Cheryl Rees-Price

 5 Sterne bei 3 Bewertungen

Alle Bücher von Cheryl Rees-Price

Frozen Minds (Winter Meadows Series)

Frozen Minds (Winter Meadows Series)

 (1)
Erschienen am 14.10.2016
Echoes

Echoes

 (1)
Erschienen am 14.06.2014

Neue Rezensionen zu Cheryl Rees-Price

Neu
MaiMers avatar

Rezension zu "Suffer The Children: DI Winter Meadows: Volume 3" von Cheryl Rees-Price

Lebt Ella noch?
MaiMervor 10 Monaten

Es ist der schlimmste Alptraum einer jeden Mutter.
Natalie Beynon wacht nach einer Party auf um zu entdecken, dass ihre 18 Monate alte Tochter, Ella, verschwunden ist und die Haustür offen steht.
Ist Ella aus eigener Kraft aus dem Haus gelaufen?
Oder hat jemand das Kind aus dem Bett genommen?
DI Meadows koordiniert die Suche nach dem vermissten Kind. Da es keinerlei Anzeichen für einen Einbruch gibt, sieht es so aus, als wäre die Antwort zu Ellas Verschwinden bei denen zu finden, die in jener Nacht auf der Party waren. Aber jemand lügt.
Als Ellas Kuscheltier Hase auf dem Fußweg gefunden wird, der in den nahen Wald führt, ist die Hoffnung groß und eine breit gefächerte Suche wird organisiert. Es ist ein Rennen gegen die Zeit um das Kind vor Einbruch der Nacht zu finden.
Die Ereignisse überschlagen sich. Eine entsetzliche Entdeckung, noch ein vermisstes Kind und ein Mord lassen das Team um Meadows an seine Grenzen stoßen.
Wer hat das Kind entführt?
Wer hat Geheimnisse?
Wer spielt ein gefährliches Spiel?

- so weit meine Übersetzung des Klappentextes -

Der dritte Band bietet neben einem großartig erzählten neuen Fall viele Verknüpfungen zum vorherigen Buch. Zum ersten Mal würde ich an dieser Stelle empfehlen 'Frozen Minds' auf jeden Fall zuerst zu lesen. Einige Anspielungen und auch die Entwicklung in Meadows Privatleben wird man nur so nachvollziehen können.
Meadows erkennt während dieses Falles, dass jeder in seinem Team neben der Arbeit ein Privatleben führt, was er bisher aus mangelndem Interesse ausgeblendet hat. Die Ereignisse bringen ihn allerdings zu dem Schluss, dass die Lebensumstände seiner Kollegen nicht unwichtig sind.
Die Figur entwickelt sich also konstant weiter und gibt uns einen Ausblick auf kommende Bände. Bereits in diesem Buch dürfen wir andere Seiten der Kolleginnen und Kollegen kennen lernen, welche in diesem Fall mehr Aufgaben übernehmen, als dies zuvor der Fall war. Dies verleiht den Personen zusätzliche Tiefe. Das wiederum tut der Geschichte insofern gut, da der Leser unwillkürlich in einen Sog gerät. Zuletzt war es mir nicht möglich, das Buch aus der Hand zu legen.
Trotz der Tatsache, dass man als Leser mit etwas Logik - und durch die Gewöhnung an den Stil der Autorin mittlerweile etwas früher den Fall lösen kann, ist es doch so spannend geschrieben, dass das Buch einen nicht loslässt.
Zuletzt gibt es noch eine überraschende Wendung, die mich wirklich unvorbereitet erwischt hat!
Meine Freundin Cheryl ist einfach phantastisch!!!

Zu der Geschichte selbst kann man wie immer nicht so viel sagen, ohne etwas zu verraten.
Ich kann also nur vorwarnen - es tun sich mehrere hässliche Abgründe auf und die haben tatsächlich weniger mit Ellas verschwinden sondern mit den Ereignissen drumherum zu tun. Nichts ist, wie es auf den ersten Blick scheint und doch so offensichtlich. Das ist es, was dieses Buch so perfekt macht und zu meinem aktuellen Favoriten in der Meadows-Serie.

Kommentieren0
27
Teilen
MaiMers avatar

Rezension zu "Frozen Minds (Winter Meadows Series)" von Cheryl Rees-Price

Frozen Minds
MaiMervor 10 Monaten

Als ein Mann ermordet in Bethesda House gefunden wird, einem Heim für Erwachsene mit Lernstörungen, beginnen die in der Nachbarschaft lebenden Menschen, die Bewohner des Heims zu beschuldigen, hinter dem Mord zu stecken.
Das Opfer war ein Manager des Heims und scheinbar ein respektierter und hochgeschätzter Familienmensch.
DI Winter Meadows weiß jedoch, dass mehr dahinter stecken muss, als man auf den ersten Blick vermuten würde.
Als er mit seinem Team die Ermittlungen aufnimmt, bemerkt Meadows eine Atmosphäre voller Angst innerhalb des Heimes und entdeckt finstere Machenschaften unter den Angestellten.
Liegt die Antwort in den Beziehungen zwischen den Angestellten und den Bewohnern - oder ist etwas noch schlimmeres im Gange?

- so weit meine Übersetzung des Klappentextes - 

Die Beziehungen innerhalb des Polizeiteams festigen sich im zweiten Teil der Serie um DI Winter Meadows. Auch diesen Fall bestreitet er wieder an der Seite seines jungen Kollegen DC Edris. Meadows selbst bemüht sich diesmal aktiv darum, Anspannungen innerhalb des Teams zu lösen und die Gruppe mehr einzubeziehen, was ihm auch gelingt. Auch auf der persönlichen Ebene beginnt sich etwas abzuzeichnen, was der nächste Band gewiss aufgreifen wird. Soviel zur Entwicklung der Figuren.

Da meine Familie eine persönliche Beziehung zu der Autorin pflegt, durfte ich etwas mehr entdecken, als der normale Leser. Dieses mal musste ich sehr schmunzeln, dass es mein Schwager in das Buch geschafft hat. Zwar handelt es sich nur um einen unwichtigen befragten Zeugen, dennoch ist die Beschreibung wirklich präzise gelungen.

Zu dem Inhalt lässt sich nicht viel sagen, ohne zu spoilern, daher möchte ich an dieser Stelle lediglich anmerken, dass auch dieses Buch wieder einen interessanten plot twist zu bieten hat.
Zwar hatte ich nach der Hälfte der Lektüre bereits eine Ahnung, wer hinter dem Geschehen stecken könnte, doch da das wie und warum nicht feststand, war bis zur Auflösung eine gewisse Unsicherheit vorhanden, was mir gut gefallen hat.

Die Figuren der Geschichte sind sehr schön ausgearbeitet. Die unterschiedlichen Behinderungen der Heimbewohner sind gut wiedergegeben, sodass man hier echte Sympathie entwickeln kann.
Die Handlungen sind logisch betrachtet nachvollziehbar. Generell war ich wieder einmal begeistert von Cheryl.

Wer wissen will, wie und warum Alan Whitby in den Froster im Keller kam, der lese selbst ;)

Kommentieren0
23
Teilen
MaiMers avatar

Rezension zu "Echoes" von Cheryl Rees-Price

Ein Echo aus der Vergangenheit
MaiMervor 4 Jahren


Alice Haper ist eine normale Frau mit einem guten Job, einem attraktiven Ehemann und einem gemütlichen zu Hause.
Doch als sie angst einflößende Alpträume zu erleben beginnt, in denen ein junger Soldat die Hauptrolle spielt, gerät ihr Leben plötzlich durcheinander. Die Träume setzen schließlich eine Kette von Ereignissen in Gang, die ihr Leben für immer verändern.

Als sich die Alpträume verstärken und sich mit der Realität zu vermischen beginnen, erfährt Alice am eigenen Leib Schaden und beginnt die geisterhafte Gestalt des Soldaten auch im wachen Zustand zu sehen.

Da sie um ihren Verstand fürchtet, will sie die Identität des Soldaten und die Verbindung zwischen ihnen herausfinden. Ihre Suche führt sie von New York in ein verschlafenes Dorf in Wales. Hier trifft sie einen mürrischen alten Mann, der den Schlüssel zu einer sechzig Jahre alten Tragödie besitzt.

Es begann mit einem Alptraum, ein unbekannter Soldat, ein flüchtiger Blick auf eine vergrabene Vergangenheit. Dann stirbt jemand und die Alpträume verwandeln sich in Heimsuchungen. Es ist höchste Zeit, dass Geheimnisse aufgedeckt werden.

- so weit meine Übersetzung des Klappentextes -

Die Geschichte beginnt zunächst in unserer Zeit. Alice sieht in ihren Träumen immer wieder einen unbekannten jungen Soldaten an Orten, die sie nicht kennt. Er spricht nie, bedroht sie nie - dennoch fürchtet sie die Träume. Seine Uniform verrät ihr schließlich seine Herkunft und sie macht sich auf, das Rätzel zu lösen.
In Wales stößt sie schließlich auf Ereignisse aus den 30er und 40er Jahren, die Licht in das Dunkel bringen.
Die Geschichte wird weiter aus der Sicht der Personen dieser Zeit erzählt.
Gut beschrieben wird das Dorfleben und die Kohlenminen-arbeit vor und während des zweiten Weltkrieges.
Die Menschen in dieser Geschichte sind einfach grandios. Niemandem wird endgültig eine bestimmte Rolle zugeteilt, wenn es um gut oder böse geht - gerade so, wie im echten Leben.

Natürlich kann ich das Buch nur empfehlen, schließlich hat es eine meiner Walisischen Freundinnen geschrieben ;)

Kommentare: 1
30
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 1 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks