Cheryl McIntyre Manchmal nie

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Manchmal nie“ von Cheryl McIntyre

Hope hatte nicht unbedingt das beste Vorbild, wenn es um Beziehungen geht. Sie ist zufrieden mit ihren derzeitigen außerschulischen Aktivitäten mit dem Leadsänger einer Band – Aktivitäten ohne jede Verpflichtung. An Liebe und Bindung hat sie noch nie geglaubt. Mason macht gerade an der achten Schule in fünf Jahren einen Neuanfang. Er erwartet sich davon nicht mehr als das Übliche – langweiligen Unterricht, mehr Auseinandersetzungen als Freundschaften, und Mädchen, die nur zu leicht dem Charme seines Lächelns verfallen. Auf Liebe auf den ersten Blick hat er nie viel gegeben. Bis er ihr begegnet. Trotz ihrer schmerzhaften Vergangenheit entdecken Hope und Mason, dass manchmal nie dann doch für immer werden kann.

Sehr gut ausgearbeitete Charaktere in einer wirklich guten Story

— SaSu13
SaSu13
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Humor und Tragik - Diese Charaktere überzeugen damit :)

    Manchmal nie
    SaSu13

    SaSu13

    30. September 2016 um 17:44

    Inhalt:Hope hatte nicht unbedingt das beste Vorbild, wenn es um Beziehungen geht. Sie ist zufrieden mit ihren derzeitigen außerschulischen Aktivitäten mit dem Leadsänger einer Band – Aktivitäten ohne jede Verpflichtung. An Liebe und Bindung hat sie noch nie geglaubt. Mason macht gerade an der achten Schule in fünf Jahren einen Neuanfang. Er erwartet sich davon nicht mehr als das Übliche – langweiligen Unterricht, mehr Auseinandersetzungen als Freundschaften, und Mädchen, die nur zu leicht dem Charme seines Lächelns verfallen. Auf Liebe auf den ersten Blick hat er nie viel gegeben. Bis er ihr begegnet. Trotz ihrer schmerzhaften Vergangenheit entdecken Hope und Mason, dass manchmal nie dann doch für immer werden kann.Meine Meinung:Der dominierende Pluspunkt an diesem Roman sind eindeutig die Charaktere.Sowohl die beiden Protagonisten, als auch die Nebencharaktere handeln meines Erachtens nach plausibel und sind gut ausgearbeitet.Mutig finde ich, dass die Autorin ein sehr wichtiges, und doch oft verschwiegendes, Thema anspricht und verständlich macht - um welches es sich handelt, sage ich natürlich aufgrund der Spoilergefahr nicht. Auch die Thematisierung des Themas Musik, Freunde und Familie sind wirklich realistisch gelungen!Die Erzählstil ist sehr leicht und flüssig, beinhaltet auch unglaublich viel Humor. Es wirkt nicht aufgesetzt oder ausgedacht, sondern echt.Und genau wegen dieser Echtheit hat der Roman in diesem Genre 5 Sterne verdient. Mag sein, dass dies nicht alle Menschen so sehen, mich persönlich jedoch hat die Geschichte rund um Mason und Hope abgeholt und wird mir definitiv in Erinnerung bleiben (obwohl es "nur" ein Jugend-Liebes-Geschichte ist).

    Mehr