Still Missing – Kein Entkommen

von Chevy Stevens 
4,2 Sterne bei696 Bewertungen
Still Missing – Kein Entkommen
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (537):
Nikkeniks avatar

Was für ein nervenaufreibendes Buch.

Kritisch (33):
D

Einfach nicht mein Geschmack, leider abgebrochen.

Alle 696 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Still Missing – Kein Entkommen"

Was würdest du tun, wenn dich jemand am helllichten Tag entführt? Wenn du ihm vollkommen ausgeliefert bist? Wenn es aus dieser Hölle kein Entkommen gibt? Würdest du töten? Und wäre dann wirklich alles vorbei?

Ein Thriller wie ein Albtraum, der immer wieder neu beginnt.

"Düster, beunruhigend, atemberaubend und einfach absolut packend." Kathy Reichs

"Dieser außergewöhnliche Thriller wird Sie von der ersten Seite an in Bann halten und noch lange, nachdem Sie das Buch fertiggelesen haben." Karin Slaughter

Ein ganz normaler Tag, ein ganz normaler Kunde mit einem freundlichen Lächeln. Doch im nächsten Moment liegt die junge Maklerin Annie O'Sullivan betäubt und gefesselt in einem Lastwagen. Als sie erwacht, findet sie sich in einer abgelegenen, schallisolierten Blockhütte wieder. Ihr Entführer übt die absolute Kontrolle über sie aus. Ein endloser Albtraum beginnt, hinter dem ein noch schlimmerer auf sie wartet …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783596512447
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:512 Seiten
Verlag:FISCHER Taschenbuch
Erscheinungsdatum:15.05.2012

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne310
  • 4 Sterne227
  • 3 Sterne126
  • 2 Sterne29
  • 1 Stern4
  • Sortieren:
    Nikkeniks avatar
    Nikkenikvor einem Monat
    Kurzmeinung: Was für ein nervenaufreibendes Buch.
    Was für ein nervenaufreibendes Buch.

    Auf dieses Buch bin ich durch eine Bloggerin gekommen, die die Autorin vergöttert.
    Ich persönlich fand den Klappentext und das Cover auch gleich von Anfang an richtig gut.
    Thriller gehören mit zu meinen Lieblings Genres und dieses Buch hat es definitiv auf die Liste meiner Jahreshighlights geschafft.

    Das Buch ist in einem sehr flüssigen Schreibstil geschrieben. Es ist so spannend gewesen, dass ich es einfach nicht aus der Hand legen konnte.
    Geschrieben ist es aus der Sicht der Protagonistin Annie O’Sullivan im Gespräch mit der Therapeutin Nadine. Dieses Buch spielt mal in der Gegenwart und mal in der Vergangenheit.  Das macht das Buch noch spannender als es ohnehin schon ist. Man erfährt sehr viele Details und man kann sich durch die genaue Beschreibung sofort in die Lage von Annie hineinversetzten, was nicht sonderlich schön ist. Ich war oft so sehr Schockiert. Die psychische Belastung wir im Laufe des Buches für Annie wirklich wahnsinnig hoch und somit auch für den Leser, weil man sich so extrem rein denkt.

    Annie ist eine sehr direkte Frau die immer alle ausspricht was sie denkt. Das zeigt Sie vor allem in den Gesprächen mit der Therapeutin, wo Sie über Ihr traumatisches Erlebnis berichten.  Sie ist Immobilienmaklerin und macht Ihren Beruf echt gern. Sie hat eine Hündin namens Emma und einen Freund namens Luke.
    Eine große Rolle in diesem Buch spielt Ihr Entführer David. Über Ihn möchte ich gar nicht so viel sagen, weil ich auch den „lese Spaß“ nicht vorweg nehmen will. Nur eins kann ich euch sagen: Macht euch auf euren schlimmsten Albtraum gefasst.

    Die psychische Manipulation hat Annie, unter den Qualen Ihres Peinigers, sehr zu schaffen gemacht. Zu beobachten wie Sie sich verändert war sehr erschreckend. Ich hatte oft ein richtig fettes Klo im Hals. Vor allem bei der einen Situation ist mir selbst fast schlecht geworden von den Qualen die Sie durchstehen muss.

    Das ganze Buch ist reine Spannung. Auf den letzten Seiten wurde ich immer nervöser. Viel Unerwartetes ist geschehen. Ich war so durcheinander, weil ich einfach nicht wusste wie das ganze Enden sollte. Als ich dann am Schluss angekommen war hat es mich einfach sehr mitgerissen. Ich hatte so eine Gänsehaut.

    Ich kann jedem Thriller Fan dieses Buch ans Herz legen. Es ist einfach ein Wahnsinns ergreifendes Buch.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    sinaslesewelts avatar
    sinasleseweltvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Tolle Perspektive, tolles Setting. Das Ende enttäuscht leider sehr.
    Idee gut, Umsetzung Mau

    Das Besondere an diesem Buch ist definitiv die Perspektive. Als Leser nimmt man die Position einer Therapeutin ein und unsere Protagonistin Annie erzählt uns ihre Geschichte. Sie spricht uns dabei direkt an und da die Therapeutin auf Annies Wunsch hin nie antwortet ist dieses Buch im Prinzip ein einziger Monolog. Wirklich gut gemacht!

    Auch das Setting kann sich sehen lassen. Die Geschichte spielt in einer fiktiven Stadt auf Vancouver Island, einer kanadischen Insel. Und die Umgebung wird wirklich wunderschön und bildhaft beschrieben. Dies ist allerdings auch kein Wunder, denn die Autorin selbst stammt von dieser Insel.

    Die Geschichte beginnt spannend. Annie wird aus heiterem Himmel entführt und gefangen halten. Dass ihr aus diesem Martyrium die Flucht gelingt ist allerdings von Anfang an klar, schließlich schildert sie der Therapeutin ihre Geschichte. Dementsprechend ist das auch nicht Teil der Spannung, viel mehr wird diese durch die Frage erzeugt, wie ihr die Flucht denn nun gelingt und vor allem: Warum sie denn eigentlich entführt wurde.

    Doch Annie schildert nicht nur ihre Gefangenschaft, sondern auch ihren Umgang mit den Folgen davon. Sie beschreibt anschaulich, wie sie mit diesem Trauma klar kommt und Schritt für Schritt in ein normales Leben zurückfindet. Wobei auch hier Spannung erzeugt wird, denn durch gewisse aktuelle Erlebnisse wird klar: Der Horror ist noch nicht vorbei.

    Insgesamt hatte ich wirklich Spaß dieses Buch zu lesen. Der Aufbau war interessant, die Geschichte sowieso und über Spannung konnte ich mich auch nicht beklagen (auch wenn es zwischendurch mal kleine Längen gab). Doch dann kam das Ende und das hat mir im Grunde fast das ganze Buch versaut.

    Das Motiv hinter der Geschichte, der Grund warum Annie überhaupt entführt wurde, empfand ich als so dermaßen an den Haaren herbei gezogen, dass es mich wirklich wütend gemacht hat. Sehr, sehr schade! Da wäre wesentlich mehr drin gewesen.

    Fazit

    Im Grunde ein solider Thriller, der mit einem anderen Ende wesentlich besser gewesen wäre. Hier wurde Potenzial verschenkt! Ansonsten glänzt dieses Buch mit einer außergewöhnlichen Perspektive und einem schönen Setting.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Isy2611s avatar
    Isy2611vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Interessanter Thriller!
    Hört es jemals auf?

    Entführt, weggeschlossen und dem Psycho ausgeliefert. Das war Annies Realität für ein Jahr. Sie schafft es, sich zu befreien und kehrt nach Hause zurück. Eigentlich sollte es nun Berg auf gehen, aber Annie kann nicht damit abschließen, was auf dem Berg geschehen ist.

    Spannende Handlung! Die Idee hinter dem Buch ist toll.
    Das Buch ist in der Form von Therapie-Sessions geschrieben, in denen die Protagonistin ihre Geschichte aufarbeitet. Interessanter Aufbau, aber leider konnte ich dadurch nicht richtig in die Handlung einsteigen. Der Schreibstil an sich ist aber durchaus angenehm. 

    Solider Thriller

    Kommentieren0
    68
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Interessante Erzählweise - leider aber auch einige Mängel
    Naja...

    Ich mochte die Idee, ich mochte die Perspektive, ich mochte den Schauplatz der Geschichte. Es hätte so eine tolle Geschichte sein können, wäre nicht das Ende gewesen, welches mir das komplette Buch versaut hat! Das Motiv hinter dieser Geschichte empfand ich als komplett an den Haaren herbeigezogen! Das hätte man besser machen können!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    TheSilencers avatar
    TheSilencervor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein Highlight im Einheits-Thriller-Brei
    Erfrischend anders

    Nun hat dieses leidliche Sülzgehabe des Vampir-Genres also auch den Thriller-Bereich erreicht, dachte ich, als ich das Buch im Handel in der Hand hielt. Der Verlag geizt nicht mit der Darstellung seiner Autorin, die mal nicht als seriöse Grand Dame verkauft wird, sondern doch dem einen oder anderen attraktiv vorkommen dürfte.
    Plakate im Laden, ein hippes Foto im Umschlag und ein herauslösbares Lesezeichen mit Konterfei.

    Diese Modeerscheinung nahm ich bisher nur bei diesen seelenlosen Vampir-Fließband-Werken wahr.

    Als Geschenk für meine Freundin gekauft, ließ ich mich danach überreden, es auch zu lesen. Denn meine bessere Hälfte schwärmte.

    Immer noch skeptisch überzeugte ich mich selbst davon.

    Es ist etwas schwierig, über dieses Buch zu schreiben, ohne einen wesentlichen Bestandteil preiszugeben.

    Annie O'Sullivan wird am hellichten Tage entführt und von ihrem Entführer als Partnerin gehalten; als Haushaltskraft und Sexgespielin. Für jede Verfehlung erwartet sie eine harte Strafe.
    Der Entführer bricht sie und sie arrangiert sich mit ihrer Situation.
    Völlig unerwartet mischen sich die Karten für Annie neu. Doch ihr Alptraum endet nicht.

    Und das ist das Geniale an diesem Buch. Was soll denn da noch kommen?, fragt man sich. Nach einer kleinen Durststrecke in der Mitte des Thrillers beantwortet Stevens diese Frage.

    Auch die Erzählweise - ein Monolog gegenüber ihrer Therapeutin - ist neben der Story etwas, das "Still Missing" aus dem Einheitsbrei der aktuellen Thriller hervortreten läßt.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    ClaraOswalds avatar
    ClaraOswaldvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Nicht so stark wie Those Girls oder That Night - aber definitiv eine Leseempfehlung!
    still missing

    Annie O‘Sullivan ist Maklerin, relativ erfolgreich. Sie hat eine anstrengende Mutter, aber dafür einen tollen Freund und lebt mit ihrer Hündin Emma in ihrem Traumhaus.
    Eines Tages beendet sich eine wenig erfolgreiche Open House Besichtigung und wird auf der Straße von einem Mann angesprochen. Auf sie wirkt er sympathisch und als er sie bittet, ihm das Haus zu zeigen, verweigert sie es nicht.
    Dass es ihr Entführer ist, damit rechnet sie nicht. Er verschleppt sie in eine Hütte mitten im Wald. Sie hat keine Möglichkeit Kontakt zur Außenwelt aufzunehmen.
    Monatelang quält er sie, vergewaltigt sie fast jeden Abend. Er hat einen Plan, er möchte mit ihr alt werden, glücklich werden, ein braves Kind möchte er und eine hörige Frau, nach seinen Vorstellungen.
    Sie entkommt der Hölle. Doch schafft sie es weiterzuleben? Ihren Entführer hinter sich zu lassen?

    Der Thriller ist in 26 Sitzungen aufgeteilt. Annie macht eine Therapie und erzählt ihrer Psychotherapeutin was passiert ist. Durch diese Form wirkt die Geschichte sehr persönlich, man kann mit Annie mitfühlen. Die Therapeutin kommt nie zu Wort, aber manchmal bemerkt Annie ihre Reaktionen.
    Als die Auflösung des Falles näher rückte, wollte ich es kaum glauben, was Chevy Stevens ihrer armen Protagonistin antut. Damit habe ich nicht gerechnet.
    Aber wer Chevy Stevens kennt, der weiß; immer wenn man denkt, schlimmer kann es kaum werden, findet Chevy Stevens einen Weg. Sie setzt immer noch einen drauf.

    Wie immer ein außergewöhnlicher Thriller von Chevy Stevens – nicht so stark wie Those Girls oder That Night, aber dennoch empfehlens- und lesenswert. Ich werde definitiv weitere Thriller von dieser großartigen Autorin lesen.

    Kommentieren0
    15
    Teilen
    Corpuss avatar
    Corpusvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Dieses Buch ist ein sehr spannender und fesselnder Thriller, der von Anfang bis zum Ende die Spannung erhalten hat.
    Sehr spannender und fesselnder Thriller

    Inhalt:
    Was würdest du tun, wenn dich jemand am helllichten Tag entführt? Wenn du ihm vollkommen ausgeliefert bist? Wenn es aus dieser Hölle kein Entkommen gibt? Würdest du töten? Und wäre dann wirklich alles vorbei? Ein Thriller wie ein Albtraum, der immer wieder neu beginnt.
    Ein ganz normaler Tag, ein ganz normaler Kunde mit einem freundlichen Lächeln. Doch im nächsten Moment liegt die junge Maklerin Annie O'Sullivan betäubt und gefesselt in einem Lastwagen. Als sie erwacht, findet sie sich in einer abgelegenen, schallisolierten Blockhütte wieder. Ihr Entführer übt die absolute Kontrolle über sie aus. Ein endloser Albtraum beginnt, hinter dem ein noch schlimmerer auf sie wartet …

    Meine Meinung:
    Dieses Buch ist ein sehr spannender und fesselnder Thriller, der von Anfang bis zum Ende die Spannung erhalten hat.
    Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Es war flüssig zu lesen.
    Annie O'Sullivan erzählt in verschiedenen Sitzungen ihrem Therapeuten von ihren Erlebnissen - von ihrer Entführung und von ihren Lebensumständen. Nach und nach erfährt man immer mehr über die Hintergründe der Entführung.
    Ich war sehr überrascht und habe nicht damit gerechnet wie es am Ende ausgeht.

    Fazit:
    Ein sehr spannender Thriller, der mich vom Anfang bis zum Ende gefesselt hat, sodass ich das Buch gar nicht an die Seite legen, sondern immer weiter lesen wollte.

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    chipie2909s avatar
    chipie2909vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Spannung, Spannung, Spannung bis zur letzten Seite!
    Entführung in die Hölle...

    Mein zweites Buch von Chevy Stevens und ich bin genauso wie bei "That Night - schuldig für immer" einfach nur begeistert. Doch worum geht es in "Still Missing"? Die Maklerin Annie lebt mit ihrem Golden Retriever Emma in einem Haus, das sie liebt und ist glücklich liiert mit Luke. Im Grunde könnte es nicht besser laufen, doch dann wird sie bei einer ihrer Hausbesichtigungen entführt und anfangs kann sie nicht fassen, dass wirklich ihr das passiert. Doch es ist unausweichlich: ihr Entführer lässt sie die Hölle durchleben...

    Mein Eindruck vom Buch:

    Einfach nur fesselnd! Gleich am Anfang erfährt man, dass Annie das Grauen überlebt und die Kapitel sind aufgeteilt in die Sitzungen bei ihrer Psychologin. Diese Gespräche hat sie auch bitter nötig, denn es kommen immer weitere schockierende Einzelheiten ans Licht und man kann das Buch gar nicht mehr weglegen. Chevy Stephens schreibt flüssig und schafft es, dass man vollkommen in die Geschichte eintaucht. Auf jeder einzelnen Seite ist die Spannung greifbar und der Schluß hat mich einfach vom Hocker gehauen! Damit hatte ich ganz und gar nicht gerechnet und für mich ist dieses Buch ein absolut hochkarätiger Psychothriller.

    Die Autorin:

    Chevy Stevens lebt mit ihrem Ehemann, ihrer kleinen Tochter und zwei Hunden auf Vancouver Island. Ich war  eher durch Zufall auf einer ihrer Lesungen in Deutschland und seitdem bin ich großer Fan von der total sympathischen Autorin.

    Fazit:

    Für jeden Psychothriller-Fan eine glasklare Leseempfehlung!

    Kommentieren0
    18
    Teilen
    MaiValentines avatar
    MaiValentinevor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein perfekter Thriller <3
    Rezension von "Still Missing - Kein Entkommen"


    Still Missing - Kein Entkommen von Chevy Stevens


    Inhalt:


    Ein Thriller wie ein Albtraum, der immer wieder neu beginnt


    Was würdest du tun, wenn dich jemand am helllichten Tag entführt? Wenn du ihm vollkommen ausgeliefert bist? Wenn es aus dieser Hölle kein entkommen gibt? Würdest du töten? Und wäre dann wirklich alles vorbei?


    Fakten:


    Still Missing ist ein Thriller und ist im Jahr 2011 im Fischer Verlag erschienen. Es hat 412 Seiten und ist in 26 Sitzungen eingeteilt. Die Geschichte wird von der Protagonisten bei einer Psychologin erzählt. Also es gibt 2 Zeiten, die Vergangenheit und die Gegenwart. Es ist aus der Sicht der Protagonistin geschrieben und ist ein Einzelband.


    Meine Meinung:


    Anfangs war ich noch skeptisch ob dieses Buch wirklich gut ist, vor allem da ich das Cover nicht sehr ansprechend finde und ich zuvor von anderen Thrillern enttäuscht wurde, aber mit der Zeit konnte ich das Buch einfach nicht mehr weglegen. Es hat mich sehr gefesselt und es hat mich einfach mitgerissen. Ich kann jedem dieses Buch empfehlen der keine schwachen Nerven hat. Der Schreibstil ist einfach toll und einige Stellen haben mich psychisch einfach nur "zerstört", als ich mir vorgestellt habe, dass mir so etwas passiert. Dieses Buch war ein perfekter Thriller ;)

    Kommentare: 1
    9
    Teilen
    _Jassis avatar
    _Jassivor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Der Mittelteil ist etwas durchwachsen, aber sonst ein sehr lesenswertes Buch!
    Empfehlenswert!

    Inhalt:

    Annie wurde entführt und über ein Jahr lang von ihrem Entführer gefangen gehalten. Das Buch ist in Therapiesitzungen aufgeteilt, in denen Annie erzählt, was sie in dieser Zeit durchmachen musste und wie sie versucht ihr Leben nach der Entführung wieder auf die Reihe zu bekommen.


    Meinung:

    Das Cover finde ich ganz schön, obwohl es nicht wirklich viel mit der Geschichte zu tun hat.

    Der Schreibstil von Chevy Stevens hat mir wirklich gut gefallen. Vor allem wenn Annie mit dem Polizisten Gary redet, streut die Autorin ab und zu ziemlich trockenen Humor zwischen all die Grausamkeiten, was mir wirklich gut gefallen hat.

    Auch der Aufbau mit den Therapiesitzungen hat mir gut gefallen. Man erfährt zwar schon am Anfang, dass Annie wieder zu Hause ist, dennoch bleibt offen, wie sie es da raus geschafft hat und wieso ausgerechnet sie entführt wurde.

    Annie hat wirklich grausames durchleben müssen. Nach der Entführung kapselt sie sich von allen ab und verstößt die Menschen, die ihr helfen wollen. Nicht immer konnte ich ihr Handeln verstehen, aber da sie auch unvorstellbares durchgemacht hat, war das auch nicht nötig oder störend. Ich denke, die Autorin hat Annie sehr realistisch dargestellt.

    Zwischendurch hat mir allerdings etwas die Spannung gefehlt. Teilweise hat Annie sehr distanziert von ihrer Zeit bei dem Entführer gesprochen. Irgendwann ist dort nichts „neues“ passiert.

    Die letzten Seiten wurden dafür nochmal richtig interessant, da dann aufgedeckt wird, wer hinter der Entführung steckt. Der letzte Teil hat mir dafür umso mehr gefallen.


    Fazit:

    Meiner Meinung nach ist „Still Missing“ ein durchaus lesenswertes Buch! Da ich etwas mehr Spannung erwartet habe und der Mittelteil sich für mich etwas gezogen hat, gibt es etwas Abzug. Trotzdem vergebe ich gute 3,5 Sterne!

    Kommentieren0
    17
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Daniliesings avatar
    Zum Erscheinen von "That Night - Schuldig für immer", dem neuen, fesselnden Psychothriller von Chevy Stevens, dürft ihr euch in der zweiten Woche unseres Specials über eine besondere Buchverlosung freuen. Chevy Stevens ist dafür persönlich hier zu Gast und wird eure Fragen beantworten. Dabei habt ihr die Möglichkeit, tolle Thriller-Pakete zu gewinnen.

    Zusammen mit dem FISCHER Taschenbuch Verlag verlosen wir insgesamt 5 Buchpakete mit diesen spannenden Thrillern der Autorin:

    Still Missing - Kein Entkommen

    Was würdest du tun, wenn dich jemand am helllichten Tag entführt? Wenn du ihm vollkommen ausgeliefert bist? Wenn es aus dieser Hölle kein Entkommen gibt? Würdest du töten? Und wäre dann wirklich alles vorbei? Ein Thriller wie ein Albtraum, der immer wieder neu beginnt. Ein ganz normaler Tag, ein ganz normaler Kunde mit einem freundlichen Lächeln. Doch im nächsten Moment liegt die junge Maklerin Annie O'Sullivan betäubt und gefesselt in einem Lastwagen. Als sie erwacht, findet sie sich in einer abgelegenen, schallisolierten Blockhütte wieder. Ihr Entführer übt die absolute Kontrolle über sie aus. Ein endloser Albtraum beginnt, hinter dem ein noch schlimmerer auf sie wartet ...

    Never Knowing - Endlose Angst
    »In mir fließt das Blut eines Mörders. Ich habe Angst. Vor ihm. Und vor mir.« Seine Eltern kann sich niemand aussuchen. Aber was, wenn dein Vater ein gesuchter Serienkiller ist? Die adoptierte Sara hat sich immer gefragt, wer wohl ihre richtigen Eltern sind. Als ihre eigene Hochzeit bevorsteht, macht sie sich auf die Suche. Doch ihre leibliche Mutter verweigert schockiert den Kontakt. Verstört forscht Sara weiter und findet etwas Unfassbares heraus: Ihr leiblicher Vater ist ein berüchtigter Serienmörder. Sara versucht, mit ihren Ängsten fertigzuwerden: Hat sie mehr von ihrem Vater geerbt, als sie sich eingestehen will? Doch bald wird klar, dass es Schlimmeres gibt, als zu erfahren, dass dein Vater ein Killer ist – nämlich, dass er von dir erfährt ...


    Blick in die Angst
    Du denkst, du kannst allen anderen helfen. Doch du hast vergessen, was mit dir selbst geschehen ist. Als die Psychotherapeutin Nadine eine junge Patientin behandelt, die aus einer Sekte geflüchtet ist, muss sie sich ihrer eigenen Vergangenheit stellen: Sie hat als Kind selbst in der »Fluss des Lebens«-Community gelebt. Was ist damals Furchtbares passiert? Und was hat die Sekte mit ihrer eigenen Tochter vor? Zu spät erkennt Nadine, dass sie noch immer in tödlicher Gefahr schwebt ...

    Ihr sucht noch nach der perfekten Spannungslektüre und könnt bei Pageturnern mit psychologischer Rafinesse einfach nicht widerstehen? Dann nutzt gleich eure Chance auf eines der großartigen Buchpakete!

    Stellt Chevy Stevens hier eure Fragen auf Englisch, seid neugierig und haltet vielleicht schon bald eines der Thriller-Pakete in euren Händen. Bitte beachtet dabei, dass ihr nur Fragen stellt, die zuvor nicht schon von anderen Lesern gestellt wurden.

    Wir wünschen euch eine spannende Fragerunde!
    KatharinaJs avatar
    Letzter Beitrag von  KatharinaJvor 3 Jahren
    Meine sind auch wohlbehalten angekommen - 1.000 DANK <3 <3 <3
    Zur Buchverlosung
    L
    Mich würde interessieren, ob die e-book Fassung eine gekürzte ist, oder ob sie gleich lang wie die Taschenbuchausgabe ist. Mfgg.wehman ps: das Buch war durchgehend spannend geschrieben.
    Zum Thema
    Cadizs avatar
    Hallo! :) Ich suche Bücher, in denen eine Entführung eine Rolle spielt. Kennt ihr ein solches Buch und würdet ihr es empfehlen? Ich habe zum Beispiel "Still Missing" von Chevy Stevens gelesen, das mir sehr gut gefallen hat. Freue mich über jede Antwort. Danke!
    Zum Thema

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks