Cheryl Bradshaw Hush Now Baby (Sloane Monroe Book 6)

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hush Now Baby (Sloane Monroe Book 6)“ von Cheryl Bradshaw

On a crisp, fall night, Serena Westwood wakes to the faint stirs of her crying baby. Bottle in hand, she tiptoes to the other side of the house, sneaks up to the crib, looks in. A wave of panic grips her as her real nightmare begins. Inside the crib, there is no baby.

nicht ganz so spannend wie die Vorgänger- aber immer noch klasse

— takaronde
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • nicht ganz so spannend wie die Vorgänger- aber immer noch klasse

    Hush Now Baby (Sloane Monroe Book 6)

    takaronde

    17. December 2014 um 16:52

    In Band 6 der Serie um die Privatdetekivin Sloane Monroe geht alles um einen Mord an einer Mutter und dem gleichzeitigen Verschwinden des von dieser adoptierten Säuglings. Seit Monaten hat Sloane Monroe keinen Fall mehr angefasst. Sie gammelt nur so vor sich hin, deshalb hat Case sie zu sich eingeladen. Einfach nur, um sie aus diesem Sumpf der Depression herauszubekommen. Doch als Jack's Frau ermordet wird und sein Adoptivsohn spurlos verschwindet, bietet Cade seine Freundin um Hilfe. Schließlich kennt er niemanden, der sich so in seine Fälle verbeißt wie Sloane Monroe. Und irgendwie findet Sloane diesen Fall es wert wieder einmal zu ermitteln. Was dann ins Rollen kommt an Spannung ist dieses Mal nicht ganz so spannend wie die Vorgängerbände. Das liegt aber zum großen Teil daran, dass Sloane sehr damit beschäftigt ist sich in das Mädchen hineinzuversetzen, die ihren Sohn zur Adoption gegeben hat. Da geht es dann um Themen wie Depression, Manipuliation und Machtspiele seitens des Vaters. Solche Dinge kennt Sloane aus ihrer eigenen Vergangenheit und kämpft dagegen an. Oft direkt gegen den Vater, aber auch sehr oft mit sich selbst und ihrer eigenen Vergangenheit. Das macht sie menschlicher, nimmt aber ein wenig die Spannung aus dem Buch. Jedoch ist das auch das Gefühl, das Sloane in diesem Band vermittelt. Verlassen mit ihren Gedanken, Giovanni in seiner eigenen Welt ohne sie, die Freundschaft zu Cade, die etwas mehr sein könnte, aber eine Sloane, die sich und ihren Geedanken und Gefühlen nicht über den Weg traut, und somit sich selbst emotional im Weg steht. Gott sei Dank bringt der Fall sie wieder in Bewegung- sowohl als Ermittlerin als auch in ihren eigenen Gedanken und Gefühlen. Nur, es braucht halt seine Zeit. Doch ohne zu viel zu verraten, scheint es definitiv aufwärts zu gehen. Nur mit einem hat sie Recht: Es sterben wirklich sehr viele Menschen um sie herum, wenn sie ermittelt. Ein Fall, der ein bisschen anders ist, eine Sloane Monroe, die es sich selbst etwas schwer macht und ein Geschichte, die ich von der Idee nicht ganz so toll fand, wie die Vorgänger. Immer noch ein toller Krimi, aber leider etwas nachlassend.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks