Cheryl Bradshaw Stranger in Town (Sloane Monroe Book 4)

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Stranger in Town (Sloane Monroe Book 4)“ von Cheryl Bradshaw

From New York Times & USA Today bestselling author Cheryl Bradshaw: Six-year-old Olivia Hathaway tiptoes down the center aisle of Maybelle's Market, stopping once to glance over her shoulder and make sure her mother isn't watching. But Mrs. Hathaway is too preoccupied to notice her daughter has slipped away. Minutes later, a frantic Mrs. Hathaway runs up and down the aisles, desperately searching for her missing daughter. But Olivia is already gone. Will PI Sloane Monroe find her before it's too late? . Complete Works by Cheryl Bradshaw  SLOANE MONROE MYSTERY SERIES:  #1 Black Diamond Death #2 Murder in Mind #3 I Have a Secret  #4 Stranger in Town  #5 Bed of Bones  #6 Hush Now Baby  ADDISON LOCKHART PARANORMAL SUSPENSE SERIES: #1 Grayson Manor Haunting . #2 Rosecliff Manor Haunting (Coming Soon!)  TILL DEATH DO US PART NOVELLA SERIES:  #1 Whispers of Murder  #2 Echoes of Murder (Coming Soon!)

Spannend -besonders das erste Kapitel geht eiskalt unter die Haut- empfehlenswert

— takaronde
takaronde
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannend -besonders das erste Kapitel geht eiskalt unter die Haut- empfehlenswert

    Stranger in Town (Sloane Monroe Book 4)
    takaronde

    takaronde

    13. December 2014 um 16:53

    in Band 4 der Sloane Monroe Serie trifft Sloane auf ein Verbrechen, das jede Eltern in höchste Verzweiflung bringt. Es geht um Kindesentführung. Zwei Mädchen wurden im Abstand von nicht ganz zwei Jahren entführt und niemand bringt diese beiden Entführungen in einen Zusammenhang. Bis der Vater des zweiten entführten Mädchens Sloane Monroe engagiert, um nach seiner Tochter zu suchen. Sloane findet Zeugen, die vorher nicht mit der Polizei gesprochen haben und Antworten auf Fragen, die bislang keiner gestellt hat. Mir ging das Buch komplett unter die Haut. Wobei ich sagen muss, das erste Kapitel, das die Entführung des kleinen Mädchen schildert, war für mich am schlimmsten. Denn man war - wie einer der von Sloane gefundenen Zeugen- gezwungen mitzuerleben, wie die Kleine das Geschehen versteht und das war heftig. Denn es fehlte einem als Leser ja die Möglichkeit einzugreifen, auch wenn der Instinkt sagt, du musst handeln und die Kleine da rausholen. Dieses lähmende „nichts-tun-können“ der Lesererfahrung des ersten Kapitels macht für mich auch die Handlungen eines Zeugen verständlich, der nur beobachtete sich aber nicht traute einzugreifen und erst, als klar war, dass eine Mutter ihr Kind suchte, verstand, was da vor sich gegangen war. Wie bei jedem Krimi steht und fällt die Geschichte mit dem Ermittler. In diesem Fall ist Sloane Monroe ein echter Gewinn – wie auch im Band vorher. Sie ist ein Mensch wie du und ich, gleichzeitig aber in der Lage sich in die einzelnen Personen hineinzuversetzen und so an Informationen zu kommen, die manch schroffer Polizist nicht erhält. Für mich war dies der zweite Monroe-Band ( auch wenn es in der Serie bereits der vierte ist) und ein absoluter Gewinn. Band 5 der Serie ist bereits gekauft und zu lesen begonnen. Wobei das ein echtes Problem darstellt, denn man kann diese Bücher nicht zur Seite legen und muss einfach komplett zu Ende lesen – in einem Rutsch, weil einen das Buch quasi ruft. Daher habe ich auch keine Zeit noch weiter groß über die Geschichte zu schreiben. Lest und es wird euch gefallen – und ich muss jetzt unbedingt in Band 5 herausfinden, warum das Kino in die Luft geflogen ist.

    Mehr