Cheryl Rees-Price Frozen Minds (Winter Meadows Series)

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Frozen Minds (Winter Meadows Series)“ von Cheryl Rees-Price

When a man is found murdered at Bethesda House, a home for adults with learning difficulties, loc....

Spannende Entwicklungen, nicht nur bei den Hauptfiguren!

— MaiMer
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Frozen Minds

    Frozen Minds (Winter Meadows Series)

    MaiMer

    22. January 2018 um 09:55

    Als ein Mann ermordet in Bethesda House gefunden wird, einem Heim für Erwachsene mit Lernstörungen, beginnen die in der Nachbarschaft lebenden Menschen, die Bewohner des Heims zu beschuldigen, hinter dem Mord zu stecken.Das Opfer war ein Manager des Heims und scheinbar ein respektierter und hochgeschätzter Familienmensch.DI Winter Meadows weiß jedoch, dass mehr dahinter stecken muss, als man auf den ersten Blick vermuten würde.Als er mit seinem Team die Ermittlungen aufnimmt, bemerkt Meadows eine Atmosphäre voller Angst innerhalb des Heimes und entdeckt finstere Machenschaften unter den Angestellten.Liegt die Antwort in den Beziehungen zwischen den Angestellten und den Bewohnern - oder ist etwas noch schlimmeres im Gange?- so weit meine Übersetzung des Klappentextes - Die Beziehungen innerhalb des Polizeiteams festigen sich im zweiten Teil der Serie um DI Winter Meadows. Auch diesen Fall bestreitet er wieder an der Seite seines jungen Kollegen DC Edris. Meadows selbst bemüht sich diesmal aktiv darum, Anspannungen innerhalb des Teams zu lösen und die Gruppe mehr einzubeziehen, was ihm auch gelingt. Auch auf der persönlichen Ebene beginnt sich etwas abzuzeichnen, was der nächste Band gewiss aufgreifen wird. Soviel zur Entwicklung der Figuren.Da meine Familie eine persönliche Beziehung zu der Autorin pflegt, durfte ich etwas mehr entdecken, als der normale Leser. Dieses mal musste ich sehr schmunzeln, dass es mein Schwager in das Buch geschafft hat. Zwar handelt es sich nur um einen unwichtigen befragten Zeugen, dennoch ist die Beschreibung wirklich präzise gelungen.Zu dem Inhalt lässt sich nicht viel sagen, ohne zu spoilern, daher möchte ich an dieser Stelle lediglich anmerken, dass auch dieses Buch wieder einen interessanten plot twist zu bieten hat.Zwar hatte ich nach der Hälfte der Lektüre bereits eine Ahnung, wer hinter dem Geschehen stecken könnte, doch da das wie und warum nicht feststand, war bis zur Auflösung eine gewisse Unsicherheit vorhanden, was mir gut gefallen hat.Die Figuren der Geschichte sind sehr schön ausgearbeitet. Die unterschiedlichen Behinderungen der Heimbewohner sind gut wiedergegeben, sodass man hier echte Sympathie entwickeln kann.Die Handlungen sind logisch betrachtet nachvollziehbar. Generell war ich wieder einmal begeistert von Cheryl.Wer wissen will, wie und warum Alan Whitby in den Froster im Keller kam, der lese selbst ;)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.