Chiara Strazzulla DARDAMEN - Gefährten der Finsternis

(76)

Lovelybooks Bewertung

  • 93 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 19 Rezensionen
(10)
(28)
(19)
(12)
(7)

Inhaltsangabe zu „DARDAMEN - Gefährten der Finsternis“ von Chiara Strazzulla

Liebenswerte jugendliche Helden im Kampf gegen den Herrn der Finsternis und seinen gefährlichsten Dämon Verhängnisvolle Zeiten drohen Dardamen, der weißen Regierungsstadt des Volks der Ewigen. Seit vielen Jahrhunderten führen die Ewigen Krieg gegen den Herrn der Finsternis und seine Verbündeten, die Goblin und Dämonen. Aber nun ist dem Herrn der Finsternis ein fataler Schlag gelungen: Er hat Eileen, die Tochter des Königs der Ewigen, entführt. Verschleppt von den Schwarzen Truppen der Finsternis, droht Eileen der Tod – und dem Reich der Untergang. Doch einer wagt es, sich dem Verhängnis entgegenzustellen: Lyannen, ein junger Halbsterblicher, nimmt mit einer Gruppe loyaler Freunde die Verfolgung der Schwarzen Truppen auf. Sie sind nicht mehr als ein versprengter Haufen, ein Bund von Außenseitern und Rebellen. Aber Lyannen und seine Gefährten stellen sich der gefährlichen Reise. Einer Reise, die sie an die Grenzen ihrer Kräfte führt – und mitten ins schwarze Herz der Finsternis. Das Aufsehen erregende Fantasy-Debüt einer 19-jährigen Autorin.

Gute Ideen, Umsetzung leider extrem langweilig und zäh.

— AnonymerWombat
AnonymerWombat

Schwamming und Zäh

— Eonaramar
Eonaramar

Schöne Welt, aber kaum Spannung

— Pergamentfalter
Pergamentfalter

Ich mag dieses Buch, trotz kleinerer Logikfehler, ist es immernoch ein super Debütroman. Der wirklich Spaß macht.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Spannend, actionreich und höchst fantasievoll. Ich bin geradezu durch die Seiten geflogen.

— Janine2610
Janine2610

Stöbern in Jugendbücher

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Einfach nur toll. Freue mich riesig auf Teil 2 =)

Brine

Ein Kuss aus Sternenstaub

Eine zauberhafte Geschichte <3

TuffyDrops

Die Abenteuer des Apollo - Das verborgene Orakel

Das Buch hat alles was es braucht: Humor, Spannung, Freundschaft und Verrat. Eine klare Leseempfehlung!

luv_books

GötterFunke - Hasse mich nicht!

Suchtgefahr bleibt - Spannung steigt! Das Buch ist genauso hervorragend und doch ganz anders als der erste Teil - sehr ermpfehlenswert :-)

JolanthaMueller

Piper Perish

Hat mir Leider gar nicht gefallen

weinlachgummi

GötterFunke - Liebe mich nicht

Vorsicht Suchtgefahr! Dieses Buch ist spannend, lustig, voller feingezeichneter Charaktäre. Vielleicht das beste von Marah Woolf

JolanthaMueller

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leider absolute Langeweile

    DARDAMEN - Gefährten der Finsternis
    AnonymerWombat

    AnonymerWombat

    19. July 2017 um 16:30
  • Schwamming und Zäh

    DARDAMEN - Gefährten der Finsternis
    Eonaramar

    Eonaramar

    17. April 2017 um 14:42

    Dafür das es sich so viel versprechend angehört hat. Wurde ich mehr als Enttäuscht. Die Autorin stellt im Buch klipp und klare Regeln was möglich ist und widerspricht bzw. setzt ihre eigenen Regeln außer gefecht (Handlungen die nicht möglich sind). Anbei werden von allen Seiten irgendwelche Charaktere mit rein gestopft, um das Buch in allen Längen zu ziehen, anbei springt es zwischen den Charakteren hin und her, dass ich vollkommend die Orentierung verloren habe, welche Charakter gerade sich befindet.Anbei wird immer wieder was aus der Vergangenheit ans Tageslicht gefischt ohne jeglichen Zusammen hang zum vorherigen geschweige zur derzeitigen Situation.

    Mehr
  • Rezension zu "Dardamen - Gefährten der Finsternis"

    DARDAMEN - Gefährten der Finsternis
    Pergamentfalter

    Pergamentfalter

    10. February 2017 um 22:36

    Lyannen ist ein Außenseiter. Als Halbsterblicher unter den Ewigen, gezeichnet durch seine dunklen Haare, wird er ausgegrenzt und darf nicht einmal dem Heer beitreten, um in den Kampf gegen die Bedrohung durch die Finsternis zu ziehen. Als seine große Liebe Eileen, die Tochter des Königs der Ewigen, von eben jener Finsternis entführt wird, fassen Lyannen und seine Freunde einen folgenschweren Entschluss: Sie wollen quer durch das Land hinauf in den Norden ziehen, um Eileen aus den Fängen der Finsternis zu befreien. Doch der Weg ist lang und voller Gefahren... Chiara Strazzulla greift mit ihrem Roman ein gern genutztes Motiv in der Fantasyliteratur auf: Unscheinbare Protagonisten machen sich auf eine weite Reise, um ihr Ziel zu erreichen. Ein Motiv, das allseits bekannt ist und doch immer mal wieder neu aufgelegt wird und so den Grundstock für eine neue tolle Geschichte bildet. Mit "Dardamen - Gefährten der Finsternis" ist das leider nicht so recht gelungen. Die Geschichte an sich ist gut ausgearbeitet, hat Wendepunkte, die zwar nicht immer überraschend sind, aber dennoch die Handlung beleben, und die Welt ist wunderbar detailliert gestaltet. Auch an den Charakteren gibt es kaum etwas zu meckern. Mir waren sie sympathisch und vor allem - was mir immer wichtig ist - waren es keine platten, einseitigen Figuren, sondern sie hatten alle ihre eigenen Charakterzüge mit Stärken und Schwächen. Dennoch konnte ich mich nicht so recht in die Charaktere hinein versetzen. Ich kann nicht sagen, wodurch das kam, aber so richtig lebendig sind sie in meinen Gedanken nicht geworden, sondern blieben nur einfache Figuren auf dem Papier eines Buches. Möglicherweise hängt es mit der Geschichte an sich zusammen. Rein den Handlungsstrang betrachtet, war sie gut und mir haben besonders die diversen Perspektivenwechsel gefallen, doch leider ist ein Buch nicht nur ein Handlungsstrang, sondern eben dieser muss mit Worten gefüllt werden. Daran ist es bei diesem Buch dann auch in meinen Augen gescheitert. Es gibt immer wieder Längen - hauptsächlich durch teils ellenlange Gedankengänge. Normalerweise bin ich ein Freund von gut ausgeführten Gedanken, weil sie eine Figur zum Leben erwachen lassen, doch bei diesem Buch waren sie mir viel zu lang und wiederholten sich ab einem bestimmten Punkt nur noch und haben mich daher genervt. Die Handlung selbst hatte auch die eine oder andere Länge, allerdings konnte ich die verschmerzen. Aus diesen Längen ergibt sich dann auch, dass es mir nicht gelungen ist, mit den Charakteren mitzufiebern. Von der Spannung, die die Geschichte hätte haben können, habe ich leider nicht allzu viel gemerkt. Ein kleiner Hoffnungsschimmer war für mich noch der Schreibstil der Autorin, der klar war und wenigstens die Welt in meinen Gedanken halbwegs zum Leben erwecken konnte. Auch hier gibt es allerdings ein Aber: Die Beschreibung von Personen. Es will nicht in meinen Kopf, warum man bei jeder Figur erst einmal die Haare, den Körper, die Kleidung etc. haargenau beschreiben muss. Bei neuen oder zeitweise verschwundenen Charakteren musste man also stets damit rechnen, dass erst einmal eine halbe bis ganze Seite nur ihr Aussehen beschrieben wurde, was ziemlich schnell nervig wurde. Als Leser möchte ich doch bitte die Chance haben, mir die Figuren zu einem gewissen Grad selbst vorzustellen und nicht alles bis ins kleinste Detail beschrieben bekommen. FAZIT Das liebe Reisemotiv... Schon mehrfach haben Autoren bewiesen, dass man daraus auch nach unzähligen Geschichten noch etwas Neues und Spannendes machen kann. Chiara Strazzulla ist das mit "Dardamen - Gefährten er Finsternis" nicht gelungen. Längen sorgen dafür, dass die Spannung kaum überspringen kann. Für mich rettet lediglich die schön gestaltete Welt noch ein paar Punkte.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Der Bund der Rebellen

    DARDAMEN - Gefährten der Finsternis
    Janine2610

    Janine2610

    Der Klappentext: Verhängnisvolle Zeiten drohen Dardamen, der weißen Regierungsstadt des Volks der Ewigen. Seit vielen Jahrhunderten für die Ewigen Krieg gegen den Herrn der Finsternis und seine Verbündeten, die Goblins und Dämonen. Aber nun ist dem Herrn der Finsternis ein fataler Schlag gelungen: Er hat Eileen, die Tochter des Königs der Ewigen, entführt. Verschleppt von den Schwarzen Truppen der Finsternis, droht Eileen der Tod - und dem Reich droht der Untergang. Doch einer wagt es, sich dem Verhängnis entgegenzustellen: Lyannen, ein junger Halbsterblicher, der hoffnungslos in Eileen verliebt ist, nimmt mit einer Gruppe loyaler Freunde die Verfolgung der Schwarzen Truppen auf. Sie sind nicht mehr als ein versprengter Haufen, ein Bund von Außenseitern und Rebellen. Aber Lyannen und seine Gefährten stellen sich der gefährlichen Reise durch ein vom Krieg gezeichnetes Land. Einer Reise, die sie an die Grenzen ihrer Kräfte führt - und mitten ins schwarze Herz der Finsternis. Meine Meinung: Dem Cover nach zu urteilen, schien das ein Buch zu sein, welches ein Genre beinhaltet, das mich nie angesprochen hat und ich somit auch noch nie gelesen habe: High Fantasy. Durch die Empfehlung einer lieben Freundin bin ich dann aber an diese Lektüre gekommen, und ich als für Neues offener Mensch, habe mir gedacht: "Okay, probier's halt mal aus...". Und was soll ich sagen? - Ich bin begeistert! Ich habe es nicht für möglich gehalten, an einer Geschichte, die von vorne bis hinten in der Realität so nie stattfinden könnte, Gefallen zu finden. Ich habe nicht erwartet, dass ich jemals Interesse für Wesen wie Elben, Feen, Amazonen, Dämonen, Gnomen, Goblins, Orks, Zentauren und allerhand anderer Bösewichte, entwickeln könnte. Und ich hätte nie gedacht von einer Art Kriegshandlung derart gefesselt zu werden. - Aber all das war der Fall! Die junge Autorin hat in ihrem Debütroman wahnsinnig sympathische Charaktere (Helden) geschaffen, die es sich zum Ziel gesetzt haben, gegen die größte, bedrohlichste und gefährlichste Macht, die Finsternis und ihre Schwarzen Truppen, zu kämpfen und als Sieger hervorzugehen. Wie ihnen das gelungen ist, also der Weg da hin, ist absolut lesenswert. Denn wie in jedem guten Buch muss es auch "die Bösen" geben, die hier für die nötige Spannung gesorgt haben. Ohne die ganzen Gefahren, die dem "Bund der Rebellen" auf ihrem Weg aufgelauert haben, und dem Ungewissen, das sie hinter jeder Ecke erwartet hat, wäre die Geschichte nicht ansatzweise so spannend gewesen. Ordentlich fesseln konnten mich die Kriegs- und Kampfszenen, die mich geradezu durch die Seiten fliegen haben lassen. Sogar der ein oder andere Lacher war mir vergönnt und auch die Liebe und das Gute kam nicht zu kurz. - Und diese tolle Mischung war der Grund, warum ich das Buch schließlich zufrieden beenden konnte. Für Liebhaber des Fantasygenres ein absolutes Muss. Und all jenen, die mit diesem Gerne nichts anfangen können, soll gesagt sein: nicht durchs Cover abschrecken lassen, denn der Inhalt ist das, was zählt. Es lohnt sich auf alle Fälle in diese fantasievolle, magische Welt einzutauchen.

    Mehr
    • 10
    Janine2610

    Janine2610

    14. November 2014 um 19:10
  • Rezension zu "DARDAMEN - Gefährten der Finsternis" von Chiara Strazzulla

    DARDAMEN - Gefährten der Finsternis
    walli007

    walli007

    13. November 2011 um 13:54

    Die Gefährten Der Halbsterbliche Lyannen ist nicht so besonders wohl angesehen bei den Ewigen. Die Ewigen sind die, die auf einmal da waren und schon ewig sind und noch ewig sein werden. Einzig in der Schlacht kann es ihnen bestimmt sein zu sterben. Und Lyannen ist eben ein Halbsterblicher. Da kann er noch so sehr der Liebling seines Vaters sein. Seine heimliche Liebe, die Königstochter Eileen, wird er nie freien können. Doch als Eilleen von der Finsternis, die man eigentlich besiegt glaubte, entführt wird, macht sich Lyannen auf, sie zu retten. Auf diesem Weg findet er treue Gefährten, die ihm in seinen Abenteuern beiseite stehen. Mal wieder ein klassisches Fantasy-Buch von einer sehr jungen Autorin für ein eher jugendliches Publikum. Doch auch ich als eher älteres Publikum fühlte mich durchaus angesprochen und gut unterhalten. Zwar hatte ich schon bei einigen Szenen und Beschreibungen ein wenig das Gefühl, dass es der damals 17jährigen Autorin noch etwas an Lebenserfahrung fehlte, denn hin und wieder bleibt das Geschriebene doch eher blass. Doch gerade auch in Anbetracht des jugendlichen Alters der Autorin ist doch ein insgesamt sehr spannendes und ansprechendes Abenteuer dabei herausgekommen, dass es sich zu lesen lohnt. Zwar erinnert das Konzept der Wanderung der Gefährten an den Herrn der Ringe, doch sollte man solche Vergleiche vielleicht nicht unbedingt anstellen, da das vorliegende Buch dann meiner Meinung nach nicht standhalten kann. Doch sieht man die Story einfach als unterhaltsame und gelungene Fantasy, kann man der jungen Autorin nur höchsten Respekt zollen für die hervorragende Leistung, die sie mit ihrem Werk vollbracht hat.

    Mehr
  • Rezension zu "DARDAMEN - Gefährten der Finsternis" von Chiara Strazzulla

    DARDAMEN - Gefährten der Finsternis
    Nazena

    Nazena

    20. October 2011 um 20:45

    Das Königreich der Ewigen wird erneut von der Finsternis angegriffen. Als die Kronprinzessin aus dem Palast entführt wird, entschließen sich der junge Halbsterbliche Lyannen und seine Freunde, die Prinzessin zu retten. Dabei durchwandern sie das halbe Königreich, treffen neue Freunde und müssen zahlreiche Gefahren bezwingen. Schließlich zeigt sich, das nicht das Blut, sondern der Mut einen Mann auszeichnet- und dass man selbst in tiefster Dunkelheit niemals die Hoffnung aufgeben darf, auch wenn der Gegner so schreckenerregend ist wie der Herr der Finsternis und eine Armee befehligt, die die ganze Welt überrennen könnte. Mein Leseeindruck: eher durchwachsen. Die Geschichte ist ein ziemlicher Herr der Ringe-Klon und strotzt nur so von Logiklücken. Z.B wandern die Gefährten durchs halbe Königreich, und zwar zu Fuß, obwohl Zeit ein entscheidender Faktor ist und der Feind sowieso weiß, dass sie kommen. Wären sie gleich auf dem kürzesten Weg mit Pferden zur Festung geritten, hätten sie sich eine Menge Ärger erspart. Alle Personen handeln die ganze Zeit unglaublich nobel, edel, heldenhaft und pathetisch. Allerdings wirken sämtliche Gefühlsregungen eher vorgespielt und sind für den Leser auch nicht wirklich verständlich. Mehrere Leute heiraten, die sich eigentlich gar nicht kennen- die "große Liebe" in wirklich 5 Minuten. Der angebliche Rebell hat keinen einzigen rebellischen Zug am Leib. Und wenn seine Haarfarbe so ein gewaltiges Problem ist- Haare färben sollte auch im Elbenreich angekommen sein. Der Pathos nervte mich beim Lesen besonders, man hatte den Eindruck, überzogen agierende Bühnendarsteller zu beobachten. Über weite Teile war das Buch auch nicht besonders spannend, sondern zog sich eher dahin. Viele wichtige Elemente, wie z.B. die Zentauren, wurden nicht erklärt, sondern einfach als gegeben in die Schlacht geworfen. Zum Schluss bleiben jede Menge offene Fragen, und ein etwas seltsames Ende. 700 Seiten Rumgerenne, und dann ist so plötzlich alles vorbei? Mich hat das Buch eher enttäuscht, aber da dies ein Debütroman ist und die Autorin bei Veröffentlichung gerade erst 17 war, gebe ich noch 3 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Frage zu "Die Gilde der schwarzen Magier, Die Trilogie" von Trudi Canavan

    Die Gilde der schwarzen Magier, Die Trilogie
    Tamara

    Tamara

    Hallo Leute :) Mal wieder ein Buch gesuchtet und viel zu schnell durchgelesen. Bin gerade also auf Entzug ;) Historischer All-Age Fantasy in 100% Fantasiewelt bevorzugt. ZB die Reihe "Die Gilde der schwarzen Magier" hat mich gefesselt. Irgendwelche Empfehungen? LG

    • 9
  • Rezension zu "DARDAMEN - Gefährten der Finsternis" von Chiara Strazzulla

    DARDAMEN - Gefährten der Finsternis
    Sunniva

    Sunniva

    09. February 2011 um 14:45

    Gie Prinzessin der Ewigen, Eileen, wird während des Krieges gegen die Finsternis entführt. Lyannen, ein Sohn des Letzten der Ersten, sieht sich dazu bestimmt, die Prinzessin, in die er unsterblich verliebt ist, zu retten. Mit seinem Bruder und einigen Gefährten macht er sich auf den Weg zum Kamof gegen die Finsternis, um die Prinzessin aus ihren Klauen zu retten. Das Buch zieht sich leider ziemlich. Ist zwar ganz gut geschrieben und lässt sich flüssig lesen, jedoch fehlt meiner Meinung nach ein Höhepunkt. Es baut sich über das ganze Buch hinweg Spannung auf, man erwartet ein spannendes Ende um letztendlich festzustellen dass in den letzten 2 - 3 Kapitel die Spannung umsonst war weil schon im Vorraus verraten wurde wie das Buch ausgeht. Das Buch hat mich etwas enttäuscht, hab mir mehr davon versprochen. Hätte ich das Buch nicht gewonnen, gekauft hätte ich es nicht!

    Mehr
  • Rezension zu "DARDAMEN - Gefährten der Finsternis" von Chiara Strazzulla

    DARDAMEN - Gefährten der Finsternis
    Schattenkaempferin

    Schattenkaempferin

    02. February 2011 um 11:24

    Das waren glückliche Zeiten, in denen es keinen Krieg gab und die Völker sich nicht vorstellen konnten, einander zu töten. Damals waren Ehen zwischen Sterblichen und Ewigen keine Seltenheit. In gegenseitigem Einverständnis legten die Völker die Grenzen ihrer Reiche fest und schufen die Allgemeine Sprache, damit alle einander verstehen konnten. Doch der Friede konnte nicht ewig halten, das wussten die Feen, die über die Grenzen der Zeit hinwegsehen konnten. (aus der Vorgeschichte, Seite 11) Ein Außenseiter wird zum Volkshelden, tritt allein gegen den bösen und mächtigen Feind an, befreit die schöne Prinzessin und rettet die Welt vor dem Untergang. Kurz gefasst könnte wohl jede Fantasy-Geschichte so lauten, auch das Debüt von Chiara Strazzulla bildet hier keine Ausnahme – nur dass der Held kein Außenseiter und er nicht allein gegen die Finsternis, die seine Welt in Gefahr bringt, stellen muss. Ein Bund aus anfänglich vier engen Freunden macht sich auf, um die Mission der Befreiung des Sterns von Dardamen – der einzigen Tochter des Königs – zu erfüllen. Auf ihrer Reise gesellen sich weitere Charaktere hinzu, darunter auch Kreaturen, die unter anderen Umständen selbst einen Krieg vom Zaun gebrochen hätten. Aber man hat ja den gemeinsamen Gegner, den es zu bekämpfen gilt, und die Rettung des Ewigen Königreiches steht natürlich im Sinne aller. Dass viel gekämpft wird, scheint von Vornherein klar, immerhin sagt schon der Klappentext, dass Krieg herrscht. Aber schon der in der nur wenige Seiten umfassenden Vorgeschichte wird von drei ganzen, schrecklich verheerenden, großen Kriegen berichtet, sodass der Leser sich fragt, was denn da noch kommen soll, um das zu übertrumpfen. Obwohl der Leser sofort ins Geschehen gezogen wird und der Roman von Anfang an begeistern kann, schafft die Autorin es leider nicht, diese Begeisterung über die achthundert Seiten andauernde Geschichte aufrecht zu erhalten. Schnell macht sich bemerkbar, dass es sich um einen Anfänger-Roman handelt, der sprachlich noch lange nicht ausgereift ist. Sich wiederholende Beschreibungen, immer wiederkehrende Aussagen, ständig gleiche Landschaftsbeschreibungen und wie erschöpft doch alle von der langen und anstrengenden Reise sind schmälern das Lesevergnügen spätestens ab ungefähr der Mitte des Buches. Dabei verwendet Strazzulla teilweise wirklich schöne Bilder und Beschreibungen, die allerdings mehr Eindruck hinterlassen würden, wenn sie nicht gehäuft aufträten. Und du kannst nicht hoffen, dass du die Welt verändern kannst. Manchmal musst du zulassen, dass die Welt dich verändert. (Seite 42) Auch die Charaktere sind sehr einseitig gestaltet – klar, die meisten gehören dem Volk der Ewigen an, die nichts anderes darstellen als bereits bekannte Elben. Hier liegt ein persönlich zu vergebener Pluspunkt verborgen: Obwohl für Fantasykenner schnell klar ist, dass es sich um Elben handelt, bekommt man wirkliche Gewissheit erst nach etwa 200 Seiten. Auch den Rest des Buches wird größtenteils am Ausdruck „Ewige“ festgehalten, was sehr angenehm ist. Besonders gut gelungen ist ein Part der Gegenseite, der Monsterdämon Scrubb – selbst in seiner menschlichen Gestalt schrecklich anzusehen, ungeheuer schlau und von Kindesbeinen an der beste Freund des scheinbar übermächtigen dunklen Parts in dieser Geschichte. Mit Scrubb hat Strazzulla einen, obwohl bösen, sehr sympathischen Charakter geschaffen, von dem sich gerne der eine oder andere Autor eine Scheibe abschneiden darf – so gestaltet man böse Charaktere! Alles in allem ist Dardamen – Gefährten der Finsternis ein gelungenes Debüt, das nicht unbedingt innovativ, aber doch sehr eigen ist. Schade, dass die Autorin gerade auf den letzten Kapiteln, wo sie mit einem großen Showdown noch mal viel rausholen könnte, zu schwächeln und sich auf den wenigen großen Szenen in den vorhergehenden Kapiteln auszuruhen scheint. Man sollte allen heiteren Dingen des Lebens ernst begegnen und allen ernsthaften mit höchster und ehrlichster Heiterkeit. (aus der Danksagung, Seite 799) Fazit: Dardamen – Gefährten der Finsternis hat alles, was ein typischer Fantasy-Roman beinhalten muss. Das macht ihn zu nichts Besonderem, das durch kleine innovative Ideen aus der Masse hervorsticht. Für das Debüt einer damals 17-Jährigen und seiner Zielgruppe aber definitiv sehr gelungen. Wertung: dreieinhalb Sterne Handlung: 3,5/5 Charaktere: 4/5 Lesespaß: 3,5/5 Preis/Leistung: 3,5/5

    Mehr
  • Rezension zu "DARDAMEN - Gefährten der Finsternis" von Chiara Strazzulla

    DARDAMEN - Gefährten der Finsternis
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    12. September 2010 um 15:13

    Die Ewigenprinzessin Eileen wird mitten im Krieg entführt und der Halbsterbliche Lyannen macht sich mit seinen Freunden auf die Suche nach ihr. Lyannen ist der Sohn vom letzten Ersten, dem Mann, der unzertrennbar mit der Hauptstadt Dardamen zusammenhängt. Auf Lyannes Reise begegnet er neuen Freunden, aber auch neuen Feinden. Der Bund der Rebellen wächst. Das Ende des Krieges steht bevor. Doch es ist nicht alles so wie es scheint... Der Schreibstil der jungen Autorin ist bemerkenswert. Er ähnelt ein wenig dem von Tolkien, ist aber bestimmt keine Nachahmung. Die Figuren sind alle sehr detailliert beschrieben und tragen alle eine Rolle in der Geschichte. Auch das Böse kommt nicht zu kurz. ich finde es gut, dass sich die Geschichte aus so vielen Perspektiven zusammen knüpft. Die Völker waren mir meistens schon bekannt und doch haben mich vor allem die Dämonen überrascht. Auch das mit den Amazonen, fand ich mal abwechslungsreich. Leider ist das Buch an manchen Stellen schon etwas langatmig, was sich aber dann in Grenzen hält, außerdem möchte man unbedingt wissen, wie es weiter geht. Das Cover erinnert mich ein wenig an den dritten Teil von Eragon. Ich würde sagen, Dardamen ist auf jeden Fall ein Buch für jeden Fantasy-Leser, egal welchem Alters. Er sollte nur die Ausdauer haben, die knapp 800 Seiten zu lesen. Ein Muss für jeden, der Herr der Ringe mochte und sich traut auch mal ein wenig aus dieser Ecke heraus zu kommen. Durch die vielen verschiedene Völker, ist das Buch auf jeden Fall ein Highlight!!

    Mehr
  • Rezension zu "DARDAMEN - Gefährten der Finsternis" von Chiara Strazzulla

    DARDAMEN - Gefährten der Finsternis
    Leserrezension2010

    Leserrezension2010

    25. August 2010 um 00:26

    K94 Dardamen von Chiara Strazzulla Kategorie: Kinder- und Jugenbuch DARDAMEN - Gefährten der Finsternis von Chiara Strazzulla Verlag: CBJ Seiten: 797 Preis: 19,95 Euro ISBN: 978-3-570-13741-3 Ich weiß, wir sind nicht mehr dieselben wie früher. Und doch mag auch ich nicht an das Geschwätz glauben, die Zeit der Helden sei vorbei. Wenn Frieden herrscht, findet man schwerlich heraus, ob und wo es sie gibt. Doch sobald ein Kampf ansteht, kommen die Helden hervor. Ich bezweifle, dass auch nur einer Eurer Generäle Held genannt wurde, ehe er dem Feind gegenübergestanden hat. Und so wird es ganz sicher auch irgendwo unter uns Helden geben, nur wissen wir noch nicht, wer sie sind. Lyannen wird von seinem Volk, den Ewigen, verachtet, weil er ein Halbsterblicher ist. Sein Vater ist der Hauptmann Dardamens und einer der ersten Ewigen, aber seine Mutter ist eine geborene Sterbliche und im Gegensatz zu seinen Geschwistern sieht man Lyannen diese Wurzeln an. Doch trotz dieser sozialen Ächtung führt er ein angenehmes Leben in Dardamen, der Hauptstadt des Ewigen Königreichs. Seine Freizeit verbringt er mit seinen besten Freunden Validen, Elfhall und Drymn, doch von ihnen wird er bald getrennt sein. Im Gegensatz zu Lyannen wurden sie alle im Heer der Ewigen aufgenommen, um gegen einen mächtigen Feind zu kämpfen. Nur Lyannen wurde abgelehnt, was für ihn schlimmer ist als jede Beleidigung und jede Ignoranz. Doch dies ist längst nicht das größte Problem, mit dem Lyannen zu kämpfen hat. Er hat sich in Eileen verliebt. Eine junge und tragische Liebe, die auf verlorenem Boden kämpft, denn Eileen ist die Prinzessin des Ewigen Königreiches, die ihrem zukünftigen Ehemann, den Königstitel in die Ehe mitbringt. Nie würden die Ewigen Lyannen, einem Halbsterblichen erlauben König zu werden. Aber als sich ein großer Schatten über Dardamen ausbreitet, kann Lyannen beweisen wie viel er wert ist. Der Herr der Finsternis, der Führer des dunklen Heeres das gegen Dardamen marschiert, ist ein schrecklicher Gegenschlag gelungen. Er hat Eileen entführt. Der Stern der Ewigen muss gerettet werden und so macht sich Lyannen mit seinen Freunden auf die Frau zu retten, die er über alles liebt. Gleichzeitig, viele Meilen von Dardamen entfernt, überquert der junge Sylman die Grenze zu den Unbekannten Ländern, die noch nie ein Ewiger betreten hat. Er begleitet einen alten Ewigen, den alle nur den Einsamen nennen. Denn er hat alles verloren, was ihm einst was bedeutete und so zog er sich in die Wildnis zurück, um sein einstiges Leben zu vergessen. Seitdem führt er ein Leben im Verborgenen und wurde selbst zur Legende. Doch vor dreihundert Jahren vertraute ihm das Schicksal den jungen Sylman an, um den er sich fortan kümmerte. Für Sylman ist der Einsame wie ein Vater, Freund und Mentor zugleich und nie würde er von seiner Seite weichen. Doch dann offenbart ihm der Ewige sein Schicksal und Sylman muss den Weg gehen, der ihm vorbestimmt wurde. Denn ohne ihn ist das Reich der Ewigen vielleicht dem Untergang geweiht. „Dardamen“ ist ein High Fantasy Spektakel der Extraklasse. Der Leser findet sich in einer Welt wieder, die ihm vollkommen neu ist und erfährt nach und nach mehr über seine Bewohner, seine Vergangenheit und das Leben in dieser fremden Umgebung. „Dardamen“ bietet ganz große Unterhaltung und schafft es seinen Leser für viele Stunden zu fesseln. Jeder der High Fantasy liebt wird von der Geschichte um die Ewigen begeistert sein, allerdings dürfte es Unerfahrenen einige Schwierigkeiten bereitet, da das Buch einiges von seinem Leser fordert und volle Aufmerksamkeit nötig ist um den vielen Handlungssträngen zu folgen. Die Idee hinter „Dardamen“ mag nichts Neues sein, aber ist trotzdem genial und lässt das Herz höher schlagen: Eine spannende, fantasiereiche und abenteuerliche Quest junger und alter Helden, bei der nichts weniger auf dem Spiel steht, als das Leben der freien Völker und das Schicksal der Welt. An der Handlung ist nicht viel auszusetzen, wenngleich leichte Kritikpunkte durchaus auffallen. Die Idee selbst ist nicht zu bemängeln, da sie mich vollkommen begeistern konnte. Ich liebe es in fremde Welten abzutauchen und kam in dieser Geschichte voll auf meine Kosten. Allerdings scheitert die Autorin an ihrem Bösewicht, von dem ich wirklich enttäuscht war. ‚Die Finsternis’ war mir persönlich zu langweilig, da hätte ich mir einen tiefgründigeren und interessanteren Feind gewünscht und nicht einfach jemand bzw. etwas, das einfach nur böse ist, ohne irgendwelche Grautöne. Jedoch konnte ich diesen kleinen Kritikpunkt schnell vergessen, was an dem großen Ideenreichtum von Chiara Strazzulla liegt. Sie hat eine vollkommen neue Welt entworfen, mit vielen facettenreichen Völkern und einer detailreichen Vergangenheit. Die Handlung wird aus den Perspektiven von vielen verschiedenen Charakteren erzählt. Dem stehe ich noch immer recht zwiespältig entgegen. Selbstverständlich wird ein großer Teil der Geschichte aus der Sicht von Lyannen und Slyman erzählt. Jedoch kommt fast jeder weitere wichtige Charakter ebenfalls irgendwann einmal an die Reihe. So gibt es Abschnitte aus der Sicht von Vandriyan, Ventel, Tyke, Eileen, Scrubb, dem Einsamen und so weiter. Auf der einen Seite verstehe ich durchaus den Gedanken dahinter. Durch die vielen verschiedenen Sichtweise konnte der Leser einen besseren Überblick über die Geschichte erlangen und konnte die Handlung aus jeder Sicht verfolgen, die dann erst am Ende zusammengeführt wurden. Jedoch denke ich, dass es gerade für einen Neuling in dem Bereich Fantasy eine Tortur sein dürfte. Mir hat ihre Erzählweise gut gefallen, aber ich befürchte, dass sie auch viele Gegner findet. Wirklich bewundernswert finde ich, dass man anfangs das Gefühl nicht los wird, dass die Autorin ihre Handlungsstränge selbst nicht unter Kontrolle hat und sie wohl nie zusammen führen kann. Aber genau dies tut sie und man kann das Ergebnis nur gelungen nennen. Ich hatte viel Spaß die Handlung aus so vielen Sichten mitzuerleben und sehe es persönlich daher auch als großen Pluspunkt an. Ohne die vielen verschiedenen Perspektiven wäre der Geschichte sicher einiges verloren gegangen. Durch die vielen verschiedenen Sichtweise lässt sich nur schwer sagen, wer als Haupt- und Nebencharakter anzusehen, da die Grenzen oft verschwimmen. Was die Protagonisten angeht habe ich leider einige Kritikpunkte. Chiara Strazzulla bombardiert ihre Leser mit einer Unmenge an verschiedenen Charakteren. Jeder noch so unwichtige Nebencharakter erhält seinen Namen und gerade am Anfang musste man sich erstmal darauf einstellen immer mehr Namen geliefert zu bekommen, die man sich merken muss. Nicht gerade erleichtert hat dies die Tatsache, dass einige Namen kaum vom anderen zu unterscheiden waren. So hatte selbst ich teilweise Momente, in denen ich erstmal nachdenken musste, wer jetzt eigentlich an der Handlung beteiligt ist. Nicht zuletzt durch den Klappentext und die etwas häufigere Sichtweise, sticht Lyannen als Hauptcharakter durch. Und hier gab es ebenfalls ein kleines Phänomen zu melden, mit dem ich selten zu kämpfen habe und das mir einiges abverlangt hat. Ich konnte mich mit dem Hauptcharakter einfach nicht anfreunden. Lyannen ist verzogen, selbstsüchtig, bemitleidet sich selbst und nervt teilweise gewaltig. Ich weiß nicht, ob dies wirklich von der Autorin beabsichtig war, da sich wohl niemand gerne mit einem unsympathischen Helden quält. Doch wenngleich Lyannen und ich sicherlich nie Freunde werden, konnte Chiara Strazzulla mich durch ihre anderen Charaktere mehr als besänftigen. Die restlichen Protagonisten konnten nämlich umso mehr glänzen. Sylman und der Einsame waren für mich ein echtes Highlight und auch Tyke habe ich sofort ins Herz geschlossen. Der heimliche Star war für mich Rabba Nix, der mich immer wieder zum lachen gebracht hat. Er war urkomisch und unglaublich liebenswert. Scrubb fand ich ebenfalls sehr faszinierend und habe mich immer gefreut, wenn wieder ein Abschnitt aus seiner Sicht kam. Und ohne zuviel verraten zu wollen…wie es für ihn am Ende ausgeht, hach, da hat Chiara Strazzulla mich noch mal dazu gebracht ihr Lyannen zu verzeihen. Die Protagonisten sind liebenswert und einzigartig, sie sind mir ans Herz gewachsen und das hätte ich mir auch bei Lyannen gewünscht. Ein wichtiger Teil ist die Sprache, der ich mich als nächstes zuwenden möchte. Ich war anfangs etwas schockiert, weil ich das Gefühl hatte, dass Chiara Strazzulla schamlos versucht Tolkiens wunderbare Schreibweise zu imitieren, woran jeder Autor nur scheitern kann. Das Gefühl wurde ich auf den ersten Seiten nicht los, aber glücklicherweise hat sich dies nach einiger Zeit gebessert und irgendwie schien sie mehr und mehr zu ihrem eigenen Stil zu finden. „Dardamen“ lässt sich, wenn man erstmal drin ist, sehr angenehm lesen. Es fesselt und an bestimmten Punkten kann man nicht mehr aufhören zu lesen. Man muss jedoch Durchhaltevermögen zeigen, weil es wirklich seine Zeit dauert, bis man im Roman drin ist. Alles in einem, dürfte auffallen, dass ich durchaus zu den meisten Punkten kleine Kritikpunkte hatte. Allerdings möchte ich trotzdem eine Empfehlung für „Dardamen“ aussprechen. Schlichtweg, weil Chiara Strazzulla es trotz dieser negativen Aspekte geschafft hat, mir „Dardamen“ nahe zu bringen. Es hat mir Spaß gemacht das Buch zu lesen und ich werde es eines Tages gerne ein weiteres Mal in die Hand nehmen um in die Welt der Ewigen zurückzukehren. Ich habe mit den Charakteren mitgefiebert und war gespannt wie es weitergeht. Die Umsetzung mag nicht perfekt sein, aber dies konnte durch die vielen guten Seiten dieses Romanes wieder ausgeglichen werden, sodass ich schlussendlich nur sagen kann, dass „Dardamen“ auf jeden lesenswert ist. Der Roman ist jedoch, wie erwähnt, der High Fantasy zuzuordnen. Wer solch Romane liebt, dem kann ich nur raten, sich „Dardamen“ augenblicklich zu kaufen. Man muss anfangs etwas Durchhaltevermögen zeigen, aber man wird wirklich belohnt. Einige Charaktere sind wahre Highlights und die Story sprüht nur so vor Ideenreichtum. Wer mit Fantasy allgemein nicht viel anfangen kann, sollte um „Dardamen“ einen großen Bogen machen. Gleiches gilt auch für Leser, die sich in dem Genre noch nicht auskennen oder schnell überfordert sind, wenn einem mehrere fremde Namen begegnen. Fantasy Liebhaber werden aber sicherlich nicht enttäuscht. Daher also eine zweigeteilte Empfehlung. Dieses Buch ist wirklich nur etwas für Leser, die dieses Genre lieben und bereits Erfahrungen gesammelt haben. Als möchte ich noch kurz auf das Cover zu sprechen kommen. Es ist ein absoluter Blickfang, da wird mir bestimmt keiner widersprechen. Dem Cover ist es auch zu verdanken, dass ich dieses Buch sehr schnell in den Händen hielt, als ich es zum erste Mal sah. Ich habe einigen Kritiken entnommen, dass sie dieses Cover als unpassend empfinden. Dem möchte ich nun absolut widersprechen. Das Cover ist wirklich genial und absolut passend. Um den Zusammenhang zwischen dem Cover und dem Buch zu verstehen, muss man das Buch jedoch wirklich zu Ende gelesen haben…dann ergibt alles ein Sinn. Ich war von der Wahl des Covers sehr begeistert und schließe daher meine Rezension auch mit einem Zitat aus dem Buch ab, welches sich auf die Person bezieht, die auf dem Cover zu sehen ist. Er kannte diese Flamme, obwohl er ihr niemals einen Namen hatte geben können. In gewisser Weise hatte sie, wenn auch im Verborgenen, schon immer in seiner Brust gelodert, schon seit seiner Geburt. Ohne es zu wissen, spürte er, dass sie da war. Er konnte mit allen Flammen der Welt dort draußen spielen, weil er wusste, dass in ihm eine innere Flamme brannte, die seine Seele verzehren konnte. Und das war die Flamme, deren Name er trug. Er wusste es noch nicht, doch diese Flamme war Rebellion. FAZIT High Fantasy der Extraklasse! Der Roman glänzt vor lauter Ideenreichtum, behandelt das allzeit beliebte Thema gut gegen böse und überzeugt dabei durch sehr interessante und liebenswerte Charaktere. Trotz einiger Kritikpunkte kann „Dardamen“ letztendlich doch überzeugen. Lesenwert und absolut zu empfehlen, aber nur für Leser, die dieses Genre wirklich lieben, da dieser Roman hohe Ansprüche an seine Leser stellt. NOTE 8,5 / 9 Punkten

    Mehr
  • Rezension zu "DARDAMEN - Gefährten der Finsternis" von Chiara Strazzulla

    DARDAMEN - Gefährten der Finsternis
    oOCrimsonRoseOo

    oOCrimsonRoseOo

    03. May 2010 um 19:46

    Dardamen erzählt die Geschicht einer von Krieg heimgesuchten Stadt, dessen Prinzessin vom machthungrigen Herrn der Finsternis geraubt wurde. Der Außenseiter Lyannen und seine Freunde müssen auf eine vermeintlich gefährliche Reise gehen und die gefallene Schönheit retten ... Dies ist buchstäblich eines der schlechtesten Bücher die ich je gelesen habe. Die Handlung orientiert sich sehr stark an HdR und ist dabei sehr langweilig und klischeehaft umgesetzt worden. Die meisten Dialoge könnten einem Märchenbuch entnommen sein und sind eher wenig anspruchsvoll. Leider ist die Idee vom Außenseiter der sich die Gunst der Prinzessin erkämpft schon so durchgearbeitet, dass dies wirklich nur noch langweilt. Bereits am Schreibstil erkennet man, dass die Autorin noch sehr jung ist und noch nicht viel Erfahrungen hat im Schreiben von Büchern. Was auf gut 800 Seiten zu einer reinen Qual für einen anspruchsvollen Leser geworden ist, hätte man auf gut 100 Seiten wesentlich besser zusammenfassen können. So wären uns unnötige Details erspart geblieben, die im Endeffekt nichts mit dem Happy End zu tun haben.

    Mehr
  • Rezension zu "DARDAMEN - Gefährten der Finsternis" von Chiara Strazzulla

    DARDAMEN - Gefährten der Finsternis
    Blackvelvet

    Blackvelvet

    21. February 2010 um 19:14

    So, der dicke Schinken (797 Seiten) ist durch. Das Glück der Ewigen steht auf der Kippe. Die Tochter des Königs ist vom Feind, die Finsternis, entführt worden. Nun ist es an der Zeit das die jungen Ewigen (300 Jahre) das sie sich auf machen Eileen zu retten. Lyannen und seine Freunde machen sich auf den Weg als "Der Bund der Rebellen" um sie zu retten. Doch der Weg ist gesäumt von Kampf und neuen Gefährten sowie die Erfüllung von Prophezeihungen und Verrrätern. Um ehrlich zu sein, hat es zuviel mit "Herr der Ringe" gemein. Es ist mit Sicherheit kindgerechter geschrieben, aber man hätte es auch kürzer gestalten können. Es hat mich viel Kraft gekostet es wirklich zu Ende zu lesen. Es ist ganz sicher eine wahre Freude für jeden "Herr der Ringe Fan"!!!!

    Mehr
  • Rezension zu "DARDAMEN - Gefährten der Finsternis" von Chiara Strazzulla

    DARDAMEN - Gefährten der Finsternis
    JuliaO

    JuliaO

    26. November 2009 um 13:47

    An sich schon ganz nett. Teilweise ziemlich angelehnt am HdR. Man merkt durchaus ab und an, dass es von einem Teenie geschrieben worden ist - aber alles in allem zufriedenstellender Fantasyschmöker ;)

  • weitere