Chiara Marchetti Die Erbin des Sizilianers

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Erbin des Sizilianers“ von Chiara Marchetti

Alles in Stefanies Leben scheint auf Ehe und Familie mit Peter hinauszulaufen. Doch dann vererbt ihr ein unbekannter Sizilianer sein Hotel. Peter ist dafür es zu verkaufen, aber Stefanie verliebt sich auf den ersten Blick in das alte Haus, die Schönheit Siziliens und in Roberto Gori, einen charismatischen Sizilianer ...

Stöbern in Romane

Heimkehren

Intensiver Roman, der eine Familie über mehrere Generationen hinweg verfolgt

lizlemon

Durch alle Zeiten

Sehr spannend und bewegend

silvia1981

Dann schlaf auch du

Wem kann man seine Kinder anvertrauen?

silvia1981

Wie man es vermasselt

Frisch, jung und intelligent... ein absolutes Wahnsinns-Buch!

Tigerkatzi

Und jetzt auch noch Liebe

Turbulente Liebeskomödie mit sehr skurrilen Charakteren, um eine junge Frau, die durch eine ungewollte Schwangerschaft erwachsen wird.

schnaeppchenjaegerin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der Traum vom sonnigen Süden

    Die Erbin des Sizilianers
    Dataha

    Dataha

    18. September 2013 um 13:44

    Ein ihr völlig Unbekannter vererbt Stefanie Berger ein Hotel auf Sizilien. Sie fliegt mit ihrem Freund Peter dorthin, um die Erbschaft abzuwickeln und das Hotel zu verkaufen. Vor Ort entscheidet sich Stefanie, das Hotel zu behalten und selbst zu leiten. Dabei kommt es zum Bruch mit ihrem Freund. Stefanie bleibt auf Sizilien, um dort ein neues Leben mit all seinen Vor- und Nachteilen anzufangen und findet auch heraus, wer sie selbst eigentlich ist. Sizilien wird liebevoll beschrieben, sogar der geschichtliche Hintergrund fehlt nicht. Leider wird das Buch zum Ende hin immer banaler und hat zum Schluss schon Groschenromancharakter.

    Mehr