Chevy Stevens That Night

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „That Night“ von Chevy Stevens

Eighteen-year-old Toni and her boyfriend, Ryan, were wrongly convicted of the murder of her younger sister. Seventeen years later, she's out on parole and back in her hometown, but she's struggling to adjust to a new life on the outside. Ryan is convinced he can uncover the truth; her mother still doesn't believe Toni's innocent; and the former high school girls who made Toni's life miserable may have darker secrets than anyone can imagine. Before Toni can move forward, she must take a terrifying step back to her past to find out the truth and clear her name, before it's too late. Fast-paced, gripping and thought-provoking, That Night is a breathtaking thriller that you'll never forget. (Quelle:'E-Buch Text/17.06.2014')

Toller Thriller, der einen nicht still sitzen lässt

— ichundelaine
ichundelaine

Stöbern in Krimi & Thriller

Gottes rechte Hand

Spannender Thriller - beklemmend und aktuell!

miriamB

Fiona

Verdeckte Ermittlung und psychische Störungen - beklemmend gut zu lesen, unbefriedigendes Ende

Akantha

Der Präsident

harry potter haftes rumrühren einer gutmenschelnden irin, die atomkrieg verhindert und präsidenten entmachtet. viele deja vus, viel abgeschr

Pashtun Valley Leader Commander

Kalte Seele, dunkles Herz

Eine fesselnde Geschichte darüber, wie eine psychische Krankheit eine ganze Familie zerstören kann und einen an sich selbst zweifeln lässt.

TouchTheSky

Geständnisse

Leider nicht mein Fall...

TuffyDrops

Küstenfluch

spannender und düster angehauchter Krimi

Kelo24

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wenn alle denken, sie kennen dich...

    That Night
    ichundelaine

    ichundelaine

    15. March 2017 um 17:28

    Sie sagen, dass du deine Schwester getötet hast und dafür sasst du jetzt 15 Jahre im Knast. Jetzt kommst du raus und suchst nicht nur ihre Mörder, sondern musst auch noch der Liebe deines Lebens aus dem Weg gehen.Toni, ein rebellischer Teenager mit einem Kontrollfreak als Mutter wandert mit 18 zu Unrecht in den Knast. Sie und ihr Freund Ryan sollen ihre Schwester an einer Nacht am See umgebracht haben. Weil mehrere Mädchen beim Prozess Falschaussagen machen und die beiden nicht gerade ein Vorzeigepärchen sind, werden sie für eine Tat verurteilt, die sie nie begangen haben. Als Toni 15 Jahre später rauskommt, kehrt sie in das alte Küstenstädtchen zurück und macht sich auf die Suche nach den wahren Schuldigen. Als Vorbestrafte auf Bewährung ist sie vielen Schikanen ausgesetzt und steht schon wieder mit einem Bein im Knast und als auch noch Ryan wieder auftaucht, hat sie alle Hände voll, nicht wieder in die Schusslinie zu geraten.Das Buch hat zwei Erzählstränge. Der eine schildert die Begebenheiten vor dem Mord. Toni ist ein eher stiller, introvertierter Teeni, ein bisschen punkig und wird deshalb von einer Gruppe um die High School Bienenkönigin Shauna gemobbt und schikaniert. Als auch noch ihre Schwester Teil dieser Clique wird, hat außer Ryan keinen Verbündeten mehr. Der zweite Erzählstrang behandelt ihre Zeit im Knast und die Zeit nach ihrer Entlassung. Toni hat wirklich ein Talent immer zur falschen Zeit am falschen Ort zu sein, was dazu führt, dass man sich beim Lesen fast die Fingernägel runterkaut. Chevy Stevens Erzählstil mit den zwei Zeitsträngen macht das Leseerlebnis abwechslungsreich und man merkt kaum, wie schnell die Zeit vergeht. Die Charaktere sind großartig ausgearbeitet und absolut glaubwürdig in vielen Grautönen. Besonders berührt hat mich die Bonnie und Clyde Liebesgeschichte von Toni und Ryan.That Night war wieder ein grandioser Bücherschrankfund, der mich fast eine ganze Nacht gekostet hat! Wie bei eigentlich JEDEM Thriller war ich über die Auflösung kaum überrascht. Trotzdem mag ich es, wenn ich von Anfang an Recht hatte.

    Mehr
  • Tolle Charaktere

    That Night
    Deengla

    Deengla

    29. January 2016 um 22:20

    Kurzmeinung Mein erstes Buch von Chevy Stevens. Schreibstil und Charaktere überzeugen mich, die Handlung jedoch leider nicht so ganz. 3 1/2 Sterne. Inhalt Dies ist die Geschichte von Toni, die nach 17 Jahren im Gefängnis wegen Mordes an ihrer Schwester entlassen wird. Doch Toni ist unschuldig - sie und ihr Freund Ryan waren damals 18, als sie wegen Falschaussagen von ein paar Mitschülerinnen für schuldig erklärt wurden. Toni beschließt, zurück in ihren Heimatort zu kehren, um den Mord aufzuklären. In Rückblenden erfährt man mehr von ihrem Leben als Teenager und was geschah. Auch Ryan taucht wieder in ihrem Leben auf. Nur doof, dass die beiden weiterhin gemobbt werden und schnell ihre Zukunft in Freiheit auf dem Spiel steht. Meine ausführlichere Meinung Erzählt wird die Geschichte aus der Sichtweise der Hauptfigur Toni, die sicherlich ihre Fehler hat, aber dennoch sympathisch ist. Den Schreibstil empfand ich als angenehm und ich war auch wirklich schnell in der Geschichte drinnen. Die Lösung mit den Rückblenden, so dass man stückchenweise immer ein wenig mehr erfährt, wendet die Autorin ebenfalls gekonnt an. Auch die anderen Figuren in der Geschichte - etwa Tonis Ersatzmutter im Knast, ihr Ex-Freund Ryan oder auch ihre Bewährungshelferin - gefielen mir wirklich gut und wirkten echt. Die Handlung ging in einem guten Tempo für mich voran. Allerdings war mir die eigentliche Handlung bzw. das Geheimnis um den Mörder oder die Mörderin für einen Thriller zu geradlinig und vorhersehbar. Für mich war von Anfang relativ schnell klar, wer wohl dahinter steckt, auch wenn ich den Grund dafür nicht kannte. Hier hätte ich mir schon gewünscht, dass die Autorin zumindest versucht hätte, mich ein oder zweimal auf eine andere Fährte zu führen und eine andere Lösung in Betracht zu ziehen. Darum verpuffte für mich das Ende auch etwas. Dennoch war ich gut unterhalten und werde das Buch vor allen Dingen wegen Toni und Ryan in guter Erinnerung behalten. Fazit Für mich zu wenig Thrillermomente vorhanden, eher ein solider, wenn auch recht vorhersehbarer Krimi. Die Charaktere, das Miteinander, die Schilderung typischer Kleinstadt- und Familienprobleme machen es aber dennoch lesens- und empfehlenswert! 3 1/2 Sterne.

    Mehr
  • Ein weiteres Meisterwerk aus Chevy Stevens' Feder...

    That Night
    Schwertlilie79

    Schwertlilie79

    29. March 2015 um 13:06

    Das Cover von "That night", das mit der gekräuselten Wasseroberfläche dezent auf die Ereignisse in jener Nacht anspielt, ist - verglichen mit anderen Thrillern - eher schlicht gestaltet. Leider bin ich mir nicht sicher, ob sich jemand, der noch nie etwas von Chevy Stevens gehört hat, davon überzeugen lässt.  Der Titel des Buchs ist sehr gut gewählt, denn alles in diesem Buch dreht sich um die Nacht, die Tonis und Ryans Leben für immer verändert hat. Zum Inhalt: Toni, ihr Freund Ryan und ihre jüngere Schwester Nicole führen, so der äußere Anschein, ein ganz normales Teenagerleben an der Woodbridge High in Campbell River. Doch Shauna, eine ehemalige Freundin Tonis, sowie deren "Anhängerinnen", machen Toni das Leben mit ihren Lügen und Intrigen zunehmend zur Hölle. In einem Prozess gegen Toni und Ryan, die sich nach Nicoles gewaltsamem Tod wegen Mordes verantworten müssen, finden die Lügen der Mädchen schließlich ihren Höhepunkt - Toni und Ryan werden für schuldig befunden und wandern wegen Mordes ins Gefängnis. Nach 17 Jahren in der Rockland Strafanstalt in Vancouver werden beide auf Bewährung freigesetzt und versuchen - jeder auf seine Art - den Weg zurück in ein normales Leben zu finden. Kaum zurück in Campbell River, sieht sich Toni jedoch erneuten Mobbing-Attacken ausgesetzt. Sind Toni und Ryan wirklich unschuldig? Wird es Toni und Ryan tatsächlich gelingen, ihr Unschuld zu beweisen? Und was haben Shauna und ihre Freundinnen zu verbergen? Nach und nach nimmt Chevy Stevens den Leser mit in Tonis und Ryans Vergangenheit, zahlreiche Rückblenden enthüllen die Ereignisse in Campbell River und auch Tonis Gefängnisaufenthalt wird in anschaulicher Weise geschildert.  Immer mehr drängt sich die Frage in der Vordergrund: Was ist in jener Nacht wirklich vorgefallen??? Meine Meinung: Das Buch hat mich von Anfang bis Ende gefangen genommen, es kam in keinem einzigen Moment Langeweile auf. Obwohl Toni und Ryan von der Autorin als regelrechte Außenseiter dargestellt werden, waren sie mir sehr sympathisch. In jedem einzelnen Augenblick leidet man mit den Protagonisten mit und hofft, dass die Gerechtigkeit am Ende siegen wird. Der heimliche Hauptdarsteller des Buchs ist selbstverständlich der Pitbull Captain. Tonis Umgang mit ihrem Hund und ihr Engagement im Tierheim von Campbell River verrät viel über die Autorin selbst, die eine absolute Hundenärrin ist und die ihre eigene Hündin Oona aus einem Tierheim zu sich geholt hat. Fazit:Das Buch ist ein absolutes Muss für alle Chevy Stevens Fans und alle, die es noch werden möchte. Selten habe ich es derart bedauert, dass ein Buch zu Ende gegangen ist. Eine Fortsetzung der Geschichte, die verrät wie und ob es mit Toni und Ryan weitergeht, wäre ein absolutes Highlight für mich!

    Mehr