Chester Himes Die Geldmacher von Harlem

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(0)
(2)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Geldmacher von Harlem“ von Chester Himes

152 S. (Quelle:'Flexibler Einband/01.05.1991')

Stöbern in Krimi & Thriller

Flugangst 7A

Verstörend, beklemmend und mit einem Wahnsinnsplot!

Johanna_Torte

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Sehr schlechter Anfang, wurde dann aber etwas besser. Trotzdem nicht warm geworden

ReadAndTravel

Sturzflug (Ryder Creed 3)

Absoluter Kracher mit einem tollen Book-Boyfriend!

AmyJBrown

Solange du atmest

Ein seichter Thriller, der durch den leichten, absolut angenehmen Schreibstil und eine Familiengeschichte besticht, die man lesen will.

nessisbookchoice

Stille Wasser

spannender Thriller, Wahnvorstellung oder Realität?

janaka

Hex

unglaublich fesselndes Buch

Sandra1978

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Geldmacher von Harlem" von Chester Himes

    Die Geldmacher von Harlem

    Duffy

    21. May 2012 um 07:06

    Die Geschichte von Jackson, einem Typen, der für einen Bestattungsunternehmer arbeitet, der sich unsterblich in eine Frau verliebt, die zufällig im Besitz einer Kiste Golderz ist. Genau das ist eine Masche, um an das große Geld zu kommen, denn natürlich stecken ein paar skrupellose Gangster dahinter und die Kiste weckt Begehrlichkeiten, so auch bei Jacksons Bruder Goldy. Die Jagd beginnt. Himes lässt seine Protagonisten durch Harlem jagen und sie alle Skrupellosigkeiten erleben, die die Straße zur Verfügung stellt. Die Bösen gegen zwei Cops, die genauso bestechlich sind, wie der Rest des Personals. Mit brutaler Klarheit beschreibt Himes alle Verbrechen, die Gewalt und den geringen Wert von Menschenleben. Diese Brutalität ist gleichzeitig auch sein Markenzeichen und nicht jedermanns Sache. Wenn man aber bedenkt, wie das wirkliche Leben auf der Straße aussieht, dann ist man geneigt, die scheinbaren Übertreibungen für ein realistisches Bild von Harlem zu halten. Oft wurde Himes diese Art der Darstellung vorgeworfen, doch er ließ sich von einer schonungslosen Sicht der Dinge nicht abbringen. Dafür ist aber der Plot zu gewöhnlich und vorhersehbar. Dadurch überwiegt der Eindruck beim Lesen, dass es dem Autoren mehr auf die Beschreibung der Situationen ankommt.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Geldmacher von Harlem" von Chester Himes

    Die Geldmacher von Harlem

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    03. December 2007 um 15:15

    Ein sehr temporeiches und atemberaubendes Buch, das aber gleichzeitig abstoßend und voller sinnloser Gewalt ist.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks