Ich beobachte dich

von Chevy Stevens 
4,4 Sterne bei111 Bewertungen
Ich beobachte dich
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Kellerbandewordpresscoms avatar

Spannung pur

Na_Noxs avatar

Spannende Geschichte die gut umgesetzt wurde. Man rätselt bis zum Schluss. Leider einige Längen daher nur 4*

Alle 111 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Ich beobachte dich"

Du hast ihn geliebt.

Du hast ihm vertraut.

Deshalb weißt du, wie gefährlich er ist.

Aber deine Tochter glaubt dir nicht.

Denn er ist ihr Vater.

'Chevy Stevens schlägt einen völlig in Bann.' Karin Slaughter

'Ihre Geschichten sind packend und unvergesslich.' Gillian Flynn

Tief und kalt ist der Ozean an der kanadischen Westküste, weit und rau das Land. Hier lebt Lindsey mit ihrer 17-jährigen Tochter Sophie. Vor elf Jahren ist sie in letzter Minute ihrem gewalttätigen Ehemann Andrew entkommen. Er musste ins Gefängnis. Lindsey hat alle Spuren verwischt und für sich und Sophie ein neues Leben aufgebaut. Doch nun kommt Andrew frei.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783651025523
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:480 Seiten
Verlag:FISCHER Scherz
Erscheinungsdatum:25.04.2018
Das aktuelle Hörbuch ist am 26.04.2018 bei Audio Media Verlag erschienen.

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne54
  • 4 Sterne45
  • 3 Sterne12
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    M
    majabevor 13 Tagen
    Super spannend

    Inhalt : 

    Lindsey lebt mit ihrer 17jährigen Tochter Sophie an der Westküste Kanadas. Vor 11 Jahren ist sie ihrem gewalttätigen Mann  Andrew entkommen,der wegen eines Autounfalles mit Todesfolge ins Gefängnis musste . Nun wird er entlassen. Geht der Albtraum erneut los ?
    Meine Meinung :
    Zuerst war ich etwas skeptisch,da ich das Thema ziemlich ausgelutscht fand. Aber die Story hat mich von der ersten Seite in ihren Bann gezogen. 
    Der erste Teil wechselt zwischen Vergangenheit und Gegenwart und man erfährt etwas über die Ehe zwischen Lindsey und Andrew. Ab Teil 2 spielt die Story dann nur noch in der Gegenwart.
    Die Handlung ist rasant und mit einigen unerwarteten Wendungen. Ich habe es bald aufgegeben zu überlegen,wer wohl der wahre Bösewicht ist sondern mich einfach treiben lassen. Mutter und Tochter sind mir schnell ans Herz gewachsen und ich konnte mich in beide gut hineinversetzen. 
    Das Cover hat mich übrigens auch angesprochen,obwohl ich mich davon selten verleiten lasse, ein Buch zu kaufen.
    Fazit : absolute Leseempfehlung. Ich werde wohl noch andere Bücher der bisher für mich unbekannten Autorin ausprobieren.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Kellerbandewordpresscoms avatar
    Kellerbandewordpresscomvor 13 Tagen
    Kurzmeinung: Spannung pur
    Ich beobachte dich

    Durch die zeitlichen Wechsel von Gegenwart und Vergangenheit werden die
     Geschehnisse spannender für den Leser, Das ist gut gelöst.

    Eine packende Geschichte mit Gewalt und mit viel Gefühl.

    Wird der Ex-Sträfling seine Familie wiederfinden? Mein erstes Buch von Stevens aber bestimmt nicht mein letztes

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    L
    Lese-Bienchenvor 17 Tagen
    Wie immer sehr gut

    Dies ist mein zweites Buch von Chevy Stevens und ich muss sagen sie hat mich wieder überzeugt.
    Lindsey ist der Meinung ihren Traummann in Andrew gefunden zu haben, nach nur kurzer Zeit heiraten sie. Dann fängt der Alptraum an. Andrew ist rassend eifersüchtig und mit dem Alkohol und der Liebe zu seiner Tochter Sophie wird die Situation für Lindsey immer schlimmer.
    Wir bekommen den ersten Teil des Buches aus der Gegenwart und aus der Vergangenheit berichtet. So erfahren wir immer ein Stückchen mehr, was passiert ist und wie alles gekommen ist. Bis wir in der Gegenwart angelangen und der Alptraum für Lindsey und Sophie kein Ende zu nehmen scheint.
    Die große Frage ist, wem kann man trauen. Bei allen Männern, die in dem Leben der beiden Frauen eine Rolle spielen, könnte etwas nicht stimmen oder wird man gemeinsam mit Lindsey Paranoia und in Wirklichkeit ist es alles nur Einbildung.
    Ich konnte das Ende kaum erwarten um zu erfahren was passiert und welche meiner Theorien stimmen. Ein spannender Thriller der mich das Buch kaum zur Seite legen lies. Und ich wurde nicht enttäuscht.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Claudia107s avatar
    Claudia107vor einem Monat
    Kurzmeinung: Vom Schreibstil lässt sich der Roman sehr gut lesen, aber die Geschichte konnte mich nicht wirklich überzeugen!
    Dieser Roman könnte mich nicht wirklich überzeugen

    Klappentext: "Tief und kalt ist der Ozean an der kanadischen Westküste, weit und rau das Land. Hier lebt Lindsay mit ihrer 17 jährigen Tochter Sophie. Vor 11 Jahren ist sie einem Albtraum entkommen, dem Leben mit dem kontrollsüchtigen, gewalttätigen Ehemann Andrew . Er musste ins Gefängnis. Lindsay hat alle Spuren verwischt und für sich und Sophie ein neues Leben aufgebaut. Doch nun kommt Andrew frei."


    Das Buchcover ist der absolute Traum, davon kann man sich durchaus blenden lassen, auch der Schreibstil der Autorin lässt sich flüssig lesen und es macht sogar Spaß. Die Geschichte wird von 2 Personen erzählt, einmal von Lindsay (anfangs wechselt sie auch noch in die Vergangenheit, damit der Leser die Hindergründe erfährt) und von ihrer Tochter Sophie. Trotzallem wollte sich bei mir persönlich keine rechte Spannung aufbauen. Man verdächtigt verschiedene Personen, wird ständig auf eine falsche Fährte gebracht, teilweise plätschert die Geschichte vor sich hin, um dann zum Schluss mit einer völlig überraschenden Wendung und einem viel zu schnellem Ende abgespeist zu werden. Da war ich dann echt enttäuscht.

    Fazit : Das Buch kann man lesen, muss man aber nicht. Ich habe von der Autorin schon ein anderes Buch gelesen welches mich begeistern konnte. "Ich beobachte dich" wird mir wohl eher nur wegen des schönem Cover in Erinnerung bleiben, die Geschichte konnte mich nicht wirklich überzeugen! 

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Buecherherz79s avatar
    Buecherherz79vor einem Monat
    Kurzmeinung: Als Thrillerfan, nicht entgehen lassen!
    Kontrolle ist gut - Vertrauen ist besser! Nein, die Wörter sind absichtlich nicht vertauscht!

    Körperliche Gewalt ist schlimm genug, aber psychische Gewalt ist meines Erachtens weitaus zerstörerischer für die Seele - denn damit verliert man auch gänzlich das Vertrauen.
    Das ist meine persönliche Statement zu diesem Buch!

    Andrew ist Alkoholiker. Eigentlich ein liebevoller Ehemann, eigentlich auch ein ganz toller Vater. Aber nur, wenn er nüchtern war. Es ereigneten sich immer mehr schlimme Dinge, weshalb seine Frau Lindsay nur noch einen Ausweg findet. Aus Sorge um ihre kleine Tochter, aber auch um sich selbst zu schützen, will sie flüchten und sich scheiden lassen.
    Den letzten Angriff hätte sie fast nicht mehr überlebt. Sie findet den Absprung. Kurz darauf wird Andrew verhaftet.
    Lindsay und Sophie beginnen ein neues Leben.
    Nach über 10 Jahren Haft, kommt er aber wieder frei. Während Lindsay krampfhaft auf Anonymität achtet, lässt sich aber die inzwischen 17-jährige Tochter auf ihn ein - und der Psychoterror beginnt von vorne...

    Es ließ sich leicht lesen. Die Kapiteln sind kurz. Es gibt zwei Erzählperspektiven: die von Lindsay in der Gegenwart und Vergangenheit, und die von Sophie, ebenfalls aus der Sicht von früher und heute. Gegen Ende kommmt eine große, überraschende Wendung, die mich wirklich umgehauen hat. Ich war schockiert, und gleichzeitig unerwarteterweise auch traurig, sodass ich das Buch für einen Moment sinken ließ, um meine aufsteigende Tränen zu unterdrücken. Noch zuvor war ich unglaublich wütend, habe alles mit erhöhter Spannung verfolgt und wünschte, ich könnte die beiden einfach aus dem Buch herausziehen, um sie aus ihrem bedrohlichen Situation zubefreien.
    Doch dann ändern sich Deine Ansichten, aber mit einer Wucht, was  sich irgendwie befremdlich anfüht, und man wird plötzlich starr.
    Du stellst Dir automatisch verwirrend die Frage: Soll ich jetzt lachen oder weinen? Soll ich mich jetzt freuen oder das ganze traurig finden? Egal wie ich mich entscheide, es fühlt sich beides nicht so richtig an... Vielleicht, weil das fehlende Vertrauen zerstört wurde?

    Es muss für mich nicht immer nur Happy End sein, und genau aus diesem Grund feiere ich dieses Buch.
    Wer es sich als Thrillerfan entgehen lässt, ist selber schuld!
    5 von 5 Punkten

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    niggeldis avatar
    niggeldivor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Leider sehr langwierige Geschichte, die erst gegen Ende an Fahrt aufnimmt.
    Leider etwas enttäuschend

    Du hast ihn geliebt. 
    Du hast ihm vertraut. 
    Deshalb weißt du, wie gefährlich er ist. 
    Aber deine Tochter glaubt dir nicht. 
    Denn er ist ihr Vater.
    Tief und kalt ist der Ozean an der kanadischen Westküste, weit und rau das Land. Hier lebt Lindsey mit ihrer 17-jährigen Tochter Sophie. Vor elf Jahren ist sie in letzter Minute ihrem gewalttätigen Ehemann Andrew entkommen. Er musste ins Gefängnis. Lindsey hat alle Spuren verwischt und für sich und Sophie ein neues Leben aufgebaut. Doch nun kommt Andrew frei. (Amazon.de)

    Das Cover passt sehr gut zum Inhalt und verkörpert eine einsame, leicht bedrohliche Stimmung am See. 

    Normalerweise gefallen mir die Bücher von Chevy Stevens unglaublich gut, doch dieses konnte mich nicht so recht überzeugen. Es geht sehr schleppend voran und hat meiner Meinung nach viel zu wenige spannende Stellen, um als richtiger Thriller zu gelten. Ewige Beschreibungen an sich langweiliger, alltäglicher Handlungen  machen die Stimmung kaputt, daran können auch die unvorhersehbaren, raffinierten Wendungen nichts ändern. Erst gegen Ende, als Lindsay eine unmögliche Entdeckung macht, wird die Geschichte aufregender! Davor gibt es zwar auch einige mysteriöse und spannende Momente, die aber leider nicht andauern.

    Alle anderen Bücher dieser Autorin kann ich uneingeschränkt empfehlen, doch dieses hier muss man nicht gelesen haben. 3 Sterne.

    Kommentieren0
    15
    Teilen
    P
    pumuckelvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Packender Thriller mit einem tollen Schreibstil
    Packender Thriller

    Lindsey lernt schon sehr früh ihren Mann Andrew kennen. Sie heiraten und bekommen ihre Tochter Sophie. Mit der Zeit wird Andrew besitzergreifend und versucht seine Frau zu kontrollieren. Es beginnt mit psychischer Gewalt und auch die körperliche lässt leider nicht lange auf sich warten. Schließlich flüchtet Lindsey mit Sophie vor ihrem Mann und beginnt mit ihr ein neues Leben. Andrew kommt ins Gefängnis. Lindsey fühlt sich sicher, doch Sophie vermisst ihren Vater und nimmt Kontakt zu ihm auf. Als Andrew aus dem Gefängnis entlassen wird beginnt er seine Familie zu suchen.

    Es ist ein sehr gut geschriebener Thriller. Auch die Sprünge zwischen den unterschiedlichen Zeiten der Geschichte gelingen Chevy Stevens sehr gut. Mir hat die Art sehr gut gefallen, obwohl ich eigentlich kein Freund von Sprüngen in unterschiedliche Zeiten bin. Ich werde mit Sicherheit noch einige Bücher von Chevy Stevens lesen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Honigmonds avatar
    Honigmondvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: sehr spannend
    Sehr spannend und authentisch

    Zum Klappentext:
    Du hast ihn geliebt.
    Du hast ihm vertraut.
    Deshalb weißt du, wie gefährlich er ist.
    Aber deine Tochter glaubt dir nicht.
    Denn er ist ihr Vater.

    Tief und kalt ist der Ozean an der kanadischen Westküste, weit und rau das Land. Hier lebt Lindsey mit ihrer 17-jährigen Tochter Sophie. Vor elf Jahren ist sie in letzter Minute ihrem gewalttätigen Ehemann Andrew entkommen. Er musste ins Gefängnis. Lindsey hat alle Spuren verwischt und für sich und Sophie ein neues Leben aufgebaut. Doch nun kommt Andrew frei.

    Mein Leseeindruck:
    Ich durfte das Buch in Form eines Rezensionsexemplares lesen. Der Klappentext klang sehr vielversprechend und meine Erwartungen war recht hoch. Ich kannte die Autorin bisher nicht, bin aber von ihrem Schreibstil total begeistert. Auch die Handlung hat mir sehr sehr gut gefallen und mich regelrecht in ihren Bann gezogen. Sie war sehr authentisch geschrieben, wie mitten aus dem Leben gegriffen. Ich konnte das Buch kaum zur Seite legen, da es von Anfang bis Ende spannend war. Die Autorin werde ich auf jeden Fall im Auge behalten und noch weitere Bücher von ihr lesen.

    Mein Fazit:
    Ein sehr spannendes Buch, welches sehr authentisch rüberkommt und fesselnd bis zum Schluss ist. Ich vergebe volle 5 Sterne und keine klare Leseempfehlung.

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    Hobbylesens avatar
    Hobbylesenvor 3 Monaten
    Toller Thriller aus Kanada

    "Du hast ihn geliebt. Du hast ihm vertraut. Deshalb weißt du, wie gefährlich er ist. Aber deine Tochter glaubt dir nicht. Denn er ist ihr Vater."


    Lindsey ist noch sehr jung als sie Andrew kennenlernt, heiratet
     und ein Kind bekommt. Zuerst ist Andrew liebevoll, doch im
    Laufe der Zeit fängt er an immer mehr Alkohol zu trinken und verändert sich dadurch völlig. Er ist sehr eifersüchtig und kontrolliert Lindsey auf Schritt und Tritt. Sie darf nicht mehr alleine weggehen und ihre Freundinnen treffen und er fängt mit psychischer Gewalt an, sie zu demütigen. Sie muss immer auf der Hut vor ihm sein. Ihre Tochter Sophie ist noch sehr klein und Lindsey versucht alles, damit sie ihren Vater nicht betrunken erlebt. Zu seiner Tochter ist Andrew immer liebevoll. Als er immer unberechenbarer wird und auch anfängt, Lindsey körperlich anzugreifen, plant sie die Flucht, denn Andrew würde sie und Sophie niemals freiwillig gehen lassen. Lindsey verwischt alle Spuren und fängt mit Sophie ein neues Leben an. Sie erfährt, dass Andrew im Gefängnis sitzt und fühlt sich endlich sicher. Sophie vermisst ihren Vater und schreibt ihm heimlich. Doch dann kommt Andrew frei und sucht seine Tochter....
    Chevy Stevens schreibt flüssig und spannend und die Seiten fliegen nur so dahin. Es ist bestimmt nicht das letzte Buch, das ich von der Autorin gelesen habe.




    Kommentieren0
    39
    Teilen
    Suskas avatar
    Suskavor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Ein spannender Thriller mit unvorhergesehener Wendung.
    Guter Thriller, im mittleren Teil etwas langatmig

    Vor elf Jahren Lindsey entkommt Lindsey mit ihrer Tochter Sophie ihrem gewalttätigen Ehemann Andrew. Elf Jahre lang hat sie Ruhe vor ihm, doch jetzt wird er aus dem Gefängnis entlassen. Ihre Tochter Sophie möchte ihren Vater endlich kennen lernen und glaubt nicht, dass er immer noch gewalttätig und hinterhältig ist. Für Lindsey beginnt der Alptraum von Neuem. Welches Spiel spielt Andrew? Kann sie ihre Tochter schützen?

    Die Geschichte spielt abwechselnd in der Vergangenheit und der Gegenwart. So erfährt der Leser nach und nach Lindseys Geschichte mit Andrew. In der Gegenwart wird sowohl aus Lindseys als auch aus Sophies Perspektive erzählt. Das alles zusammen macht das Buch sehr abwechslungsreich und interessant, man kann sich leicht in die Charaktere hineinversetzen und ist hin-und hergerissen zwischen Lindseys Angst und Sophies Neugier.

    Der Schreibstil ist flüssig, leicht zu lesen. Durch die unterschiedlichen Erzählperspektiven wird Spannung aufgebaut, die leider zwischendurch etwas abflacht. Den Twist am Ende hatte ich schon erahnt, war aber doch überrascht. Die Details hatte ich nicht vorhergesehen. Die Autorin schafft es, den Leser in die Irre zu führen. Für mich kam das Ende etwas plötzlich und abrupt, hier hätte die Autorin noch etwas mehr ausschmücken können.

    Ein durchaus spannender Thriller. Leseempfehlung von mir.  

    Kommentieren0
    5
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Marina_Nordbrezes avatar

    Die Vergangenheit holt dich immer ein ... denn sie findet dich überall

    Hochspannung ist bei
    Chevy Stevens garantiert. Und auch ihr neuester Thriller "Ich beobachte dich" wird euch sicherlich die ein oder andere Gänsehaut bei der Lektüre bescheren. Denn bereits das Ausgangsszenario ist beklemmend. Lindsey lebt gemeinsam mit ihrer Tochter abgeschieden an der kanadischen Westküste. Hier versucht sie die Erinnerung an ihren gewaltbereiten Ehemann hinter sich zu lassen. Doch die Vergangenheit holt sie schlagartig wieder ein, als ihr Ex-Mann aus dem Gefängnis frei kommt ... und Kontakt zur gemeinsamen Tochter aufnehmen will.
    Hat sich Andrew wirklich zum Besseren geändert? Sind die beiden Frauen sicher? Oder droht ihnen Gefahr, die sie so noch gar nicht einschätzen können?

    Wir verlosen für unsere Leserunde zu "Ich beobachte dich" von Chevy Stevens 25 Exemplare an interessierte Leserinnen und Leser, die sich auf diesen Psychothriller in den Weiten Kanadas einlassen möchten.

    Über das Buch     
    Du hast ihn geliebt.
    Du hast ihm vertraut.
    Deshalb weißt du, wie gefährlich er ist.
    Aber deine Tochter glaubt dir nicht.
    Denn er ist ihr Vater.

    »Chevy Stevens schlägt einen völlig in Bann.« Karin Slaughter
    »Ihre Geschichten sind packend und unvergesslich.« Gillian Flynn

    Tief und kalt ist der Ozean an der kanadischen Westküste, weit und rau das Land. Hier lebt Lindsey mit ihrer 17-jährigen Tochter Sophie. Vor elf Jahren ist sie in letzter Minute ihrem gewalttätigen Ehemann Andrew entkommen. Er musste ins Gefängnis. Lindsey hat alle Spuren verwischt und für sich und Sophie ein neues Leben aufgebaut. Doch nun kommt Andrew frei.


    Über die Autorin
        
    Chevy Stevens ist die einzige Kanadierin unter den internationalen Top-Spannungsautoren. Sie lebt in Nanaimo auf Vancouver Island mit seiner beeindruckenden Natur. Ihre eindrücklichen Thriller und Romane um starke Frauen, die ums Überleben kämpfen müssen, stehen weltweit auf den Bestsellerlisten. Chevy Stevens ist auf einer Ranch aufgewachsen und liebt Wandern, Paddeln und Zelten mit ihrem Mann, ihrer kleinen Tochter und ihren Hunden.

    Gemeinsam mit FISCHER Scherz vergeben wir in unserer Leserunde 25 Exemplare von "Ich beobachte dich". 

    Was ihr tun müsst, um dabei zu sein? 
    Bewerbt euch bis einschließlich 04.04.2018über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage:   

    Was verbindet ihr mit dem Sehnsuchtsland Kanada?


    Ich bin schon gespannt auf eure Antworten und drücke euch ganz fest die Daumen.         

    Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Leserunden.
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks