ehe dann legal bindend? Mir ist klar, dass es ihm nur um den Trauschein ging und er sich in keiner Weise für Jesse interessiert hat, ich empfinde das trotzdem als ziemlich fragwürdig. Auch die Tatsache, dass er sie anhand ihrer bemerkenswerten Augen nicht wieder erkennt, finde ich etwas unglaubwürdig. Ja, sie war am Anfang nicht gut angezogen, mit fast orangen Haaren, aber reicht es tatsächlich, jemandem etwas hübsches anzuziehen und die Haare wachsen zu lassen, damit aus einer Frau, die er nicht einmal wahrgenommen hat, eine Frau wird, der er unmöglich widerstehen kann? Heißt das dann nicht, dass sie im Grunde vorher schon schön gewesen sein muss (bis auf die Haare und die Uniform)? Und wenn ja, wie ist es dann plausibel zu erklären, dass er sie nicht wieder erkennt? Das sind ein paar Fragen, die sich mit gestellt haben. Noch etwas, das mich irritiert hat: Simon und sein Anwalt helfen Jesse. Okay. Aber Joshua hat ihr ein gutes Auskommen garantiert. Warum schert es Simon? Warum würde er sich gegen seinen Neffen stellen? Ich weiß nicht, ob ich das so ganz glauben kann... SPOILER Ende. Es gibt also schon ein paar Dinge, die Fragen offen gelassen haben, das ändert aber nichts daran, dass mir das Buch wirklich gut gefallen hat und ich Spaß beim Lesen hatte. Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der gerne mal in die Welt der Reichen und Schönen flieht, der ab und zu gerne eine gut geschriebene erotische Stelle liest, in der Frau nicht zwangsläufig ausgepeitscht werden muss und der gerne in tragisch-schönen Liebesgeschichten schwelgt und nichts gegen einen Touch mordernes Erwachsenen-Märchen einzuwenden hat.

    Mehr
  • [Rezi] Nimm mich - Cherry Adair

    Nimm mich!

    Jenny_C

    01. May 2013 um 18:49

    Die Klappentexte von Erotikromanen klingen ja häufig alle ziemlich gleich, vor allem in letzter Zeit, so also auch bei „Nimm mich“. Doch da ich die Leseprobe sehr ansprechend fand, hab ich mal beim Verlag nachgefragt und ein Exemplar erhalten. Das Buch hat zwar ein paar kleine Ähnlichkeiten mit anderen Büchern dieses Genres, aber trotzdem ist es doch wieder anders. Jessie Adams ist Kellnerin und trifft bei ihrer Arbeit auf den reichen Geschäftsmann Joshua Falcon. Dieser macht ihr ein unglaubliches Angebot und bietet ihr an ihr jeden Wunsch zu erfüllen. Jessie hat nicht viel zu verlieren und nimmt das Angebot kurzerhand an. Einige Jahre später begegnen sich die beiden wieder. Doch Joshua hat keine Ahnung wer sie ist, Jessie allerdings hat ein Ziel vor Augen, sie möchte dass er sein Versprechen, das er ihr damals gegeben hat, einlöst… Ich fand dass in diesem Erotikroman die Herangehensweise mal eine ganz andere war, denn hier ist es die Frau, die genau weiß was sie will und dementsprechend die Initiative ergreift, um zu bekommen was sie sich wünscht. Selbstverständlich weiß auch Joshua Falcon was er will, nämlich Jessie. Und genau da kommt es zu Problemen, denn beide wollen etwas ganz Bestimmtes vom jeweils anderen, nur ist es eben nicht dasselbe. Es war toll mit zu verfolgen wie die beiden ihre Pläne nach und nach über Bord werfen und ihnen aufgeht, dass da „mehr“ ist. Sie verbringen Zeit miteinander, haben Spaß und kommen sich langsam immer näher. Doch das war ja eigentlich gar nicht geplant, von keinem der beiden.    Beide Charaktere haben mir gut gefallen. Jessie wegen ihrer taffen und liebenswerten Art und Joshua weil hinter dem kühlen und eher distanzierten Mann, ein richtig guter und liebevoller Kerl steckt. Zum Ende hin wurde es dann noch mal ernst. Man ahnt zwar schon wie es ausgehen wird, aber nichts desto trotz fand ich es sehr rührend und süß. Mit diesem schönen Einzelband hat mich Cherry Adair sehr gut unterhalten können. Was ich auch sehr schön fand war, dass die Sexszenen sich nicht aneinander gereiht und die Geschichte vollkommen dominiert haben, es gab auch eine Handlung. Insgesamt ein tolles Buch. 4 / 5 Punkten

    Mehr
  • Rezension zu "Nimm mich" von Cherry Adair

    Nimm mich!

    claudia_techow

    17. January 2013 um 15:49

    Wundervoll ! Erotisch, witzig und sehr liebevoll, so würde ich dieses Buch beschreiben. In kürzester Zeit habe ich Jessi's und Joshua's Geschichte verschlungen und kann kaum glauben, dass es keine Fortsetzung gibt. Die Liebesgeschichte hat mir sehr gut gefallen, die Erotik hat das Buch nicht dominiert, war aber sehr heiß und anregend. Jessie und Joshua waren mir sofort sympathisch und ich habe so auf ein Happy-End gehofft !

    Mehr
  • Rezension zu "Nimm mich" von Cherry Adair

    Nimm mich!

    tatjanajo

    25. July 2012 um 12:17

    Dieses Buch erinnert mich sehr an SHADES OF GREY!!! Zwar geht's in diesem Buch nicht um BDSM und Unterwerfung, aber Joshua ist genauso verkorkst wie Christian (Shades of Grey). Mir hat das Buch gut gefallen, es war prickelnd und es hatte eine Handlung. Ich würde dieses Buch nicht als einen Erotik Roman bezeichnen, eher wie einen prickelnden Liebesroman mit detaillierten Liebesszenen :) Eine Liebesgeschichte, die ans Herz geht. Typisch Cherry Adair!

    Mehr
  • Rezension zu "Nimm mich" von Cherry Adair

    Nimm mich!

    Phini

    21. July 2012 um 17:38

    Inhalt Geliebte für ein Jahr? Das unmoralische Angebot des erfolgreichen Unternehmers Joshua Falcon klingt verlockend für die junge Jessie. 365 Tage und Nächte Sex wann und wo immer er es will. Mehr nicht! Jessie sollte empört sein, als der vermögende Unternehmer Joshua Falcon ihr auf einer Party anbietet, für ein Jahr seine Geliebte zu sein. Doch stattdessen löst sein unmoralisches Angebot nur eine ungewohnte Verlockung in ihr aus. Heiß pulsiert das Blut in ihren Adern, sobald sie Joshuas Hände auf ihrer Haut spürt. Nie gespürte Erregung durchströmt sie, wenn sie sein frivolstes Geschenk, die Liebeskugeln, in sich trägt. Und ehe Jessie sich versieht, gerät sie immer tiefer in einen prickelnden Strudel der Sinnlichkeit. Lustvoll, hemmungslos und gefährlich zugleich, denn Joshua darf auf keinen Fall ihr Geheimnis entdecken. Meine Meinung Die Story ist langweilig...mehr ist dazu nicht zu sagen. Die Autorin schafft es meiner Meinung nach kaum eine erotisch/sexuelle Spannung aufzubauen. "Die" Szenen sind sehr unausführlich beschrieben. Fazit Als EInsteiger bei erotischen Romanen durchaus reizvoll. Ansonsten eher langweilig.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks